zu wenig Magensäure

  • Hallo zusammen,


    mich würde interessieren, ob einige von euch auch Probleme mit zu wenig Magensäure haben. Falls ja, wie sich das bei euch äußert und was Abhilfe schaffen kann.
    In einigen Threats habe ich schon Hinweise dazu gelesen, im Zusammenhang mit dem intrinsic factor und Vit B12-Injektionen anstelle von oraler Einnahme.


    Mir macht die geringe Magensäure ganz schön zu schaffen:


    * unangenehmer Druck im Oberbauch (die Bügel vom BH sind dann manchmal unerträglich)

    * Gefühl, dass mir ein Stein im Magen liegt

    * Blähungen besonders nach der Hauptmahlzeit

    * rissige Zunge

    * Gefühl, dass Nähr-/Vitalstoffe nicht da ankommen, wo sie hin sollen


    Angst macht mir besonders, dass ich trotz ausreichendendem Essen zum Abnehmen neige


    Was ich bisher dagegen tue:


    * nichts mehr zum Essen trinken

    * ausgiebig kauen

    * Vit B12 sublingual
    * Bindemittel, Nems entsprechend der Vorschläge im Forum (ausführlich in meinem Threat aufgelistet)

    * Arbeiten an meiner Stresstoleranz

    * es hilft mir, wenn ich ab dem späten Nachmittag nichts mehr esse, damit etwa 12-13 Std Abstand zur Nahrungsaufnahme am nächsten Tag liegen. Aber das fällt mir irre schwer.


    Ich bin gespannt, ob es manchen von euch ähnlich geht. Und falls ja, was euch hilft.


    LG, Juna

    "Sorge für deinen Körper, dass deine Seele Lust hat darin zu wohnen." Teresa von Avila

  • ich habe zum Glück kein Problem mit der Magensäure...

    Habe allerdings festgestellt das gerade fettes Essen (ich weiß nicht besonders gesund) meinen Magen ganz schön fordert...

    Da hilft mir zusätzliches vitamin c...

    Keine Ahnung wieviel du davon bereits nimmst?

  • Hallo Juna,


    ich kenne das Problem mit zu wenig Magensäure nicht, denke aber, dass Bitterstoffe, also Cicoria, Radicchio, Artischocken etc. helfen Magensäure zu produzieren. Ich habe z.B. auch einen Tee mit Bitterkräuter.

    Ausserdem sollte auch der Leberzauber einen Einfluss darauf haben.



    LG Venice

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Hast Du schon mal was von Betaine HCL gehört?

    Ansonsten wäre ja auch Vit.C ein guter Säure"ersatz".


    LG Auge

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo :Wink:,


    danke für eure Antworten.


    Mit Vitamin C bin ich bei 4 g Ascorbinsäure + 1 g liposomales Vit C. Mehr traue ich mich gerade wegen meines Magens nicht.

    Nach zusätzlichen Bitterkräutern (also zu Leberzauber) habe ich schon Ausschau gehalten und das hier gefunden:

    https://www.salus.de/de/marken…o-leber-tonikum-01001749/

    Wie findet ihr das?

    Chicoree versuche ich ganz oft zu essen. Radicchio werde ich jetzt mehr beachten.

    Gut, dass du, Augenstern, Betain-HCL erwähnst. Ich wusste nicht so recht ob ich es mir gleich bestellen sollte. Dann mache ich das mal.

    @Fussel, weshalb hast du Vit B12-Injektionen gewählt? Dachte, die würde man bei perniziöser Anämie bzw. Problemen mit dem intrinsic factor nutzen.


    LG, Juna

    "Sorge für deinen Körper, dass deine Seele Lust hat darin zu wohnen." Teresa von Avila

  • mein b12 Spiegel lag trotz 2 täglicher Einnahme morgens und abends in eine Bereich der eher mau als gut war..


    Darum nun alle 5 Wochen eine spritze ... blutwert kommt nun langsam in einen Bereich der passt...


    Die Ascorbinsäure würde deinem Magen helfen... bezüglich mehr Magensäure..

    Magensäure hat einen ph von 3 ... Ascorbinsäure um die 4

  • Hallo Juna,


    hattest du denn schon mal mehr Ascorbinsäure ausprobiert? 4g erscheint mir auch noch recht wenig. Vielleicht hilft es ja.



    Zusammensetzung lt. Packungsangabe



    Wässriger Pflanzenauszug* (19 %) (aus Artischockenblättern*, Brennnesselblättern*, Löwenzahnblättern*, Melissenblättern*, Ingwer*, Kardamomen*), Mangopüree*, Orangensaftkonzentrat*, Wasser, Kokosblütenzucker*, Reissirup*, Agavensaftkonzentrat*, Acerolasaftkonzentrat* (4,3 %), Mariendistelfrüchte-Trockenextrakt* (3,6 %), färbender Auszug* (aus Karotten*, Johannisbeeren*, Äpfeln*), natürliches Mangoaroma, Stabilisator (Guarkernmehl und Xanthan), natürliches Orangenaroma*.

    *) Aus ökologischem Landbau.


    Ich habe mir mal die "Zutaten" angeschaut. Verträgst du das alles? Mango, Orange, Äpfel... Ich frage nur, weil du doch Probleme mit Fruktose hattest, oder?


    Ich drücke dir die Daumen, dass du das auch noch in den Griff bekommst.


    LG Finchen

    Probleme, die man konsequent ignoriert, verschwinden nur, um Verstärkung zu holen.

  • Juna,

    aus meiner Sicht sind in dem Saluspräparat zu viele Süßanteile drin. Ich würde es nicht nutzen.

    Versuche doch, erst mal mehr Vit.C.

    Dann gibts da noch irgend einen Natrontest, weiß nicht mehr, wie das funktioniert. Da kann man feststellen, ob Magensäure fehlt.

    Aber ich hab keine Ahnung mehr, wie das war. Dr. Gugel kennt sich vielleicht aus???


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo zusammen,


    hattest du denn schon mal mehr Ascorbinsäure ausprobiert? 4g erscheint mir auch noch recht wenig.

    Zu den 4 g nehme ich ja noch 1000mg liposomales Vit C. Wenn ich nicht falsch gerechnet habe entspricht dies dann etwa 10g täglich. Ich lass dan mal das liposomale weg und nehme mehr Ascorbinsäure.

    aus meiner Sicht sind in dem Saluspräparat zu viele Süßanteile drin. Ich würde es nicht nutzen.

    ich habe mir mal die "Zutaten" angeschaut. Verträgst du das alles? Mango, Orange, Äpfel... Ich frage nur, weil du doch Probleme mit Fruktose hattest, oder?

    überzeugt - in den Aromen und der Färbung von Mango, Äpfel etc. ist zwar keine Fruktose drin, aber die Acerolakirschen haben mich auch stutzig gemacht.


    Dann gibts da noch irgend einen Natrontest

    da suche ich mal. Natron habe ich immer im Haus...


    Woran erkennt man denn eigentlich, ob es zu viel oder zu wenig Magensäure ist?

    Das ist sicher nicht immer ganz eindeutig. Bei mir spricht vieles für zu wenig:

    die Verdauungsbeschwerden kurz nach dem warmen Essen; mein Alter; die spürbar verringerte Motilität (Essen liegt schwer im Magen); Vit B12-Mangelsymptome trotz Supplementierung (oral).


    Zudem kommt bei mir sicher noch hinzu, dass ich nicht mehr so gut riechen kann. Dann läuft auch nicht mehr "das Wasser im Munde zusammen", wenn das Essen duftet. Und infolge werden die Becherzellen in der Magenschleimhaut nicht genügend angeregt Magensäure zu produzieren.


    Danke für eure Tipps.:Kiss:

    Vermutlich bin ich alleine hier davon betroffen :TraurigesJa:.


    LG, Juna

    "Sorge für deinen Körper, dass deine Seele Lust hat darin zu wohnen." Teresa von Avila

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Haarausfall, ist hier jemand, bei dem er aufgehört hat? 143

      • Heike75
    2. Antworten
      143
      Zugriffe
      52k
      143
    3. suza

    1. HPU Therapie 45

      • milkalotte
    2. Antworten
      45
      Zugriffe
      11k
      45
    3. Venice

    1. Hashimoto und Muskelschwäche?! 33

      • Vani
    2. Antworten
      33
      Zugriffe
      10k
      33
    3. pampelmuse

    1. Krebsprävention 98

      • Anas22
    2. Antworten
      98
      Zugriffe
      9,6k
      98
    3. Augenstern

    1. zu wenig Magensäure 50

      • Juna
    2. Antworten
      50
      Zugriffe
      8,8k
      50
    3. Juna