Hormonelle Verhütung

  • Das Thema "Hormonelle Verhütung" ist ein Dauerbrenner in unsere Gesellschaft.

    Leider wird damit viel zu leichtfertig umgegangen.

    In diesem Thread möchte ich Euch Links weiterleiten, die mir über den Weg kommen, damit sie nicht über Einzelbeiträge verteilt sind uns so leichter gefunden werden können.


    https://www.daserste.de/inform…m-entschaedigung-100.html


    https://www.br.de/radio/bayern…onspirale-mirena-100.html

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • ardnowa

    Hat das Thema geschlossen
  • Hier mal ein paar Gründe, warum man sich mit der Pille sehr schadet und auf Dauer nicht gesund bleiben kann:


    Östrogen-Dominanz durch (relative) Senkung des Progesteron

    Mit wahnsinnig vielen Folgen....
    Cortisol-Mangel (durch Senkung des Progesterons)
    Mit wahnsinnig vielen Folgen....
    Erhöhung des SHBG um bis zu Faktor 4
    Zink, Selen, Magnesium-Mangel
    Fördert Vitamin B2, B6, B12 und Folat-Mangel
    Erhöhung des Kupfers im Serum
    Senkung des Vitamin E im Serum
    Senkung des Vitamin C im Serum
    Senkung des Coenzym-Q10 im Serum
    Senkung der totalen antioxidativen Kapazität (TAOC) [
    Erhöhung der Triglyceride
    Senkung der Glukose-Toleranz
    Erhöhung des Homocysteins
    Erhöhung von Gesamt-Cholesterin und LDL
    Erhöhung des CRP (Entzündungsmarker)
    Erhöhung von TNF-alpha (Entzündungsmarker)
    Schilddrüsen-Unterfunktion (weniger T4/T3, mehr rT3, mehr TBG, etc.)
    und ggf. ein Verstärker/Auslöser für Hashimoto...


    Demnächst mehr Infos dazu!

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • So, HC hat eine Zusammenfassung über Pille & Co geschrieben:

    https://hcfricke.com/2019/12/1…ilddruesen-unterfunktion/


    Wer hormonelle Verhütung macht, sollte diesen Artikel sehr genau durchlesen, am besten ausdrucken!

    Es kann Euch mittelfristig sehr viel Leid ersparen.


    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Und hier eine Studie, die sehr zu denken gibt:


    https://www.sciencedirect.com/…abs/pii/S0018506X19304593


    Der Gebrauch von hormonellen Verhütungsmitteln sagt eine verringerte Ausdauer und damit eine geringere Leistung bei einigen einfachen und anspruchsvollen kognitiven Aufgaben voraus

    z.B.:

    • Die Zeit, die für kognitive Aufgaben aufgewendet wird, variiert je nach der Verwendung von hormonellen Verhütungsmitteln.
    • Unterschiede im Zeitaufwand finden sich sowohl bei einfachen als auch bei anspruchsvollen kognitiven Aufgaben.

    Mädels, überlegt Euch gut, was ihr macht :zwinkern:

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)