Magenprobleme und kein Arzt nimmt mich ernst :(

  • Hallöchen :)


    ich habe schon öfter mal hier gelesen und mich jetzt einfach mal auch angemeldet, um zu sehen, ob es jemandem so geht wie mir und ob ihr vielleicht Tipps für mich habt.


    Ich bin 24 Jahre alt und nehme jeden Morgen eine 75er L-Thyroxin. Ich habe schon länger Magen- und Verdauungsbeschwerden, aber in der letzten Zeit ist es fast unerträglich. Vor zwei Jahren war ich schon einmal beim Arzt, da wurde mir gesagt, ich soll doch mal ein bisschen joggen gehen, um den Kopf freizubekommen. Als ich ein anderes Mal da war, hieß es, ich solle mehr trinken. Vor ca. zwei Monaten war ich wieder beim Arzt mit den Problemen. Es wurde ein Blutbild gemacht und eine angebliche Laktoseintoleranz festgestellt. Damit war das Problem für meine Ärztin wieder aus der Welt geschaffen. Ich fand das zunächst schon ziemlich komisch, weil ich vorher viele Milchprodukte zu mir genommen habe, bei denen ich überhaupt keine Probleme hatte. Ich habe dann aber trotzdem mal versucht, mich laktosefrei zu ernähren. Aber davon gingen die Magenbeschwerden leider nicht weg. Also hab ich mich weiter normal ernährt und dann ging es auch wieder ein paar Wochen, aber seit zwei Wochen ist es wieder schlimmer geworden. Mittlerweile bekomme ich fast nach jedem Essen Durchfall, Bauchschmerzen und Übelkeit (aber ohne Erbrechen). Ich habe mal ein Ernährungstagebuch geführt und mir ist aufgefallen, dass die Probleme hauptsächlich auftreten, wenn ich fettige oder ölige Speisen esse (selbst bei Fleisch in der Pfanne mit Öl gebraten oder Salatdressing mit Öl). Daher vermute ich, dass ich da irgendetwas nicht vertrage oder so. Kennt einer von euch sowas? Ich habe am Donnerstag wieder einen Termin bei meiner Hausärztin geholt, aber habe wieder ein bisschen Angst, dass das wieder mit irgendetwas anderem abgetan wird. :/


    Liebe Grüße
    Charly

  • --------------------------------------------------
    Vorinfo:
    Hier folgt jetzt ein halbautomatisches Schreiben, damit wir nicht immer alles neu aufsetzen müssen.
    Bitte überlese die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.
    Danke!
    -------------------------------------------


    Liebe/r Chaaarly.!
    Herzlich willkommen im Forum :Wink:
    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!
    Ein paar Infos brauchen wir aber von Dir, wenn unsere Tipps sinnvoll sein sollen.


    Einiges von den aufgezählten Fragen hast Du ja schon beantwortet.


    Bitte verrate uns

    Dein Alter
    Dein Geschlecht
    Deine Ernährungsgewohnheiten
    etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)
    Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung falls weiblich.
    Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?
    Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?
    Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? (die kannst Du auch gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen.
    - Sind die Werte mit oder ohne vorherige L-Thyroxin-Einnahme gemacht worden? ;)


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?


    Deine Fragen stelle dann bitte in das passende Unterforum oder ins Hauptforum, wenn Du magst, kannst Du auch im Vorstellungsbereich etwas über Dich schreiben.


    Noch zwei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!
    Das erleichtert uns das Lesen.;)
    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.
    Bitte also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erleichtert uns die Arbeit, indem Ihr Begriffe, die Ihr nicht kennt/wisst selber recherchiert.
    Google & Co hat da viel zu bieten.
    Sich dann ergebende Fragen könnt Ihr natürlich gern stellen!
    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!
    ----------------------------------------------------------------
    Lies mal hier, allgemeine Infos
    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=3079


    und dann noch das Basispaket
    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=2511


    Deine Beschwerden könnten mit Galle/Leber/Pankreas zu tun haben, bitte beim Arzt abklären lassen.


