Bitte um eure Meinung

  • Hallo,


    es wäre sehr schön, wenn ihr mal eure Meinung zu meinen Werten abgeben könntet. Ich habe eigentlich alles in meinem Profil eingetragen, ansonsten gerne Rückfragen an mich.


    Wenn ich die Werte so betrachte (habe mich selbst in Fachbüchern und im Internet belesen), sollte man annehmen, dass ich durchaus noch L-Thyroxin erhöhen könnte. Habe es aber tatsächlich gerade reduziert. Einfach nach Gefühl. Ich fühle mich innerlich "aufgeregt", unruhig, hibbelig. Andererseits aber auch müde. Im letzten Jahr ging es mir mit höheren TSH Wert besser.

    Weitere Fragen: Wie aussagekräftig haltet ihr die Antikörperwerte? Sprechen diese bei Erhöhung für eine aktuelle Entzündung? Und welchen Einfluss hat Selen auf Antikörper?


    Wie beurteilt ihr meine fT3 und fT4 Werte? Könnte bei mir eine Umwandlungsstörung von fT4 in fT3 vorliegen?


    Meine Ärztin ist eigentlich ganz in Ordnung. Sie sagt, wir behandeln keine Werte, sondern Beschwerden. Und diesen Ansatz finde ich schon mal sehr gut. Anfangs wurde ich natürlich erstmal in die Psychoecke geschoben, aber mittlerweile geht sie auf mich ein. Nichtsdestotrotz entscheide eigentlich ich seit einem Jahr welche Dosierung ich nehme. In die Einnahme von Vitaminen usw habe ich sie gar nicht mit einbezogen.


    Vielen Dank schon mal :lach:

  • Hallo Meitu!


    es wäre sehr schön, wenn ihr mal eure Meinung zu meinen Werten abgeben könntet.

    Deine SD Werte finde ich nicht so schlimm oder gar unterirdisch.

    Es ist mir auch nicht wirklich ersichtlich, warum Du damals direkt mit LT angefangen hast.

    Da hätte ich erst mal die Gesamtlage abgeklärt.

    Siehe dazu hier:

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose

    Nur weil das TSH höher liegt, sollte man nicht gleich mit LT dran gehen.


    Wie sieht denn der Befund des Ultraschalls aus?

    Gibt es noch andere Werte?

    Ich fühle mich innerlich "aufgeregt", unruhig, hibbelig. Andererseits aber auch müde. Im letzten Jahr ging es mir mit höheren TSH Wert besser.

    Ob das nur an den SD Werten liegt, wage ich zu bezweifeln. Das kann viele Ursachen haben, z.B. kann es an den Neurotransmittern liegen, an fehlenden Mineralstoffen und Vitaminen, an anderen Hormonen, an unterschwelligen Allergien, ...

    Wie aussagekräftig haltet ihr die Antikörperwerte? Sprechen diese bei Erhöhung für eine aktuelle Entzündung?

    Antikörper zeigen meiner Erfahrung nach eindeutig ein autoimmunes Geschehen an. Aber die Antikörper können kommen und gehen, sind keine statischen Größen.

    Und ohne Ultraschallergebnis auch nicht zwingend so einzuordnen, dass man sagen kann, die SD hat schaden erlitten.

    Sie können durchaus eine aktuelle Entzündung anzeigen, aber ich würde sie nicht isoliert betrachten.

    Und welchen Einfluss hat Selen auf Antikörper?

    Manchmal einen großen, manchmal gar keinen, ist sehr individuell.

    Welches Selen nutzt Du? Welche Form und mit welchen Zusatzstoffen in dem Präparat?

    Wie beurteilt ihr meine fT3 und fT4 Werte? Könnte bei mir eine Umwandlungsstörung von fT4 in fT3 vorliegen?

    Sehe ich nicht zwingend. Es fehlt zum Vergleich auch das rT3, um, grad bei den letzten beiden Werten.

    Da kann es auch sein, dass statt T3 reverses T3 gebildet wird, weil es dem Körper sonst zu viel wird.

