heftige Regelschmerzen bei Tochter in der Pubertät

  • Hallo ihr Lieben,


    da ich euren Rat sehr schätze bitte ich euch noch einmal um eure Meinung und Hilfe. Keine Ahnung ob ich im richtigen Unterforum poste. Sonst bitte verschieben.


    Meine Tochter ist 15,5 Jahre alt und ich war eigentlich sehr beruhigt das sie in der Vergangenheit nur leichte Regelschmerzen hatte. Ich selbst habe in meiner Jugend sehr darunter gelitten.


    Nun ist sie in der Oberstufe am Gymnasium und hat dank dem Abitur in 8 Jahren fast nur noch lang Schule bis 16.00 Uhr nachmittags danach ist sie völlig kaputt muss noch Hausaufgaben erledigen Referate vorbereiten der ganz normale Wahnsinn. Mittagessen zu Hause geht natürlich auch nicht mehr. Seitdem sie also deutlich mehr Stress hat werden die Regelschmerzen schlimmer und der Zyklus kürzer und sie musste jetzt auch mal einen Tag zu Hause bleiben. Nicht dramatisch aber es steht in 2 Monaten ein Austausch ins Ausland an. Da hat sie jetzt schon riesige Panik wie das dann wird fremdes Land, dauernd unterwegs dann diese Regelschmerzen ...

    Habt ihr Ideen was ich noch tun könnte damit die Schmerzen während der Regel besser erträglich werden? Magnesium gebe ich ihr jetzt schon, Wärme etc ist klar. Ernährung haben wir umgestellt fast keine Süßigkeiten mehr, glutenfrei etc.

    Der Frauenarzt wird ihr sonst eine Pille verschreiben. Was ich aber nicht möchte.


    Wäre euch für Ideen sehr dankbar. :Hilfe:


    Viele Grüße Annette :Wink:

  • Hallo Wolkenhimmel,


    Erstelle bitte einen Vorstellungsthread für Deine Tochter und beantworte unseren Fragebogen. (den kennst Du sicher schon)

    Das ist sehr umfangreich....


    Viele Grüße

    Jona

    Es gibt keine Gesunden - nur schlecht Untersuchte !

  • Moin Wolkenhimmel!


    So, jetzt haben wir ein paar Infos von Deiner Tochter, Danke!


    Impfungen: nur die gängigen wie Tetanus, Masern etc. keine HPV Impfung

    Leider sind Impfungen ein relevanter Teil des körperlichen Gleichgewichts.

    Gibt es einen zeitlichen Zusammenhang mit Impfung und Schmerzzuwachs?


    Die Zusatzstoffe in den Impfungen schlagen sich auf das Immunsystem, welches wiederum in direktem Zusammenhang mit Cortisol steht.

    Das wiederum hängt elementar mit den Steroidhormonen zusammen.

    Werte: nur Ferritin: unter Eisensubstitution 33

    Was nimmst sie? Und wieviel?

    Ultraschall und Antikörperbestimmung: keine

    Das würde ich schleunigst nachholen, auch wenn man es eventuell selber bezahlen muss.


    Nun ist sie in der Oberstufe am Gymnasium und hat dank dem Abitur in 8 Jahren fast nur noch lang Schule bis 16.00 Uhr nachmittags danach ist sie völlig kaputt muss noch Hausaufgaben erledigen Referate vorbereiten der ganz normale Wahnsinn.

    Tolle Sache mit den 8 Jahren :kotz:

    Vor allem, weil den Jugendlichen viel Lebenszeit geklaut wird!


    Ihr Verbrauch an Stresshormonen ist maximal, wie soll damit ein Mädel, welche noch nicht regelmäßig ihren Eisprung hat, mit der Produktion von Cortisol zurecht kommen??????

    Das geht ne Weile einigermaßen gut, dann kracht der Laden zusammen, weil die NN überfordert ist.


    Kracht das aber zusammen, dann kommen die Folgen wie Regelprobleme, und allen anderen Kram!

    Sei froh, dass Deine Tochter recht früh reagiert und diese Schmerzen bekommt. So kann man früh genug überlegen, wie man dem entgegen kommen kann.


    Seitdem sie also deutlich mehr Stress hat werden die Regelschmerzen schlimmer und der Zyklus kürzer und sie musste jetzt auch mal einen Tag zu Hause bleiben.

    Muss sie dieses 8-Jahre Abi durchziehen?

