Benötige Hilfe

  • Hallo zusammen ich benötige Hilfe ich weiss einfach nicht mehr weiter.


    Habe seit 2003 Hashimoto war auch gut eingestellt,bis ich auf einmal 2019 Probleme bekam mit den L Thyroxin Henning.


    Die 125er hatte ich schon ein paar Jahre gehabt ,komischerweise fluteten die auf einmal so heftig an das ich Probleme mit Blutdruck und Herzrasen bekam .


    Habe mit meinem Doc gesprochen und er meinte ich soll auf die 125er Euthyrox gehen,die ich auch 3 Monate gut vertragen habe bis ich seit kurzem heftige Nebenwirkungen bekam


    Magenschmerzen Übelkeit Durchfall und Gewichtszunahme das was ich unter den Henning nicht hatte .


    Mein Doc sagte mir er unterstützt meine Eskapaden nicht mehr,ich weiss nicht was ich machen soll.:Hilfe::Hilfe::Hilfe:



    TSH 0,8 (0,27-4,20 mIU/l) FT3 3,0(1,9-5,1pg/ml) FT4 1,5 (0.9-1,7ng/dl)

  • Hallo Torti,


    Also deine SD Werte sind wirklich mau. Splittest du das LT?


    Du solltest als erstes mal den Diagnosetread im Hauptforum abarbeiten,

    lies dich auch über Bindemittel ein.


    Selten liegt es nur an der SD.


    LG Venice

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Das LT splitte ich nicht .


    Die Werte waren noch unter Euthyrox 100 danach wurde auf 125 erhöht.


    Die Nebenwirkungen unter Euthyrox finde ich schon heftig.


    Wahrscheinlich vertrage ich das Mannitol als Zusatzstoff nicht.


    Mein MAK Wert ist von 1335 auf 191 gefallen.


    Woran kann es liegen das ich Jahrelang die 125er Henning ohne Probleme vertrage und dann auf


    einmal nicht mehr.


    Würde gerne wieder auf die Henning zurück aber mein Doc sagte mir er unterstützt mich in der Hinsicht nicht mehr:Fluch::Fluch::Fluch:


    Vielleicht werde ich ihn am Montag nochmals anrufen ihm das Problem erklären.


    mfg Torti

  • Das LT splitte ich nicht .

    An deiner Stelle würde ich zuerst einmal anfangen zu splitten, also du nimmst eine kleine Menge Morgens weg und verschiebst sie auf Abends. Bis du bei halb halb bist. Mache es aber langsam.

    Die Werte waren noch unter Euthyrox 100 danach wurde auf 125 erhöht.


    Die Nebenwirkungen unter Euthyrox finde ich schon heftig.


    Wahrscheinlich vertrage ich das Mannitol als Zusatzstoff nicht.

    Das ist gut möglich, viele hier vertragen das Euthyrox nicht seit die Inhaltsstoffe verändert wurden.


    Würde gerne wieder auf die Henning zurück aber mein Doc sagte mir er unterstützt mich in der Hinsicht nicht mehr:Fluch::Fluch::Fluch:


    Vielleicht werde ich ihn am Montag nochmals anrufen ihm das Problem erklären.

    Sprich noch einmal mit ihm und versuche ihm zu erklären, dass es an den Inhaltstoffen liegt, die du nicht verträgst.

    Alternativ könntest du dir einen neuen HA suchen.


    LG Venice

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Danke für die Infos werde es mit dem splitten versuchen.


    Eigentlich ist mein HA super deshalb hab ich seine Aussage nicht verstanden.:Fluch::Fluch:


    Werde mich bei ihm am Montag auf die Rückrufliste setzen lassen und ihn über meine


    Probleme informieren.


    Wenn er so grantig wie letztes Mal reagiert und mich nicht unterstützt muss ich mir wohl jemand anderes suchen müssen.


    Er schiebt alles auf Psycho Schiene:Verpeilt::Verpeilt:

  • Torti,

    wenn es jahrelang gut ging, heißt das ja, dass Du älter geworden bist :zwinkern:

    Auch Männer kommen in so eine Art Wechseljahre, die Steroidhormone sind nciht mehr das, was sie mal waren.