    Andererseits ist es auch möglich, dass die SD kleiner geworden ist und die Eigenproduktion des T3 nicht mehr ausreicht.


    Zu diesem ganzen Themenkomplex lies Dich hier schlau:

    https://hcfricke.com/hormone/

    https://hcfricke.com/2016/12/1…-ein-wichtiger-co-faktor/

    https://hcfricke.com/2016/06/2…-nebennierenschwaeche-co/

    https://hcfricke.com/2018/11/0…ikel-stark-ueberarbeitet/

    https://hcfricke.com/2020/01/1…e-morgens-mittags-abends/


    In dem Blog gibt es noch mehr zum Thema, kannst Du ja dort dann suchen.


    Noch ein Wort zu Deinen Nems

    Welche Formen sind das? Welche Mittel/Firmen?


    In diesem Bereich stehen viele wichtige Themen, die sich lohnen, für Dich wahrscheinlich auch aus beruflichen Gründen, mal genauer durchzuarbeiten:

    Wichtige Informationen und Gesundheitsthemen


    In Deiner Vorstellung schreibst Du, dass Du rauchst.

    Vielleicht mal drüber nachdenken, dass abzustellen :zwinkern: Brauchst Du hier nicht auszubreiten, wollte es nur erwähnen.


    Andere Frage wäre noch, ob Du hormonell verhütest, egal, welche Art.

    Wenn ja, dann lies Dir den Artikel mal durch (auch beruflich interessant):

    https://hcfricke.com/2019/12/1…ilddruesen-unterfunktion/



    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Augenstern und vielen Dank für deine "Bewertung"!

    Deine SD Werte finde ich nicht so schlimm oder gar unterirdisch.

    Es ist mir auch nicht wriklich ersichtlich, warum Du damals direkt mit LT angefangen hast.

    Da hätte ich erst mal die Gesamtlage abgeklärt.

    Das ist leicht gesagt. Wenn man völlig fertig und aufgelöst beim Arzt sitzt, ist man froh, wenn es einen Lösungsansatz gibt. Im Nachhinein hast du natürlich Recht!

    Wie sieht denn der Befund des Ultraschalls aus?

    Volumen rechter SD-Lappen 4,2ml, linker SD-Lappen 2,86ml. Beidseitig vermehrte Perfusion.

    Gibt es noch andere Werte?

    Ja, aus dem Dezember 18:

    Cortisol morgens nüchtern: 180ng/ml

    DHEA-Sulfat ECLIA: 252 Mikrogramm/dl

    natürlich auch noch kleine Blutbilder. Versuche die hier gleich mal einzufügen, muss mich hier erstmal zurechtfinden :Durcheinander::lach:

    Manchmal einen großen, manchmal garkeinen, ist serh individuell.

    Welches Selen nutzt Du? Welche Form und mit welchen Zusatzstoffen in dem Präparat?

    Nehme auf Anraten der Nuklearmedizinerin Selen Loges 200 (enthält Natriumselenit) Hilfsstoffe: Zucker, Maisstärke; Füllstoff: Hydroxypropylcellulose; Trennmittel: Magnesiumsalze von Speisefettsäuren, Talkum

    Habe mir jetzt zusätzlich ein Präparat geholt mit 100 Mikrogramm Selenhefe. Habe hier schon gelesen, dass das wohl besser sein soll?!

    Noch ein Wort zu Deinen Nems

    Welche Formen sind das? Welche Mittel/Firmen?

    Vitamin D 4000 I.E. + K2 (Eunova)

    Selen Loges

    Selen(hefe)+ Zink (gluconat) Pharma Nord (enthält zus. Vit A, B6, C, E)

    Vitamin B12 forte von Hevert (3000 Mikrogramm, 1x wöchentlich)

    Außerdem nehme ich nach dem Sport Magnesiumcitrat.

    In Deiner Vorstellung schreibst Du, dass Du rauchst.

    Vielleicht mal drüber nachdenken, dass abzustellen :zwinkern: Brauchst Du hier nicht auszubreiten, wollte es nur erwähnen.

    Das leidige Thema :AugenRollen: Du hast soo Recht!:TraurigesJa: Aber es hat leider noch nicht so ganz "Klick" da oben gemacht..