    Wenn ja, sollte man ernsthaft über Stressbewältigungsmaßnahmen nachdenken.

    Meditation, Yoga, regelmäßige Schlafenszeiten, frische Luft, keinerlei Wlan daheim, optimale Ernährung, ...

    Das ist kein Spaziergang, sondern ernsthaftes Nachdenken über ein menschengerechtes Leben.

    Wenn ihr das irgendwie hinbekommt, ist es ein hoher Gewinn für den Rest des Lebens.

    Nicht dramatisch aber es steht in 2 Monaten ein Austausch ins Ausland an. Da hat sie jetzt schon riesige Panik wie das dann wird fremdes Land, dauernd unterwegs dann diese Regelschmerzen ...

    Falls dieser Austausch prinzipiell stressfreier wird, dann kann es durchaus sein, dass die Schmerzen gar nicht kommen.

    Aber ich würde unbedingt die SD abklären!!!


    Habt ihr Ideen was ich noch tun könnte damit die Schmerzen während der Regel besser erträglich werden?

    Da scheinst Du ja schon was zu machen, was das Symptom betrifft.

    Ich sehe das Urproblem in Progesteronmangel wegen Eisprungaussetzern.


    Magnesium gebe ich ihr jetzt schon, Wärme etc ist klar.

    Durchgängig oder nur bei Bedarf?

    Der Frauenarzt wird ihr sonst eine Pille verschreiben. Was ich aber nicht möchte.

    Das wäre ihr mittelfristiger Untergang!

    Hast Du den "Pillenartikel" gelesen?


    So, das reicht erst mal :zwinkern:

    Fragen gerne fragen!!!


    LG Auge

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Mensch toll das ihr so schnell antwortet. :Wink:


    Ich versuche mal eure Fragen zu beantworten.


    Die letzte Impfung meiner Tochter liegt ein Jahr zurück. Tetanusauffrischung


    An Eisen nimmt sie zur Zeit 4 mal die Woche 100 mg Floradix forte. Das braucht sie aber anscheinend regelmäßig aufgrund starker Blutungen. Wir hatten das jetzt reduziert ging aber nicht sie hatte wieder massiven Haarausfall, Ringe unter den Augen etc. Wieder 5 Wochen mehr genommen (täglich) dann fühlt sie sich viel wohler.


    Leider kommen wir aus der Nummer mit dem Abi in 8 Jahren nicht raus. Ihre Leistungen sind allerdings top mit sehr geringem Aufwand. Die große Umstellung bedeutet für sie die 8 Stundentage durchzuziehen, unregelmäßiges Essen etc.


    Magnesium habe ich ihr bislang nur 200 mg Abends gegeben. Das habe ich jetzt schon mal erhöht auf 300 mg pro Tag. Noch zusätzlich 100 mg morgens.


    Der Austausch findet in ein anderes europäisches Land statt. In eine fremde Familie und leider zeigt ihr Zykluskalender an das die Regelblutung genau in diese Zeit fällt.

    Kann man die irgendwie ein paar Tage nach hinten verschieben? :zwinkern:


    Wir haben jetzt folgende Maßnahmen ergriffen:

    Umstellung der Ernährung auf 90 % glutenfrei , mehr Gemüse , keine Süßigkeiten

    tägliches Luftschnappen nach der Schule ist Pflicht ( unser Hund freut sich)

    kleines tägliches Workout (wie die Jugend das nennt)

    Handynutzung wird runtergefahren

    Magnesiumzufuhr erhöht


    Ich werde versuchen einen Ultraschalltermin für die Schilddrüse zu bekommen.


    An Jonalu: Ja ich hatte Amalgamfüllungen bei meiner Schwangerschaft die danach entfernt wurden. Ich weiss dass das nicht gut war.


    Ps.: der Pillenartikel interessiert mich. Wo finde ich den.



    Viele Grüße

    Wolkenhimmel

  • hallo wolkenhimmel


    Ich hatte während der Pubertät leider auch heftigste Krämpfe während der mens...


    Meine Oma hat mir Himbeerblätter Tee in der 1 Zyklus Hälfte zu trinken gegeben ... waren 2-3 Tassen am Tag.

    Lecker ist anders... aber nach etwa 4-5 Monaten waren die Krämpfe weniger geworden.


