Beiträge von ardnowa

    Christina,


    danke für den Roman, die Geschichte wegzuschreiben erleichtert und sortiert die Gedanken :BigGrins2:.

    Neeee, das kommt nicht alles von Hashimoto. Denn Hashimoto ist selber Symptom und nicht Ursache.


    Was Du beschreibst verlangt nach einer umfassenden Diagnose, so das bisher noch kein Doc angegangen ist, mußt Du es selber veranlassen.

    Vorlage hier, Augenstern hat sie mit viel Detailwissen und Sorgfalt zusammengestellt.

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose

    War viel bei meiner Hausärztin, habe Blutbild und Borreliosetest (negativ) gemacht.

    Wolltest Du diese Blutwerte hier kommunizieren, ginge als Datei.

    Ich bin dann zur Gynäkologin, die mir sagte, dass es nur eine harmlose Eierstockzyste ist, die zwischenzeitlich auch schon sehr geschrumpft sei.

    Zysten kommen meist von Progesteronmangel.

    Sie müßte eigentlich alle Steroidhormone checken um zu schauen, woher kommt diese Zyste und man kann sogar etwas dagegen unternehmen, wollte sie wohl nicht, vllt fehlt auch das know-how.

    Das erlebt man bei Gyns häufiger, ääähm fast immer :heul:.

    Hattest Du früher die Pille genommen?

    Beim Internistenbesuch war der SD-Ultraschall unauffällig und mir wurde wegen meines nach wie vor bestehendem Kinderwunsches abgeraten, meine L-Thyroxindosis (50 Mikrogramm) zu erhöhen.

    TSH basal: 1,46 uU/ml Ref: 0,27-4.2

    freies T3: 2,65 ng/l Ref: 1,8-4,6

    freies T4: 13,9 ng/l Ref: 8.00-17.00

    Hast Du den Befundtext des Ultraschalls, gibts Aussagen über Größe der SD und Struktur.


    Mit unauffällig ist öfter nur gemeint, keine Knoten, ob dann z.B. eine sehr kleine, oder eine echoarme Schilddrüse gesehen wurde, weiß man so nicht, wäre aber wichtig.


    Die SD-Werte habe ich aus Deiner Signatur dazukopiert.

    Zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig :AugenRollen:, zur Reproduktion viel zu wenig, besonders fT3, eher nicht versuchen schwanger zu werden.

    Wenn man die Dosis erhöht, geht der TSH doch eigentlich runter, was dem Kinderwunsch ja auch eigentlich entgegenkommen dürfte

    Richtig.

    wenn das Ziel ein TSH von ungefähr 1,0 ist. Oder?

    Ein TSH-Ziel braucht man eigentlich nicht anzustreben.


    Aber man muß versuchen alle Mängel, auf allen Ebenen auszugleichen, und SD-Hormone in ausreichender Höhe einnehmen, bis man keine Beschwerden mehr hat.

    Wo das TSH dann sein wird ist unerheblich, es ist sowieso kein Schilddrüsenwert.

    Grundsätzlich fühle ich mich gerade etwas hilflos, weil ich dachte, dass ich jetzt erstmal richtig eingestellt werden muss.

    Siehe oben. Die für Dich richtige Einstellung mit SD-Hormonen wäre das eine, die Beseitigung aller Mängel, artgerechte Haltung und Ernährung das andere.

    Oder meint ihr, ich soll anhand der Symptome noch nach weiteren Krankheiten forschen?

    Neee, mußt Du nicht ........ nur das System checken und dann equilibrieren.

    Das ist eine andere Sicht auf die Dinge, als Du es gewohnt bist, funktioniert aber :Durchgeknallt:.


    Fragen gerne fragen.


    Beste Grüße

    ardnowa

    Liebe Christina :Wink:


    Herzlich willkommen im Forum!


    Alle Fragen beantwortet, danke dafür.


    So Du außer SD-Werten noch andere Blutbefunde und Befundberichte hast. Könntest Du die dann im Hauptforum hochladen.


    Hier schließe ich. Bis später.


    Beste Grüße

    ardnowa

    Lara,


    am liebsten würde ich Deinen Thread ins Hauptforum schieben.

    Du denkst zwar Begleiterkrankung, ist aber nicht so, denn im Körper ist alles eins, reagiert aufeinander und interagiert. Wärst Du damit einverstanden?


    Und kurz zum großen Rest.


    Wurden die SD-Werte aus der Vorstellung ohne die vorherige Einnahme von LT gemacht?

    Hast Du andere Blutwerte auch?