    Andere Frage wäre noch, ob Du hormonell verhütest, egal, welche Art.

    Nope, keine Verhütung. Brauche ich nicht... wenn du verstehst :zwinkern:


    Ich werde mich mal nach und nach durch die Artikel arbeiten.

    Wie ich das bisher überblicken konnte, sollte ich auf jeden Fall nochmal sämtliche Werte checken lassen. Bei meiner Hausärztin brauche ich dafür wohl nicht anklopfen. Habe aber schon einen Heilpraktiker herausgesucht.


    LG Meitu

  • Das ist leicht gesagt. Wenn man völlig fertig und aufgelöst beim Arzt sitzt, ist man froh, wenn es einen Lösungsansatz gibt. Im Nachhinein hast du natürlich Recht!

    Das sollte kein Vorwurf gegen Dich sein, sondern gegen die Ärzteschaft.

    Hashimoto ist keine Ursachenerkrankung, sondern eine Folge. Ergo sollte man nach Ursachen suchen, bevor mal Symptome behandelt.

    Aber das ist in der heutigen Medizin keine Option, weil sie ja vielleicht Gesundheit schaffen könnte.

    Volumen rechter SD-Lappen 4,2ml, linker SD-Lappen 2,86ml. Beidseitig vermehrte Perfusion.

    Also quasi nix mehr, was einem weit bringt.

    Steht da noch was von inhomogen oder echoarm?


    Hast Du eigentlich vor der SD Messung Deine Schilddrüsenhorme eingenommen oder erst nach der Blutabnahme?

    Habe mir jetzt zusätzlich ein Präparat geholt mit 100 Mikrogramm Selenhefe. Habe hier schon gelesen, dass das wohl besser sein soll?!

    Jo, dazu merh im Artikel in HC's Blog :zwinkern: (unser Haus&Hofschreiber, damit wir nicht immer alles von Neuem erklären müssen)

    Vitamin B12 forte von Hevert (3000 Mikrogramm, 1x wöchentlich)

    Das ist keine gute Option! Du willst doch keine Cyanidform im Körper haben, oder?

    Lies auch dazu im Blog, Fragen dann gern fragen.

    Selen(hefe)+ Zink (gluconat) Pharma Nord (enthält zus. Vit A, B6, C, E)

    Welche Formen haben denn Vit.A,B6, C und E?

    Das leidige Thema :AugenRollen: Du hast soo Recht! :TraurigesJa: Aber es hat leider noch nicht so ganz "Klick" da oben gemacht..

    Wenn ich Dich richtig verstehe, dann bist Du nicht grad auf den Kopf gefallen und auch ne taffe Person:zwinkern:

    Wieso verschwendest Du dann so viel Geld für einen Scheiß, mit dem Du Dir und anderen schadest?

    Wie ich das bisher überblicken konnte, sollte ich auf jeden Fall nochmal sämtliche Werte checken lassen. Bei meiner Hausärztin brauche ich dafür wohl nicht anklopfen. Habe aber schon einen Heilpraktiker herausgesucht.

    Wäre sinnvoll, damit man die Gesamtlage überblicken kann.

    Das wird Dir kaum ein Arzt machen, weil die ihr Budget schonen wollen und wissen, dass sie die Werte nicht alle interpretieren können.

    Also gar nicht erst messen, dann ist auch nix archiviert....!:UnschuldigesPfeifen


    2 Möglichkeiten:

    1. Heilpraktikerin, von der Du Dir aber nix aufschwatzen lassen darfst!!! Weder andere Wertekonstellation noch Therapien!

    2. in ein freies Labor gehen


    Den HPU Test bestellst Du selber bei KEAC 24h Sammelurin. Das ist elementar wichtig!!!

    Am Ergebnis orientiert sich dann der Verlauf der Therapie.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Steht da noch was von inhomogen oder echoarm?

    "keine wesentlichen Inhomogenitäten"

    Hast Du eigentlich vor der SD Messung Deine Schilddrüsenhorme eingenommen oder erst nach der Blutabnahme?

