Hashimoto und Muskelschwäche?!

  • Hallo zusammen!


    Ich bin momentan etwas verzweifelt. Bei mir wurde jetzt mittels Beckenboden MRT eine starke rektale Beckenbodeninsuffizienz diagnostiziert, auf deutsch ich kann meinen Stuhlgang sehr schlecht halten weil die Muskulatur zu schwach ist. Es muss (wenn es nicht besser wird) operiert werden. Die Ärzte wirken genauso ratlos wie ich selbst. Ich bin gerade mal 34, habe keine Kinder zur Welt gebracht, bin schlank und mache regelmäßig Yoga und Krafttraining (angeleitet und in keiner extremen Form). Ich versuche herauszufinden wo das her kommt und forsche in alle Richtungen.....kann es irgendwie mit Hashimoto zu tun haben? Oder mit der jahrelangen (mittlerweile 13 Jahre) Einnahme von Euthyrox?? Gibt es Jemanden hier mit einer ähnlichen Symptomatik?? Hat Hashimoto oder Schilddrüsenmedikamente Einfluss auf die Muskulatur?? Ich wäre so dankbar für Hinweise und Tipps!!!! Danke schon mal im Voraus!


    Liebe Grüße,


    Vanessa

  • Ich kann Dir da zwei Sachen raten:


    1. lasse dich mal von einem echt guten Chiropraktor (nicht Chiropraktiker!!!) untersuchen und behandeln


    2. Beschäftige Dich mal mit der Cantienica-Methode . Dazu gibt es Kurse, Einzelbetreuung, Bücher und auch Videos auf Youtube.


    Natürlich haben die SD-Hormone Einfluß auf die Muskulatur!!

    Wie sehen denn Deine neuesten Werte aus?

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Augenstern,


    danke für deine Rückmeldung!!!


    1. lasse dich mal von einem echt guten Chiropraktor (nicht Chiropraktiker!!!) untersuchen und behandeln

    Oh das ist ein guter Hinweis, ich mache mich mal schlau. Hast du selbst Erfahrung mit Chiropraktoren?



    2. Beschäftige Dich mal mit der Cantienica-Methode . Dazu gibt es Kurse, Einzelbetreuung, Bücher und auch Videos auf Youtube.

    Den Tipp hattest du mir letztes Mal auch gegeben und ich habe mir Videos dazu angeschaut. Mache jetzt auch regelmäßig zwei Mal die Woche Cantienica, könnte aber definitiv noch mehr sein...


    Natürlich haben die SD-Hormone Einfluß auf die Muskulatur!!

    Wie sehen denn Deine neuesten Werte aus?

    Es hat sich nicht viel verändert. Meine neuesten Werte:


    Werte vom 10.01.2020:

    TSH : < 0.01 - (Norm 0.27-4.2)

    FT3 : 2,54 22,5 % (Norm 2.0-4.4)

    FT4 : 1,54 58,2 % (Norm 0.9-2.00)


    Seit der Besprechung der Werte bin ich von Euthyrox 88mg runter auf 81,5mg. Ich nehme jetzt morgens 44 mg und abends 37,5mg. Die 88mg Euthyrox ist das maximale bei mir, nehme ich mehr bekomme ich Überfunktionssymptome!

  • Vani, Dein fT3 ist unter aller ...

    Da geht nix merh in den Muskeln.

    Wundert mich, dass Du Deine Gedanken noch beisammen hast.


    Bitte lasse mal checken nach Deiner Senkung, wo das fT3 jetzt steht.


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Ich möchte jetzt noch ein Hormonprofil machen lassen! Habe auch gelesen, dass ein schwacher Beckenboden mit Hormonveränderungen zusammen hängen kann! Kannst du mir nochmal sagen welche Werte alle wichtig sind beim Hormonprofil?

  • Vani, Dein fT3 ist unter aller ...

    Da geht nix merh in den Muskeln.

    Wundert mich, dass Du Deine Gedanken noch beisammen hast.


    Bitte lasse mal checken nach Deiner Senkung, wo das fT3 jetzt steht.

