Hashimoto: Blutwerte und Dosierung

  • Hallo zusammen,

    Ich heisse Simon, bin 25 Jahre alt,

    186cm groß und 80kg schwer.


    Habe heute den Befund der Schildrüse bekommen

    Rechte Seite 4ml

    Linke Seite 4ml

    Gesamt 8ml



    TSH 0,83 /ml. Norm 0.3900-2.600

    ft3 2,5 pg/ml. Norm 2.2-4.4

    ft4 1,1 ng/dl. Norm 0.8-1.6

    TPO 2,1 IU/ml <5.6

    ATA 1,2 IU/ml <4.1


    "Kleine Schilddrüse ohne abgezbare Herdbefunde, der bildgebende Befund ist vereinbar mit einer niedrig aktiven / abgelaufenen Thyreoiditis. Laborchemisch aktuell kein Nachweis einer aktiven Thyreoiditis. Sonografisch wirkt die Schilddrüse deutlich stimmuliert.

    Euthyreote Stoffwechselage mit etwas niedrigem FT3.

    "Bei deutlich regressiver Parenchymstruktur lassen sich keinen Herdbefunde abgrenzen. Normale bis partiell verminderte Parenchymdichte. Kräftige Parenchym-Perfusion.

    Er möchte mir jetzt Euthyrox 50 verschreiben.

    Bin aber unsicher...

    Das komische ist das der TSH so weit gesunken ist?

    Im Februar bei 1.8 (zu diesem Zeitpunkt hatte ich Panikattacken)

    Wurde Anfang Februar und Ende Februar kontrolliert

    Mitte März bei 1.2

    und Ende März bei 0.83




    Habe die letzten Monate viel fast Food und fertig essen gegessen, vermehrter Alkoholkonsum / Koffeinkonsum

    Ich rauche nicht und nehme keine Drogen.

    Stress war sehr viel vorhanden, haben ein kleinen Sohn, Haus gekauft und renoviert + Geld mit krypto verloren (was ja auch Stress erzeugt)

    Amagamfülkungen habe ich keine, ops hatte ich bisher auch keine.


    Würdet ihr bei den Werten zu Hormonen greifen ?

    Ich habe früher viel kraftsport/Fitness gemacht, wollte ich auch wieder anfangen aber momentan hab ich einfach keine Kraft...

  • Hi Simon!


    Ich schreibe Dir morgen genauere Antworten!


    Bin heute Abend nicht mehr so ganz konzentriert, deshalb lieber morgen :UnschuldigesPfeifen


    Machs gut und liebe Grüße,

    Auge

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Moin,

    so, jetzt bin ich ausgeschlafen und versuche mal, Dir ein paar Ideen zu schreiben.


    Dein Schilddrüsen Befund:


    1. Das Organ ist klein (Norm bei Männern 18 - 25ml)


    2. Der Sonobericht heißt übersetzt: das Gewebe ist nicht ok, Hinweis auf Hashimoto.

    Warum sich dieser Doc dermaßen umständlich ausdrückt, weiß ich nicht. :NIchtGanzDicht:

    Es ist also nicht gewährleistet, dass die SD noch ausreichend arbeiten kann.


    3. Deine Werte sind teilweise unterirdisch


    Ein fT3 von 2,5 pg/ml bremst Dir Deinen Stoffwechsel komplett aus.

    Ist wie Auto fahren mit angezogener Handbremse und noch ein bisschen mehr.


    Das fT4 ist ebenfalls viel zu wenig! Es sollte mengenmäßig das Haupthormon sein, daraus wird dann T3 gebildet.


    TSH passt nicht zu den Werten weil zu niedrig.

    d.h. der Körper versucht aus irgend einem Grund den Stoffwechsel zu drosseln.

    Warum, das kann ich Dir an Hand der vorlegenden Werte nicht sagen, dem solltest Du nachgehen. Das ist sehr wichtig.


    Meistens liegt es nicht allein am Organ, sondern auch an anderen Vorgängen im Körper.


    Theoretisch ist L-Thyroxin ok, aber ich würde erst mal abklären, warum der Körper ne Bremse eingesetzt hat, nämlich ein viel zu niedriges TSH!!!


    TSH ist ein Regulationshormon, ausgesendet von der Hypophyse.

