Zyklusprobleme machen mich wahnsinnig

  • Hattet ihr auch schlimme Zyklusprobleme? Ich habe keinen akuten Kinderwunsch, daher wäre es fast egal, ob ich regelmäßigen Zyklus habe, aber nervlich macht es mich total fertig. Seit gut einem Jahr habe ist mein Zyklus total ausser Kontrolle. In den letzten Monaten ist es nochmal schlimmer geworden. Das läuft in etwa so, Regel bleibt aus und kommt mit 3 Wochen Verspätung, das nächste Mal kommt die Regel 3 Wochen zu früh und das in ständigem Wechsel. Es ist nichts mehr planbar. Ich bin immer noch in der Einstellungsphase, momentan bekomme ich alle 3 Monate eine neue Hormomdosis. Wann ist man denn endlich richtig eingestellt, bzw. hören solche Zyklusprobleme endlich auf?

  • Schlecht eingestellte Schilddrüsenhormone haben natürlich auch Einfluß auf alle anderen Hormone. Deshalb kommen Zyklusstörungen bei Hashis recht häufig vor.


    Stelle doch mal deine Werte und Befunde mit BE-Datum und Dosis ins Profil, dann kann man sich ein Bild deiner Hormonsituation machen.

  • Habe ich jetzt mal im Profil eingetragen. Hier aber auch noch einmal die letzten 3 Werte. Momentan nehme ich LThyroxin 88. Vom Gefühl her bekomme ich nächsten Monat bei der Kontrolluntersuchung die nächst höhere Dosierung.


    Eintrag ändern
    Blutwerte


    16.04.2013
    TSH 3,95 (Ref. 0,4 - 4)
    f-T3 3,35 (Ref. 2,5 - 4,4)
    f-T4 1,25 (Ref. 0,99-1,62)


    26.11.2012
    TSH 0,64 (Ref. 0,4 - 4)
    f-T3 3,51 (Ref. 2,5 - 4,4)
    f-T4 1,43 (Ref. 0,99-1,62)


    04.09.2012
    TSH 4,01 (Ref. 0,4 - 4)
    f-T3 3,41 (Ref. 2,5 - 4,4)
    f-T4 1,30 (Ref. 0,99-1,62)

  • Verstehe ich das richtig, du nimmt seit 16.4. nun 88 µg LT?
    Die Dosis ist für dich zu niedrig. Dein TSH zeigt eine Unterfunktion an, die bd. fTs sind auch recht niedrig in der Norm. Natürlich kann das auch die Sexualhormone und damit den Zyklus stören.


    Leider hast du vergessen die jeweilige Dosis dazuzuschreiben unter der diese Werte entstanden sind.


    Demnach nimmst du schon seit 9 Monaten SD-Hormone und bist noch immer in Unterfunktion!

  • Sieh es mir nach, ich bitte das erste Mal im Forum um Hilfe :-)


    Ich habe mit LT 50 angefangen, dann auf 75 erhöht und jetzt 88. Nächsten Monat ist wieder Kontrolle und ich würde sagen, es wird wieder erhöht. Als Hashimoto festgestellt wurde, waren die Werte ähnlich wie jetzt (fT3 und fT4 wurde damals nicht genommen) aber mir ging es zu dem Zeitpunkt ziemlich gut, daher wurde mir von der Einnahme von Hormonen abgeraten. 2011 habe ich dann einmal einen anderen Arzt besucht, der mir dringend dazu geraten hat mit den Hormonen anzufangen. Bei ihm bin ich heute noch in Behandlung. Ich bin ca. alle 3-4 Monate zum Blutabnehmen dort. Bisher fühlte ich mich ganz gut aufgehoben, habe aber auch bisher wenig Fragen gestellt. Nur werden die Zyklusprobleme immer schlimmer und das geht mir ziemlich auf die Nerven, weil nichts mehr planbar ist. Habt ihr oder Du Erfahrung mit der Spirale gemacht? Wird es besser? Momentan verhüte ich mit Persona, aber ich traue meinem eigenen Körper nicht mehr, daher möchte ich gern etwas anderes ausprobieren. Meine Ärztin riet mir zur Hormonspirale, sie meinte, damit würden wir es evtl. in den Griff kriegen. Auch wenn ich eigentlich keine Hormone nehmen möchte, sagte sie ist es besser, als die Kupferspirale.

  • Zitat von hamburgperle

    Sieh es mir nach, ich bitte das erste Mal im Forum um Hilfe :-)


    Ich habe mit LT 50 angefangen, dann auf 75 erhöht und jetzt 88. Nächsten Monat ist wieder Kontrolle und ich würde sagen, es wird wieder erhöht. Als Hashimoto festgestellt wurde, waren die Werte ähnlich wie jetzt (fT3 und fT4 wurde damals nicht genommen) aber mir ging es zu dem Zeitpunkt ziemlich gut, daher wurde mir von der Einnahme von Hormonen abgeraten. 2011 habe ich dann einmal einen anderen Arzt besucht, der mir dringend dazu geraten hat mit den Hormonen anzufangen. Bei ihm bin ich heute noch in Behandlung. Ich bin ca. alle 3-4 Monate zum Blutabnehmen dort.


    Normalerweise kann man alle ca. 6 Wochen Blut abnehmen und die Dosis steigern, man muss nicht 3 - 4 Monate warten, da wird die Einstellungszeit nur unnötig verlängert und man kommt viel zu lange nicht aus der Unterfunktion raus, wie man an deinen Werten und deinen Zyklusstörungen ja nun sehen kann. An deiner Stelle würde ich jetzt unter der neuen Dosis neue Werte machen lassen und dann kann man sehen, wie es vorwärts gehen sollte.


    Zitat

    Nur werden die Zyklusprobleme immer schlimmer und das geht mir ziemlich auf die Nerven, weil nichts mehr planbar ist. Habt ihr oder Du Erfahrung mit der Spirale gemacht? Wird es besser? Momentan verhüte ich mit Persona, aber ich traue meinem eigenen Körper nicht mehr, daher möchte ich gern etwas anderes ausprobieren. Meine Ärztin riet mir zur Hormonspirale, sie meinte, damit würden wir es evtl. in den Griff kriegen. Auch wenn ich eigentlich keine Hormone nehmen möchte, sagte sie ist es besser, als die Kupferspirale.


    An deiner Stelle würde ich keinesfalls jetzt die Sexualhormone durch eine Hormonspirale noch mehr durcheinander bringen.
    Erst müssen jetzt die Schilddrüsenhormone fertig eingestellt werden, dann wird man sehen inwieweit sich alles wieder einpendelt.
    Warum sollte die Hormonspirale besser sein als die Kupferspirale? Die Kupferspirale stört wenigstens die Hormone nicht.

  • Anaelle

    Hat den Titel des Themas von „Zyklusprobleme machen mich wahnsinnig!“ zu „Zyklusprobleme machen mich wahnsinnig“ geändert.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. PMS 9

      • Winter
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      777
      9
    3. Winter

    1. Wer hat welche Entgiftungssymptome durch HPU-Einstellung, Thyboneinstellung, Chelattherapie usw. erlebt? 6

      • Leni
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      819
      6
    3. Juna

    1. Hashimoto und Muskelschwäche?! 32

      • Vani
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      3k
      32
    3. Mekendra

    1. Wer hat welche Symthome bei Steigerung von LT bzw. Thybon? 5

      • Venice
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      253
      5
    3. steffi73

    1. Krebsprävention 35

      • Anas22
    2. Antworten
      35
      Zugriffe
      1,1k
      35
    3. Anas22