Beiträge von ardnowa

    Justme,

    dass er ein totaler Verfechter des TSH ist.

    Das sei der wichtigste und verlässlichste Wert.

    ..... das ist zum :kotz: unfaßbar, dass die sogar noch glauben, was sie an Schmodder erzählen ................. aber am Ende hast Du ja mit dem Psychologen doch Glück gehabt.

    Ich hab mir heute Nachmittag nochmal gemeinsam mit meinem Psychologen die Werte angesehen und er hat mir tatsächlich eine 100er Packung LT 25mg aufgeschrieben!

    Wir erleben es schon als Glück, wenn mal einer normal funktioniert ......... :Verpeilt: ..... den Mann hälst Du Dir warm!


    Gutes Gelingen, halte uns auf dem Laufenden.


    LG

    ardnowa

    Torti,


    ich hatte ziemlich ausführlich geschrieben, und dann war mein Post verschwunden :heul: .... ich schreib Dir etwas, aber erst morgen, heute schaff ichs nicht mehr.


    LG

    ardnowa

    Torti,


    würdest Du mal alle Dir vorliegenden Werte, sagen wir aus dem letzten Jahr posten wollen?


    Schon klar, daß man mit Statinen Cholesterin senkt, aber man senkt damit das falsche Cholesterin.

    Es ist durchaus möglich die Ernährung so anzupassen, dass das unnötig sein könnte.

    Ich weiß, dass das nicht einfach ist, aber ...... wenn Du es willst, findest Du einen Weg.


    https://hcfricke.com/2019/05/2…-von-fast-2000-patienten/


    Schreib mal ehrlich, wie Du isst g oder kg

    - wieviel Gemüse und Salate und Rohkost und Früchte in

    - wieviel Fleisch, Wurst, Fische

    - wieviel Fett, Butter, Öl, Margarine,

    - wieviel Milchprodukte, Käse, Quark, Joghurts usw.

    - Brot? Nudeln? Kartoffeln?

    - wieviel sonst noch so.


    Ich kann mir vorstellen, daß das mit Diabetes und Pumpe gar nicht einfach ist.

    Und aus der Ferne ists auch ganz schwer, Dir wirklich gute Hinweise zu geben, ohne Dich zu kennen.

    Sch:Zensiert:ße halt, dass der Diabetologe seinen Job auch nicht kann.


    Einige Ansatzpunkt werden dennoch zu finden sein.


    LG

    ardnowa

    Torti!

    Mit dem Splitten klappts bei mir recht gut, das Problem ist weiterhin die kontinuierliche Gewichtszunahme die mich sehr belastet

    Das ist super :Daumen:

    Augenstern hat es schon geschrieben, ich jetzt auch nochmal.

    Aber bitte vergiss nicht, dass Du nicht nur aus der Schilddrüse bestehst

    Denke nicht nur den Zusammenhang SD-Hormone und Hersteller und Dosierungen und Splitting, denk größer.


    Die Gewichtszunahme kann man zwar ohne Schilddrüsenhormone nicht in den Griff kriegen, das ist schon richtig, aber nur mit SD-Hormonen eben auch nicht.


    Habe mir eben Deine Vorstellung angeschaut:

    Zitat

    mache Schicht,habe Amalgamfüllungen 3 Stück

    ... mußt Du schichten, oder machst Du das freiwillig? Könntest Du das ändern, wenn Du wolltest?

    Und die Amalgamfüllungen ...... schon einmal darüber nachgedacht, die professionell austauschen zu lassen?

    Zitat

    esse normal mit Obst und Gemüse aber nicht regelmässig

    Was ist für Dich normal, skizziere doch einmal den Essplan eines Tages?

    Zitat

    Tatoos habe ich keine , habe Übergewicht seit 2017.

    Wieviel zuviel hast Du denn?

    Zitat

    nehme Insulin und Cholesterinsenker.

    Hast Du Diabetes 1 oder 2? Du spritzt Dir Insulin?

    Und wie hoch ist denn Dein Cholesterin?


    Die Cholesterinsenker greift massiv ins Geschehen ein, wäre besser, Du würdest durch eine veränderte Ernährung die Sache drehen.


    Ist es ziemlich schwierig Insulin ohne Sport.

    Denn Insulin bringt (vereinfacht gesagt), den Zucker aus dem Blut in die Zellen, wird es dort nicht verbraucht, wird man dick, naja von Fett natürlich auch und Fett produziert auch Cholesterin. Du siehst, man hat die meisten Fäden schon selber in der Hand :zwinkern:


    Hast Du schon darüber nachgedacht, den Diagnose-Vorschlag (klick) abzuarbeiten?

    Das wäre die Grundlage dafür, alles zu sortieren.

    Kann schon sein, daß Du dafür selber ein bißchen investieren must, aber ohne gehts nicht.


    Fragen gerne fragen


    lg

    ardnowa

    Ach nochwas.

    Der Text im Bericht ist einfach falsch, wenn Du Dich unwohl fühlst und all diese Schwierigkeiten hast, dann bildest Du Dir die Dinge ncht ein, sondern sie sind real.

    Wenn dann ein Endokrinologe von euthyreot und TSH schreibt, kann man den nur noch benützen, aber glauben darf man ihm nicht.


    Und wenn dazu am Ende des Befunds steht, Deine Schwierigkeiten kämen nicht von der Schilddrüse, dann stimmt das, denn die Schwierigkeiten kommen von den fehlenden SD-Hormonen, die die SD sowieso nicht mehr liefern kann.

    Diese Hormone braucht man im ganzen Körper, in jeder einzelnen Zelle ......


    Und das jämmerlichste an diesem Bericht, Du solltest längere Zeit PPI einnehmen. Dieser Typ hat sie nicht alle ...... (als Referent für Geschacksfragen entschuldige ich mich natürlich sofort und heftigst), das wäre das allerdoofste, was Du machen könntest.


    LGa

    Aurika,


    könntest du die erste Datei, den Befundbericht noch einmal hochladen, die habe ich eben gelöscht, es steht dein Name drin.


    Beim ganz schnellen drüberschauen, ohne alles andere zu beachten, denke ich, Du bist unterdosiert.


    fT3 ist in pg umgerechnet 2,4 ....... damit sitzt man heulend im Keller, oder hat, einen dicken brennenden Hals, oder harte Muskeln, oder überall Verspannungen, oder alles zusammen :heul:


    Und fT4 ist auch unterirdisch, in ng weniger als eins, da ist einfach zu wenig Ausgangsstoff vorhanden.


    Zunächst bestünde die Möglichkeit LT zu erhöhen, die zusätzliche Dosis könntest Du auf abends (nachts) legen, eventuell zunächst 12,5 µg.

    Und nach und nach den Umstieg auf halbe halbe einleiten.


    Rest später.


    LG

    ardnowa