    Es gibt bei Bedarf an die SD den Befehl, Hormone auszuschütten.


    Wenn also dieser Befehl runtergefahren wird, hat das immer einen Grund!!!

    Bei Deinen Werten der freien Hormone wäre ein erhöhtes TSH zu erwarten, nicht ein normaler Wert.


    Übrigens, Euthyrox enthält Manitol als Zusatzstoff.

    das würde ich nicht nehmen.

    Versuche, an L-Thyroxin von Henning zu kommen. Hat auch die höchste Bioverfügbarkeit der Mittel, die da so auf dem Markt sind.

    Lieber was draufzahlen als sich Stoffe reinziehen, die Dir noch zusätzlich schaden.


    Gedanken zum niedrigen TSH


    Laut Deiner Beschreibung würde ich darauf tippen, dass Deine Nebenniere grad mal am Krückstock geht.


    Es ist absolut wichtig, das abzuklären und dort mit der Behandlung anzusetzen.

    Also im landläufigen Jargon: Deine Nerven wieder zu regenerieren.


    Wie?


    An oberster Stelle bitte Dir mal den Diagnosethread vornehmen und möglichst das Basispaket abarbeiten!!!!

    Hier steht er:

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose


    Was Du schon mal tun kannst:

    1. regelmäßige Abläufe im Lebensstil und Bewegung an der frischen Luft

    2. Schlafhygiene

    3. absolut gute Ernährung (die ja auch Deinem Kind zu Gute käme)

    4. Kaffe vorerst mal meiden, weiche da auf Getreidekaffe aus, wenn Du das Bittere am Morgen brauchst. Da gibt es einen guten von der Firma Naturata. (sogar Glutenfrei)

    Ansonsten Kräutertees

    5. Rauchen und Alkohol sind dabei sowieso tabu

    6. sehr langsam mit Sport anfangen, geht dabei nur um Bewegung, nicht um Leistung jeglicher Art!

    7. Versuchen, stressigen Dingen aus dem Weg zu gehen und auf ein Minimum beschränken

    8. Dir eine Entspannungstechnik suchen


    Da Du doch noch sehr jung bist, würde ich erst mal alles abklären, den Körper gut vorbereiten und dann mit Hormonen beginnen.

    Ich denke, mit gutem Willen und Konsequenz kannst Du Dich wieder restaurieren!


    Sonst kann es Dir passieren, dass es Dir 1-2 Wochen mit Hormonen gut geht und dann schlechter wie zuvor.


    Warum?

    Weil man erst mal Inspektion machen muss und die Tanks füllen!

    Dann kann man auf das Gaspedal drücken.


    Bei Deinem Auto rast Du ja auch nicht los, wenn kein Öl drin ist.

    Der Motorschaden wäre Dir gewiss!


    Wenn sich der Doc weigert, die Sachen zu messen, dann suche Dir ein freies Labor und machs selbst.

    Außer für die Hormone brauchst Du keinen Arzt für Deine Behandlung, da kann man sehr viel in Eigenregie machen.


    Hier noch etwas Leseinput was die Ernährung und die wichtigsten Vitalstoffe betrifft.

    http://edubily.de/2018/03/magnesium-vitamin-d/


    Klicke Dich da mal durch, dieser Blog enthält viele Anregungen für ein menschenkompatibles Leben.


    LG

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Vielen Dank für die Antwort,

    Was würde man denn da messen?

    Ich habe noch einen starken Vitsnin D Mangel das hatte ich vergessen zu erwähnen.

    B12 war in der Norm.

    Jetzt wurden Seelen, Vitamin B6, Jod, Zink, Eisen, Kupfer usw gemessen, da warte ich noch auf das Ergebnis.

    Ein cortisol Tagesprofil + DHEA hab ich auch selbst machen lassen, die werte waren alle in der Norm, also ist eine Nebennierenschwäche doch ausgeschlossen ?


    Der Nuklearmediziner meinte das der TSH keine Aussagekraft hat und man nach den freien Werten schauen muss ?

  • factory,


    leg doch alle vorhandenen Zahlen auf den Tisch, dann kann man weitersehen.

    Vit D Mangel, was machst Du dagegen?

