Unerfüllter Kinderwunsch trotz guter Einstellung

  • Hallo Zusammen!


    Ich bin ganz neu hier im Forum. Im Freundeskreis taucht die Diagnose Hashimoto immer mehr auf und ich bin stets diejenige, die um Rat gefragt wird. Deswegen suche ich nun euch auf und bitte selbst um Ratschläge :).


    Seit November 2016 versuchen mein Mann und ich schwanger zu werden. Meine Schilddrüsenwerte waren zu der Zeit noch nicht optimal. Erst nach ca. 6 Monaten waren sie soweit eingestellt, dass ft3 und ft4 sich im oberen Durchschnittsbereich befanden. TSH war für die Ärztin ohne Bedeutung, sodass dieser unter 0 war.

    Ich fühlte mich etwas wohler, aber dennoch waren viele Symptome wie Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Verspannungen im Nacken und vor allen Dingen Stimmungsschwankungen vorhanden.


    Im Juli 2017 wurde ich dann schwanger. Im September 2017 bekam ich die Diagnose "missed abortion", zwischen der 6. und 7. Woche ist der Embryo gestorben, mein Körper hat es nicht gemerkt und erst in der 10. Woche hatte ich dann eine natürliche Fehlgeburt. Mein Zyklus hat sich relativ schnell wieder eingependelt. Meine Werte waren nach der Fehlgeburt total durcheinander, und ich bin von 225ug auf 125 runter (natürlich in 4 Etappen, jeden Monat 25ug weniger). Bis meine Werte wieder in Ordnung waren.


    1 Monat nach der Fehlgeburt habe ich Nesselsucht bekommen und diese dauert nun schon 5 Monate an.


    Mein Zyklus ist durcheinander, mal 23 Tage, mal 28 Tage und im Durchschnitt 26 Tage. Mein Eisprung hatte ich davor regelmässig um den 15. Tag. Es haben sich immer mal wieder Zysten gebildet, aber nie mussten diese rausoperiert werden.


    Ich habe es mit Frauenmanteltee, Himbeerblättertee, Zyklustee 1 und 2 probiert sowie Mönchspfeffer. Mein Mann lässt sich im Juli untersuchen, ob bei ihm alles in Ordnung ist. Ich ernähre mich gesund, rauche nicht und trinke teilweise gar nicht und manchmal ein wenig Alkohol.


    Nun meine Frage:

    Was hat euch geholfen, um Schwanger zu werden?

    Hattet ihr auch einmal Probleme mit Nesselsucht nach einer Fehlgeburt?


    Ich bin gespannt auf eure Antworten!

  • Hallo,


    wie sind deine Werte von Selen, Vit D 3, Eisen, Vit B 12 , Folsäure ? Da brauchst du hohe Werte um überhaupt schanger zu werden und die Schwangerschaft zu halten.


    Gruß Spaechtele

  • Hallo Spaechtele


    Mein Arzt hat diese Werte bis jetzt noch nicht untersucht. Folsäure nehme ich jedoch seit über einem Jahr ein, sodass ich da keine Probleme haben könnte.


    Danke für den Ratschlag, ich werde meine Werte mal untersuchen lassen!

  • Allein an der SD liegt es eigentlich nie, ob man schwanger wird!


    Ohne Hormonstatus wird man auch nicht sehen, ob es dort vielleicht klemmt.


    Ansonsten hast Du ja den Diagnosethread durchgelesen (danke für den Like:zwinkern:)

    Nimm den ernst und lasse Dich durchchecken.

    Dein Mann am besten auch gleich!


    Dann die Tanks füllen, Probleme bearbeiten und ich denke, dann kann es auch mit schwanger werden klappen.

    Bisschen Geduld braucht es aber.


    Wie genau nimmst Du Deine SD-Hormone ein?

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Anaelle

    Hat den Titel des Themas von „unerfüllter Kinderwunsch trotz guter Einstellung“ zu „Unerfüllter Kinderwunsch trotz guter Einstellung“ geändert.
  • Hallo Augenstern


    Danke für deine Antwort. Ich nehme meine Hormone jeden morgen direkt nach dem Aufwachen und mindestens 30min vor dem Frühstück ein.


