Regemäßige Hörstürze

  • Hallo zusammen!


    Ich habe seit vielen Jahren nun Hashimoto Thyreoiditis und bin auf Novothyral eingestellt. Mein TSH Wert ist nicht messbar und mein fT3 und fT4 sind in der Mitte.


    Ich habe seit 1 Jahr immer wieder Hörstürze mit allen typischen Symptome. Begonnen hat es nach einer Operation am Karpaltunnel.


    Habt ihr auch damit Probleme? Ich gehe stark von einen Zusammenhang von Hashimoto Thyreoiditis und den Hörstürzen aus?


    Würde mich über Antworten und Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen freuen!

  • Hallo Donna...


    Wie dein TSH ist nicht Messbar?

  • Mein TSH Wert ist quasi unter der Grenze... unter 0.1! Meine fT3 und fT4 sind in der Mitte, somit habe ich keine Überfunktion.

  • :Schockiert:


    Okay Krass!! Das mit dem Hörsturtz weiß ich nicht! Weiß nur das Hashis auch Tinitus mal haben oder Schlechter Hören oder Ohren Saussen..., War zumindestens bei Mir so! Weiß auch nicht wie sich ein Hörsturtz "Anfühlt" vielleicht hatte ich ja einen keine Ahnung müsste dazu erstmal googeln ^^


    Aber ansonsten müssten hier mal die Profis ran, da kann ich leider keine Wertvolle Auskunft geben :)

  • Hab mal gegoogelt, also soooo was da steht jaa könnte sein das ich das hatte...., aber sicher sagen kann ich das nicht! War auch beim HNO die letzten Tage und da war alles Okay :)


    Aber das Probleme mit den Ohren hast, kann/kommt von der SD sollte sich aber verbessern mit der Einstellung der Tabl.

  • Hey,


    ich habe auch Probleme mit den Ohren. Besser gesagt mit meinem linken Ohr. Ich leide schon seit Jahren unter einem sehr starken Druck auf diesem Ohr und höre auch schlechter. Wurde sogar von 4 versch. Ohrenärzten bestätigt.
    Ein Ohrenarzt meinte damals dass der Hörverlust vermutlich durch einen Hörsturz verursacht wurde.
    Davon habe ich allerdings noch nichts gemerkt.
    Ich meine dass sich die Beschwerden etwas bessern wenn ich auf Milchprodukte verzichte, weil diese mich sowieso total verschleimen.

  • Kann aber auch an der Einstellung der SD liegen... wissen die wenigsten! :) Aber wenn es selbst dann nicht weg ist dann hat das wohl nix mit dem japaner zu tun

  • Soviel ich weiß, ist ein Hörsturz ein Infarkt im Ohr und wird sehr häufig durch enormen Stress ausgelöst. Ein absolut ernst zu nehmendes Warnsignal deines Körpers. Sollte das häufiger vorkommen, droht unter Umständen sogar Taubheit. Außerdem können durch einen Hörsturz enorme Gleichgewichtsstörungen hervorgerufen werden bzw. akute Schwindelanfälle auftreten. Die kommen so schnell, dass du gar nicht mehr reagieren kannst und unterscheiden sich deutlich von Schwindelanfällen, die von zu niedrigem Blutdruck verursacht werden.


    Zwei Männer in meinem Bekanntenkreis hatten bereits mehrere Hörstürze. Einer davon ist auf dem betroffenen Ohr fast taub. Keiner von ihnen hat Hashimoto oder eine andere Schilddrüsenerkrankung. Von einem direkten Zusammenhang zwischen Hashimoto und Hörstürzen habe ich bisher noch nichts gehört oder gelesen, was aber nicht heißen muss, dass es den nicht gibt. Ich steh ja auch erst am Anfang meiner "Hashimoto-Karriere" und hab noch viel zu wenig Erfahrung damit.


    Warst du schon beim Arzt/Ohrenarzt wegen der Hörstürze? Du musst das unbedingt abklären lassen, denn das ist nicht zu unterschätzen.


    Bei mir z.B. sind es nur Ohrgeräusche, Ohrensausen und dieser grässliche Tinnitus auf beiden Ohren, der sich in meinem Kopf zu einem Nerv tötenden Dreitöner zusammenschließt. Aber auch Tinnitus kann eine Vorstufe zum Hörsturz sein. Da, wie ich mittlerweile nachlesen konnte, Tinnitus auch im Zusammenhang mit Hashimoto steht, könnte folglich auch der Hörsturz als Steigerung des Tinnitus im Zusammenhang stehen. Würde ich zumindest nicht kategorisch ausschließen.
    Trotzdem würde ich mich nicht darauf verlassen, dass es mit der richtigen SD Medikamenten-Einstellung aufhört, sondern schleunigst einen Arzt konsultieren.


    LG
    Kimama Shania

  • Hallo,


    Ja diese Hörstürtze können auch vom Hashi sein!! Ich hatte das oft in der Unterfunktion, (wenn das Hörstürzte waren) aber ein Pfeiffen und schlechter Hören im ersten Moment könnte ja sein :D


    Mittlerweile habe ich davon auch nichts mehr, liege auch mit meinen Werten eigentlich fast in der ÜF aber man glaubt es kaum aber Hashi hat seine Finger Überall im Spiel...


    Aber zum Arzt sollte man dennoch gehen klar, abchecken lassen weil wenn es von Hashi kommt kann der Arzt nähmlich nichts feststellen, war bei mir uns meinem Tinnitus so. Er sagte die werte sind alle optimal alles über den bereich... Tinnitus hatte ich Trotzdem und schlechtes Hören ^^


    Beschwerden: HA->Spezial Arzt-Keine Diagnose= Hashi :)

  • Wie kündigt sich denn eigentlich ein Hörsturz an?
    Wie gesagt mir wurde von einem HNO-Arzt gesagt dass vermutlich ein Hörsturz für mein Hörverlust auf dem linken Ohr verantwortlich sei. Ich habe davon aber nie etwas bemerkt, bzw. wüsste ich gar nicht was genau ein Hörsturz ist.
    Ich habe einfach immer so ein Drücken im Ohr, ein richtigen Druck, teilweise auch so ein Taubheitsgefühl.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Haarausfall, ist hier jemand, bei dem er aufgehört hat? 143

      • Heike75
    2. Antworten
      143
      Zugriffe
      49k
      143
    3. suza

    1. HPU Therapie 45

      • milkalotte
    2. Antworten
      45
      Zugriffe
      10k
      45
    3. Venice

    1. Hashimoto und Muskelschwäche?! 33

      • Vani
    2. Antworten
      33
      Zugriffe
      8,6k
      33
    3. pampelmuse

    1. Krebsprävention 98

      • Anas22
    2. Antworten
      98
      Zugriffe
      9,2k
      98
    3. Augenstern

    1. zu wenig Magensäure 50

      • Juna
    2. Antworten
      50
      Zugriffe
      6,7k
      50
    3. Juna