Beiträge von Mekendra

    Mit dem "Pott" fing bei mir auch nach relativ kurzer Zeit an. Jeden Morgen kurz nach dem Aufstehen. Ich meine, es hängt mit dem Bindemitteln zusammen. Ein leerer Darm ist ein unwahrscheinlich gutes Lebensgefühl, wenn man so durch den Tag gehen kann. Ich kenne noch Zeiten, wo mehrere Tage nichts ging. Da kann man auch kein Wohlbefinden erreichen.


    Du siehst, es geht voran bei Dir. Immer wieder kleine Erfolge, die sich Summieren.


    LG Mekendra

    14 Tage nach NDT Einnahme wurde Blut abgenommen und da war mein Ft4 von über 50% auf ca 90 % gesunken,mein Ft3 von ca 50% auf ca 90 % gestiegen.

    Meine Ärztin meinte, das sei ein Zeichen dass die NDt bei mir gut wirken.

    Na immerhin schonmal etwas. Thybon hatte nicht geholfen die Werte zu steigern? Schlecht ging es Dir damit ja auch. Aber bleibe vielleicht erstmal jetzt bei NDT und halte eine Weile durch.

    Wie würdest du splitten?

    Ich nehme morgens 1 NDT Rind, die so etwa 25mcg LT entsprechen soll und ein paar Stunden später 50 mcg

    Wenn Du pro Tag 3x splittest? Merkst Du denn was, wenn Du es genommen hast?

    Oder Du teilst erstmal NDT und Lt und nimmst morgens jeweils eine Hälfte und später die andere Hälfte. Wieviel T3 ist denn im Rind? Mit Splitting auf der Bettkante hattest Du schlecht geschlafen, wenn ich mich recht erinnere? Trotzdem würde ich langsam darauf hinarbeiten, krümelweise.


    LG M

    Habe ein Griffonia Präparat, da sind 3mg p5p pro Kapsel drin.

    Wäre das niedrig genug?

    Vor der BE würde ich da aber nicht noch zusätzlich mehr nehmen. Ansonsten aber niedrig genug für den Einstieg ;)

    Es ist alles sehr chaotisch momentan,das hast du recht, da bei mir ständig was verändert wurde mit den Schilddrüsenmedikamenten...


    Momentan wird wieder auf LT in Kombi mit NDT umgestellt.

    Mit NDT habe ich keine Erfahrung. Denkst Du denn, daß es gut ist? Da gibt es ja auch geteilte Meinungen. Splittest Du denn LT schon/noch? Du solltest versuchen etwas System reinzubekommen. Wenn ich Du wäre, würde ich erstmal die SD richtig einstellen, auch wenn das System als Ganzes betrachtet werden muß. Zumindest, daß Du mal vernünftige Werte hast. Und dann eins nach dem anderen. Mir scheint es, es geht Dir schlimmer, als zuvor.


    Sonst wirst Du doch irre. :ZombieWink:


    LG M


    LG

    Wie hoch dosiert? Du solltest sehr niedrig einschleichen. Dein Stoffwechsel macht hops, wenn Du gleich zuviel nimmst. Ich würde höchstens mit 10 mg p5p anfangen. So richtig sehe ich bei Dir nicht mehr durch, was Du alles nimmst. Aber gefühlsmäßig ist bei Dir irgendwie alles zu viel und unstrukturiert. Ich kann mich auch irren, aber ich empfinde das so.


    Hast Du Mangan messen lassen? Wie sieht es bei B6 aus? Serum oder bioaktives B6, welcher Wert? Mangan würde ich ungemessen nicht nehmen. Nicht alle haben einen Manganmangel, ich aber z. B. schon.


    LG Mekendra

    Also ich habe Bio Zink aus Guavenblatt genommen und zwar 60 mg weil ich so im Mangel war 🙈....

    Das kenne ich nicht. KEAC bietet in den eigenen NEMs Zinkgluconat an, daher hatte ich mich derzeit dafür entschieden. Du kannst sicher auch Deins weiter nehmen, ich würde dann eher reduzieren auf maximal 30 mg zum Abendessen genommen. Ich hatte mal gelesen, daß Zink Cortisol senkt, daher will ich erst abends müde werden :) Hattest Du mal Zink messen lassen?


    LG M

    Also ich nehme auch was auf der Bettkante und behaupte immer noch, daß mein guter Schlaf davon kommt. Von LT natürlich auch. Versuch doch erst mal 2,5. Hat aber mit dem Durchschlafen einige Wochen gedauert. Aber da Du ja eh nicht durchschläfst, könntest Du es ja versuchen.


    LGM