    Ob das nun am Tee lag ... kann ich leider nicht sagen

  • Eine Lösung habe ich leider nicht. Aber in der Pubertät hatte ich auch sehr starke Schmerzen. Da fiel für mich die Schule immer 2 Tage im Monat aus. Aber es war irgendwann weg. Also besteht Hoffnung, dass sie sich nicht ihr ganzes Leben damit plagen muss :lach:


    Damals hat mir die Gynäkologin übrigens auch die Pille empfohlen. Habe sie dann 3 Monate genommen (seit dem glücklicherweise nie mehr) und meine Schmerzen und Blutungen waren sogar schlimmer damit.

  • Die letzte Impfung meiner Tochter liegt ein Jahr zurück. Tetanusauffrischung

    Lies Dich übers Impfen schlau! Das stresst massiv.

    https://hcfricke.com/2019/07/2…zulasser-im-pei-und-mehr/

    https://hcfricke.com/2019/08/1…erkern-in-impfungen-aisa/

    Die Artikel gehören zusammen, also beide lesen. :zwinkern:

    An Eisen nimmt sie zur Zeit 4 mal die Woche 100 mg Floradix forte.

    Welches Präparat genau?

    Was ich gesehen habe, ist die enthaltene Eisenform Mist.

    Warum nicht Iron Support von NextVital? Der ist super verträglich und bringt viel.


    Wenn sie die Tabletten nutzt, da ist einiges an Müll drin, was zusätzlich das System belastet.


    Die große Umstellung bedeutet für sie die 8 Stundentage durchzuziehen, unregelmäßiges Essen etc.

    Das ist für Kinder und junge Leute eigentlich ein Nogo, grad in der Entwicklungsphase!

    Krass, wie das System absolut Null Rücksicht darauf nimmt.

    Magnesium habe ich ihr bislang nur 200 mg Abends gegeben. Das habe ich jetzt schon mal erhöht auf 300 mg pro Tag. Noch zusätzlich 100 mg morgens.

    Welches Präparat?

    In eine fremde Familie und leider zeigt ihr Zykluskalender an das die Regelblutung genau in diese Zeit fällt.

    Kann man die irgendwie ein paar Tage nach hinten verschieben? :zwinkern:

    Blos nicht!

    Das bringt dann auch andere Sachen durcheinander und man weiß nie, wie die Nachwirkungen sind.

    Da muss Frau durch, haben wir auch alle aushalten müssen. :hexe:

    Hilf ihr, Verständnis und Freundlichkeit ihrem Körper gegenüber aufzubauen, mit dem will sie noch ne Zeit lang gut leben.

    Handynutzung wird runtergefahren

    Nachts aus, Tagsüber nur zu bestimmten Zeiten an. Das sollte die heutige Menschheit allgemein lernen, wenn sie sich nicht versklaven lassen will. :zwinkern:

    An Jonalu: Ja ich hatte Amalgamfüllungen bei meiner Schwangerschaft die danach entfernt wurden. Ich weiss dass das nicht gut war.

    Ich glaube aber, dass das für die momentane Situation Deiner Tochter nicht die vorderste Problematik ist. Vielleicht später.


    Ps.: der Pillenartikel interessiert mich. Wo finde ich den.

    https://hcfricke.com/2019/12/1…ilddruesen-unterfunktion/


    In diesem Unterforum stehen vielleicht noch andere Themen, die Dich interessieren:

    Wichtige Informationen und Gesundheitsthemen


    LG Auge

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Mensch lieben Dank dass ihr Euch kümmert.


    Danke an Fussel und Winter für eure Einschätzungen. Das macht mir Mut das wir das wieder in den Griff bekommen.


    An Augenstern: Prima das Eisen habe ich mir notiert. Werde ich besorgen.

    An Magnesium nimmt sie das von edubily (ist aus mehreren Magnesiumverbindungen zusammengesetzt: Carbonat, Citrat und Glycinat))

    Danke für die geschickten Links. Sehr erschreckend was da steht.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Lippen-Herpes, was hilft? 4

      • steffi73
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      439
      4
    3. steffi73

    1. HPU Therapie 45

      • milkalotte
    2. Antworten
      45
      Zugriffe
      4,8k
      45
    3. Senseless

    1. heftige Regelschmerzen bei Tochter in der Pubertät 13

      • Wolkenhimmel
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      1,4k
      13
    3. Wolkenhimmel

    1. Hashimoto und Muskelschwäche?! 32

      • Vani
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      1,8k
      32
    3. Mekendra

    1. PMS 9

      • Winter
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      281
      9
    3. Winter