ft3 zu niedrig - LThyrox erhöhen?

  • Vielen Dank für die Aufnahme! Ich hoffe, ich kann hier einen Tipp bekommen, wie es weitergehen könnte - mein Arzt hat mir die Werte kommentarlos übermittelt - scheinbar ist er damit einverstanden, da ja der TSH 'gut' aussieht.

    Ich habe seit ca. 17 Jahren Hashimoto und über die Dosis von 50mg LThyrox bin ich nie hinausgekommen. Ich fühle mich manchmal unruhig und meine Laune lässt auch zu wünschen übrig. Dazu gekommen ist eine Muskelschwäche. Ich gehe neuerdings zum Training und hoffe, dass sich das bessert - es ist total frustrierend!

    Bei der letzten BE ist der ft3 recht niedrig - sollte ich da nicht erhöhen?


    Blutwerte vom 18.1.2022 (LThyrox vor BE weggelassen):

    TSH 1,92 (0,27 - 2,2)

    ft3 1,89 (2,0 - 4,4 pg/ml)

    ft4 1,14 (0,90 - 2,00 ng/dl)

    TPO-AK bis 34: 259

    TG-AK bis 115: 44

    Vitamin D: 46,0 (<30 - 59 optimal)

    Selen 128 (50-120)

    Calcitonin < 2,00 - < 5,00


    Ich danke Euch, für Eure Tipps!

  • Danke für die Beantwortung der Fragen!!


    So ist es leichter, ein paar Dinge zu überblicken.

    Folgendes wären mal die ersten Schritte, die ich Dir vorschlagen möchte:


    1. Bitte lies dir den Diagnosethread durch und mache alle Werte, die Du noch nicht hast

    Vorschlag (Diag.)


    2. Folgende Beiträge mit den entsprechenden Verlinkungen solltest Du durcharbeiten:

    Tipps (Ges.)


    Leberunterstützung und Bindemittel, Zweck und Choreografie - Wichtige Informationen und Gesundheitsthemen - Hashimoto-Forum


    Splitten der Dosis von Schilddrüsenhormonen - Wichtige Informationen und Gesundheitsthemen - Hashimoto-Forum


    3. Da Du schreibst, dass Du Dich hast impfen lassen, hier noch unser Thread zu dem Thema:

    Gedanken zu Impfungen - Wichtige Informationen und Gesundheitsthemen - Hashimoto-Forum


    Folgender Artikel im Blog von HC würde für Dich auch viel Sinn machen und als Anregung dienen, was Du für Deine Gesundheit in dem Bereich tun könntest.

    Bitte unterschätze das nicht. :Loveeyes:


    Falls du noch mehr Werte hast, macht es sinn, sie hier rein zu schreiben.


    Deine Schilddrüsenwerte sind aus meiner Sicht unterirdisch! Die meisten von uns könnten da nicht mehr gradaus denken.:zwinkern:

    Muskelschmerzen etc. sind damit auch vorprogrammiert.

    Dein Riecher, dass was nicht stimmt, ist schon richtig.


    Gibt es auch einen Ultraschallbericht der Schilddrüse aus jüngster Zeit?


    So, das reicht erst mal, es gibt viel zu tun. Du hast vieles selbst in der Hand! Kaum ein Doc dieser Welt interessiert sich letztendlich für unsere Gesundheit. Da müssen wir selber ran!

    Viel Spaß und Fragen dann gern fragen.


    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Guten Abend an alle!


    Kennt Ihr das auch? Ich habe seit einigen Woche extreme Muskelschwäche bekommen. Ich war noch nie der Muskelprotz, aber das Training im Studio ist derart anstrengend, 1 Stunde Spazierganz spüre ich in den Waden. Kann das an Hashimoto liegen? Außerdem sehr antriebsschwach.


    Meine Werte von Mitte Januar:

    TSH 1,92 (0,27 - 2,2)

    ft3: 1,89 (2,0 - 4,4)

    ft4: 1,14 (0,90 - 2,00)

    TPO-AK bis 34: 259

    TG-AK bis 115: 44

    Vitamin D: 46,0 (<30 - 59 optimal)

    Selen 128 (50-120)

    Calcitonin < 2,00 - < 5,00


    Momentan nehme ich 50 mg, nachdem ich ca. 1 Jahr nur 25 mg nehmen sollte (vorher waren es auch 50mg). In meiner linken Schilddrüse wächst ein Knoten, der ist momentan 5mm, Szintigraphie bei der Größe noch nicht sinnvoll.


