Hashimoto und CMD (Kiefergelenkstörungen)

  • Hallo,

    ich bin gerade erst bei der Recherche auf den Zusammenhang von Hashimoto und CMD/Kiefergelenkstörungen gestoßen.

    Ich habe seit einigen Jahren eine schiefe Kieferöffnung. Anfangs mit Schmerzen und einer geringen Kieferöffnung. Mittlerweile ohne Schmerzen und nur noch das schiefe Mundöffnen. Die Ursache konnte bis jetzt nicht gefunden werden. Da die Schmerzen nicht mehr da waren und ich im Alltag keine Einschränkungen habe, habe ich das Thema nicht mehr verfolgt.

    Ich bin auf ein Buch zu Hormonellen Auswirkungen auf das Kausystem gestoßen und werde mich mal einlesen.

    Hat jemand von euch CMD und Hashimoto oder weiß etwas mehr zu dem Thema?

    Viele Grüße


  • Ich gehe davon aus, dass es nicht eine Störung durch Hashimoto ist, sondern durch die dadurch entstehende Unterversorgung mit Hormonen.


    Diese war bei Dir ja elementar und wer weiß, wie lange schon?!

    Durch Deinen Stress hast Du trotzdem noch gut funktioniert, weil genügend Adrenalin da war.


    Aus meiner Sicht ist das Auseinandernehmen des Menschen in einzelne Symptome eine Unart der Schulmedizin, die sich nicht halten lässt.

    Der Mensch wird in Einzelteilen angeguckt, statt als System. So wird das nix mit Heilung, egal auf welcher Ebene.


    CMD sehe ich auch als ein Folge, nicht als Ursache, genau so, wie Hashimoto.

    Aber trotzdem kann man was tun.

    Ich schätze dafür sehr die Arbeit eines guten Chiropraktors!!

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Ja, ich sehe das auch so.

    Ich habe überlegt, ob durch die Hormon- und Vitamineinstellung vielleicht wieder ein Gleichgewicht beim Kiefer zustande kommt.

    Vermutlich bin ich aber auch schon zu lange in dem neuen Bewegungsmuster drin, sodass die alleinige Umstellung isoliert gar nichts bewirkt.

    Das mit dem Chiropraktiker gehe ich nach der Schwangerschaft an. Ich habe momentan zu viel Angst Schaden anzurichten. Man weiß nie wie der Körper auf die Veränderung reagiert und in der SS ist einfach vieles sowieso schon verändert.

    Vielleicht hat hier noch jemand Erfahrung mit CMD und Hashimoto?

  • Ich habe überlegt, ob durch die Hormon- und Vitamineinstellung vielleicht wieder ein Gleichgewicht beim Kiefer zustande kommt.

    Nee, solche Fehlstellungen muss man dann manuell bearbeiten, die sortieren sich nicht, vor allem, wenn das schon lange besteht.

    Aber wenn der Stoffwechsel wieder rund läuft, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es nach den Behandlungen nciht wieder kommt.

    Allerdings ganz auszuschließen ist es nciht, dann muss man nacharbeiten.


    Das mit dem Chiropraktiker gehe ich nach der Schwangerschaft an.


    Das weiß ein guter Chiropraktor einzuschätzen, was er machen darf und was nicht.

    Der will sich ja auch nicht in Teufels Küche bringen lassen.

    Würde ich mal nachfragen.


    Übrigens, die arbeiten auch mit Kindern, grad nach der Geburt, um Fehlstellungen zu vermeiden.

    z.B. sog. Schreikinder haben da oft ein Problem und hören sofort auf, wenn sie knochenmäßig wieder gut sortiert sind.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • CMD hat ja sehr viele Symptome.

    Einige davon habe ich auch. Migräne, gelegentlich Schwindel usw.


    Wer weiß woher es kommt. Muss ja nicht direkt von der Schilddrüse sein.


    Wird das beim Zahnarzt diagnostiziert?


    Ansonsten habe ich folgende Information auf iww. de gefunden:


    "Es zeigt sich eine signifikant erhöhte Prävalenz von Kiefergelenk- und Muskelbeschwerden bei Probanden mit Hashimoto-Thyreoiditis. Patienten mit CMD, die nicht auf die konventionelle Therapie ansprechen, sollten deshalb an einen Spezialisten für weiterführende Schilddrüsendiagnostik überwiesen werden."


    Wie Augenstern schrieb. Die Fehlstellung muss manuell bearbeitet werden. Kann aber nur funktionieren, wenn die Schilddrüse richtig eingestellt ist.


    Hängt halt alles zusammen :Idee:




Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Wer hat Erfahrungen mit Synerga? 8

      • Leni
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      777
      8
    3. Augenstern

    1. Hashimoto und CMD (Kiefergelenkstörungen) 4

      • Phia2020
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      708
      4
    3. Winter

    1. heftige Regelschmerzen bei Tochter in der Pubertät 12

      • Wolkenhimmel
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      890
      12
    3. Augenstern

    1. Lippen-Herpes, was hilft? 4

      • steffi73
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      159
      4
    3. steffi73

    1. Hashimoto und Muskelschwäche?! 1

      • Vani
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      84
      1
    3. Augenstern