Rezept Sammlung

  • huhu zusammen


    Ich stehe oft vor der Frage was koche ich morgen und aus diesem Grund möchte ich hier eine Sammlung von Lieblings Rezepten anfangen.


    Ich kaufe zu 90% bio Qualität ein und versuche mich und meine lieben möglichst ausgewogen zu füttern, möchte mir hier aber nicht anmaßen das immer zu schaffen.


    Hier gibt es zum Glück weder Allergien noch Unverträglichkeiten auf die ich achten müsste...

    Ich persönlich vertrage Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Süßstoffe und ähnliches eher schlecht... daher ist frisch kochen für mich sehr wichtig bzw vorkochen und aufwärmen....


    In diesem Sinne starte ich und hoffe auf Inspirationen durch eure Lieblings Gerichte :Danke:

  • Hühnchen mit Kartoffeln (4-5 Portionen)


    1kg Hühner ober schenken (6-8) Stück

    1.5 kg Kartoffeln

    1 EL Curry Pulver

    1 EL Paprikapulver

    1/2 EL ras el hanut

    1 EL Salz

    Pfeffer

    1 EL Kräuter der provenze

    1 EL andere trocken Kräuter

    Öl


    Die Kartoffeln Vierteln und auf das Backblech legen.

    Die Hühner teile darauf.

    Aus den Gewürzen mit Öl eine Paste anrühren und über Schenkel und Kartoffeln verteilen.

    Mit ca 1/4-1/2 lieter Wasser aufgießen.


    Bei ca 180 Grad 15-20 min angaren... mit 2 Löffeln alles durchmischen

    Bei 150 Grad 50 min fertig Garen.

  • Hallo,


    Cicoria in der Pfanne ( 4 Personen)


    96 Kalorien pro Portion in einer halben Stunde fertig


    1 kg Cicoria

    2 Knoblauchzehen

    1 Cillischote

    4 EL Olivenöl

    Etwas Salz


    Cicoria waschen, Blätter klein schneiden ( etwa 10 cm ) in kochendem Salzwasser etwa 10 min kochen.

    In der Zwischenzeit die Cillischote längs teilen und dann die Hälften in feine Streifchen schneiden.

    Den Knoblauch pressen.

    Beides in der Pfanne andünsten und dann den abgegossenen und abgetropften Cicoria zugeben.

    Alles in der Pfanne bei mittlerer Hitze 5 bis 10 min dünsten bis er weich ist. Eventuell etwas Wasser oder einen Schuss Weißwein zugeben damit der Cicoria nicht anbrennt.


    Dazu passt geröstetes Weißbrot oder auch Kartoffeln.


    Wer es nicht scharf mag kann die Cillischote auch weglassen.

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Zucchini- Möhren Puffer


    3 Zucchini

    2 Möhren

    3 EL geriebenen Parmesan oder Pecorino

    1 EL Semmelbrösel

    1 Ei



    Möhren und Zucchini waschen und putzen, in Scheiben oder Würfel schneiden und kochen bis sie weich sind und dann abgießen.

    Beides gut ausdrücken und dann zusammen mit dem Ei pürieren.

    Semmelbrösel und Parmesan zu der Masse geben, alles vermengen und Puffer formen.

    Etwas Öl in die Pfanne geben und von beiden Seiten bei mittlerer Hitze je 3 min anbraten.


    Wer es bevorzugt kann die Puffer auch im Backofen bei 200 für 20 bis 25 min auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech backen bis sie goldbraun sind.

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Fett zum Braten am besten nur Kokosfett oder Ghee nutzen!

    Alle anderen Öle/Fette oxidieren und schaden dem Körper.


    Guten Appetit!

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • thai Curry (ca 5-6 Portionen)


    500 g Hühner brust in streifen geschnitten

    500 g Champignons und Scheiben oder 1/4

    2 Bund Frühlings Zwiebel in 1 cm Länge Stücke

    500 g Karotten in 5 MM dicke Scheiben schneiden

    300 g Brokkoli oder Blumenkohl

    1-2 EL Curry Paste (je nach Geschmack und Farbe... rot und grün sehr scharf)

    400 ml cocos Milch

    Olivenöl


    Öl in eine Pfanne geben ... Gemüse darin leicht andünsten, Fleisch zugeben kurz durch Schwenken Curry Paste zugeben mit etwas Wasser aufgießen... Kokos Milch zugeben und ca 15 min leicht köcheln lassen.


    Beilage Reis

  • Mal was Süßes hebt die Stimmung ;)


    Kokoscreme vegan

    500ml Kokosmilch

    1/2 TL Agaragar

    100g Kokosmus

    2 EL Kokosblütenzucker

    1/2 TL Zimt

    Vanille

    250 g Himbeeren

    1 EL Kokosblütenzucker


    Die Kokosmilch in einem Topf aufkochen lassen. Als erstes das Kokosmus dazu geben, dann den Kokosblütenzucker, Zimt und Vanille. Zum Schluß 1/2 TL Agaragar dazu geben und das Ganze noch einmal aufkochen lassen. Dann die Kokoscreme in kleine Schüsseln füllen.


    Die Himbeeren und den Kokosblütenzucker in den Mixer geben, pürieren. Wenn die Kokoscreme fest geworden ist, dann die Himbeersauce drauf verteilen.


    Ich krümle immer noch glutenfreie Spekulatius oben drauf. Hatte noch einen Rest von Weihnachten und mußte weg. Schmeckt sehr lecker. Leider ist in den Spekulatius richtiger Zucker drin. Kann man ja auch weg lassen oder sich was anderes ausdenken...


    Kann man auch gut mit ins Büro nehmen, gibt's heute Nachmittag :)


  • Fenchelsalat mit Orangen und Oliven


    3 kleine Fenchelknollen

    1 Orange (unbehandelt)

    2 EL schwarze Oliven in Scheiben

    1/2 TL Oregano (Bio)


    Die Fenchelknollen gut waschen und die Stängel abschneiden. Dann den Fenchel halbieren und in ganz feine Scheiben schneiden (evtl. mit einem Gurkenhobel)


    Von der Orange die Schale und das weiße mit einem Messer entfernen. Die Orange in kleine Stücke schneiden.


    Beides in eine Schüssel geben und die Oliven und den Oregano zugeben.

    Mit etwas Salz, Pfeffer, Essig und Olivenöl anmachen.

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Blumenkohl mit Brösel und Butter (geht auch Glutenfrei bzw vegan)


    Blumenkohl nicht zu weich kochen, mit Brösel (gemahlene Mandeln) bestreuen und mit geschmolzenen Butter (warmes olivenöl) beträufeln


    Schmeckt auch lecker mit Brokkoli oder Rosenkohl

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Fodmap's 10

      • Kima
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      1,1k
      10
    3. Kima

    1. Rezept Sammlung 43

      • Fussel83
    2. Antworten
      43
      Zugriffe
      4k
      43
    3. Venice

    1. Intervallfasten Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto? 29

      • Reenchen
    2. Antworten
      29
      Zugriffe
      1,7k
      29
    3. Janne1

    1. HPU NEM‘s aber welche 19

      • Spirolino
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      741
      19
    3. Spirolino

    1. Zeolith und Jod 6

      • Leni
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      92
      6
    3. Augenstern