    Ist es sinnvoll, dass mein Mann sich auch durchchecken soll bezügliches allem, was im Diagnosethread steht? Um sicher zu gehen, dass er nicht an Hashimoto leidet, hatten wir einmal verschiedene Antikörper testen lassen und da war alles in Ordnung (siehe Anhang).


    Meine Ärztin wollte ersteinmal abwarten, ob es so mit dem Schwangerwerden klappt, aber nun werde ich mich einmal komplett durchchecken lassen.


    Merci!

  • Hallo Lisa,


    Ich nehme meine Hormone jeden morgen direkt nach dem Aufwachen und mindestens 30min vor dem Frühstück ein.

    Du könntest über Splitting nachdenken, dann wärest Du über den Tag gleichmäßiger versorgt. Eine gesunde SD haut die Tagesdosis auch nicht morgens auf einmal raus, sondern pulsatil, bei Bedarf ca. alle 20 min.

    Ist es sinnvoll, dass mein Mann sich auch durchchecken soll bezügliches allem, was im Diagnosethread steht?

    Ja!

    Um sicher zu gehen, dass er nicht an Hashimoto leidet, hatten wir einmal verschiedene Antikörper testen lassen und da war alles in Ordnung (siehe Anhang).

    Keine AK bedeuten keine Sicherheit, es gibt auch seronegative Hashis ...... die Werte sehen nicht so toll aus, ft3 sehe ich eher tief, ein Ultraschall wäre angebracht.


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Hallo Ardnowa


    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

    Du könntest über Splitting nachdenken, dann wärest Du über den Tag gleichmäßiger versorgt. Eine gesunde SD haut die Tagesdosis auch nicht morgens auf einmal raus, sondern pulsatil, bei Bedarf ca. alle 20 min.

    Du sprichst von Splitting, meine Ärztin hatte dies auch einmal erwähnt, aber wir haben es nie umgesetzt. Ich bin besonders Abends gereizt, sodass es sinnvoll klingt. Wann genau nimmst du die zweite Hälfte der Hormone ein? Vor dem Mittagessen?

    die Werte sehen nicht so toll aus, ft3 sehe ich eher tief, ein Ultraschall wäre angebracht.

    Ich werde meinen Mann dann auch einmal zum Arzt schicken, damit er sich untersuchen lässt.


    Merci !

  • Wann genau nimmst du die zweite Hälfte der Hormone ein? Vor dem Mittagessen?

    Bitte nicht sofort Halbe/Halbe teilen!

    Das sollte besser langsam eingeschlichen werden.


    Die besten Erfahrungen haben wir damit, die Dosis direkt vor dem Schlafengehen zu nehmen.

    So umgehst Du den eventuell auftretenden Peak.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Bitte nicht sofort Halbe/Halbe teilen!

    Das sollte besser langsam eingeschlichen werden.


    Wäre es also gut, wenn ich bei 125µ einfach mal 100µ morgens und 25µ abends einnehme und schaue, wie es mir damit geht?


    Oder meinst du die gesamte Dosis vor der Schlafengehen zu nehmen?

  • Wäre es also gut, wenn ich bei 125µ einfach mal 100µ morgens und 25µ abends einnehme und schaue, wie es mir damit geht?

    Das wäre z.B. eine Möglichkeit, sich in 25ziger Schritten vorzuarbeiten.

    Probiere es aus, jeder Körper tickt da anders.

    Oder meinst du die gesamte Dosis vor der Schlafengehen zu nehmen?

    Nee, das wäre die gleiche Nummer wie alles Morgens, nur eben umgekehrt.


    Keine gesunde SD diese Welt haut die tagesportion auf einen Schlag raus. :P

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hashi, Homocystein, 3. ICSI 27

      • Laule86
    2. Antworten
      27
      Zugriffe
      6,3k
      27
    3. Rigoletta

    1. Schadet Thybon dem Ungeborenen? 93

      • Lilian
    2. Antworten
      93
      Zugriffe
      34k
      93
    3. Lilian

    1. Hashimoto und Fehlgeburt 6

      • Natalie83
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      871
      6
    3. Augenstern

    1. Thybon angefangen in Schwangerschaft - jetzt starke Nachmittagsmüdigkeit 4

      • Paletti
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      655
      4
    3. Paletti

    1. HPU, Hashi und schwanger 64

      • Marti
    2. Antworten
      64
      Zugriffe
      6,7k
      64
    3. Augenstern