Beiträge von Mekendra

    Guten Morgen technologe,


    da Du ja eh schon so weit unten bist, würde ich den Diagnosethreat abarbeiten, Mirtazapin ausschleichen und von vorne anfangen. Ich war vor einem Jahr auch am Ende, jetzt geht es mir schon sehr viel besser, so dass ich meinen Alltag wieder gut bewältigen kann.


    Dazu mußt Du aber auch Dein Leben an eine NNS anpassen. Lies mal bei mir nach, was ich alles gemacht habe. Du bist ja schon sehr gut informiert und hast Dir einiges ja auch schon selbst beantwortet. Eine Besserung erreichst Du aber nur mit radikalen Änderungen und viel Geduld. Die zwischenzeitlichen Rückschläge sind niederschmetternd.


    Ich kann Dir nur empfehlen, die Ratschläge von Augenstern umzusetzen. Sie hat mich hier quasi gerettet, als nichts mehr ging.


    Kopf hoch, es wird wieder besser.


    LG Mekendra

    Quelle: HC

    Butwerte (im Serum)

    In Bezug auf die Blutwerte gibt Know [3] als anzustrebendes Minimum 2,5 µg/ml an, wobei ein Wert um 3,5 µg/ml anzustreben wäre. Das Labor GanzImmun gibt auf seinem Laborbericht folgende Werte an:

    • Therapeutisch effektive Konzentration > 2,5 mg/l
    • Für Leistungssportler > 3,0 mg/l
    • Bei neurologischen Erkrankungen > 4,0 mg/l

    Dr. Vormann [11] berichtet hingegen, das der Wert bei den meisten Menschen wohl eher so um die 1 µg/ml liegt – also eher fern vom Optimal. Ein oberer Norm- und/oder Referenz‘grenzwert’ ist mir zudem nicht bekannt und wird auch im Laborbericht von GanzImmun nicht angegeben.


    Somit sieht bei mir doch alles schick aus :)

    Den Termin kannst du auch noch ganz kurzfristig absagen... evtl fragst du nach wie ruhig es wirklich ist.

    Ich will auf jeden Fall vorher anrufen, das ist klar. Mal sehen, wie die Schwester so drauf ist. Wenn sie das abtut, dann gehe ich auch nicht hin. Dann vermute ich mal mangelnde Hygienevorbereitung und gehe kein Risiko ein.

    Auflösung zu meiner Frage...

    Lipid-korrigierte Coenzym Q10-Bestimmung

    Coenzym Q10 wird im Serum bestimmt. Üblicherweise findet sich eine gute Korrelation zwischen Q10 im Serum und dem intrazellulären Spiegeln. Es muss allerdings beachtet werden, dass sich Coenzym Q10 im Blut an Cholesterin bindet. Eine Hypercholesterinämie kann somit eine normale oder sogar sehr gute Coenzym Q10-Versorgung vortäuschen, weshalb von einigen Labors die Korrektur an Hand des Cholesterinwertes als »unbedingt notwendig« beworben wird. Wir empfehlen, diese Korrektur auch, allerdings nur bei Cholesterinwerten über 350 mg/dl. Bei der zu Grunde liegenden Berechnungsformel kann erst bei Cholesterinwerten > 350 mg/dl oder höher ein grenzwertig normaler Qoenzym Q10-Wert auch zu einem Lipid-korrigierten Q10-Quotient von < 0,2 führen. Bei normalen Cholesterinspiegeln oder auch therapeutisch normalisierten Werten (z.B. unter Statintherapie) kann die Korrektur sogar fälschlich eine gute Q10-Versorgung vortäuschen. Dieses ist gerade deshalb fatal, weil gerade Statintherapien nicht nur die Cholesterin- sondern auch die Coenzym Q10-Synthese hemmen.

    Sollten Sie die Lipid-Korrektur der Coenzym Q10-Werte wünschen, können Sie auch das nachfolgende Korrekturprogramm nutzen.


    mg/l 1,97
    mg/dl 165
    0,53

    Bei Quotienten < 0,2 muss angenommen werden, dass der gemessene Coenzym Q10-Wert als zu hoch einzuschätzen ist.


    Wieder was gelernt... :)

    Guten Morgen zusammen, guten Morgen Auge,


    folgend noch die Maßeinheit.

    Cholesterin, gesamt 165 (<200)

    < 200 mg/dl


    Ansonsten geht es mir zur Zeit immer noch sehr gut. Ich bin dankbar, daß ich mit allem schon so weit bin, gerade in dieser Zeit. Nächste Woche hätte ich einen Termin zur BE, sollte ich den besser verschieben? Ich bin zu der Zeit aber eher alleine dort...


    Ich wünsche allen maximale Gesundheit und Wohlbefinden!


    LG M

    Wie könne die nur sooo ignorant seit, ich verstehe das nicht! Ich habe z.B immer noch Sorge wegen der kleinen 8ml SD meines Sohnes. Alle stur und nehmen die gewünschten Werte nicht ab. Aber wir bleiben dran... Jetzt müssen wir erstmal alle Corona gut überstehen.


    Bezügl. Q10 Ref... das klingt ja erstmal beruhigend. Cholesterin, gesamt 165 (<200) leider keine Maßeinheit dabei.


    Ich bin ganz stolz auf mich, gestern habe ich Zuhause Sport gemacht und heute war ich stramm spazieren. Das will ich mal wenigstens an den Wochenenden so beibehalten. Nur mehr als 30 Minuten wollte ich nicht. Mir kam die Zeit viel länger vor. Da muß ich auch noch dran arbeiten...


    LGM

    Guten Morgen Auge,


    die Maßeinheit ist µg/l. Habe gerade auf der Laborwebseite geschaut. Der Wert ist aus dem Serum. Ist hier nicht auch Vollblut besser? Für die Zukunft? Kannst Du den Wert jetzt beurteilen?


    Was Dich betrifft... Du müßtest unseren Ärzten erstmal beibringen, wie man uns behandeln muß. So ist das... Es heißt ja nicht umsonst "herumdoktern" :heul::Kiss:


    LG M

    Ah so, na gut. Dann warte ich mal den Bartwuchs ab. :heul:


    Und beim Q10. Ist ja deutlich drüber. Sind die Werte auch altersangepaßt?


    Was Du alles weißt, beeindruckt mich immer wieder. Ich kann mir garnicht alles merken. Bei einigen NEMs muß ich immer mal wieder nachlesen, warum ich die überhaupt nehme...

    Also ist es kein Problem, wenn die Werte weiter steigen? Ich dachte, weil ich ja schon drüber bin, sollte ich die nur erhalten. Wie weit kann ich denn gehen ohne Schäden davon zu tragen? Sorry, dass ich so viel frage, aber ich habe bei diesen Werten absolut keinen Plan...


    LG M

    Wieso habe ich das nicht schon eher genommen? Wahrscheinlich, weil meine Leberwerte in Ordnung waren, da hat mich das nicht interessiert.


    Ich frage mich, ob ich Ubiqinol und DHEA nur noch alle 2 Tage nehmen sollte, als Erhaltungsdosis. Die Werte sind in einem Jahr ja gut hoch gegangen. Würde meinem Geldbeutel auch gut tun...


    Hier nochmal die aktuellsten Werte aus Februar:


    LG M