    Anfangs, nachdem ich sogar extra beim Arzt gefragt habe, habe ich die LT morgens vorher eingenommen. Seit September 2019 nehme ich sie erst nachher.

    Welche Formen haben denn Vit.A,B6, C und E?

    Retinylacetat, DL-alpha- Tocopherylacetat, L-Ascorbinsäure, D-alpha-Tocopherylsäuresuccinat.



    Zum HPU Test mache ich mich mal schlau. Habe davon vorher noch nie gehört.

  • "keine wesentlichen Inhomogenitäten"

    Tolle Aussage, woher weiß der Doc, dass die Inhomogenität unwesentlich ist?

    Bei der Größe Deiner SD ist jeder Millimeter wesentlich!

    Anfangs, nachdem ich sogar extra beim Arzt gefragt habe, habe ich die LT morgens vorher eingenommen. Seit September 2019 nehme ich sie erst nachher.

    Gut so! Du wiillst ja nicht den Peak nach der Einnahme messen!

    Bitte denke übers Splitten nach. Den passenden Artikel habe ich Dir verlinkt.

    Keine gesunde SD dieser Welt kippt morgens nach dem Aufstehen ihre Tagesration raus!

    Retinylacetat, DL-alpha- Tocopherylacetat, L-Ascorbinsäure, D-alpha-Tocopherylsäuresuccinat.

    Wo ist die Form des B6?

    Vit.E sehr einseitig, nur die alpha-Formund synthetisch, das geht nicht. Grad bei diesem Vitamin braucht man das komplette Spektrum, wenn man sowas nimmt.

    Auch Retinylacetat ist eine billige Form, wie meistens in den Präparaten.

    Zum HPU Test mache ich mich mal schlau. Habe davon vorher noch nie gehört.

    Hier ein Artikel von HC:

    https://hcfricke.com/2019/02/1…5p-zink-mangan-kupfer-co/


    Vielen Dank für den Hinweis! Werde ich gleich morgen umtauschen- sitze ja, ein Glück, an der Quelle :zwinkern:

    Bitte achte drauf, dass es Hydroxolcobalamin ist, was Du Dir da spritzt!


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Meitu,


    bist du noch so lieb und schreibst bei deinen Werten im Profil die Maßeinheiten und die Referenzwerte dazu?


    Lieben Dank.


    Finchen

    Probleme, die man konsequent ignoriert, verschwinden nur, um Verstärkung zu holen.

  • Wo ist die Form des B6?

    Sorry, habe ich vergessen. Pyridoxinhydrochlorid ist es.

    Bitte achte drauf, dass es Hydroxolcobalamin ist, was Du Dir da spritzt!

    Ja, genau so ein Präparat habe ich mir bereits rausgesucht (Vitamin B12 Depot Hevert)


    Wie macht ihr das mit der Einnahme der ganzen Nems? Streng genommen braucht ja alles seinen Einnahmezeitpunkt und teilweise Abstand zueinander. Haltet ihr das penibel ein?


    Sollte ich mit der Einnahme der "richtigen" Nems nun warten bis ich mein Blut habe untersuchen lassen oder ruhig schon loslegen?


    Habe einen Termin beim Heilpraktiker angefragt- mal schauen wann ich da Rückmeldung bekomme und wann dann der Termin ist :AugenRollen:


    bist du noch so lieb und schreibst bei deinen Werten im Profil die Maßeinheiten und die Referenzwerte dazu?

    Ist erledigt :lach:

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kleine SD und HPU, schlechtes Befinden 60

      • Mekendra
    2. Antworten
      60
      Zugriffe
      3k
      60
    3. Mekendra

    1. Endgegner "Hashimoto" 28

      • flocke86
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      1,4k
      28
    3. Augenstern

    1. Hilfe zum Gewicht / ein Neuer stellt sich vor 41

      • karl
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      1,7k
      41
    3. Theo2

    1. Schilddrüsenerkrankung? 72

      • Justme
    2. Antworten
      72
      Zugriffe
      2,4k
      72
    3. Justme

    1. Benötige Hilfe 19

      • Torti
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      748
      19
    3. Torti