Beiträge von Augenstern

    Okay, ich nehme deshalb DHEA, weil daraus ja auch Testosteron gebildet wird. Ist doch folgerichtig, oder?

    Solltest Du in 3 Monaten mal prüfen. Nicht bei jedem funktioniert das so locker.

    Dann würde doch eine Messung so um 14 h Sinn machen?

    Weiß ich nicht, ob man das so sehen kann.

    Warum erst um 1h ins Bett?

    Hab ich, nehme 100 mg time-release von Biovea. (Außerdem 750 mg DLPA.) Habe aber das Gefühl, das wirkt überhaupt nicht. Ich hatte vor Jahren auch schon mal 5-HTP ausprobiert und das Gefühl gehabt, es bringt nix. Vielleicht kann ich das irgendwie nicht verstoffwechseln?

    Vielleicht einfach zu wenig?

    Oder sind die Referenzwerte wieder für die durschnittskranke Bevölkerung ausgelegt?

    Klar, wer weiß schon Gesundheitswerte von Vitaminen und Mineralstoffen??

    Das ist garnicht zu finden, weil jeder Körper anders tickt.

    Achso, ich hatte bei edubily gelesen, dass B6 für die Synthetisierung von Serotonin benötigt wird, deshalb mein Gedanke.

    Ja, wird gebraucht, das ist richtig.

    Cortisol und DHEAS: Ist das ein gesunder Cortisolwert für morgens um 8 h? Deutet etwas auf eine Nebennierenschwäche hin?

    Cortisol ist grad so akzeptabel, aber eigentlich zu niedrig.

    Da es ein cirkadianes Hormon ist, also über den Tag je nach Tageszeit höher oder niedriger, sollte der Morgenwert höher liegen und abends vor dem Schlafen dann niedriger.


    Aber ich denke, das könnte sich regulieren, wenn SSRI komplett weg ist und die anderen Sachen besser geordnet sind.

    Es gibt im Körper nichts, was nicht zusammen hängt!!!


    Pregnenolon: Wie kann man diesen Wert einordnen? Ich schmiere im Moment schon 45 mg morgens.

    Hier meinst Du sicherlich Progesteron?

    Welches Präparat nutzt Du?


    Im Verhältnis zum Östradiol eindeutig zu niedrig. In dem Zyklus wirst Du keinen Eisprung gehabt haben.

    Testosteron: Ist das hoch? Niedrig? Wie kann ich das einordnen?

    Das freie Testo ist ziemlich niedrig.

    Testo braucht Frau für

    Energie

    Muskelaufbau

    mentale Stärke (also bisschen Biss :zwinkern:)

    Prolaktin: Der Wert ist ja zu hoch...ich will morgen oder übermorgen nochmal zum Gyn, um den messen zu lassen, weil ich hoffe, dass er inzwischen besser geworden ist, weil ich L-Thyroxin ja erhöht habe. Nun habe ich gelesen, dass er von vielen Faktoren beeinflusst wird und man ihn ein paar Stunden nach dem Aufstehen messen lassen soll, weil Schlaf ihn beeinflusst. Was weißt du darüber? Wann soll ich ihn messen lassen, damit er möglichst unbeeinflusst ist. Ich fahre auch immer eine halbe Stunde zur Praxis, vlt. beeinflusst ihn das zu sehr?

    Gegen 12h sackt der Wert ab, wenn man einen regelmäßigen Schlaf-Wach-Rhythmus hat.

    Der höchste Wert ist so etwa zwischen 24h - 3h.

    Auch Prolaktin gehört zu den Hormonen, die Tageszeiten abhängig sind.


    Wäre also durchaus ein Hormon, welches man in der Mittagszeit 11-12h, mal messen kann.

    P.S.: DHEA nehme ich tatsächlich schon 2 Wochen oder so ein = 20 mg.

    Gut, nutze es morgens, da wird es auch hauptsächlich ausgeschüttet.

