LT genommen, abgesetzt, dann doch wieder genommen usw.

  • Hey , hoffe euch allen gehts gut. War ne Weile nicht mehr aktiv.


    Also: bis Mitte-Ende 2018 nahm ich LT für ca. 1 Jahr. Dann habe ich es abgesetzt und nur noch versucht, mein diagnostiziertes HPU zu behandeln. Damals lag die Dosis bei 50 oder 62,5, das Volumen meiner SD damals bei ca. 11-12ml.


    Warum abgesetzt? Infolge meiner LT Einnahme haben sich zwei Dinge verändert. Haut und Haare fingen stärker an zu schuppen (ziehe mittlerweile auch kaum noch dunkle Oberteile an). Als zweites kam hinzu, dass mir jeden Morgen Haare ausgefallen sind.


    Keine Ahnung, ob der Zusammenhang kausal ist oder nicht, aber auch nach Absetzen haben diese Dinge nicht aufgehört.


    Bin dann irgendwann mal wieder zum Arzt und hab meine Werte checken lassen. Der TSH Wert lag wie früher über irgendwo über 3 und auch fT4 war im unteren bis mittleren Bereich angesiedelt. Das ist jetzt auch schon ein paar Monate her. Das Rezept hatte ich damals noch eingelöst, da der Arzt mir empfohlen hatte , aufgrund der Werte wieder mit LT anzufangen.


    Nach langem hin und her wollte ich der Sache also nochmal ne Chance geben und hab gestern die erste 25er genommen. Ich muss aber sagen, dass ich dennoch unsicher bin, ob’s der richtige Weg ist. Da ich jetzt nicht die allergrößte SD für nen männlichen Mittzwanziger habe, ohne LT meine Werte konstant über 3 liegen und die Sache mit den Hautveränderungen auch nach Absetzen nicht weggegangen sind, hatte ich mich zu einem erneuten Versuch entschlossen.


    Hat hier jmd ähnliche Veränderungen durchs LT gehabt bzw. kennt ihr da welche?

  • Hi Kobe,


    ich habe keine Ahnung mehr, was bei Dir schon alles getextet wurde, weil Deine Beiträge so verstreut sind :lach:.


    Du hast HPU, nimmst Du Bindemittel und unterstützt du die Leber? Gründe für meine Frage und die Notwendigkeit der Einnahme findest Du im verlinkten Text.


    Wenn Du Lust hast, könntest Du entweder Dein Profil etwas pflegen, oder alle vorliegenden Werte hier hochladen. Nach TSH wollen wir die Dinge nicht beurteilen.


    In Unterfunktion neigt man leicht zu allen möglichen Hauterscheinungen, auch auf der Kopfhaut, ohne Bindemittel allerdings auch.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Ich hab ja mithilfe von Augenstern schon so einiges durch.


    Zur Entgiftung hatte ich Zeolith genommen, hat leider nix gebracht.

    Ansonsten nehme ich nur Zink, Magnesium und B-Vitamine.


    Die letzten Werte muss ich nochmal beim Doc erfragen. Ich weiß nur noch, dass das Tsh über 3 lag , das fT4 und ft3 nicht perfekt waren. Antikörper hab ich nicht und die restlichen Blutwerte waren bisher auch immer in Ordnung.


    Deshalb sagte der doc ja, dass ich das Lt nochmal ausprobieren soll.

  • Zur Entgiftung hatte ich Zeolith genommen, hat leider nix gebracht.

    Ansonsten nehme ich nur Zink, Magnesium und B-Vitamine.

    Doch, das nutzt schon was, aber man merkt es nicht unbedingt.

    Den anderen Kram unbedingt weiter nehmen.


    Wie sieht es mit Huminsäure und modifiziertem Citruspektin aus?

    Diese dreierkombi über einen längeren Zeitraum bringt einiges an Müll raus.

    Die letzten Werte muss ich nochmal beim Doc erfragen. Ich weiß nur noch, dass das Tsh über 3 lag , das fT4 und ft3 nicht perfekt waren.

    Ohne Werte macht es keinen Sinn, hier was zu raten/vorzuschlagen.

    Hole sie Dir und stelle sie hier rein.


