Spencer's Hormoneinstellungs - Tagebuch

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe vor nun mehr als einem Jahr eine Excel-Tabelle angelegt, in der ich jeden Tag mein Befinden, Hormonmenge, andere Medikamente und Nems eingetragen habe.
    Bei meinem Umstieg auf ein neues Laptop am Wochenende hab ich es doch tatsächlich geschafft, alle Daten zu sichern ausser meine besagte Excel-Tabelle und alle Daten sind nun weg :KopfDurchDieWand:


    Aus diesem Grund habe ich mir gedacht, ich führe das Tagebuch hier einfach weiter fort....vielleicht hilft es jemandem, vielleicht findet sich der ein oder andere hier wieder und hoffentlich entstehen hier turbulente Diskussionen ;)


    Nochmal zur Info:
    Ich bin Schilddrüsenlos und seit 5 Jahren extrem stark gesundheitlich beeinträchtigt durch meine Hashimoto-Erkrankung.
    Halbwegs erträglich geht es mir erst, seitdem ich, gegen jeden ärztlichen Rat, weiterhin erhöht habe. Also ab Oktober 2012. Erst jetzt ist ein halbwegs erträgliches Leben möglich.
    Wer mehr wissen will, kann ja auf meiner Hauptseite meine Geschichte lesen...hier der Link: http://www.hashimoto-info.de/meine-geschichte.html


    Ich habe bisher 5 Wochen lang 200µg Euthyrox genommen. Die Werte sind abgestürzt (für meine Verhältnisse) und meine Cholesterinwerte sind wieder stark gestiegen. Ich habe 7 Kilo zugenommen trotz Sport oder eben deswegen und mein Körperfettanteil ist von 22% auf nun 26% gestiegen :Schockiert:


    Hier noch die letzten Werte unter 200µg - 5 Wochen lang gehalten:


    FT3: 3,66 (2,00 - 4,4) --- 69,17 %
    FT4: 1,6 (0,9 - 1,7) --- 87,50 %
    TSH: 0,02 (0,27 - 4,2)


    Den gesamten Werteverlauf der letzten Jahre könnt ihr euch gerne mal in meinem Profil unter "Über mich" durchschauen.



    Da ich am Freitag meine letzten Werte erhalten habe und auch noch an diesem Tag gesteigert habe, denke ich es ist am besten rückwirkend ab dem Freitag zu schreiben.


    Im nächsten Post gehts los.


    LG SPencer

  • TAG 1: Freitag der 15.02.2012 --- 225µg Euthyrox


    Ich habe noch morgens 200µg genommen, allerdings ging es mir bereits seit zwei Wochen sowas von dreckig, das ich mich dazu entschlossen habe, nachdem ich meine Blutwerte Nachmittags erhalten habe, doch noch nachträglich zu steigern. Der Schritt war zwar nicht grad klein, aber alles darunter merke ich meist kaum.
    Bereits eine Stunde nach dem Nachlegen gings mir deutlich besser und ich war zumindest in der Lage meine Augen offen zu halten. Positiv war auch, das ich endlich wieder besser ein- und durchschlafen konnte. Hoffentlich hält sich das :) Bisher war es zumindest eine gute Idee zu steigern.


    Befinden: erst sehr schlecht, nach Erhöhung deutlich besser
    Schlaf: deutlich besser
    Müdigkeit: kaum
    Gewicht: 100,1kg
    Haut: unfassbar trocken
    Haare: fallen aus, aber geht schon
    Sport: nein
    Nems: Eisen und Selen 200

  • TAG 2: Samstag der 16.02.2012 --- 225µg Euthyrox

    Morgens habe ich ganz normal meine Tabletten genommen. Normalerweise werde ich in letzter Zeit immer nach ca. 30-45 imn. ziemlich müde. Das ist komplett ausgeblieben und genau das Gegenteil war der Fall. Ich bin abgegangen wie ein Duracell-Hase Lach.gif Leichte Überfunktionssymptome. Aber damit habe ich gerechnet, war ja bisher immer nach einer Steigerung so. Habe mir noch nie so schnell die Zähne geputzt, konnte meine Hand nur verschwommen erkennen Lach.gif
    Mein befinden schwankte tagsüber mehr als sonst von müde bis fit, aber nicht so krass wie sonst, von komatös bis geht so.
    Zum Abend hin ging es mir sogar sehr gut, was ich schon ewig nicht mehr hatte. Ich konnte sogar ein Schnitzel mit Pommes und ein Damé Blanché-Eis zu mir nehmen, ohne danach halbtot umzufallen. Das gab es auch kaum. Nur gegen 21.00h habe ich Schmerzen in der Schilddrüsengegend, die ziemlich ordentlich waren und sich drangehalten haben. Sowas habe ich eigentlich nur wenn ich einen Schub bekomme. Naja, abwarten...bisher ist es erstaunlich gut gelaufen.