    Ich bedanke mich sehr für Eure Antworten oder Erfahrungen - ich bin grad echt ratlos.


    Schönes Wochenende und liebe Grüße

    Johanna

  • Hallo Johanna,


    ich habe deine Beiträge alle in einen Tread zusammengefügt. Bitte schreibe immer in diesem Tread weiter, so ist es übersichtlicher für alle und auch leichter für dich etwas nachzulesen.


    LG Venice

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Hallo Johanna,


    deine Werte sind schon wirklich extrem niedrig. fT4 an der unteren Kante, fT3 sogar schon unter der Norm. 50µg LT sind meiner Meinung nach viel zu wenig. Wie lange nimmst du diese Dosis schon?


    Allerdings wird dir eine alleinige Steigerung von LT nicht helfen. Der Körper ist ein Gesamtkunstwerk und Hashimoto letzendlich nur ein Sympton. Ganz wichtig wäre jetzt die Werte aus dem Diagnosevorschlag abzuabreiten, die Augenstern dir verlinkt hat, um zu sehen, welche Baustellen bei dir angegangen werden müssen.


    Wurde mal ein Ultraschall von deiner Schilddrüse gemacht? Wie groß ist deine SD, wie ist die Beschaffenheit? Wenn du möchtest, kannst du den Bericht dazu hier reinstellen.


    LG Finchen

    Probleme, die man konsequent ignoriert, verschwinden nur, um Verstärkung zu holen.

  • Vielen Dank Finchen für Deine Antwort!


    Die 50 mg nehme ich jetzt seit ca. 4 Monaten. Davor sollte ich lt. Endo auf 25 mg reduzieren, ein TSH bis zu 10 sein normal, meinte sie. Hab ich gemacht (für ca. 8 Monate), es ging mir mehr als bescheiden. Hatte dann selber auf 50 mg erhöht und das Blut nochmal am 18.1. beim Hausarzt untersuchen lassen. TSH ist besser, ft3 hängt zu weit unten. Hausarzt schafft es seit dem 18. nicht, mich zurückzurufen. Ich werde jetzt den Arzt wechseln. Ich habe jetzt schon seit vielen Jahren Hashimoto und hatte immer nur 50 mg. Ist auch eine Zeit ganz gut gegangen.


    Ich war zum Ultraschall vor Weihnachten - Schilddrüse sehr klein - links ein kleiner Knoten von 5mm, der kontrolliert werden muss. Ein Szinti wurde aufgrund der geringen Größe des Knotens nicht gemacht.


    Einen schönen Abend und LG!

  • ein TSH bis zu 10 sein normal, meinte sie.

    So ein Schwachsinn!!!

    Und wenn man Tabletten nimmt, kann man sich sowieso nicht mehr auf den TSH verlassen.

    Aber das wissen die Ärzte nicht, oder wollen es nicht wissen....

    Ich habe jetzt schon seit vielen Jahren Hashimoto und hatte immer nur 50 mg.

    Viel zu wenig aus meiner Erfahrung.

    Ich war zum Ultraschall vor Weihnachten - Schilddrüse sehr klein - links ein kleiner Knoten von 5mm, der kontrolliert werden muss. Ein Szinti wurde aufgrund der geringen Größe des Knotens nicht gemacht.

    Wie groß?

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Vielen Dank Augstern!

    Ich meine, die Schilddrüse hat 6ml stand auf dem Bericht. So groß ist sie nicht mehr.


    Das mit dem TSH 10 steht sogar im Netz - ok, wenn die Schilddrüse soweit gesund ist, dann kann der Wert im Alter eventuell höher sein.


    Ich bin noch immer auf der Suche nach einem Arzt, der sich wirklich auskennt. Betroffene kennen sich ja mittlerweile besser mit der Krankheit aus als die Docs.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Einstellung der Hormone 31

      • Nadi88
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      4k
      31
    3. Augenstern

    1. Depression mit starken Zwangsgedanken 30

      • Kreuzi
    2. Antworten
      30
      Zugriffe
      3,5k
      30
    3. Augenstern

    1. L- Thyrox Wirkung 141

      • Annalenka
    2. Antworten
      141
      Zugriffe
      12k
      141
    3. Augenstern

    1. Euthyreot, wie behandeln? 476

      • Sandy86
    2. Antworten
      476
      Zugriffe
      36k
      476
    3. Augenstern

    1. Gewichtszunahme 103

      • Nurse13
    2. Antworten
      103
      Zugriffe
      5,1k
      103
    3. Nurse13