Hashimoto & Fibromyalgie

  • Hallo
    Was hat Hashimoto und Fibromyalgie gemeinsam?
    Ich habe beides,kann mir das jemand erklären??
    Mir schmerzt alles seid Wochen
    Danke Piffi

  • piffi :Wink:


    ganz einfach, beides sind Autoimmun-Erkrankungen.


    Ich schick Dir unseren Begrüßungtext, es muß breit angegangen werden, sonst wirds nichts.


    Vorinfo:


    Der folgende Text ist halb automatisch, damit wir nicht immer alles neu schreiben müssen.
    Bitte überlese die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.
    Danke!


    Herzlich willkommen im Forum!
    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!


    Ein paar Infos brauchen wir aber von Dir, wenn unsere Tipps sinnvoll sein sollen.


    Bitte verrate uns


    - Geschlecht und Alter
    - Deine Ernährungsgewohnheiten
    - etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)
    Rauchen, Drogen?
    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Tattoos?
    - Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung falls weiblich.
    - Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?
    - Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?
    - Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? Immer mit Maßeinheit und Referenzbereich!! (die kannst Du auch gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.)
    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden?


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Noch zwei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!
    Das erleichtert uns das Lesen.
    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.
    Also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erleichtert uns die Arbeit, indem Ihr Begriffe, die Ihr nicht kennt/wisst selber recherchiert.
    Google & Co hat da viel zu bieten.
    Sich dann ergebende Fragen könnt Ihr natürlich gern stellen!


    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!


    Beste Grüße :Wink:
    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Code
    1. Die Fibromyalgie tritt relativ häufiger auf bei Patienten mit einer Autoimmunerkrankung wie Hashimoto-Thyreoiditis oder rheumatoider Arthritis. Manche Autoren vermuten, dass auch die Fibromyalgie-Schmerzen Folge einer Autoimmunerkrankung sind. Interessant sind neue Erkenntnisse zu Autoimmunentzündungen des Gehirns:


    http://www.immunendokrinologie.de/html/fibromyalgie.html

  • Hallo Chiaro


    Ich habe beides.
    Seit ca 30-35 Jahren sehr schlechter Schlaf mit allen dazu gehörigen Beschwerden!!!!


    Ich habe im Januar Augenstens Diagnosetread abgearbeitet und fülle auf!!


    Seit Jahren nicht mehr so toll geschlafen und kaum noch Beschwerden. wenn ich mal schlecht schlafe( bedingt durch den Nachtdienst) habe ich Schmerzen, aber es ist ok.


    Wünsche dir alles Gute
    LG Hatschi

  • Hallo :)


    der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich hab leider auch beides.
    Schlafe auch grottenschlecht.*-*

    Blutwerte habe ich gerade abnehmen lassen und werde dann jetzt mit

    dem Auffüllen beginnen, hoffe es wird dann besser.

    :Wink:

  • Hallo Engelchen!


    Magst Du nicht mal einen eigenen Thread aufmachen?

    Dann kann man speziell zu Deinen Sachen was schreiben.

    Hier geht das unter.

    Außerdem ist es für uns leichter, wenn wir dann alle Infos in Deinem Thread haben und nicht quer durchs Forum suchen müssen:zwinkern:

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Kann ich machen :) Einfach im Hauptforum?

  • Je nach Fragestellung ja, ggf im Unterforum

  • Ich habe vor ein paar Jahren nach schubweise auftretenden, wandernden Gelenkschmerzen (mal die Knöchel, mal die Hände, mal die Ellenbogen, etc...) und negativem Rheumafaktor auch mal von einem Rheumaspezialisten die Diagnose Fibro bekommen. Lebe seither mit diesen schubweise auftretenden, als brennend zu beschreibenden Schmerzen. Triggerpoints habe ich auch, teilweise wirklich übel schmerzhaft, besonders die auf den Innenseiten der Ellenbogen.


    Ich habe vor allem die Sorge, dass sich aus dem Mist doch noch mal irgendwann Rheuma entwickelt. Darum beschäftige ich mich momentan sehr stark mit einer Nahrungsumstellung, um selbst etwas dafür tun zu können, dass die ganzen Autoimmunprozesse sich nicht weiter verschlimmern.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Darmprobleme 224

      • saloschka10
    2. Antworten
      224
      Zugriffe
      36k
      224
    3. Spencer

    1. HPU Therapie 45

      • milkalotte
    2. Antworten
      45
      Zugriffe
      8,9k
      45
    3. Venice

    1. Hashimoto und Muskelschwäche?! 32

      • Vani
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      7,4k
      32
    3. Mekendra

    1. Krebsprävention 91

      • Anas22
    2. Antworten
      91
      Zugriffe
      6,3k
      91
    3. Venice

    1. zu wenig Magensäure 50

      • Juna
    2. Antworten
      50
      Zugriffe
      3,3k
      50
    3. Juna