    Es ist unwahrscheinlich, dass Du LT nicht brauchst.:zwinkern:


    LG Auge

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Activomin , falls du das meinst, hab ich monatelang ohne Pause genommen.


    Zu den Werten: rufe morgen an und lasse sie mir geben. Sind zwar schon ein paar Monate alt, aber waren damals der Grund, dass man wieder LT verschrieben hat.


    Aufgrund der Tatsache, dass meine Tsh Werte ohne LT konstant über 3,x und die freien Werte maximal Mittelfeld sind, nehme ich seit gestern wieder das LT.


    Wäre es nach meinem Doc gegangen, welche mir auch damals das allererste LT schon verschrieben hatte , hätte ich LT letztes Jahr gar nicht erst absetzen sollen.


    Lg an alle und danke, dass ihr so schnell reagiert habt. Ihr seid einfach super :)

  • Activomin , falls du das meinst, hab ich monatelang ohne Pause genommen.

    Ja, gibts auch billiger, für Tiere und heißt dann Humocarb.

    Kommt von der gleichen Firma.


    Wenn Du nciht ausschließlich super Bioessen zu Dir nimmst, würde ich das weiterhin nehmen.

    Zu den Werten: rufe morgen an und lasse sie mir geben. Sind zwar schon ein paar Monate alt, aber waren damals der Grund, dass man wieder LT verschrieben hat.

    Jo, mache das und setze gleich mal einen neuen Messtermin für in 4 Wochen an, damit man Kontrolle hat.

    Immer alles schriftlich geben lassen!!!!!!!!!!

    Aufgrund der Tatsache, dass meine Tsh Werte ohne LT konstant über 3,x und die freien Werte maximal Mittelfeld sind, nehme ich seit gestern wieder das LT.

    Ja, habe ich verstanden und bin durchaus dafür :zwinkern:

    In 4 Wochen dann kontrollieren, s.o.

    Lg an alle und danke, dass ihr so schnell reagiert habt. Ihr seid einfach super :)

    Das hört man doch gern!

    Danke für die Blumen:cooler:


    LG und einen schönen Restsonntag!


    LG Auge

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Guten Morgen, hier die Ergebnisse von vor knapp 3 Monaten ohne LT:


    TSH: 3,54 (Obergrenze bei 2,5)

    fT4: 1,28 ng/dl

    fT3: 3,2 pg/ml


    Antikörper hatte ich zwar damals nicht gemacht, waren aber in allen anderen Untersuchungen davor immer unauffällig.


    Zusatzfrage: Macht es Sinn, nach ner Woche auf 37,5 zu erhöhen?


    Lg

  • Hi Kobe,

    hier die Ergebnisse von vor knapp 3 Monaten ohne LT:


    TSH: 3,54 (Obergrenze bei 2,5)

    fT4: 1,28 ng/dl

    fT3: 3,2 pg/ml

    das ist zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig, denke es geht in Ordnung, wieder mit LT eingestiegen zu sein.

    Zusatzfrage: Macht es Sinn, nach ner Woche auf 37,5 zu erhöhen?

    Ja.

    Falls Du noch nicht splittest könnte die Zusatzdosis der Einstieg sein. 25µg morgens und 12,5 µg abends.

    Und bitte mit den Bemühungen um HPU nicht nachlassen.


    Berichte was weiter geschieht.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Danke :)


    Frage mich allerdings, ob es nötig ist, die 25 eine Woche lang zu nehmen, bevor ich erhöhe, da ich 1. schonmal bei 50 war und 2. LT eigentlich sehr gut vertrage.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hilfe bei Novothyral!! Schlafstörungen / Pupillenreaktion 62

      • Tapir17
    2. Antworten
      62
      Zugriffe
      3k
      62
    3. Mekendra

    1. Fragen über Fragen... mir schwirrt der Kopf 2

      • landkinder
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      123
      2
    3. ardnowa

    1. Einschätzung der Blutwerte & LHrH-Test 2

      • naninanu92
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      123
      2
    3. naninanu92

    1. Bluthochdruck durch Hashimoto? oder zwei Baustellen? 14

      • tulip
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      543
      14
    3. steffi73

    1. Wer kann mir helfen ? 10

      • Steffi8
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      167
      10
    3. ardnowa