Nach Besserung Verschlechterung

  • Hallo! Ich bin neu hier und wollte jetzt mein erstes Beitrag verfassen.


    Ich habe Anfang Januar 2020 Schilddrüsenunterfunktion bekommen und habe demnach ein Monat lang 25 mcg genommen. Danach meinte der Doktor das ich drei Monaten später wieder zur Kontrolle kommen sollte und dank Corona, habe ich das leider verpasst. Was ich danach sehr bereut habe.

    Ich habe mich nach einem Monat wieder Symptomefrei gefühlt, hatte das Glück dass man es bei mir schnell gefunden hatte.

    Meine Wohlfühlwert nach einem Monat 25:

    (08.01.2020)


    TSH 1.07 (0.51-4.30) mIU/L

    fT3 3,26 (2,56-5.01) ng/L

    fT4 1,47 (0,98–1,63) ng/dL


    Da ich damals auch so gut wie gar nicht informiert wurde über SU habe ich bis Juni keine Tabletten genommen. Erst dann wo bei mir schlimmere Symptome anfingen, fiel mir ein, dass es von der Schilddrüse kommen könnte. So fing ich nach einer sehr schwierigen Einstiegsphase in Juli (habe Monate gebraucht bis die Entzündung abklingt und habe ebenso erfahren das es eigentlich Hashimoto ist) konnte ich endlich Ende Januar 2021 anfangen bessere Ergebnisse zu sehen. Naja besser als davor aufjedenfall aber natürlich nicht optimal.

    Ich habe jetzt ein paar Wochen lang 25 mcg genommen und mir ging es eine Zeit lang okey.


    Hier schreibe ich die Werte die ich vor und mit 25 mcg hatte;


    1. BE nach abklingen der „Schübe“ (23.12.2020):


    fT3 2.84 ng/L (2.30-4.20)

    Ferritin 27.8 µg/L (10-291)

    Vit. B12 413 ng/L (211-911)

    Sedimentation 25 mm/h (0-20)

    fT4 1.13 ng/dL (0.89-1.76)

    TSH 2,78 mIU/L (0.35-5.5)

    CRP 1,07 mg/L (0-5)


    2. BE mit 25/ 37,5 mcg (14.01.2021) beim Endo. Leider ohne fT3 und Einheit (konnte in der Zeit keine konstante Dosiserhöhung vertragen):


    fT4 15.08 (12.8-20.4)

    TSH 4.22 (0.51-4.30)

    Anti TPO >600 (0-34)

    CRP 0.07 (0.001-0.5)


    3. BE mit 25 mcg und leichte Besserung Wohlbefinden (09.02.2021):


    fT3 2.51 ng/L (2.30-4.20)

    Ferritin 20.7 µg/L (10-291)

    Vit. B12 404 ng/L (211-911)

    Rheumafaktor 6 IU/mL (0-14)

    Sedimentation 22 mm/h (0-20)

    fT4 0.93 ng/dL (0.89-1.76)

    TSH 3,44 mIU/L (0.35-5.5)

    CRP 0.48 mg/L (0-5)


    Nach diesen Werten habe ich auch angefangen Eisen zu nehmen (100 mg) und habe mein Dosis auf 37,5 gesteigert und zwei Wochen gehalten. (Da der Doktor meint ich muss nicht erhöhen obwohl ich es brauche)


    Meine Symptome wurden mit der Erhöhung viel besser und ich konnte mich nach langer Zeit das erste mal wieder „normal“ fühlen. Hat leider nur zwei Wochen gedauert, ich wollte es eigentlich noch länger halten bis es 6 Wochen sind aber ich bekam plötzlich so starke Kopfschmerzen wie noch nie, plus Taubheitsgefühle etc.


    Ich habe das Gefühl bekommen, dass mir die Dosis wieder zu wenig kommt. Ich weiß nicht ob ich es richtig interpretiert habe aber ich habe dann anschließend auf 50 mcg gesteigert. Den wollte ich es diesmal mind. 4 Wochen halten. Meine Kopfschmerzen und alles andere verschwanden nach der Erstverschlechterung (dauerte 3 Tage mit geschwollene Lymphknoten) und ich fühlte mich sogar noch besser als davor. Dies dauerte jetzt ca. 1,5 Wochen und ich merke seit ein/ zwei Tagen das Kopfschmerzen, vorallem Schwindel stärker werden. Habe heute den ganzen Tag Augenzucken gehabt (linker Auge). Am Abend bekam ich dann wirklich einen sehr starken Schwindel, so das ich mich hinlegen musste, weil ich nicht die Kraft hatte zum Sitzen/Stehen. :(


    Jetzt wollte ich fragen was ich machen soll? Soll ich die Dosis beibehalten oder erhöhen? Ich denke das ich bald meine richtige Einstellung finden werde aber irgendwie verschlechtert sich mein Zustand dann nach einer Zeit. Erst alles super dann schlechter, natürlich weiß ich das ich noch bei der Einstiegsdosis bin und vielleicht sogar noch mehr erhöhen muss, aber durch die starken Symptome halte ich es wochenlang nicht aus mit einer Dosis bis zur BE. Vorallem wenn es so einschränkende Symptome wie Schwindel sind. (Habe nächste Woche auch noch Schulprüfungen)


    Ja leider alles komplizierter als man es eigentlich haben will ... ich bedanke mich jetzt schon mal für eure Antworten! Fühlt euch gedrückt! :Danke:


    (Ich nehme by the way alle zwei Wochen Vitamin D3, jeden Tag Eisen 100 mg und Vitamin C+Zink, öfters bei Muskelproblemen nehme ich Magnesium, Omega 3 gelegentlich)

    Your potential is endless.