    Befinden: schwankend, aber durchaus erträglich
    Schlaf: deutlich besser
    Müdigkeit: kaum
    Gewicht: 100,1kg
    Haut: unfassbar trocken
    Haare: fallen aus, aber geht schon
    Sport: nein
    Nems: Eisen und Selen 200

  • TAG 3: Sonntag der 17.02.2012 --- 225µg Euthyrox

    Ein nicht schlechter Tag. Morgens total zerstört. Nach Tabletteneinnahme Topfit und nach dem Frühstück wieder ziemlich hinüber. Aber diesmal hat dieser Zustand nicht so lange angehalten wie sonst, sondern nur ein Stunde. Das gabs noch nie. Es war sogar Energie da. um endlich wieder Sport zu treiben. Nach nun mittlerweile fast 4 Wochen Abstinenz wegen Grippe und Co. Beim und nach dem Fitnessstudio war ich schon sehr kaputt und mit wenig Energie gesegnet, obwohl ich mein Pensum problemlos geschafft habe, aber unterschwellig war eine gewisse Müdigkeit präsent. Danach noch schnell auf der Sonnenbank 15 Minuten ein wenig Vitamin D3 getankt, da mein letzter Blutwert diesbezüglich recht mickrig ausgefallen ist. Und auch am Abend noch sehr gut beim Thailänder das scharfe Curry und ein paar Caipirinhas weggesteckt. Somit war es alles in allem ein recht guter Tag. Ungewohnt, aber man könnte sich daran gewöhnen. Leider habe ich es im Gefühl, das das nicht so anhält, aber wir wartens ab.


    Befinden: schwankend, aber durchaus erträglich
    Schlaf: deutlich besser
    Müdigkeit: kaum
    Gewicht: 100,1kg
    Haut: unfassbar trocken
    Haare: fallen aus, aber geht schon
    Sport: ja, 1 1/2 Stunden Fitnesscenter --- 828kcal
    Nems: Eisen und Selen 200

  • TAG 4: Montag der 18.02.2012 --- 225µg Euthyrox

    Und wieder kein schlechter Tag. Bevor ich auf 225µg erhöht habe ging es mir immer noch sehr schlecht und vor allem täglich schwankend, aber seit der Steigerung gehts deutlich bergauf. Was dieses Tagebuch für euch allerdings bisher recht langweilig gestaltet ;)
    Morgen bin ich wieder zerstört aufgewacht, aber nicht so stark wie gestern. Nachdem ich auf war giungs auch recht flott ganz gut. Zwei Stunden nach Tabletteneinnahme gings wie immer bisschen bergab und ich bin müder geworden. Schnell unter die Dusche und auf zur Arbeit, danach gings wieder. Denn ganzen Tag über war ich difus müde, aber es war zu ertragen. Keine großartigen Tiefs. Und ab 19.00h (Feierabend :) ) Gabs nochmal einen ordentlichen Energieschub, der bis jetzt anhält. Grad könnte ich meinen, ich wäre gar nicht krank :) Ich hätte niemals mehr gedacht, sowas sagen/schreiben zu können. Das macht mir wieder klar, das der weg nach oben doch der richtige war. Hoffen wir mal, das es so weiter geht.


    Befinden: ganz gut
    Schlaf: ab 2:30h wach gewesen und dann nur noch rumgedöst, kurz eingeschlafen und wieder aufgewacht
    Müdigkeit: kaum
    Gewicht: 100kg
    Haut: unfassbar trocken
    Haare: fallen kaum noch aus :)
    Sport: nein
    Nems: Eisen und Selen 200

  • TAG 5: Dienstag der 19.02.2012 --- 225µg Euthyrox

    Langsam gehts wieder berg ab. Ich dachte ich hätte die zweite Grippe hintereinander überstanden und schon hats mich wieder erwischt. Halsschmerzen etc. Dementsprechend müde, träge, aggressiv usw. Der morgendliche Peak ist heute aber ausgeblieben, d.h. es ging mir heute nach Tabletteneinahme genauso wie vorher. Langsam reicht es mir mit diesem Immunsystem...irgendwie lass ich nichts aus :(


    Befinden: nicht gut
    Schlaf: schlecht geschlafen, immer wieder aufgewacht
    Müdigkeit: ja
    Gewicht: 100,7kg :Schockiert:
    Haut: unfassbar trocken
    Haare: fallen kaum noch aus :)
    Sport: nein
    Nems: Eisen

