Beiträge von Augenstern

    Habe mir dafür jetzt Rhodiola und Adrenal Cortex gekauft. Das wurde mir von einer Nebennierengruppe bei Facebook empfohlen. Wenn euch dazu etwas anderes in den Sinn kommt gerne sagen

    Hm, da im Grunde nciht abgeklärt ist, was mit der Nebenniere los ist, würde ich sie nicht antreiben.

    Bei Nebennierenschwäche braucht sie Ruhe und Unterstützung mit den Hormonen, die sie normalerweise herstellt. Trittst Du ihr an Hand der o.g. Mittel aber ins Kreuz, dann tut ihr das nicht gut!


    Wie waren denn die Werte? Innerhalb der Norm heißt nicht, dass es gut ist! Grad bei Cortisol ist dieses Vorgehen sehr problematisch.

    Wie lange sollte ich das mit dem binden etc machen? Vermutlich dann auch noch länger bis ich dann hoffentlich noch die zweite LT Erhöhung bekomme richtig?

    Hast Du HPU schon in Arbeit?

    Bindemittel brauchen viele für mindestens 2 Jahre. Man kann mal ne Woche das eine oder andere pausieren und schauen, wie es läuft.

    Aber bevor nicht alles gut und rund läuft, würde ich nicht komplett aufhören.

    Auch, wenn Du dann prinzipiell aufhörst, macht es Sinn 3-4x im Jahr das Binden kurmäßig zu machen.


    LGA

    Das Gestagen verhindert mehrheitlich nicht den Eisprung."

    In den Waschzetteln div. Hormone und Hormonderivaten wird gern sehr verschwommen geschrieben, sogar falsche Begriffe werden genutzt.

    Wenn hier steht "mehrheitlich", heißt das leider nicht, dass es doch Einfluß auf den Eisprung hat.


    Und wer sich mal mit diesem Thema intensiv auseinander setzt, wird zu dem Schluß kommen, dass alles dran gesetzt wird, diesen Hormonderivat-Betrug zu vertuschen.


    Darüber gab es mal einen interessanten Bericht im BR

    https://www.br.de/radio/bayern…onspirale-mirena-100.html


    Ob Deine Grundbeschwerden letztendlich Beschwerden der Menopause sind, weiß ich nicht.

    Da spielt sicherlich noch mehr mit rein. An Hand von den vorgeschlagenen Werten kann man dann schon einiges erkennen.

    Nö, die Hormonspirale hat den Eisprung nicht unterdrückt, deshalb war die nicht der Grund für einen eventuellen Progesteronmangel.

    Wie kommst Du darauf?

    Was enthielt denn Deine Hormonspirale?


    Aber den Gyn werde ich beim nächsten Besuch mal fragen, was sonst ein eindeutiges Zeichen für den Eintritt in die Wechseljahre sein könnte.

    Wechseljahre (Mehrzahl) gehen schleichend von statten und können schon ab Mitte 30 anfangen. Aber mit Spirale hast Du das sowieso nicht gemerkt.

    Blutungen werden meistens nicht weniger, sondern stärker, weil sich Progesteronmangel einschleicht.

    Der große Umbruch ist die Menopause, also, wenn keine Blutung mehr statt findet.

    Die beiden Begriffe darf man nicht verwechseln.


    In Deinem alter haben die Wechseljahre allemal begonnen, die dauern ca. 7 Jahre.

    Moin Liszt!


    Ja, das ist durchaus möglich, dass Du so runter bist durch diese menschenfeindlichen Medikamente!


    Was Du aber jetzt machen kannst, um Dich gut auf Osnabrück vorzubereiten, ist, Dich mit Reinigung Deines Körpers zu beschäftigen und die Dinge umzusetzen.

    Dazu diesen Beitrag bei HC durcharbeiten:

    https://hcfricke.com/2020/06/0…nken-was-zu-bindemitteln/


    - Alles an Bindemitteln nutzen, deren Du habhaft werden kannst!

    - Alles meiden, was Dir neuen Müll einbringt

    - Leber maximal pflegen: Mariendistel, Taurin, Leberzauber, Bitterstoffe in der Nahrung, viel Vit.C (im Grammbereich), keinen Alkohol, abends keine Eiweißnahrung, Fettkonsum auf 1EL Olivenöl reduzieren und nie erhitzen

    - Bei Verstopfung mehr Vit.C und Magnesium

    - Gemüse essen, bis es Dir zu den Ohren raus kommt

    - keine Fertigprodukte

    - nur beste Demeter Bioqualität kaufen

    - viel Wasser ohne Kohlensäure trinken + Kräutertees ohne Zucker


    Wenn Du das durchziehst, hilfst Du dem Körper, den Müll besser loszuwerden.

    Dadurch gibts dann wieder Kapazitäten für das Gesundwerden.


    LGA

    Die halbe Dosis dann "auf der Bettkante" könnte evtl funktionieren.

    Nicht von heut auf morgen umstellen!

    Bevor Du das angehst, lasse unbedingt fT3 und fT4 noch messen. Das TSH reicht nciht aus, um die Schilddrüse zu beurteilen!

