Beiträge von Mekendra

    Hallo Zusammen,


    aufgrund von Zeitmangel habe ich in meiner letzten Urlaubswoche relativ schnell um 5 Thybon auf der Bettkante erhöht. Probleme hatte ich überhaupt nicht, schlafe sogar noch besser. Ich kann nur sagen, es geht noch immer mehr. Wenn man von ganz tief unten kommt, dann ist man wohl mit ein bißchen besser schon mehr als zufrieden. Fakt ist, daß ich mittlerweile seltenst noch ein Nachmittagstief habe und auch abends noch aktiver bin als zuvor. Auch konnte ich nun zum zweiten Mal eine Erkältung abwenden. Das erstmal als Zwischeninfo. Manchmal denke ich , so ging es mir mit 20. Wenn es sich so schleichend verschlechtert, merkt man das garnicht so.


    Was mich nun doch etwas geschockt hat... ich habe im Blog von HC etwas herumgelesen und bin auf den Cronometer.com gestoßen. Jedenfalls hat sich meine Vermutung bestätigt, daß ich viel zu wenig Kalzium zu mir nehme. Ich komme gerade mal auf 250-350 mg. Das ist viel zu wenig. Ebenfalls nehme ich ca. 3000-4000 Kalorien zu mir :Schockiert:, zumindest lt. deren Tabelle, trotzdem nehme ich schwer zu.


    Jedenfalls habe ich mir erstmal Calziumcarbonat bestellt und werde entsprechend ergänzen. Die Kapsel hat nur 250 mg, das läßt sich gut dosieren. Dann kann ich je nach dem 2-3 Stück pro Tag nehmen.


    Jetzt muß ich mich nochmal an die Ernährung machen und schauen, wie ich auf meine 1000 mg pro Tag kommen kann. Ist ja nicht so leicht. Eventuell versuche ich mal Parmesankäse, wenigstens 1x die Woche. Brokkoli soll ja auch viel haben. Also werde ich mal Gemüse umstellen, obwohl ich immer versuche, Saisongemüse zu kaufen. Na mal sehen...


    Für Ratschläge bin ich offen :Wink:


    LG M

    Ach so, na ich merke nichts, weder früh noch abends. Nur früher, als ich noch nicht gesplittet habe... Ich wußte damals nicht, was das ist. Ich stand mit aufsteigender Hitze und komischem Gefühl im Bad und dachte, ganz schön warm hier ;) Das ist jetzt komplett weg.


    Dann lasse ich es erstmal so. Mit Thybon auf der Bettkante habe ich genauso gut geschlafen, wie bisher. Das ist gut!


    LG M

    Ihr Lieben!

    Alles klar, vielen Dank. Dann werde ich langsam erhöhen und heute Abend die 2,5 versuchen. Bin gespannt, ob ich eventuell sogar besser schlafe.


    Ich hatte die Idee, dass durch zu viel splitten die kleinen Mengen übermäßig verbraucht werden. Ich habe halt manchmal komische Gedanken.


    Gut das bei LT keine Veränderung ist, habe mich gerade mit der ganzen Teilerei gut eingefummelt. Früh 1/2 100er+1x25er und abends 1/2 100 und 1/2 25er. Das lässt sich so gut stückeln. Eigentlich wollte ich ja mal auf 50/50, aber meine Nacht hat 8 Stunden und mein Tag 16 Stunden. So denke ich ist es gut verteilt. Oder habe ich wieder einen Denkfehler und nachts wird mehr verbraucht?


    LG M

    Guten Morgen!


    Meine neuen Werte sind da. Es hat sich nicht viel getan in den letzten sechs Wochen. FT3 unverändert FT4 leicht gesunken. Nach der letzten BE hatte ich Thybon um 2,5 erhöht. Thybon nehme ich 5-2,5-2,5-2,5-0. Ich würde ja glatt um 5 erhöhen. Oder splitte ich zuviel? Da ich diese Woche noch Urlaub habe, werde ich mal 2,5 auf der Bettkante versuchen. Ich vertrage auch 5 auf einmal ganz gut, ich könnte ja 5-5-5-2,5 versuchen. Wenn ich durchdrehe, kann ich ja wieder um 2,5 senken. Gegenstimmen?


    Tendenziell kommt mir der FT4 auch entgegen, so dass ich dann irgendwann beide Werte mal nah beieinander hätte. Ich will wirklich mal meine Grenze austesten...


    LG M

    Guten Morgen, melde mich auch mal wieder zu Wort.


    Mir geht es im Großen und Ganzen sehr gut. Was mir aufgefallen ist, dass ich seit einigen Tagen wieder Atemnot habe. Ich kann nicht richtig tief Luft holen. Das hatte ich damals in UF. Ich hatte irgendwo gelesen dass ein ÜF Symptom auch so ein komisches flattern/vibrieren im Hals/Dekollete macht. Das habe ich manchmal. Ich meine aber auch, dass ich es damals in UF ebenfalls hatte.


    Ich könnte mir vorstellen, dass das LT etwas reduziert werden muss. Der Wert war ja schon an der Obergrenze. Eventuell hat sich alles nach oben eingependelt. Nächste Woche Freitag ist wieder BE. Ich bin gespannt, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege.


    Ich werde berichten...


    Im Januar habe ich jetzt endlich einen Termin bei einer Internistin. Ich stelle mich erst mal komplett doof und schau mal, was sie mir so erzählen möchte. Auf jeden Fall habe ich dann eine weitere Ärztin, die mir meine SD Medis verschreibt für meinen Vorrat, den ich mir anlegen will. Ich habe auch kürzlich von Lieferschwierigkeiten diesbezüglich gehört. Das macht echt Angst.


    Ich habe auch endlich einen Arzt gefunden, der mir ein Privatrezept für die Progesteroncreme ausgestellt hat. Ich hoffe, dass ich mit einer Kopie dieses Rezeptes die Internisten überzeugen kann, mir das Progesteron weiter zu verschreiben. Zu meiner Frauenärztin brauche ich damit nicht gehen. Dann wären schon einige meiner Probleme gelöst und ich muss mich nicht mehr mit dem Zoll rumärgern.


    LGM

    Mir geht es soweit wirklich gut. Allerdings kämpfe ich mit dauerhaften Zahnfleischentzündungen in den Zahnfleischtaschen. Gibts irgendeine Idee dazu?

    Auf jeden Fall schnellstens zum Zahnarzt. Bei mir war es Parodontitis. Das kann man aber behandeln. Seit ich regelmäßig Zeobent nehme, sind bei mir alle Entzündungen weg. Die Zahntaschen müssen aber trotzdem regelmäßig vom Zahnarzt gereinigt werden. Gestern war ich zur Zahnreinigung, da war kaum Zahnstein und das Zahnfleisch ist schön rosa sagte die Schwester. Also bringt auf jeden Fall Ernährungsumstellung und richtige Entgiftung was. Vorher hatte ich auch permanent mit entzündetem Zahnfleisch zu tun.


    Was sagt denn der Arzt zu deinen Werten? Sollst du LT erhöhen? Wie geht es Dir mit den Werten? Mir wäre das zu niedrig.

    Hast Du mit Paypal bezahlt? Bei mir half es immer dort einen Fall aufzumachen, dann müssen sie schnell reagieren.


    Das klingt ja alles nicht sehr berauschend. Was machen wir dann, wenn wir nicht mehr an unsere Sachen kommen? Das ist echt ein Drama, daß die Ärzte uns hier verrecken lassen... ach ne, so am Leben lassen, daß wir auf dem Zahnfleisch krauchen. So lange bringt es Kohle :kotz: