Kribbeln in den Beinen

  • Es macht mich wahnsinnig...dieses Kribblen in den Beinen, wenn ich abends im Bett liege!
    Nicht wie eingeschlafen, nicht so heftig. Es kribbelt, als würden zig Ameisen meine Beine hochlaufen. Sobald ich den Fuß oder das Bein bewege, ist es wieder weg. Kurz darauf kommt es aber wieder. So geht dann das etliche Male, bis ich einschlafen kann.
    Und es kommt nur abends, wenn ich zur Ruhe komme.Auf der Couch oder abends vor dem Einschlafen im Bett.
    Kennt ihr das auch?
    Ich habe gelesen, daß es meist weg geht, wenn man richtig eingestellt ist.
    Aber Mensch...neuer Arzttermin ist erst Mitte Januar...

  • :Wink:


    Könnte vielleicht B12 und oder Folsäuremangel dahinter stecken.


    Wurde das mal getestet? also holo tc und Folsäure?


    Liebe Grüße

  • Wurde beides leider noch nie getestet.
    Mein (alter) HA war ja der Meinung,daß Mangelerscheinungen bei ausgewogener Ernährung eigentlich eher selten wären :|
    Im neuen Jahr werde ich einen neuen Doc suchen ..

  • :Wink:


    Leider habe ich mit Ärzten ähnliche Erfahrungen gemacht wie du.


    Bei mir wurde oft auch bei Werten unter der Norm nix vom Arzt aus gemacht.


    Ich mach das jetzt auf eigene Faust und lass die Werte privat im Labor machen.


    Hausärzte klären Mängel in der Regel nicht ab, laut meiner Erfahrung.


    Internisten und Endokrinologen haben bisher immer gemessen.


    Drück dir die Daumen.


    Nimmst du Magnesium?


    Bis zu 300 mg am Tag sollten es schon sein.


    Vitamin d3 und Eisen sind auch wichtig
    Liebe Grüße



  • Ja,ist wirklich schon traurig die Sache mit den Ärzten. Man muss sich selbst so viel aneignen...
    Meine Gyn hat mir einen Doc empfohlen...Wie ich im Internet gesehen habe, hat er sich aber wohl auf Sportmedizin spezialisiert :Durcheinander:
    Aber gut, sie meinte, er habe viel Erfahrung und hat auch einige Schwangere von ihm mit "Schilddrüsen-Geschichten".
    Ich werde dort mal auftauchen, sobald er im neuen Jahr wieder geöffnet hat.
    Zur Zeit nehme ich nur mein L-Thyroxin (immer noch 75). So werde ich es auch erstmal beibehalten und sehen, was der Arzt sagt.
    Ohne weitere Blutwerte möchte ich nicht so gerne noch etwas nehmen ..


    Zur Not muss ich mir wohl auch ein freies Labor suchen. Aber da habe ich im Internet hier in der Umgebung noch leider keins gefunden ...

  • :Wink:


    Da hast du recht.


    Ich würde auch nichts nehmen ohne vorher meinen Wert zu kennen.


    Sportmediziner hört sich gut an.


    In der Regel haben Sportmediziner schon Ahnung von Vitalstoffen etc.


    Google mal nach MVZ Labor, so heißen die freien Labore .


    Drück dir die Daumen.


    Liebe Grüße



  • Ich danke dir! :ThumbsUp:


  • Danke für den link!
    Ja,mit Magnesium kann ich wohl erstmal nichts verkehrt machen,oder?
    Aber ansonsten würde ich gerne erst einmal so einiges schwarz auf weiß bekommen, bevor ich weiteres nehme.
    Wenn mal eine umfangreiche Blutuntersuchung gemacht werden würde...

  • :Wink:


    mit Mg kannst du nichts falsch machen.


    Zuviel kommt unten wieder raus :)


    LG

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Zahnschmerzen 26

      • Leni
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      4,3k
      26
    3. Leni

    1. Hilfe bei 5-HTP Einnahme - Depressionen/ Schlafstörungen SSRI 39

      • JackBauer_89
    2. Antworten
      39
      Zugriffe
      3,4k
      39
    3. Leni

    1. HPU Therapie 28

      • milkalotte
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      2,3k
      28
    3. Mekendra

    1. Fragen über Histamin 11

      • Finchen
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      1,4k
      11
    3. Sunny22

    1. HPU diagnostiziert bei meiner Mutter 1

      • Nici1290
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      117
      1
    3. ardnowa