    Augenstern mein FT3 war innerhalb der letzten 15 Jahre noch nie höher als 32 %! Das war das höchste, was ich je gemessen wurde! Also meinst du ich sollte Thybon nehmen? Ich hab solche Angst vor noch Nebenwirkungen von Medikamenten, dass ich mich noch nicht zu Thybon durchringen konnte!

  • Ja alles etwas durcheinander....habe deinen Beitrag auch noch kommentiert. Kannst du mir die Frage in Bezug auf Thybon noch beantworten?


    Liebe Grüße :Danke:

  • Wenn das meine Werte wären, hätte ich schon längst Thybon probiert. :zwinkern:


    Schreibe mal genau auf, was Du jetzt alles nimmst und machst, damit es Dir besser geht.

    Dann kann ich mehr dazu sagen.

    Also auch, wie die Ernährung jetzt aussieht und welche Nems Du nimmst.

    Nicht vergessen, die Inhaltsstoffe der Nems anzugeben, die spielen eine entscheidende Rolle.


    Ach so, ja, ich habe super Erfahrungen mit einem Chiropraktor gemacht!

    Hatte ich noch vergessen, Dir zu antworten.


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Augenstern,

    Wenn das meine Werte wären, hätte ich schon längst Thybon probiert. :zwinkern:

    Okay dann sollte ich das wohl doch mal versuchen. Ich habe sogar eine Packung Zuhause rum liegen, weil ich schon mal ein Rezept dafür bekommen hab, mich aber dann nicht getraut hab es anzufangen :-( Also rein theoretisch könnte ich morgen schon damit anfangen, aber ich denke ich warte noch bis zur nächstem Blutabnahme. Was muss ich beachten bei Thyboneinnahme?



    chreibe mal genau auf, was Du jetzt alles nimmst und machst, damit es Dir besser geht.

    Ich mache schon Einiges würde ich sagen....ich ernähre mich zucker- und glutenfrei. Morgens meistens Porrige mit Hafer oder Hirse, Obst, Bananenbrot, Omlette oder glutenfreie Pancakes. Mittags und abends Gemüse, Reis, Hülsenfrüchte, Salat, ab und zu Fleisch oder Fisch. Zwischendurch oder auch zu den Mahlzeiten Nüsse und Samen. Ich verwende allgemein viele Nüsse und Kokos, wenn es um die Essenszubereitung geht. Versuche Milchprodukte so gut es geht zu vermeiden.


    Ich mache jeden Morgen eine kleine Yogaeinheit und geh zweimal die Woche ins Fitnessstudio. Was ich aktuell noch versuche sind Kälteduschen am Morgen, um Energie zu bekommen.


    An NEMS nehme ich aktuell:

    5x Woche Folsäure (Folat) Quatrefolic von Sunday natural

    2x die Woche B-Komplex Forte von Nature Love

    Jeden Tag 2x Zeolith - Entsäuerungsmix mit 80% Zeolith 20 % Bentonit (einmal Vormittag und einmal abends)

    1x täglich Mönchspfeffer von Kurkraft

    1x täglich 25mg Zink Bisglycinat von nature

    1x täglich Kupfer 2mg von greenfood

    1xtäglich Probiotika Florapur Kulturen Komplex mit Lebendkulturen und Inulin

    1xtäglich Vit D3 + K2 Tropfen mit MCT Öl 4000 I.E.

    1x täglich Magnesium Komplex von Nature Love mit 5 verschiedenen Magnesiumverbindungen


    Ich achte bei allen NEMS drauf, dass keine Zusatzstoffe drin sind und dass sie bioverfügbar sind.


    Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende....also das Einzige, was ich noch nicht probiert habe sind Thybon und Jod.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Wer hat welche Symptome bei Steigerung von LT bzw. Thybon? 7

      • Venice
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      1,9k
      7
    3. Augenstern

    1. Zeckenbiss 3

      • Fussel83
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1,2k
      3
    3. steffi73

    1. HPU Therapie 45

      • milkalotte
    2. Antworten
      45
      Zugriffe
      7,6k
      45
    3. Venice

    1. Hashimoto und Muskelschwäche?! 32

      • Vani
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      6,2k
      32
    3. Mekendra

    1. Krebsprävention 41

      • Anas22
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      4k
      41
    3. Venice