Hashimoto und Herzprobleme?

  • Huhu,


    wie in meinem Vorstellungsthread erwähnt, habe ich seit ca 2010 die Diagnose Unterfunktion, seit ein paar Tagen auch Hashimoto.


    Gegen Ende letztes Jahr hatte ich plötzlich komische Herzbeschwerden. Es fing an damit dass ich laufen ging, was ich regelmäßig tue, und kaum Ausdauer hatte. Nach wenigen Minuten stach es überall in meinem Oberkörper, ich bekam nicht gut Luft. Abends wurde ich oft früh sehr müde, legte mich erst mal hin und dämmerte dann bis zu einer Stunde im Halbschlaf rum, begleitet von einem ziemlich langsamen Puls. Öfter brannte oder stach es im Oberkörper, entweder hinter dem Brustbein oder auf der linken Seite, ein paar mal allerdings auch eher rechts.


    Ich ging zum Arzt, der mich von Anfang an nicht ernst nahm - ich zitiere: Herzprobleme haben eh nur alte Menschen :Skeptisch: - aber ich bekam für einen Tag ein Langzeit-EKG Gerät. Die Auswertung zeigte, dass ich mehrmals sowohl grundlos erhöhten Puls gehabt hatte - zB 179 beim langsamen Gehen - sowie besonders nachts zu niedrige Phasen bis runter zu 43 Schlägen. Ich bekam eine Überweisung zum Kardiologen, der stellte allerdings absolut nichts fest, meinte mit dem Herz sei alles in Ordnung und meine Pulsunregelmäßigkeiten wären zwar seltsam, müssten aber mit etwas anderem zusammenhängen. :| Ich war verwirrt und habe erstmal abgewartet. Es wurde dann schnell von selbst besser und war ein paar Monate lang weg.


    Jetzt habe ich ja die Diagnose Hashimoto, weil noch mal nachgemessen wurde, da ich wieder oft müde und erschöpft war. Mein TSH liegt im Moment bei ca 5. Heute morgen bzw auch im Moment noch ist das Herzproblem anscheinend zurückgekehrt. Ich habe nichts Besonderes gemacht, bin normal aufgestanden, hab was gegessen und ein bisschen saubergemacht, plötzlich hatte ich das Gefühl dass mein Herz auffallend stark und schnell schlägt - ich habe auch fühlbar einen erhöhten Puls. Hin und wieder habe ich Hitzewallungen, dann fühlt es sich an als wenn mein Gesicht glüht. Ein Bisschen brennen hinter dem Brustbein ist auch dabei sowie aus irgendeinem Grund das Bedürfnis, besonders tief ein und aus zu atmen.


    Habt ihr sowas auch schonmal gehabt? Kann es mit Hashimoto zusammenhängen? Ich dachte Probleme a la schneller Herzschlag bekommt man eher in der Überfunktion. :Durcheinander:

  • Hallo Nex,


    herzlich willkommen.


    Ich hatte in UF und in ÜF hohen BD und hohen Puls. Auch mein HA brachte es nicht mit der SD in Verbindung.


    Wie sah denn dein Blutdruck aus? Hast du die Werte zufällig mitgeschrieben oder hast du dir den Bericht mit den BD-Werten vom Arzt mitgeben lassen?


    Ein TSH von 5 ist aber auch schon heftig. Hast du L-Thyroxin verschrieben bekommen und hast du auch die freien Werte ft3 und ft4 bestimmt bekommen?


    LG Ellen

  • Der Blutdruck wurde dabei glaub ich gar nicht gemessen. Im Dokument vom Arzt steht nichts und es wurde auch nichts dazu gesagt. Hab leider auch kein Messgerät. Früher war der aber immer eher zu niedrig als zu hoch.


    Ich nehme seit 2010 L-Thyrox, die meiste Zeit 100. Im Moment 150 weil der TSH Wert ja wieder höher war. Die Dosierung nehme ich so jetzt seit ca einer Woche. Kann es sein, dass das zuviel ist und ich in eine ÜF gerutscht bin, oder ist die Zeit dafür zu kurz? Ich hab nächsten Freitag erst wieder einen Arzttermin. Dann erfahre ich erst die eigentlichen Antikörper- und ft-Werte, mir wurde am Telefon nur gesagt dass da 'einige Werte gar nicht in Ordnung' sind. Naja, was kann das schon anderes heißen als Hashi, wenn es um diese Werte geht.