    So nicht, würde es sich anbieten sehr breit zu diagnostizieren, um zu sehen wo die Probleme liegen. Augenstern hat diesen Vorschlag zusammengestellt.
    Vorschlag für eine umfassende Diagnose


    Neben dem Stress, dem Du Dich ausgesetzt hast, ist das hier des Pudels Kern, Deine Eltern waren auf der richtigen Spur.

    Meine Eltern rieten mir nun mit meiner Gynäkologin zu sprechen, da sie vermuteten mein Hormonhaushalt wäre nicht mehr im Gleichgewicht, evtl könnte meine Antibabypille umgestellt werden, diese nahm ich nun einige Jahre ein und ab 25 ändert sich ja recht viel im Körper, doch leider nichts.

    Meine Gynäkologin hielt es für abwegig, dass etwas mit meiner Pille nicht stimmt.

    Die Pille wird als einer der Hauptauslöser für Hashimoto gehandelt. Die Gyn ist falsch informiert.

    Essgewohnheiten: ausgewogene Ernährung (3 Mahlzeiten täglich), allerdings nicht sonderlich viel Obst

    Obst wird überschätzt, was sehr viel wichtiger wäre, Gemüse, viel, sehr viel, alles bio.

    Lebensstil:

    Workaholic

    Das gilt es zu ändern :zwinkern: auch Deiner Augen wegen.


    Soviel für den Moment.


    Fragen gerne fragen.


    Beste Grüße

    ardnowa

    Lady Montagu,


    dann fangen wir mit dem Marathon mal an.

    Das ist nix für Short-Distance-Runners, als Historikerin kannst Du ja auch dicke Bretter bohren, bist Du also klar im Vorteil :CrazyGrins:.


    Das wird nix mit ein bißchen Paleo und Autoimmun-Diät.

    Ist als Zubringerleistung schon okay, wenn Paleo bedeutet, ohne Getreide, ohne Milchprodukte, ohne Zucker, ohne verarbeite Lebensmittel, ohne Junk und Fertigprodukte, ohne Kantinenessen.


    Wahrscheinlich zu fleischlastig, das kannst/mußt Du modifizieren.

    Isabella Wentz ist okay, arbeite das ruhig durch, die andere kenn ich nicht :Versteck:.


    Das war jetzt die Vorrede ......... :BigGrins2: .... richtig los gehts jetzt.

    Da stimmt ziemlich viel nicht und beachte: Schilddrüse ist Opfer


    Du müßtest dringend eine komplette SD-Diagnostik mit Sono und Angabern zur Größe und Beschaffenheit der SD haben.


    Lies mal das hier

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose


    Stell alle Werte ein, die Du schon hast und versuche alle fehlenden Werte zu beschaffen, für Steroidhormone bemühe die Gyn.

    HPU kannst Du selber bestellen, mit Arzt im Hintergrund sparst Du die MwSt.


    Manche Werte gehen sicher auf Kasse, andere wirst Du selber finanzieren müssen.


    Dazu wäre es ratsam, Lebensstil und Stresstaktung zu überdenken und in eine menschenadaptierte und artgerechte Form zu bringen.


    Viele Vorschläge, Anregungen und Informationen findest Du hier

    Tipps zur Unterstützung der Gesundheit im Alltag

    oder hier

    Ein Newsletter, wie für uns gemacht

    und weitere Literatur hier

    Bücherecke


    Die Antidepri-Mittels sind ein Problem, sind erstens chemische Krücken der Pharma-Industrie, an einer Stelle, an der man etwas ganz anderes brauchte.


    Deswegen ists ein komplett falscher Ansatz.

    Ayurveda als Unterstützung ist gut, wirds vlt nicht ganz richten.

    Sicherlich wirst Du einige Gewohnheiten ändern müssen.


    Schaffe alle Werte her, dann weiß man, wo man noch schauen und schrauben muß.


    Fragen gerne fragen.


    Liebe Grüße

    ardnowa

    Danke für die Vorstellung.

    Wir sehen einige Ansatzpunkte für Verbesserungen.

    Du konntest auch noch alle anderen vorliegenden Blutwerte kommunizieren, im Hauptforumsthread.


    Und, wie Ellen schreibt, ergänze doch bitte die SD-Wert im Profil um Maßeinheiten und Referenzen.

    Danke.


    Hier schließe ich.


    Bis gleich.


    Beste Grüße

    ardnowa

    Lara,


    danke für Deine Vorstellung und die Blutwerte.

    Eröffne bitte einen Thread im Hauptforum. So Du auch andere Werte und Befunde hast, kannst Du die dann dort hochladen, wenns geht, etwas größer, sonst schmerzen uns die Augen :AugenRollen:.