  • TAG 6: Mittwoch der 20.02.2012 --- 225µg Euthyrox

    Nervt diese hin und her nach einer Steigerung. Eigentlich ging es mir heute Hashi-mässig gar nicht schlecht, obwohl ich noch erkältet bin. ABer ich habe heute wieder heftige Kieferverspannungen, die mir echt den Tag versaut haben. Mir ist bald der Kopf explodiert. Ich würde echt gerne wissen, wo das her kommt. Ich hatte das neulich schonmal so heftig....soweit ich weiß auch als ich krank war. Wegen meiner Nierensteinproblematik trinke ich seit paar Tagen auch wieder den Heumann-Blasentee. Irgendwie habe ich das Gefühl, das die Verspannungen auch daher kommen. Ich weiss es nicht. Mal sehen wie es morgen ist. Das wars für heute...der Kiefer nervt...ich geh schlafen :)


    Befinden: nicht schlecht, aber Kieferverspannungen
    Schlaf: gut
    Müdigkeit: nein
    Gewicht: 100,1kg
    Haut: unfassbar trocken
    Haare: alles gut
    Sport: nein
    Nems: Eisen

  • TAG 7: Donnerstag der 21.02.2012 --- 225µg Euthyrox

    Absolut zerstört aufgewacht. Schlimmer als sonst. Dann gings wieder ein bisschen, sodaß ich mich aufgerafft habe und mich auf das Rennrad geschwungen habe. Nach 35min. war dann auch Schluss und es ging mir besser. Den ganzen Tag über ging es auch einigermaßen...zumindest Hashi-mässig, aber meine Kieferverspannungen haben mich wieder fertig gemacht. Zwar auch nicht mehr so schlimm wie gestern, aber immer noch heftig.
    Den HeumannTee habe ich heute auch nicht getrunken und das Eisen habe ich weggelassen, weil ich irgendwie auch darauf Tippe.
    Und siehe da: Zum Abend hin wurde es immer besser und bis jetzt sind die Kieferverspannungen komplett verschwunden und mir geht grad ziemlich gut :) Hoffentlich hält es sich nun mal ein paar Tage so.


    Befinden: erst schlecht, Kieferverspannungen, Abends sehr gut
    Schlaf: gut
    Müdigkeit: nein
    Gewicht: 100,1kg
    Haut: unfassbar trocken
    Haare: alles gut
    Sport: 16km Rennrad auf der Rolle, 515 kcal
    Nems: -

  • TAG 8: Freitag der 22.02.2012 --- 225µg Euthyrox

    Heute war es wieder schwierig. Morgens bin ich wieder recht kaputt aufgewacht. Dann ging es aber, bis auf die Kieferverspannungen. Tagsüber war ich teilweise wieder etwas verwirrt, aber im großen und ganzen war es nicht schlecht. Abe ca. 18.00h ging es mir richtig gut. Soweit so gut...mal schauen was der morgige Tag so bringt.


    Befinden: erst schlecht, Kieferverspannungen, Abends sehr gut
    Schlaf: gut
    Müdigkeit: nein
    Gewicht: 100,7kg
    Haut: unfassbar trocken
    Haare: alles gut
    Sport: nein
    Nems: -

  • TAG 9: Samstag der 23.02.2012 --- 225µg Euthyrox

    Endlich wieder ein guter Tag :)
    Eigentlich war bisher alles super. Sogut wie keine Symptome. Leichte, unterschwellige Müdigkeit, aber durchaus auszuhalten. Ich habe sogar soviel Energie gehabt, um 45min. Rennrad auf der Rolle zu fahren. Selbst danach gabs keine Schwächeanfälle wie sonst. Auch die Kieferverspannungen sind fast komplett weg. So könnte es bleiben.


    Befinden: den ganzen Tag ziemlich gut
    Schlaf: gut
    Müdigkeit: kaum
    Gewicht: 100,7kg
    Haut: unfassbar trocken
    Haare: alles gut
    Sport: 20km Rennrad auf Rolle - 690kcal
    Nems: -

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kollapszustände und Panikattacken durch Hashimoto 17

      • milkalotte
    2. Antworten
      17
      Zugriffe
      1,3k
      17
    3. milkalotte

    1. Sehr schlechtes Befinden 6

      • derPUHmann
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      605
      6
    3. ardnowa

    1. Extreme Beschwerden, aber Ärzte ratlos 23

      • Finchen
    2. Antworten
      23
      Zugriffe
      1,7k
      23
    3. steffi73

    1. Keine richtige Diagnose und mir geht´s miserabel 13

      • Sunny22
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      754
      13
    3. steffi73

    1. Hashimoto Symptome / Einstellung mit L-Thyroxin 9

      • Ivana
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      561
      9
    3. Ivana