Beiträge von Fussel83

    sind 5 verschiende Formen.. habe einiges durch probiert an magnesium... das bekommt mir am besten

    Allerdings ist es mir ein Rätsel warum das calcium zu hoch ist... vor 4 Monaten war es im unteren 1/3 ...

    Habe an meiner Ernährung in die Richtung nichts verändert

    Das einzige das vlt Sinn ergibt ist der Zusammenhang mit d3


    Ich habe nun einen Plan für das pregnenolon...

    Ich werde es diesen Zyklus bis zum Eisprung mit 100 durchnehmen... dann 2 Tage Pause

    5 Tage nehmen 2 Tage Pause.. usw

    Sollten nächsten Zyklus die ischias Schmerzen wieder kommen ... kann ich immer noch mehr nehmen

    Du kannst aus meiner Sicht schon mal 1-2 Wochen 100mg Pregnenolon nehmen, aber dann würde ich es mit Pause machen wie Finchen schreibt. Zu hohe Spiegel bringen nix!

    ich bin gerade so glücklich fast schmerzfrei zu sein....

    Wenn ich jedes Monat ca 14 Tage 100 pregnenolon nehme... dann 2 Tage Pause und dann 50 nehme .... macht das Sinn oder ist das völlig bekloppt?


    Ich muss morgen wegen magnesium und calcium nachlesen... meine gyn rief gestern an und meinte wäre evtl zu hoch

    es ist durchaus möglich das dir in dem Moment thybon gefehlt hat ...

    Am ehesten würde ich es so erklären... das thybon kurbelt den Stoffwechsel an... dadurch werden Gifte aufgewirbelt.... das ft3 fällt langsam... die Gifte lagern sich wieder ab und verursachen deine symtome...


    Bitte nimm jetzt nicht mehr thybon... das würde nur noch mehr Gifte aufwirbeln...

    Bindemittel bindemittel bindemittel

    Zeobent humocarb und modifizieren citruspektin....

    Ohje,...das wird schon wieder...gab es jemals in diesem Forum jemanden, der es nicht wieder hinbekommen hat? Also zumindest von denjenigen die sich reingehängt haben? :Durcheinander:

    Ich bin nun fast 2 Jahre hier... ach wie schnell Die Zeit vergeht....

    Es haben sich in der Zeit viele angemeldet... die die hier geblieben sind .... haben gesundheitlich sehr viel erreicht...

    Aber egal wie man es angeht ... es dauert 6-12 Monate um aus dem schlimmsten mist heraus zu sein ...

    Je konsequenter mit den blindemitteln und richtigen nems gelebt wird... desto schneller gibt es erste Verbesserungen...

    Das klingt sehr ähnlich wie bei mir....

    Ich habe gerade mit der Ärztin telefoniert. Wir sind überein gekommen, dass ich jetzt bei 1Grain morgens und 37,5 LT gesplittet in 25 und 12,5 t mittags und nachmittags nehme.

    Hältst du das für eine gute Idee?

    Mach das nun so... und bitte bleib dabei ... mindestens 4 Wochen... dann neue blutwerte machen lassen..


    In der Zwischenzeit bindemittel bindemittel bindemittel....


    Ich weiß das es dir echt schlecht geht, aber dein Körper braucht jetzt eine konstante Dosis und Geduld ...

    Ich habe deinen thread noch nicht gelesen.

    Schaffe das alles nicht in meinem momentanen Zustand.

    Vielleicht entscheide ich mich dann für 37,5 mittags so wie du schreibst.

    Ging es dir auch so schlecht als du so wild herumdosiert hattest?

    Hattest du auch diese Unruhe und Angst?

    Das wild herum dosieren hat mir mir eines gebracht... Chaos.. unruhe... schwindel ...

    Alles nicht sinnvoll ... habe dann konsequent die Dosis 4 Wochen gehalten ... damit ging es langsam aufwärts


    Ich verstehe das du schnelle Besserung möchtest... leider gibt es die nicht... dein Körper braucht Zeit