    SNRI bin ich fast mit durch, die letzten Meter gestalten sich schwierig wegen Absetzerscheinungen (Schwindel). Nehme aber nur noch einen Krümel alle 2 Tage.

    Hast Du "Ersatz"? z.B. 5-HTP


    LGA

    Hallo Paletti!


    Da ich leider nicht alles hier nachlesen kann, bitte gib mir doch Deine konkreten Fragen bezüglich der Hormone nochmal hier.

    Danke!


    Was ich sehe, das DHEA-S ist sehr niedrig. Könnte an den SSRI liegen. Diese bringen das Gleichgewicht der Neurotransmitter extrem durcheinander.

    Um das klarer zu sehen, müsste das Absetzen ca. 2-3 Monate hinter Dir liegen. Diese Zeitspanne ist ein Erfahrungswert, keine wissenschaftliche Empfehlung oder gar Studienlage. Solche Sachen interessiert niemanden, leider!


    HPU Test sehe ich als zwingend notwendig an. Es erspart Dir Ärger oder, falls negativ, zu vorsichtiges Herumgeeiere.


    LGA

    Bevor Du irgend eine Kur, wie auch immer die geartet sein mag, anfängst, kläre genau ab, wo es bei Dir hängt.

    Allem voran den HPU Test machen lassen!!!


    Was immer gut ist und nicht schadet: Leber pflegen

    Abends kein Fett nutzen, keinen Alkohol trinken und keine Proteine essen, dafür Bitterstoffe in Form von Kräutern oder den Leberzauber nutzen.


    Wichtig:

    Leberunterstützung und Bindemittel, Zweck und Choreografie - Wichtige Informationen und Gesundheitsthemen - Hashimoto-Forum

    Lies den Thread und auch die Verlinkungen, damit kannst Du schon gut starten.

    Hallo ElliMariee!


    Ich habe Deinen Beitrag doch lieber ins Hauptforum verschoben, weil ich denke, dass es wahrscheinlich einiges für Dich zu tun geben wird.


    Als Erstes lies Dich bitte durch die Themen in diesem Bereich:

    Wichtige Informationen und Gesundheitsthemen - Hashimoto-Forum


    Vor allem den Diagnosethread durchgehen.

    Wir können Dir sonst nicht viel zu Deiner Lage schreiben, ohne Werte ist das unmöglich.


    Bitte schaue Dir auch die Verlinkungen an, der Blog von HC ist äußerst wichtig! Er erklärt vieles, was extrem wichtig ist.


    Ansonsten: Lasse Dich nicht verrückt machen von Sprüchen anderer. Im Grunde ist es ja eigentlich Anteilnahme, die allerdings doof ausgedrückt ist.


    Wichtig ist jetzt, dass du Dein Leben/Gesundheit selbst in die Hand nimmst. Auf Ärzte ist kein verlass, sie machen ihren Job, aber es ist meistens nicht ihre Berufung (Beruf).


    Übrigens, Dein Thema gibts irgendwo, schau mal in der Plauderecke.


    LG Augenstern

    Das mit dem Progesteronmangel ist mir bekannt, deshalb nehme ich eine D4 Creme.

    Vllt reicht das nicht ganz.

    D4 ist, wenn es um Mangel geht, Quatsch!

    Du brauchst Substanz, nicht eine Anregung des Systems. Da geht nix, wenn man keinen Eisprung (mehr) hat!!!

    Homöopathie ist super, aber nicht bei Substanzmangel.

    Falls Du die von der Apotheke aus Rotthalmünster hast, auch die enthält praktisch nix an Progesteron.


    Falls du noch Deine Periode hast, dann unbedingt 5-7 Tage vor der nächsten Regel messen! IM BLUT!!!

    Die Speichelmessung ist für diese Hormone nicht geeignet.

    Vor allem dann nicht, wenn man irgend was in der Richtung nimmt.