    Aber schwierig wird es schon, weil ich manchmal spätabends unterzuckere und dann Kohlenhydrate benötige.

    Das ist egal. Falls weniger aufgenommen werden sollte, merkst Du das an den Wertekontrollen und kannst bisschen mehr nehmen.

    Ja, blöd, das Rauchen, ich weiß. Aber ich rauche wenig, vielleicht macht auch da die Dosis das Gift?

    "Wenig" ist relativ :zwinkern: Für einen Nichtraucher wäre eine schon viel.

    Und nein, da macht nicht die Dosis das Gift, sondern jeder Stengel ist Gift.

    In der heutigen Umwelt sollte man alles sein lassen, was noch zusätzlichen Müll in den Körper bringt und den Stoffwechsel durcheinener würfelt.

    Salzkonsum, das ist tatsächlich ungewöhnlich, ich nasche es pur aus dem Streuer.

    Lies Dir den Diagnosethread nochmal genau durch. Du bräuchtest dringend einige Werte und wahrscheinlich auch das Neurotransmitter Profil.

    Ich denke, da stimmt was nicht mit der Nebenniere.

    Als erstes die Steroid Hormonwerte, die ich dort aufgelistet habe machen, dann schauen,ob das Profil gleich hinterher folgen sollte.

    Und meine Gebärmutter musste raus aufgrund von Myomen, die meine Regelblutung zum Horror machten, Unmengen an Blut, kaum mal Pause.

    Progesteronmangel! Du schreibst, dass Du die Hormonspirale drin hattest. Das wird der Grund gewesen sein!

    Kein Eisprung -> kein Progesteron -> Myomwachstum und Cortisolmangel, was in Nebennierenschwäche mündet.

    Es wurde dann eine Anämie diagnostiziert.

    Was machst Du dagegen?


    Wichtig wäre, die restlichen Werte abzuarbeiten, da Deine Werte nicht genug aussagen.

    Allein das TSH nicht ergiebig, es fehlen fT3 und fT4!!!

    Wie siehts mit den Antikörpern aus?

    Ultraschallergebnis der SD?

    Die Steroidhormone fehlen

    Ferritin fehlt (Eisenspeicher)


    Dass Dir Blutdrucksenker und Statine verschrieben werden, zeigt, dass was nicht rund läuft.

    Aber im Umkehrschluß verursachen diese Medikamente auch wieder riesen Probleme.

    Allein schon Statine zermürben den ganzen Steroidhormon Haushalt. Das macht alt und krank!


    Kümmere Dich um Infos, damit Du nicht jeden Mist von den Ärzten glauben musst! :zwinkern:


    Wichtig als erster Schritt, den Du sofort angehen kannst:

    https://hcfricke.com/2020/06/0…nken-was-zu-bindemitteln/



    LGA

    Ohje.... so lange

    Du trägst doch die Symptome auch schon ewig mit Dir rum. Die Reorganisation dauert ebenso ihre Zeit.

    Es werden sich langsam Dinge verbessern, vielleicht kommt auch anderes dazu/tauscht sich aus, das weiß man nie.


    Führe eine Tabelle wie ich es Dir in einem vorigen Beitrag schrieb. Dann kannst Du viel besser beobachten, was sich so tut.

    Du weißt in drei Wochen nicht mehr, wie es Dir heute geht. So übersieht man dann Fortschritte und denkt, es bewegt sich nix.

    Oft sind es ja nur Tendenzen am Anfang, nicht gleich der große Umbruch. :zwinkern:


    LGA

    Habe es gelesen und noch die Frage, ob der Zeitabstand zu den Nems bei allen drei 2 Stunden betragen müssen oder nur bei Zeobent??

    Zeobent med zwischen den Mahlzeiten, da hast Du die Nems ja schon genommen, oder?

    MCP abends im Glas ansetzen, quellen lassen und den nächsten Tag über dann immer mal zwischendurch trinken. Bis zur nächsten Ladung ist dann das Glas leer.

    Es hat sich eigentlich hauptsächlich heraus kristallisiert, dass man auf den Abstand zu den Hormonen achtet.

    Kann man es auch nüchtern vor dem

    Schlafengehen nehmen?

    Gaba kannst Du vor dem Schlafen nutzen, ja!

    Ich würde auch erst mal nur am Abend Gaba nutzen und schauen, wie Du Dich damit fühlst.

    Es dauert aber ein bisschen, bis man eine gewisse Grundruhe merkt.


    Andere Nutzungsmöglichkeit ist, Gaba nur bei besonderen Gelegenheiten zu nehmen.

    Wenn Du also weißt, da kommt Stress auf Dich zu, eine Kapseln einwerfen. Ob das so für Dich klappt, kannst Du ja mal ausprobieren.

    Manche sind nach einer halben Stunde ziemlich müde und unkonzentriert, andere einfach nur relaxed.

    Und kann man Griffonia zeitgleich dazu nehmen?

    Zum Gaba?

    Da habe ich noch nichts dagegen gelesen oder gehört.


    LGA