Zungenschmerzen und juckender Ausschlag im Gesicht

  • HUHU,


    um ehrlcih zu sein geht es mir erst schlecht, seit dem mein TSH niedrig ist Messung im Mai TSH 0,6 die ganzen Jahre davor gings mir auch nicht prickelnd TSH: 15 (siehe unten) aber nie so wirklich störende Anzeichen gehabt?!


    Alo letzte Woche hatte ich für ca. 5 Tage Zungenschmerzen rechte Seite (Zungenwurzel) dachte liegt am Schlafen mit offenem Mund?
    habe aber dann gelesen ist ne Begleiterscheinung, prima!


    Dann habe ich seit Februar, seit dem der TSH niedrig gedrückt wird, alle 6-8 Wochen juckenden Ausschlag im Gesicht mit vielen kleinen Eiterblässchen.
    Das erste Mal im März beide Wangen betroffen und zum Arzt Betacrem KSK bekommen, Juckreiz weg und nach wenigen Tagen auch der Ausschlag!
    Zwischendurch noch mal leichter Ausschlag.
    Und jetzt schon wieder aber an der Stirn und den Wangen! Dachte erst an Sonnenallergie, da auch dirket am Hals Blässchen sind und es kratzt.


    Stimmung meinerseits am Tiefpunkt und deprimiert. :|
    Fühl mich hässlich.


    Laut Packungsbeilage soll ich die Creme möglichst nicht im Gesicht anwenden!


    Habt ihr sowas auch? Wie behandelt ihr das, wisst ihr was sdas für nen Ausschlag ist?

  • Ohaaa klingt aber Böse... :Schockiert: Nicht das du die WINDPOCKEN hast :Ironie:


    Geh lieber nochmal zum Arzt oder zu einem anderen Arzt... :BigGrins2:

  • Ja "Bellis" so sah das aus, nur habe ich das schöner Weise im Gesicht.
    Mit Schminke abdecken wollte ich nicht, damit es nicht noch schlimmer wird.
    Und sowas dann, wenn man mit Kunden zu tun hat :-)


    Auf jeden Fall geht es nach 2 Tagen wieder mit der Beta Creme KSK weg.
    Nur vereinzelte groß Pustel die mit Flüssigkeit gefüllt sind habe ich seit 10 Tagen :(


    Die Creme soll "nach möglichkeit nicht im Gesicht angewendet werden, daher nehme ich die auch höchstens 2-3 Tage hintereinander.


    Es kommt immer so spontan wenn dann richtig :Hilfe:

  • Hey,


    ich glaube, ich kenne die Antwort: ROSAZEA


    Das hab ich auch. Gab's gratis mit zur Hashi. Juckender Ausschlag mit vielen Eiterbläschen. Geh mal zum Hautarzt, die kann dir sicher was passendes verschreiben. Ich musste allerdings auch lange rumprobieren, eh ich die passende Creme hatte, die auch tatsächlich hilft. In der Apotheke wird mir jetzt (rezeptpflichtig) eine Methronidazolcreme angemischt. Ich nehme sie allerdings nicht mehr jeden Tag, da der Ausschlag in Schüben kommt. Zur Zeit sieht mein Gesicht mal wieder aus wie ein Streuselkuchen und dann habe ich wochenlang nur ganz leichte Rötungen.


    Die Rosazea-Schübe hängen auch viel mit der Ernährung zusammen. Scharfes Essen ist zum Beispiel weniger gut. Aber auch starke Hitze oder Kälte. So bald ich in die Sonne geht, heißt es LSF 50+. Sonst schwillt der Kram nämlich auch noch an.
    In der Apotheke gibt es Tagescremes für Rosazea-Patienten. Ich nehme eine Creme von Avene (Antirougeur jour). Meine Abdeckcreme ist von Vichy. Nicht ganz billig, aber so bald ich was anderes nehme....Streuselkuchen.


    Achja...einmal Rosazea, immer Rosazea. Den Kram hast du für den Rest deines Lebens.


    Ich hoffe, das hilft dir weiter.


    LG, Bernie

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Darmprobleme 224

      • saloschka10
    2. Antworten
      224
      Zugriffe
      36k
      224
    3. Spencer

    1. HPU Therapie 45

      • milkalotte
    2. Antworten
      45
      Zugriffe
      8,9k
      45
    3. Venice

    1. Hashimoto und Muskelschwäche?! 32

      • Vani
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      7,5k
      32
    3. Mekendra

    1. Krebsprävention 91

      • Anas22
    2. Antworten
      91
      Zugriffe
      6,4k
      91
    3. Venice

    1. zu wenig Magensäure 50

      • Juna
    2. Antworten
      50
      Zugriffe
      3,4k
      50
    3. Juna