Beiträge von Finchen

    Else, hattest du schon mal deine Steroidhormone wie in Augensterns Diagnosevorschlag checken lassen?


    Ich hatte zusätzlich selber zu Hause den Burnout Kombi Test von medivere gemacht, um zu sehen, wie es um meine Nebenniere steht.


    Du schreibst ja selber, dass du nur eine geringe Stresstoleranz hast, das kenne ich von mir selber auch. Falls du eine Nebennierenschwäche hast, ist es, soweit ich weiß, keine gute Idee Thybon zu nehmen. Ich bin das Thema leider auch recht spät angegangen, dabei ist es elementar wichtig, die NN vorab zu stärken!


    Zu den Bindemittel schreibe ich dir kurz, wie ich das handhabe: Zeobent gibt es bei mir 2 mal am Tag. Jeweils zwischen Frühstück und Mittag und zwischen Mittag und Abendessen je einen Teelöffel (Zeobent darf nicht mit Metall in Berührung kommen, daher Plastik- oder Porzellanlöffel) in ca. 300ml Wasser verrühren und schlückchenweise trinken. Dabei immer wieder umrühren. Wichtig ist, dass etwa 2 Stunden zu NEM's und Medikamenten liegen sollte.


    MCP mische ich abends oder morgens früh mit Wasser. Ca. 3 Teelöffel mit 700ml Wasser! Am besten in einem verschlossen Glas oder Flasche, denn man muss gut schütteln. Das trinke ich dann in drei Portionen am Tag. Dabei braucht man nicht auf Abstände zu achten.


    Am besten baust du auch noch Humocarb mit in den Alltag ein. Das kannst du direkt zum oder vor dem Essen nehmen. Da warte ich ca. 30 Minuten bis ich die NEM's nehme.


    Versuch weiter zu Splitten bis du bei 50/50 bist. Und Thybon würde ich erst mal nicht erhöhen. Lieber zeitnah neue Blutwerte machen lassen.


    Zu deinem Problem mit dem Haus kann ich dir leider keinen Rat geben. Ich hatte vor kurzem ein tolles Jobangebot abgelehnt, da ich befürchtete, dass es für mich zu stressig wird. Leider muss man manchmal lieber zurückstecken, aber ich habe die Hoffnung, dass irgendwann noch meine Chance kommen wird. Grundsätzlich ist ja ein Hauskauf etwas Tolles, aber ob es das Richtige ist, könnt nur ihr selber entscheiden.


    Vielleicht ist GABA etwas für dich. Das beruhigt etwas. Könntest du mal abends vor dem Schlafengehen nehmen und schauen, ob es hilft.



    LG Finchen

    Hallo Kima,


    die richtige Einstellung anhand des TSH zu machen, ist nicht sinnvoll. Hast du auch Werte von fT3 und fT4?


    Grundsätzlich gebe ich dir Recht, dass man nach seinem Befinden gehen sollte, nicht zwingend nach den Werten. Ich würde aber langsam steigern und um max. 6,25 erhöhen.


    Splittest du auch schon?


    LG Finchen

    Hallo Gubbelelse,


    es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. Leider musst du da durch und es wird vermutlich noch ne Weile dauern, bis es dir wieder richtig gut geht.


    Ich kann dir nur empfehlen, die HPU-Therapie genau nach Anleitung von HC Fricke zu machen. Das ist genauestens recherchiert und du bekommst auf seiner Seite alle Infos zu den richtigen Formen und Dosierungen der NEM's.


    Bei einer HPU funktioniert ja die Entgiftung im Körper schlecht. Das bedeutet, sobald du etwas Neues an NEM's oder Hormonen zu dir nimmst wird der Stoffwechsel und somit die Entgiftung angeregt. Wenn du dann die freigesetzten Gifte nicht richtig bindest (MCP, Zeobent und Huminsäure), kommt es zur Rückvergiftung im Körper. Und dann kommt es zu diversen Symptomen. :Vollpanik:


    Wenn du möchtest, kannst du hier nochmal genau aufschreiben, wie du bindest. Vielleicht haben wir da noch den einen oder anderen Tipp zur Optimierung für dich.


    Auch ist es wichtig die Leber zu unterstützen, damit sie besser entgiften kann. Das kannst du z. B. mit Leberzauber, Mariendistel und Taurin machen.


    Dein Herzrasen und Durchfall könnte auch ein Hashi Schub gewesen sein.