  • Das ist aber komisch, nur den Puls zu messen, macht doch meiner Meinung nach keinen Sinn.


    Ich hatte ja auch schon 2 Mal eine 24-Stunden Blutdruckmessung. Dabei wurde eine Blutdruckmanschette am Oberarm und das Messgerät mit einem Gürtel am Bauch befestigt.
    Tagsüber wurde der BD und der Puls alle 15 Minuten gemessen, nachts alle 30 Minuten.


    Wie war es denn bei dir?


    Eine Steigerung um 50µg ist auch sehr viel. Das kann zu Problemen führen. Eine Steigerung um 12,5µg wäre wahrscheinlich besser verträglich gewesen.


    LG Ellen

  • Oh, naja. Wenn das eine zu große Steigerung ist, erklärt das vllt zumindest die jetzigen Probleme. Dann lasse ich morgen die Tablette mal ganz weg und fang dann wieder mit 100 an um es dann langsamer zu steigern. Ich habe nämlich heute auch stärkeren Hunger und renne ständig pinkeln -> Stoffwechsel schneller. :O


    Ich hatte bei dem Langzeit-EKG nur das EKG Gerät, das halt mit diesen Elektroden an der Brust verbunden ist. Keine Blutdruckmanschette.

  • Hallo Nex :Wink:


    Gibt es bei Dir auch noch andere Werte außer dem TSH?


    Wodurch wurde Hashi festgestellt?
    Ultraschall, Antikörper?


    Du hast auch nach Schmerzen in der SD gefragt.
    Ja, das gibt es.


    Manche haben bei einem Entzündungsschub Schmerzen.


    Eine Schilddrüsenentzündung kann durch Infektionen mit Bakterien oder Viren, durch Einwirkung von Strahlen oder durch Verletzungen (Traumata) entstehen.
    Und eben auch der hier allseits bekannten Folge von Autoimmunkrankheiten.


    Und da sind durchaus auch Schmerzen möglich.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Huhu, ich habe jetzt die neusten Blutwerte bekommen. Hier das relevante:


    TSH (Normwert 0,27-4,2) 5,65
    TPO-AK (Normwert -34) 44,67
    TRAK (Normwert -1,75) <0,30
    hTG mit Bestätigung (Normwert -115) 251,60


    ft3 und 4 wurde leider nicht mitbestimmt :Durchgeknallt:


    bin gerade ein Bisschen verwirrt.. TPO-AK ist ja nur leicht erhöht und TRAK gar nicht.. was ist denn dieses hTG? Dazu finde ich nur wenig online.

  • "Tg ist ein Eiweiß, das in der Schilddrüse hergestellt wird. Im Tg werden die Schilddrüsenhormone T3 und T4 gespeichert."
    Wie ich las, wird dieser Wert bei Verdacht auf SD-Entzündungen etc. mitbestimmt.


    Quelle: netdoktor.at

  • Hmmm. Soweit ich das jetzt online nachlesen kann, weist ein erhöhter hTG Wert eher auch Morbus Basedow hin - oder einen Tumor :| da bin ich ja aufs Ultraschall gespannt.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Darmprobleme 224

      • saloschka10
    2. Antworten
      224
      Zugriffe
      36k
      224
    3. Spencer

    1. HPU Therapie 45

      • milkalotte
    2. Antworten
      45
      Zugriffe
      8,8k
      45
    3. Venice

    1. Hashimoto und Muskelschwäche?! 32

      • Vani
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      7,4k
      32
    3. Mekendra

    1. Krebsprävention 91

      • Anas22
    2. Antworten
      91
      Zugriffe
      6,3k
      91
    3. Venice

    1. zu wenig Magensäure 50

      • Juna
    2. Antworten
      50
      Zugriffe
      3,2k
      50
    3. Juna