    Vit B 12 in der Norm bedeutet gar nichts, in der Norm ist nicht notwendigerweise gesund, das sind Referenzen einer kranken Population. Da willst Du nicht dazu gehören, nehme ich an :BigGrins2:

    Jetzt wurden Seelen, Vitamin B6, Jod, Zink, Eisen, Kupfer usw gemessen

    Vollblut?

    Ein cortisol Tagesprofil + DHEA hab ich auch selbst machen lassen, die werte waren alle in der Norm, also ist eine Nebennierenschwäche doch ausgeschlossen ?

    Befund scannen und einstellen, Namen schwärzen. Ohne Zahlen, nur vom hörensagen, kann man das nicht einschätzen. Siehe oben !

    Was würde man denn da messen?

    Augenstern hats Dir schon geschrieben:

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose

    Alles was fehlt noch machen!


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Im Vollblut, ja


    Vitamin B12 Holo - 74pmol/l (Referenz >50pmol/l ausreichende Versorgung)


    Anbei der Cortisol Befund


    HPU habe ich auch getestet

    Ergebnis 5,5mg/g (Referenz >6,0mg/g, ab 6,0mg/g-10mg/g leicht erhöht)


    Ich habe außerdem eine Stuhlanalyse machen lassen

    Das Ergebnis kann ich auch später hochladen, es wurden erhöhte Entzündungswerte festgestellt + Fehlbesiedelung


    Ich nehme gegen den Vitamin D Mangel täglich 5000IE - 8000IE


    Ein niedriger TSH Wert bedeutet doch eig ein hoher FT3 bzw FT4 Wert, vllt Versucht der Körper das einfach zu kompensieren?

    Dadurch das die Schilddrüse zu klein ist, geht der TSH runter?

    Bei dem TSH von 1,8 ging es mir richtig schlecht, mittlerweile geht es, habe nur starke Verstopfung + Bauchschmerzen.

  • Anbei das große Blutbild


    Der Befund der Stuhlanalyse

    Auffälligkeiten.

    Die aeroben und anaeroben Leitkeime sind im Ungleichgewicht.

    Der pH-Wert Ihrer Stuhlprobe ist erniedrigt.

    Erhöhte sIgA und Alpha -1 Antitrypsin Werte deuten auf Entzündungsprozesse im Darm

    hin"


    Escherichia coli = erhöht >10^7 (Referenz 10^6-10^7)


    Enterococcus spec. = erniedrigt <10^4 (Referenz 10^6-10^7)


    Lactobacillus spec. = erniedrigt <10^4 (Referenz 10^5-10^7)


    PH-Wert = erniedrigt 6,0 (Referenz 6,2-7,2)


    Malabsorption/Entzündung

    Alpha-1-Antitrypsin = erhöht 80,8 (Referenz >40)


    Schleimhautimmunität

    sIgA = erhöht 2291 (Referenz 510-2040)

  • Okay, jut, damit kann man arbeiten.

    Dauert aber ein bißchen.

    Zur Deiner TSH-Frage, lies nochmal Augensterns Post, das hat sie alles haarklein beschreiben :)


    Nimmst Du zu den 5000-8000IE auch Magnesium? Viel? Wenn nicht ist das wie Körperverletzung, außerdem muß noch dringend Vit K2 ins Spiel!

    Magnesium z.B. Magnesium Pur Citrat wirkt auch sofort gegen Verstopfung :BigGrins2: Dosis mußt Du selber ausprobieren, am besten über den Tag verteilen, hat eine kurze Halbwertzeit.


    Sonst hol Dir ein Präparat mit wenig Füllstoffen und weder Farbe noch Geschmack.

    Dazu hatte Dir Augenstern auch schon was verlinkt.


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Splitten und sublinguale Einnahme der Schilddrüsenhormone 19

      • Apollo98
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      342
      19
    3. Ponyo

    1. Hashimoto: Blutwerte und Dosierung 46

      • factory
    2. Antworten
      46
      Zugriffe
      1,1k
      46
    3. Augenstern

    1. Happy, endlich ein guter Hausarzt

      • Anin
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      63
    1. Neue Werte 12

      • steffi73
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      218
      12
    3. steffi73

    1. Ganzkörperszintigramm nach SD OP 11

      • Krissi76
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      158
      11
    3. ardnowa