    Bestimmt gibt es einige Ansatzpunkte, was Du machen könntest und Du warst schon auf der richtigen Spur.

    Wir sehen uns im Hauptforum, hier schließe ich.


    Beste Grüße

    ardnowa

    Bei dem HPU-Test ist eine Flasche mit 3 Litern Füllmenge dabei...ich hab heute den ganzen Tag gesammelt und bin schon fast bei 4 Litern

    Dann Füll das Zeug morgen in nen Eimer und gut durchrühren :Durchgeknallt:

    zu jeder Mahlzeit 2 Kapseln Humocarb nehmen, hab ich das richtig verstanden?

    Ja, das ist die exklusive Variante ....... wenn Du es etwas günstiger brauchst, dann nimm die Activomin nur auf Reisen und auswärts und das günstigere Humocarb als halber Teelöffel, zum Essen.

    Ist genau dasselbe, nur nicht gekapselt, darob wesentlich günstiger. Ist aber kein MUST.

    Und nimmt man gleich viel mod. Citruspekin?

    Citruspektin kannst Du abends 10-15 Gramm in 200 - 300 ml in einem Glas mit Deckel mit Wasser ansetzen, schon mal durchschütteln.

    Dann hat sich das ganze Zeug bis morgen früh aufgelöst. Nochmal schütteln und die Hälfte davon trinken, den Rest abends.

    Bekommt man den Leberzauber auch irgendwo fix und fertig angerührt oder ist das so gedacht, dass man das immer selbst fertig stellen muss?

    Dort wo Du den Do-it-yourself-Leberzauber gefunden hast, kann man auch schon zubereiteten Leberzauber bestellen. Steht glaube ich irgendwo, nee, ich habs jetzt nicht mehr gefunden, dann anrufen :BigGrins2:.


    Gutes Gelingen!

    LG

    ardnowa

    Ohayoo,

    Endo meinte, ich solle erhöhen.

    geht in Ordnung.

    Hat mit jetzt Rezepte für 75 und 100 geschickt, soll das erst Mal abwechselnd nehmen.

    Das könnte man eleganter lösen.

    Statt Wechseldosierung wäre vorerst das Mittelding angesagt.


    Eine Halbe 75 + eine Halbe 100 = 87,5 µg ......tgl. also dieselbe Dosis ..... und gleichzeitig ins Splitting einsteigen?!


    Und Humocarb + Citruspektin :CrazyGrins:


    LG

    ardnowa

    Hallo Lara,:Wink:


    Herzlich willkommen im Forum!


    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!


    Vorinfo:


    Der folgende Text ist halb „automatisch“, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.

    Bitte überlese die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.

    Danke!


    Hashimoto und alle anderen Schilddrüsenprobleme sind aus unserer Sicht keine Krankheit, die aus dem Nichts kommen.

    Sie haben eine Vorgeschichte und Ursachen/Auslöser.


    Aus diesem Grund bitten wir Dich, ein paar Fragen zu beantworten, damit wir nicht jedes Detail einzeln erfragen müssen

    Hier schreibt jeder in seiner Freizeit, deshalb ist es einfacher, gleich einiges zu wissen.

    Das spart Zeit und unnötige Gedankenschleifen unsererseits.


    Der Körper ist eine Einheit und nichts funktioniert reibungslos, wenn es eine Störung in irgend einem Bereich gibt.

    Somit können diverse Einflüsse große Auswirkungen auf Befinden, Stoffwechsel und Organe haben.


    Wenn Du auf eine Frage nicht eingehen möchtest, ist das ok. Hier besteht kein Zwang zur Beantwortung.


    - Dein Alter

    - Dein Geschlecht

    - Deine Ernährungsgewohnheiten

    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    Rauchen, Drogen?

    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos, Kontrastmittel?

    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung oder Wechseljahresbehandlung falls weiblich.

    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?

    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?

    - Wie sehen all Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du sehr gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)

    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Noch drei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!

    Das erleichtert uns das Lesen.

    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.

    Also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erspare uns ein bisschen die Arbeit, indem Du Begriffe, die Du nicht kennst/weißt selber recherchierst.

    Sich dann ergebende Fragen kannst Du natürlich gern stellen!


    3. Bitte sei so lieb und beantworte hier nur die Fragen, die wir Dir gestellt haben und die Du beantworten möchtest.


    Für Fragen Deinerseits erstelle dann ein neues Thema im Hauptforum!

    So behalten wir den Überblick und können schnell auf Deine Infos zurückgreifen, wenn wir für eine Antwort etwas brauchen.


    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!


    Liebe Grüße :Wink:

    das Moderatorenteam