    Ich bin ja auch erst vor gut einer Woche mit Thybon eingestiegen. Habe in den letzten Tagen auch immer mal wieder Kopfschmerzen gehabt. Mein Allgemeinbefinden zur Zeit ist auch eher bescheiden, aber ich vermute, dass sich der fT4 durch das Thybon verändert hat und ich evtl. LT erhöhen müsste. Daher werde ich in den nächsten Tagen neue Werte machen lassen. Das würde ich dir auch empfehlen.


    Ich drücke dir die Daumen, dass es bald wieder aufwärts geht.


    Halte durch! :Kiss:


    LG Finchen

    Oh Mann! Da hast du ja einen Spezi erwischt. Hauptsache er glaubt selber, was er da erzählt! :LachTot:


    Wie geht es dir denn mit deiner Dosierung? Abgesehen von den Magenproblemen. Welche Symptome hast du?


    Soweit ich weiß, ist die Norm beim fT4 recht niedrig. Insofern würde ich, wenn es meine Werte wären, LT um 6,25 erhöhen und mal schauen, was passiert.


    Ich vermute, dass du auch bei Thybon etwas erhöhen könntest. Ich würde aber nicht beides gleichzeitig erhöhen, sondern eins nach dem anderen, um zu schauen was sich durch LT und was sich durch Thybon verändert.


    Wie sieht es sonst bei dir mit NEM's, Bindemitteln, Ernährung usw. aus?


    LG Finchen

    Die BE war an einem Freitag. Aber wenn ich mich recht erinnere, hatte ich an dem Donnerstag das Pregnenolon vergessen. Ich werde das so weiter nehmen und Anfang nächsten Jahres wieder neue Werte machen lassen.


    Vielen Dank. :Kiss:


    Mit Thybon komme ich auch soweit klar. Hatte die letzten 2 Tage Kopfschmerzen, war ja auch zu erwarten. Heute ist es aber wieder besser. Habe jetzt ein wenig die Scheu vor Thybon verloren. Die letzten Tage habe ich gut überstanden, dann werde ich die weiteren Dosisanpassungen auch schaffen.


    In einer Woche lasse ich neue Werte machen und dann schauen wir mal, was sich verändert hat.


    Und aktuell beobachte ich schon mal, wie sich mein Befinden über den Tag verändert.


    LG Finchen

    Hallo Auge,


    die Antwort kam ja flott! Hatte gar nicht so schnell damit gerechnet. Waren noch spazieren und haben eben 2 Runden Spiel des Lebens gespielt. Hab einmal gewonnen und ein mal verloren! Hatten auf jeden Fall viel Spaß beim Spielen. Und jetzt wird mit Sohnemann weiter gepuzzelt. :freu:


    Das war das erste Mal, dass mein Zyklus später kam. Werde das jetzt mal genau beobachten und notieren. Vor allem auch den Eisprung. Wenn ich das nächste Mal einen Termin zum Messen der Steroidhormone im Labor mache, werde ich erst den Eisprung abwarten und dann kurzfristig einen Termin machen.


    Pregnenolon nehme ich seit Mai immer von Montag bis Freitag morgens je 100mg. Samstags und Sonntags setze ich aus.


    Ich danke dir. :Danke:


    LG Finchen

    Hallo Augenstern,


    Ja, auch das Cortisol ist für morgens sehr niedrig. Creme weiter, vielleicht auch morgens und vormittags bisschen mehr?!

    DHEA sieht gut aus, Östradiol auch. Progesteron bisschen wenig, wahrscheinlich war kein Eisprung in diesem Zyklus?


    LG Auge:Wink:


    Ich war jetzt mal mutig und habe die HC-Creme vor ein paar Tagen auf 3-2-2-1 erhöht. Das scheine ich auch zu brauchen, zumindest merke ich nichts Negatives. :Daumen: Werde es auf jeden Fall dabei belassen.


    Kannst du mir noch einen Tipp geben, ob ich aufgrund des niedrigen Progesterons aktiv werden muss? Wie ich im letzten Post ja schon geschrieben hatte, war die BE letztendlich 12 Tage vor Beginn der Regel. Sind die Werte dann überhaupt aussagekräftig? Und was sagst du zu Testosteron und Pregnenolon?


    Ganz lieben Dank.


    Einen sonnigen Start ins Wochenende.


    LG Finchen