  • Dilan, Dein Potenzial ist unendlich :freu:!

    Großartig!

    1. BE nach abklingen der „Schübe“ (23.12.2020)

    Was bezeichnest Du als Schübe?


    Das ging ein bißchen hin und her ..... mit den Erhöhungen lagst Du nicht ganz falsch .

    SD-Hormone sind keine Gummi-Bärchen, deswegen wäre hin und wieder checken schon gut, um zu wissen, wo man steht und ob man auf dem richtigen Weg ist.


    Die Schwindel sind wahrscheinlich aufgewirbelter Stoffwechselabfall. Lies dazu den Thread (draufklick), dann verstehst Du die Zusammenhänge.


    Mit viel Ascorbinsäure könnte man eine Schnell-Verbesserung herbeiführen, also pure Ascorbinsäure. Nachfragen.


    Zudem kommst Du über kurz oder lang nicht weiter, wenn Du nicht den großen Rumumschlag in Sachen Diagnose machst, Basispaket wäre okay.

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose


    Und dann hat Augenstern hier eine Zusammenfassung erstellt, was man im Leben sonst noch beachten dürfte, auch der Gene wegen :zwinkern:.

    Tipps zur Unterstützung der Gesundheit im Alltag


    Fragen gerne fragen.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Moin Dilan!


    Bitte schreibe mal genau auf, was Du da nimmst. Was steht auf der Dose, wieviel am Tag?


    Splittest Du Dein LT?


    Wie sieht der Ultraschall der Schilddrüse aus?


    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Danke für eure Antworten und das ihr euch die Mühe gibt! :zwinkern:


    ardnowa also mit den Schüben meine ich nicht diese Hashimoto Schübe sondern diese lange entzündete phase wo ich monatelang nicht die Medikamente genommen habe... es artete sich sehr aus mit den Symptomen und ich konnte sie sehr schwer wieder „beruhigen“ in der Zeit wo ich wieder mit den Medikamenten anfangen wollte. Konnte die Medikamente anfangs gar nicht tolerieren etc.

    Also ich nehme jetzt seit zwei Wochen gesplittet 50 mcg. 25 morgens, 25 vor dem Schlafengehen.


    Ich schreibe mal meine Routine hier mit den ganzen Medikamenten;


    - In der früh ca. 10/11 Uhr L-Thyroxin 25 mcg

    - nach dem Essen manchmal Omega 3 (inhalt: Seefischöl 1000 mg+12 mg Vitamin E+180 mg EPA+120 mg DHA)

    - 3/4 Stunden später Vitamin C Plus (inhalt: Vitamin C 1000 mg + Zink 10 mg + Vitamin D3 600 IU)

    - gleich danach Eisen 100 mg (Ferro Sanol)

    - am Abend dann manchmal Magnesium von Doppelherz 1 ganze Tablette, manchmal halbiere ich es (inhalt: Mg 400 mg+Folsäure 600 ug+B1 4,2 mg + B6 5 mg + B12 5 ug)


    Und habe öfters Ultraschall gemacht und man sagte mir alles ist okey, sieht entzündet aus (normal für Hashimoto) aber habe keine Knoten oder so etwas. Meine Schilddrüse soll auch noch funktionstüchtig sein, also es ist nicht total zerstört. (Sagte der Endo am Januar 2021)


    Mein Schwindel ist jetzt besser geworden, aber habe sie noch leicht am Tag. Manchmal kommen solche komische Verschlechterungen und halten ein paar Tage an. Gerade eben rötete mein Gesicht? Ich weiß nicht woran das liegt, esse eigentlich auch wie gewohnt. Habe keinen hohen Blutdruck etc. Dieses Symptom hatte ich am Anfang beim einsteigen. Das verwirrt mich alles wenn ich denke, das jetzt alles besser wird ... und hoffentlich ist das jetzt auch kein Zeichen der ÜF. :Durcheinander:


    Ich werde jetzt mein bestes geben und versuchen die 5/6 Wochen zu halten mit 50 mcg.

    Your potential is endless.

  • Hi Dilan!

    am Abend dann manchmal Magnesium von Doppelherz 1 ganze Tablette, manchmal halbiere ich es (inhalt: Mg 400 mg+Folsäure 600 ug+B1 4,2 mg + B6 5 mg + B12 5 ug)

    Leider muss ich Dir zu diesem Präparat sagen: es enthält nur Müll und die billigste/schlechteste Form von Magnesium.