    LG Rigo

    BE am 28.09.2017 unter 100,0 LT und 10 Thybon
    TSH: 0,02 (0,27 - 4,2)
    FT3: 4,5 (3,1 – 6,8 pmol/L)
    FT4: 16,7 (12,0 – 22,0 pmol/L)

  • Vielen Dank schonmal :)


    Also ich bin 24 Jahre alt und ernähre mich eigentlich "normal". Nicht übermäßig gesund aber auch nicht ungesund. Ich versuche jeden Tag bisschen Obst und Gemüse zu essen, aber ich nasche auch gerne mal. Stress habe ich momentan eigentlich überhaupt nicht. Wegen meiner Antriebslosigkeit mach ich momentan allerdings auch keinen Sport (sonst hab ich immer 2-3 mal die Woche bisschen was gemacht) und da ich im Büro arbeite, habe ich auch nicht so mega viel Bewegung. An Medikamenten nehme ich nur L-Thyorxin 75 und die Pille von Bellissima.
    2015 wurde ich an der Hüfte operiert und war danach ein halbes Jahr krank geschrieben, weil ein langer Heilungsprozess damit verbunden war.
    Um die Magenbeschwerden zu vermeiden, habe ich versucht, auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten und Magentropfen genommen, hat aber leider nichts gebracht.
    Meine aktuellen Werte hab ich momentan leider nicht hier, aber ich glaube der TSH Wert lag zuletzt bei 1,1. Ansonsten hatte ich meist 0,5 oder 0,6. Ansonsten sind alle meine Blutwerte im Normbereich. Die Werte wurden mit vorheriger L-Thyroxin Einnahme gemacht.


    Vom Forum erwarte ich, dass ich vielleicht Leute finde, denen es ähnlich geht wie mir und die das gleiche vielleicht schon erlebt haben und aus dessen Erfahrungen man profitieren kann :)


    Ich glaube, das sollte es gewesen sein :)


    Danke schon mal! :)


  • LG Rigo

    BE am 28.09.2017 unter 100,0 LT und 10 Thybon
    TSH: 0,02 (0,27 - 4,2)
    FT3: 4,5 (3,1 – 6,8 pmol/L)
    FT4: 16,7 (12,0 – 22,0 pmol/L)

  • Also was meine Ernährung angeht, esse ich in der Woche zum Frühstück und zum Mittag meist Brot oder Brötchen und dazu entweder ein bisschen Salat oder Obst (einen Apfel oder eine Banane, etc.). Nach der Arbeit (gegen 16 - 17 Uhr) esse ich zuhause etwas Warmes, meist selbst Gekochtes (Kartoffeln mit Gemüse und Fisch oder Fleisch, Nudeln, aber einmal die Woche auch etwas Fertiges). Den Rest des Tages esse ich dann meistens nichts mehr, weil ich von der warmen Mahlzeit so lange satt bin oder so wie heute seit dem Essen Bauchschmerzen habe (es gab Stampfkartoffeln mit gebratenem Schollenfilet).


    In der Zeit nach meiner OP habe ich tatsächlich viele Medikamente genommen, aber meistens Paracetamol (weil Ibu zu sehr auf den Magen schlägt) und Pantoprazol. Von den Paracetamol habe ich über den Zeitraum von 4 Monaten aber bestimmt auch 200 Stück genommen (anfangs jeden Tag 6 Stück, da ich das stärkere Schmerzmittel Novalgin nicht vertragen habe).


    Nun zu meinen Werten:


    FT3
    Ist: 4,64 pmol/l
    Normbereich: 2,63 - 5,70


    FT4
    Ist: 15,00 pmol/l
    Normbereich: 9,0 - 19,1


    TSHS
    Ist: 1,08 mU/l
    Normbereich: 0,30 - 4,00.


    Meine Mama hat den Verdacht, dass die Probleme von der Bauchspeicheldrüse kommen könnten, da ich ja wirklich nur bei fettigen oder öligen Speisen solche Probleme habe.


    Liebe Grüße
    Charly

  • Hallo Chaaarly,
    warum suchst du nicht noch einen anderen Arzt auf um seine Meinung zu hören?
    Naja, zu so einer würde ich nicht mehr gehen, finde ich nicht schön. Und du hast ja schmerzen, zu Spaß rennst du da nicht rum!
    Gute Besserung

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Zahnschmerzen 26

      • Leni
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      3,8k
      26
    3. Leni

    1. Glutenunverträglichkeit Tipps Frühstück 13

      • Einhorn
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      2,3k
      13
    3. SaureGurke

    1. Leaky Gut behandeln 6

      • Baerli
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      965
      6
    3. jonalu

    1. Hilfe bei 5-HTP Einnahme - Depressionen/ Schlafstörungen SSRI 39

      • JackBauer_89
    2. Antworten
      39
      Zugriffe
      2,8k
      39
    3. Leni

    1. HPU Therapie 28

      • milkalotte
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      1,8k
      28
    3. Mekendra