Beiträge von ardnowa

    Steffi,


    da hatte ich gestern zu schnell auf den Knopf gedrückt und die Links vergessen, sorry :Versteck:


    Den Diagnoselink hat Dir Rigoletta geschickt und die Gesundheits-Tipps findest Du hier (klicken).


    Auch zur Dosis hatte Rigo etwas geschrieben. das kann man auf jeden Fall so machen.


    Wie gings Dir denn mit 100 µg LT und denen diese Werte entstanden, wie ich vermute?

    Werte 7/19

    Tsh 0,28 (0,27-4,2)

    Ft3 4,91pmol/l (3,13-6,76)

    Ft4 20,00 pmol/l (12-22)

    Mak 35+ u/ml ( normal <34)

    Anschließend wurde Deine Dosis auf die jetztige verringert? Und es geht schlechter?


    LG

    ardnowa

    Okay Steffi,


    das sind sehr wenige Daten, um die Lage ernsthaft beurteilen zu können.

    Es böte sich an die Datenlage zu verbessern.

    Könntest Du aus dem Grunde versuchen mit Hilfe der Gyn, des Hausarztes, eventuell eines Radiologen soviele Werte wie möglich, am besten alle aus Augensterns Diagnose Vorschlag zu beschaffen.


    Das ist ein bißchen Arbeit, vllt wirst Du auch einiges selber bezahlen müssen, aber Hashimoto nur mit der Gabe von SD-Hormonen beheben zu wollen, muß scheitern.


    Zudem gäbe es ein paar kleine aber wichtige Details, die alleine schon eine Verbesserung der Gesundheit bringen würden.

    Smartphone immer dabei.

    Würde ich in Deiner Situation, auch des Kindes wegen minimieren.

    Du kannst es ja dabei haben, aber es wäre schlau es nicht immer eingeschaltet zu haben.

    Vllt arbeitest Du Augensterns Gesundheitstips durch, dann hast Du schon viele Ideen, was nützen könnte, verfolge auch die Links.

    Medikamente Nur L Thyroxin 75/50 + Chariva Pille 💊

    Zu der Wechseldosis schreib ich morgen was, aber zur Pille gleich.

    Ich möchte nicht in Deinem Leben rumwursteln, aber die Pille wäre das erste und wichtigste, was zu ändern wäre, die macht krank.


    Bis morgen.

    Gruß zur Nacht :Dream: :GuteNacht:

    ardnowa

    Leni,


    danke für die Fortführung Deiner Geschichte :Daumen:.

    Momentan stecke ich in der Behandlung des Varizella Zoster Virus, dessen Symptome ich deutlicher wahrnehme.

    Wie behandelst Du und welche Symptome glaubst zu zu verspüren?

    Das würde mich auf persönlicher Betroffenheit interessieren.


    Was wird anstelle der gezogenen Zähne eingebaut? Keramik?


    LG

    ardnowa

    Svenja :Wink: !


    Willkommen im Forum.


    Ganz kurz auf dem Weg ins Bett :Dream: möchte ich Dir ans Herz legen den Diagnose-Vorschlag (klick) von Augenstern abzuarbeiten, alle Werte die noch fehlen besonders auch Steroidhormone.


    Vit D Mangel, wenn die Packung leer ist auf eine tgl. einzunehmende Dosis umsteigen z.b. 5000IE und dazu immer viel Magnesium, als Malat, oder Bisglycinat, bei schlechter Verdauung auch Magnesium-Citrat, und B12 Mangel, welches Vit B12 nimmst Du?

    Infonen zu Vit B12 hier und hier.

    GFR2 weiß ich nicht :Versteck:.


    Bei den SD-Werten, vergiß die Prozente, nimm die blanken Zahlen zur Beurteilung, mit der Steigerung liegst Du wahrscheinlich richtig.


    Gibts ein SD-Sono? Große in ml? Struktur?


    Gruß zur Nacht

    ardnowa

    BimBim,


    Mir geht es soweit gut.

    Hier meine neuen Werte :


    TSH (0.27-4.20hor) : 0,01
    T4 (0,70 - 1,48 ng/dl) : 1,16
    T3 (1,71 -3,71ng/l) : 4,15

    ....... die Referenzbereiche deuten darauf hin, daß das ein Abott-Test-Kit war, deswegen bist Du mit fT3 nicht überdosiert, sondern die Referenz ist zu tief.

    Notfalls in einem anderen Labor mit anderen Referenzen nochmal testen lassen und wenns Dir gut geht, nicht senken.


    LG

    ardnowa

    Liebe naninanu :Wink: !

    Habe ich überhaupt Hashimoto ??

    Ja, TPO-AK positiv = Hashimoto. Gibts einen Ultraschall-Befundbericht? Größe der SD in ml? Struktur?

    fT4 niedrig, in der Folge wahrscheinlich kompensatorisch erhöht. Das bedeutet, das zur Verfügung stehende T4 wird schnell in das stoffwechselaktive T3 umgewandelt, um das System einigermaßen am laufen zu halten.

    Ein Versuch mit SD-Hormonen könnte erwogen werden, frag die Gyn.


    Ich gestehe, nicht die allergrößte Expertin für Steroidhormone zu sein und von dem Test habe ich gar keine Ahnung, ist aber eventuell eine Ohnmachtstat der konventionellen Medizin.


    Wie der Hauarzt, sehe ich das Nichtvorhandensein von Progesteron und Östradiol, sehr hohes DHT, dabei hätte gerne auch noch das freie Testo gemessen, oder auch berechnet werden dürfen.

    Darüber hinaus sehe ich auch sehr tiefes Cortisol (um wieviel Uhr war die Blutabnahme?), relativ niedriges DHEA-S, wenig Ferritin, Vit D ist einigermaßen okay.

    Soviel erstmal eine ungefähre Erklärung und Einschätzung der erhobenen Daten, ich möchte aber nicht darauf verzichten, Deine persönlichen Einflußmöglichkeiten anzusprechen:

    - Raucherin (seit 11 Jahren) .......

    - September 2018: 62kg/ 168cm September 2019: 74kg/ 168cm -> Übergewicht

    - Asthma bronchiale, zahlreiche Lebensmittelallergien, mit 14 Jahren Epstein-Barr Virus, Magen-Darm Entzündungen

    Echt?

    Du hast mit 15 J. begonnen zu rauchen und seither nicht aufgehört??

    Wobei Du Asthma hast?

    Und Magen-Darm-Entzündungen?

    Denkst Du nicht, da könntest Du selber einige größere Verbesserungen einleiten?

    - ausgewogene Ernährung nur nicht zu regelmäßigen Zeiten

    - Lebensstil ziemlich stressig (4 Jobs, Studentin, irgendwie über Wasser halten)

    Was ist für Dich ausgewogen?

    Zum Lebensstil könntest Du Augensterns Gesundheitstips durcharbeiten.


    Beste Grüße

    ardnowa