    Außerdem ist Folsäure drin, die sollte man nicht nehmen, sondern Folat

    Auch das B 12 ist die maximal schlechteste Form. Cyanid ist Gift, aber billig als Anhängsel vom B12.

    Da Du auch nciht weißt, ob du HPU hast, ist es nciht gut, B6 in der dargereichten Form zu nutzen.

    Von den Zusatzstoffen schreib ich lieber garnicht erst. :ZombieWink:

    gleich danach Eisen 100 mg (Ferro Sanol)

    Leider, auch dieses Präparat taugt nix. Gleiche Geschichte wie oben.

    Schlechte Form und völlig unnötige und grausliche Zusatzstoffe.

    3/4 Stunden später Vitamin C Plus (inhalt: Vitamin C 1000 mg + Zink 10 mg + Vitamin D3 600 IU)

    Welche Firma?


    Und habe öfters Ultraschall gemacht und man sagte mir alles ist okey, sieht entzündet aus (normal für Hashimoto) aber habe keine Knoten oder so etwas. Meine Schilddrüse soll auch noch funktionstüchtig sein, also es ist nicht total zerstört. (Sagte der Endo am Januar 2021)

    Bitte lasse Dir dringend einen schriftlichen Bericht geben!!! Auch die Voruntersuchungen, damit man vergleichen kann, was abgegangen ist.

    "Öfters Ultraschall" macht kein Arzt, wenn nicht was dringendes vorliegt!

    Dann soll er/sie Dir das jetzt schriftlich geben.


    Warum nimmst Du Dein LT so spät ein? Und welche Zeit am Abend?


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Also da ich gerade in der Türkei bin für ein paar Monaten, nehme ich das Vitamin C als Pulver von der Apotheke hier. Die Marke hier lautet „optilife“.


    Das mit den Zusatzstoffen etc. wusste ich ehrlich gesagt gar nicht, das es da schlechte Versionen gibt! Leider informieren die Ärzte einen ja mal garnicht über irgendetwas. :TraurigesNein: Könntest du mir Marken etc. empfehlen die gut sind und wie soll ich jetzt weiter machen mit den ganzen Vitaminen? Ganz weglassen?

    Da ich wie gesagt in der Türkei bin ist das System hier auch anders, irgendwie hat man keinen „Hausarzt“ sondern man muss immer wieder ins KH für die Untersuchungen. Deshalb hab ich auch leider keine schriftlichen Daten von der Ultraschall. Aber werde nächstes mal danach fragen.

    Meine LT nehme ich so um 23 Uhr oder halbe Stunde später. Da ich es oft so in den Foren gelesen habe, habe ich es dann auch nachgemacht und weil es mir somit auch besser ging. Ich denke man sollte ja ungefähr den Tag gleichmäßig teilen, damit man auch gleichmäßig LT bekommt. Oder mach ich’s falsch? ... :daumendrehen:


    LG

    Your potential is endless.

  • Frag mal in der Apotheke, ob es Ascorbinsäure ist. Das wäre super!


    Wie heißt die Form vom Zink?


    Wegen der Formen lies Dich mal durch den Bereich

    Wichtige Informationen und Gesundheitsthemen - Hashimoto-Forum


    Dort findest Du auch Verlinkungen in den Blog von HC.

    Das ist ein Gesundheitsblog, dem wir vertrauen.


    Gute Zeit in der Türkei!

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Vielen Dank!


    Auf der Packung steht Ascorbinsäure und für Zink steht „zink-mono-l-methioninsulfat“ habs jetzt mal übersetzt.


    LG

    Your potential is endless.

  • Ebenso benutze ich seit 3 Tagen Brennesseltee für die natürliche „Entgiftung“. Gibt es worauf ich dabei achten muss? :)

    Your potential is endless.

  • Ich würde den Tee morgens trinken. Abends ist es schlecht, dann musst Du erfahrungsmäßig öfters raus.:CrazyGrins:


    Lies mal hier:

    https://hcfricke.com/2019/07/1…n-formen-und-vielem-mehr/


    Nutze die Sonne in der Türkei, gehe an die Luft, iss viel frische Sachen und möglichst kein erhitztes Fett. Gib das Öl erst nach dem Kochen auf Dein Essen.

    So kannst Du insgesamt Kraft tanken!


    Lies zu den Dingen meine "Tipps für den Alltag" inklusive der Verlinkungen. So nimmst Du das Heft selbst in die Hand!

    Tipps (Ges.)


    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Psychischer Druck durch Familie und Bekannte 4

      • ElliMariee
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      260
      4
    3. Anolii

    1. Immunsystem arbeitet gegen mich? 60

      • sucree16
    2. Antworten
      60
      Zugriffe
      5k
      60
    3. sucree16

    1. Seronegatives Hashi? 101

      • Paletti
    2. Antworten
      101
      Zugriffe
      5,7k
      101
    3. Paletti

    1. Eure Meinung zu meinen Werten 25

      • Lilo
    2. Antworten
      25
      Zugriffe
      1,1k
      25
    3. Augenstern

    1. Bitte um eure Meinung...Hashi, oder doch was anderes 12

      • nastja
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      646
      12
    3. Augenstern