Probleme mit Essen

  • :-(
    Hallo ihr Lieben.Da ich jetzt so langsam wirkligh nicht mehr weiter weiß,frage ich mal bei euch nach,ob ihr mir helfen könnt.Um es ganz kurz zu machen:Ich habe seit ca einem Jahr,zuerst ab und zu,jetzt IMMER nach dem Essen Herzrasen,hohen Blutdruck und Kribbeln am ganzen Körper.Ebenso bin ich dann auch völlig zerschlagen und muss beim Treppenlaufen nach Luft schnappen.Selbst wie jetzt nach zwei Zwieback.Allergien wurden ausgeschlossen,Histaminintoleranz ebenso.Ich möchte mich nur sehr ungern mit der Diagnose:Alles psychisch abgeben.Deswegen jetzt meine Frage:Kann das alles von der Schilddrüse kommen,die evtl nicht richtig eingestellt ist?Oder von sonstigen Hormonen?Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen.Sorry für den langen Post und schon einmal ein liebes Dankeschön!

  • Hallo


    Achtest du darauf nicht zu viel Jod zu dir zu nehmen?


    Wie waren deine letzten SD-Werte?
    LG.Angi

  • Hallo,
    ich habe das selbe Problem.
    Wenn ich länger nichts gegessen habe und dann auch noch Kohlenhydrate, am besten noch mit Zucker (=Kuchen, Kekse). Geht es bei mir auch richtig ab mit dem Blutdruck und dem Herz.
    Am schlimmsten ist es morgens.
    Ich glaube es liegt an dem Nebennieren bzw. Cortison denn Kohlenhydrate führen zur Unterzuckerung. Und dann müssen die Nebennieren Cortison ausschütten. Cortison erhöht den Blutdruck und Herzschlag.
    Also ich bin schon etwas besser eingestellt als noch vor 2 Monaten und es ist etwas besser geworden. Vermutlich liegt es wirklich an der Verdauung/ Stoffwechsel, also an der SD.
    Du solltest versuchen regelmässig (alle 3 Stunden) was zu essen und dann am besten keine schnellen Kohlenhydrate (Zwieback ist dann nicht so dolle). Das brachte mir auch bei falscher Einstellung schon Besserung.
    Und noch ein Tip: Check deine Leberwerte. Die Leber sorgt dafür, dass bei Unterzuckerung gespeicherte Glucose frei gesetzt wird. Ist sie dazu nicht in der Lage müssen die Nebennieren herhalten und das führt dann halt zu Herzklopfen und so. Das war nämlich auch mein Problem.
    Habe mal ein halbes Glas Wein getrunken und dann die ganze Nacht die schlimmsten Unterzuckerungen bekommen. Nun bin ich besser eingestellt und ich kann wieder trinken.
    Gruss

  • Hallo,
    dieses Problem habe ich auch. Wie kan man das an den Leberwerten sehen, bei mir ist immer
    das GGT erhöht: Was hast du dagegen getan? Alkohol kann ich überhaupt nicht trinken, davon bekomme ich richtige Unruhezustände und vermehrt Herzklopfen.
    gruss

  • Jo got und ggt waren bei mir auch erhöht!
    Jetzt bin ich besser eingestellt und die leberwerte sind auch wieder normal und ich vertrag alkohol und kuchen etc. wieder!
    Was für SD werte hast du denn? Die sollten schon im oberen drittel sein.
    Und auch die leber braucht zeit bis die werte sich wieder erholt haben. Mit richtiger dosis ca. 2 monate

  • Hallo,
    L-Thyroxin nehme ich seit Juli 2013, anfangs war es mit dem Herzklopfen nach dem Essen, sehr schlimm, besonders morgens. Egal was ich gegessen habe, immer nach so einer halben Stunde das gleiche Spiel. Leberwerte immer erhöht, zur Zeit aber nur noch GGT. Anfangs war auch das Got erhöht. Schildrüsenwerte immer am unteren Rand, auch jetzt noch. nehme zur Zeit 62,5 Euthyrox, da mir 75 schon zu viel sind und mir es damit nicht gut geht. Meine Werte steigen aber trotzdem nicht richtig an. Jedoch ist es mit dem Herzklopfen schon etwas besser geworden. Habe aber immer wieder diese Unterzuckerungsgefühle.
    Gruss

  • Meine waren auch am untersten rand da habe täglich unterzuckerungen gehabt.
    Du musst deine werte weiter hoch bekommen.
    Zieht denn dein ft3 mit bei erhöhung oder bleibt der unten? Das ist auch noch wichtig das dein ft3 nicht zu niedrig ist im vergleich zum ft4!

  • Mein ft3 bleibt immer am unteren Rand, auch ft4 verändert sich nur minimal. Habe am Montag neue Werte machen lassen, werde sie dann mal einstellen, diese Unterzuckerungsgefühle habe ich meistens morgens, abend gehts mir dann besser. Manchmal ist mir nachts so ca 1.30 Uhr auch total übel, etwa ne halbe stunde, dann ist es wieder weg und ich schlafe wieder ein.

  • 11 uhr morgens ist ein cortisolloch d.h. die nieren können nicht genug cortisol produzieren und die unterzuckerung kommt.
    Dieses loch kann noch mal zwischen 15 und 17 uhr kommen.
    Es ist nicht gesund die nebennieren so hart arbeiten zu lassen. Hast du evtl. erhöhte cortisolwerte ich hatte das nämlich? Irgendwann machen die nieren schlapp wenn sie die arbeit der leber ausgleichen müssen.
    Wenn genug sd hormone da sind kann die leber besser glucose speichern und frei setzen.
    Ich denke dein ft3 ist zu niedrig!
    Du kannst die werte ja mal einstellen.

  • Vielen Dank caro89, bekomme meine werte anfang Januar und stelle sie dann mal ein, vielleicht könntes du dann mal drüberschauen.
    Lg und noch schöne Feiertage

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Lippen-Herpes, was hilft? 4

      • steffi73
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      408
      4
    3. steffi73

    1. HPU Therapie 45

      • milkalotte
    2. Antworten
      45
      Zugriffe
      4,7k
      45
    3. Senseless

    1. heftige Regelschmerzen bei Tochter in der Pubertät 13

      • Wolkenhimmel
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      1,4k
      13
    3. Wolkenhimmel

    1. Hashimoto und Muskelschwäche?! 24

      • Vani
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      1,4k
      24
    3. Vani

    1. PMS 1

      • Winter
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      88
      1
    3. Augenstern