Progesteronmangel?

  • Hallo,
    könnt ihr bitte mal über meine Werte schauen:


    Östradiol 32
    Progesteron 2,3
    TSH basal 0,12


    Abgenommen am ZT 20, Periode kam leider schon am 22.ZT.


    Sind die Werte dafür normal?
    Da ich Progesteron schmiere bin ich nun sehr unsicher ob die Menge richtig ist...

  • Bitte gib noch die Maßeinheiten für Östradiol und Progesteron an.


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • So nun hab ich alle Werte per Post bekommen:


    Östradiol 32,4 (19.5-356,7)
    Follikelphase(19.5-144.2) Lutealphase (55.8-214.2)


    Progesteron 2,79 (<28.03)
    Follikelphase (<1.4) Lutealphase (3.34-25.56)


    TSH basal -0,12
    Ferritin 86 (15-150)
    Serotonin 89 (40-400)


    Abnahme war ZT 20, Zykluslänge 22 Tage


    Werde nicht so ganz schlau aus den Werten... Klar stand ich bei der BE schon kurz vor meinen Tagen, aber müsste das Progesteron nicht höher sein wenn ich substituiere?

  • Hallo Augenstern,


    kannst du bitte was zu meinen Werten sagen?


    Danke dir und LG


  • Hallo wüstenrose!


    Dein Progesteron ist ein wenig mau. Da würde ich mal mehr cremen.


    Welche Creme hast Du? Und wie oft/wann nimmst Du es?
    Wann hast Du es vor der Blutentnahme gecremt?


    Das Serotonin sieht auch nicht so üppig aus.
    Hast Du viel Stress, bist hochsensibel oder nimmst ein SSRI?


    Falls Du Symptome hast, würde ich mal 5-HTP versuchen.


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • ich nehme die 3% Creme und schmiere so zwei Erbsengrößen jeweils morgens und abends. Die Blutabnahme war gegen 17:00 und ich hab so gegen 06:00 gecremt.
    Eigentlich hab ich nicht viel Stress, es ist glaub ich eher so dass ich mich durch den geringen Serotoninspiegel nicht wohl fühle und das mir dann Stress macht. Ich nehme keine AD, haben bei mir überhaupt nicht geholfen... 5 HTP hab ich probiert aber gar nicht vertragen. Ich nehme jetzt Tryptophan, das hat mir schon mal geholfen. Weißt du einen Richtwert bei dem Serotonin liegen sollte oder soll man da einfach nach Befinden gehen? ich hab dazu im Netz nichts gefunden...

  • Welches 5-HTP hast Du genommen und wie?


    Nein, einen Richtwert gibt es da nicht, interessiert keine Forschung! :UnschuldigesPfeifen
    Da muss man ausprobieren und schauen, was man gut verträgt.


    Kann auch sein, dass Dein Serotoninbildung nicht gut läuft, weil Dir da Stoffe fehlen:
    Folsäure, B6, Zink, Magnesium werden für die Synthese gebraucht.


    OK, der Abstand zu der Blutmessung war ok, da hast Du Deinen Tiefststand gemessen.
    Meinst Du 2x2 erbsengrößten Creme oder 2x1?


    Wenn nur 2x1, dann würde ich am Abend etwas drauflegen.
    Creme es auf das Décolleté, dort wird es am Besten aufgenommen. ;)


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Ich hab das 5HTP 200mg von Nu u genommen, immer morgens zum Frühstück. Das hat statt mich zu beruhigen (habe eh immer so eine innere Unruhe und leichtes Händezittern) meine Symptome, die ich weghaben wollte, noch verstärkt. Das hab ich eine Woche versucht, nach drei Tagen auf die Hälfte reduziert, weil ich dachte das wird besser, hat aber nichts gebracht. Ich weiß nicht ob eine Woche schon den Serotoninspiegel erhöht. Am nächsten Tag, als ich es abgesetzt hatte, bin ich nämlich zu BE gegangen. Dann wäre mein Wert ja möglicherweise noch geringer als 89, kann das sein?


    Bis auf Zink nehme ich alles als Nahrungsergänzung. Vielleicht sollte ich den Wert auch noch überprüfen lassen, hab eh nächste Woche wieder Endotermin.


    Ja ich meinte 2x2 erbsengroße Mengen. Aber scheinbar immer noch zu wenig, ich werde einfach mehr cremen. Nächste Woche soll der Endo das Progesteron und Östrogen nochmal überprüfen, ich möchte mal sehen wie die Werte am 21. ZT sind, wenn ich einen normallangen Zyklus habe, nämlich 26 Tage.

  • 200 mg 5-HTP auf einmal sind ne ziemliche Hausnummer.


    Die besten Erfahrungen habe ich mit 10mg 5-HTP time release gemacht.
    Gibts bei Biovea.


    Dosierung:
    Erst mal am Abend zum Essen 1 Tablette nehmen und schauen, wie sich das befinden entwickelt.


    Bei Bedarf dann noch eine Tablette zum Frühstück und abwarten.


    Wenn der Versuch auch nicht klappt, dann ist es nicht Dein Mittel.
    Kennst Du das buch "Was die Seele essen will" von Julia Ross?
    Dort findest Du dann noch andere Möglichkeiten.


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • hallo Augenstern,


    nun hab ich noch eine Frage an dich:
    Wielange dauert es denn, bis die Hormone unter Substitution ansteigen? Ich schmiere ja schon seit 5 Monaten Progesteron jeden Monat und der Wert war bei der letzten BE immer noch nur bei 3,7 am ZT21. Die Zykluslänge war 24 Tage.
    Was ich auch nicht verstehe ist dass ich ja im April schwanger wurde. Damals muss das Progesteron ja noch niedriger gewesen sein. Wieso haut das dann mit der Schwangerschaft jetzt nicht mehr hin? DIe Substitution kann das doch nicht negativ beeinflussen oder?

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Zahnschmerzen 26

      • Leni
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      3,8k
      26
    3. Leni

    1. Glutenunverträglichkeit Tipps Frühstück 13

      • Einhorn
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      2,3k
      13
    3. SaureGurke

    1. Leaky Gut behandeln 6

      • Baerli
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      965
      6
    3. jonalu

    1. Hilfe bei 5-HTP Einnahme - Depressionen/ Schlafstörungen SSRI 39

      • JackBauer_89
    2. Antworten
      39
      Zugriffe
      2,8k
      39
    3. Leni

    1. HPU Therapie 28

      • milkalotte
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      1,8k
      28
    3. Mekendra