    Das hat Auswirkungen auf alles im Körper!


    Sieh zu, den Diagnosethread abzuarbeiten, da werden sich mit Sicherheit einige Baustellen auftun, die Du angehen solltest.


    Trotzdem würde ich auch dafür plädieren, zu Henning zurück zu gehen, das neue Euthyrox scheint vielen nicht zu bekommen! Ist auch Laktose drin?

    Schreibe die Zusatzstoffe mal raus und zähle die dem Doc auf.

    Er kann Dich ja nicht dazu verdonnern, was einzunehmen, was Dir Bauchschmerzen macht.

    Du bist dort Kunde und kein Almosenempfänger! Wenn er herumzickt, bitte ihn um ein Privatrezept! Dann holst Du das und hebst auf jeden Fall die Schachtel auf. Mit der kannst Du dann bei einem eventuell neuen Arzt aufschlagen und diese verschreiben lassen.

    Außerdem kannst Du dann sagen, dass Dir die von Henning gut bekommen.....


    Splitten der Dosierung bitte langsam angehen!!! Hier ein Artikel dazu:

    https://hcfricke.com/?s=Thybon


    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Ja Danke Augenstern so werde ichs machen.


    Mit nem Privatrezept habe ich keine Probleme ganz im Gegenteil.


    Da die 125er zu heftig waren bei Henning sollte ich direkt auf 100 gehen oder 112?


    Dann würde ich ne 25 Stärke teilen .


    Hatte heute morgen mir keine Tablette genommen mir gings gut keine Magenprobleme usw.


    Habe eben ne halbe genommen bekomme sofort wieder die ganzen Symptome.



    mfg Torti

  • Nein, nicht weniger nehmen, so toll sind Deine Werte aus meiner Sicht nicht.

    Wenn Du die Dosis splittest, wirst Du diese Art der Anflutung nicht mehr haben.

    Vor Hennings Anflutung würde ich erst mal keine Manschetten haben.

    Gibt auch noch andere Tricks, wie man dann, wenn sich noch was in der Richtung zeigt, agieren kann.


    Aber bitte vergiss nicht, dass Du nicht nur aus der Schilddrüse bestehst :zwinkern:


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Die Anflutung bei den 125er Henning war richtig heftig bei mir gewesen.


    Das ging soweit das man mich in die Polyklinik fahren musste mit hohem Puls und Blutdruck.


    Hatte Panik das ich nen Herzkasper habe .


    War Gott sein Dank nicht der Fall gewesen.


    Also habe ich dich richtig verstanden ich soll die 125er Henning nehmen und splitten?

  • Welche Dosis hast Du noch vertragen?

    Folgendes wäre gut:

    100µg und 25µg jeweils eine N3 Packung.


    Damit fängst Du dann an:

    100µg am Morgen

    12,5µg mittags

    12,5µg am Abend auf der Bettkante als letzte Tat des Tages

    Jeweils unter die Zunge legen und langsam zergehen lassen.


    Falls es morgens zu viel ist, einfach ein Viertel auch auf Mittags schieben.

    Die 12,5µg am Anbend kannst Du dann wöchentlich steigern, dafür morgens verringern.


    Probiere da einfach aus, was für Dich passt!

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kleine SD und HPU, schlechtes Befinden 60

      • Mekendra
    2. Antworten
      60
      Zugriffe
      3k
      60
    3. Mekendra

    1. Endgegner "Hashimoto" 28

      • flocke86
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      1,4k
      28
    3. Augenstern

    1. Hilfe zum Gewicht / ein Neuer stellt sich vor 41

      • karl
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      1,7k
      41
    3. Theo2

    1. Schilddrüsenerkrankung? 72

      • Justme
    2. Antworten
      72
      Zugriffe
      2,4k
      72
    3. Justme

    1. Benötige Hilfe 19

      • Torti
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      748
      19
    3. Torti