Magen- und Darmentzündung

  • Hallo Zusammen!!!
    Ich habe seit Dezember Probleme mit MAGEN und DARM.


    Hatte zu Beginn ständig Schmerzen in der linken Seite. Aufgrund der Annahme meines Hausarztes es seien Darmdivertikel, kam ich Mitte Januar ins Krankenhaus.


    Darmspiegelung ergab eine Darmentzündung und ein Geschwür (also wie eine Einblutung, kein Geschwulst), bei dem keiner erklären konnte woher es bei mir kommt (keine Schmerzmittel, kein übermäßiger Alkoholgenuss).


    Magenspiegelung ergab eine Magenschleimhautentzündung. Hörte sich erstmal nicht so schlimm an...


    Ich nehme seither 2x1 Pantoprazol, 3x1 Socrabest und 3x2 Mesalazin. Zwischenzeitlich ging es einigermaßen,
    aber seit einer Woche sind die Schmerzen wieder da! :Hilfe:


    Gefühl aufgebläht zu sein, Schmerzen in der Magengegend, seltsames Krummeln im Darm und "Klopfen" von innen an unterschiedlichen Stellen, Übelkeit, Ziehen auf der linken Seite (Leistenbereich)....... :KopfDurchDieWand:


    Hat jemand ähnliche Probleme? Und kann das mit der SD zusammen hängen? :Durcheinander:


    Bin seit Januar bei 50µg L-Thyroxin (nachdem ich bei 37,5µg wieder Herzflimmern bekam). Von den SD Symptomen geht es mir soweit ganz gut.


    Bin für alle Ratschläge dankbar.

  • Hallo Ihris,


    ich schieb deinen Thread mal nach oben, vielleicht findet sich jemand, der ähnliche Probleme hat wie du und dir antwortet.


    Hab mir erlaubt, deinen Beitrag durch Absätze lesbarer zu machen. Hoffe, das ist okay für dich.


    LG
    Anaelle

  • Vielen Dank Anaelle :Danke:


    Habe die Tabletten für die Magen- und Darmentzündung mittlerweile abgesetzt. Es ist ok.
    Habe nur noch ab und zu Probleme...


    Lactosetest war negativ,
    Fructose leider postitv... :( "Fructosemalbsorbtion"


    Esse jetzt seit einer Woche kein Obst / obsthaltige Speisen und weitesgehend auch keine
    Nahrungsmittel mit Sorbit.


    Wie gesagt ab und zu macht sich mein Magen noch bemerkbar, aber nicht mehr so schlimm...
    Ist bereits vorher von alleine etwas abgeklungen.


    Heute war ich in der Nuklearmedizin. Sono zeigt, dass meine SD noch aktiv ist.
    Auf die Blutwerte warte ich halt ....


    Der Arzt meinte ich könnte Selen dazu nehmen.


    Könnt ihr mir sagen wieviel man davon nimmt?!? :Hilfe:

  • Hallo ihris


    Ich selbst habe auch eine heftige Fruktose Intoleranz und auch Sorbitol Intoleranz. Leider ist es nicht damit getan, wenn du nur auf Obst verzichtest. Gemüse ist ebenso fruktosehaltig wie Obst. Da solltest du dich informieren. Bei Sorbitol ist das alles auch nicht so einfach. Selbst in 99% aller Zahncremes und vielen Medikamenten findest du Sorbit!


    Im Unterforum für Begleiterkrankungen habe ich einen Thread für Nahrungsmittelunverträglichkeiten eröffnet. Wenn du Lust hast, kannst du da ja vielleicht mal vorbeischauen! :ThumbsUp:


    Ich selbst nehme täglich 200 Selen. Soweit ich weiß sollten es aber auf jeden Fall 100 sein.


    LG

  • Zitat von ihris

    Der Arzt meinte ich könnte Selen dazu nehmen.


    Könnt ihr mir sagen wieviel man davon nimmt?!? :Hilfe:


    Hallo Ihris,


    einige lassen ihren Selen-Spiegel messen, bevor sie Selen einnehmen.


    Wenn du das nicht möchtest, kannst du mit 50µg anfangen, um zu sehen, ob du es verträgst. Du kannst bis 200µ/Tag gehen. Einige nehmen auch mehr. Geh mal in die Suchfunktion und gib Selen ein, da findest du einiges an Beiträgen


    LG
    Anaelle

  • Danke für eure schnellen Antworten!


    Werde mal in dein Unterforum schauen, Sem :-)

  • Anaelle

    Hat den Titel des Themas von „Magen- und Darmentzündung :-(((“ zu „Magen- und Darmentzündung“ geändert.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Zahnschmerzen 26

      • Leni
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      3,8k
      26
    3. Leni

    1. Glutenunverträglichkeit Tipps Frühstück 13

      • Einhorn
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      2,3k
      13
    3. SaureGurke

    1. Leaky Gut behandeln 6

      • Baerli
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      933
      6
    3. jonalu

    1. Hilfe bei 5-HTP Einnahme - Depressionen/ Schlafstörungen SSRI 39

      • JackBauer_89
    2. Antworten
      39
      Zugriffe
      2,8k
      39
    3. Leni

    1. HPU Therapie 28

      • milkalotte
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      1,7k
      28
    3. Mekendra