Thybon angefangen in Schwangerschaft - jetzt starke Nachmittagsmüdigkeit

  • Hallo,

    als erstes eine Bitte: Lasst doch bitte diesen Thread im Bereich "Schwangerschaft, Kinderwunsch und Hashimoto bei Kindern". Ich habe schon einmal einen Thread über meine Schwangerschaft erstellt, der dann an meinen "eigenen" Thread gehängt wurde und niemand beantwortete daraufhin meine Fragen. Ich erstelle diesen Thread, weil ich speziell zur Schwangerschaft und Hashimoto Fragen habe und niemand sich meine Fragen durchliest, wenn sie in meinem ellenlangen "eigenen" Thread stehen. Die Infos, die ihr braucht, schreibe ich hier rein. Danke. (Warum sonst gibt es Unterforen mit speziellen Themen...? :/)


    Also: Meine Schwangerschaft begann mit super Werten:



    Dann überredete mich meine Hausärztin dazu, meine Dosis stark zu senken, weil der TSH ja erniedrigt sei. Ich war so dumm und bin darauf eingegangen und ab da an ging es abwärts.



    Nun bin ich also in ner fetten Unterfunktion angekommen. Ich konnte meine HÄ dazu überreden, den TSH nun WIRKLICH nicht mehr zu beachten, sondern meine freien Werte und mein Befinden. Sie hat halt Angst, dass ich in meiner Schwangerschaft in eine Überfunktion komme. Allerdings habe ich mich bei hohen freien Werten nie in Überfunktion, sondern ziemlich gut gefühlt. Das habe ich ihr auch gesagt. Ich habe den schlechten FT3-Wert angesprochen und sie hat zugestimmt, mir Thybon zu verschreiben. Ich nehme es jetzt seit 6 Tagen. Nach der ersten Einnahme habe ich direkt eine Wirkung verspürt. Ich fühlte mich wacher im Geist und hatte ANTRIEB! Wohoo! Am nächsten Morgen wachte ich nach 7 Stunden Schlaf von alleine um 7.30 h auf und war NICHT MÜDE! Krass. Normalerweise weckt mich mein Wecker um 10-11 und ich bin dann immer noch müde. Am nächsten Tag war das gleiche Spiel. 7 Stunden Schlaf - kein Problem.


    Ich habe nur am ersten Tag 2,5 Thybon genommen, am zweiten gleich 2*2,5 (morgens und abends). Ich bemerkte dann ein Muster: Mittags - Nachmittags rutschte ich in eine krasse Müdigkeit. Um dieses Loch zu überwinden, nahm ich das erste Thybon erst am Mittag, das zweite am Abend. Seither mache ich das so, aber die Nachmittagsmüdigkeit ist immer noch sehr schlimm da. Spätestens 15-16 h werde ich total müde.


    Nun weiß ich nicht, ob ich einfach etwas Zeit brauche, um mich an Thybon zu gewöhnen oder ob ich mehr brauche (nehme ja 5 µg)? Meine BE ist eigentlich erst am 7. Juli in 2 Wochen, ich will aber den Termin um eine Woche vorverlegen, weil ich Angst habe, dass mein FT4 abgeschmiert ist. Das soll er ja bei manchen Thybon-Nehmern tun. Oder woher kommt diese bleierne Müdigkeit am Nachmittag? Rückvergiftung?

    Ich muss dazu sagen, mein Ferritin ist auch nur bei 15, nehme seit dem Besuch meiner Hebamme Ferro Sanol 100 mg. Meine Hebamme meinte übrigens, die Schilddrüsenwerte und der Ferritinwert sei ok...toll, wieder mal auf geballte Kompetenz zu treffen. X/

    Habe gerade wieder mit MCP angefangen, darf man das in der Schwangerschaft?


    Woher kommt die Müdigkeit? Was kann ich dagegen tun?


    Danke!


    P.S.: Die Werte habe ich zwecks besserer Übersichtlichkeit in Zitate gepackt.

  • Hallo Paletti,


    Thybon regt den Stoffwechsel sehr an, daher ist es wichtig, ordentlich Bindemittel zu nehmen. MCP kannst du auf jeden Fall nehmen. Auch Zeobent ist gut.


    Es kann durchaus sein, dass man nach Einnahme von Thybon auch das L-thyroxin erhöhen muss. Ich würde die Einnahme jetzt mal 2 Wochen so lassen und dann neue Blutwerte machen lassen. Dann siehst du, ob der fT4 abgesackt ist.


    Die Halbwertszeit bei Thybon ist recht kurz. Ich selber nehme vom Thybon morgens und mittags am meisten, abends weniger. Ich würde es auf jeden Fall auf drei Tagesdosen aufteilen. Kannst ja mal ausprobieren, wie es dir geht, wenn du morgens und mittags je 2,5 einnimmst. Falls es noch nicht ausreicht, kannst du abends auch noch 2,5 dazu nehmen. Aber warte erst mal die nächsten Blutwerte ab.


    Generell braucht verbraucht in der Schwangerschaft mehr Hormone. Die Idee deiner Ärztin, die Dosis zu senken, war nicht so gut. Ich würde langsam wieder steigern und regelmäßig die Blutwerte checken.


    LG Finchen

    Probleme, die man konsequent ignoriert, verschwinden nur, um Verstärkung zu holen.

  • Huhu


    Glückwunsch zur Schwangerschaft


    Bitte vergiss bei dem ganzen nicht das dein Körper gerade auf hochtouren arbeitet...

    Es heisst zwar schwanger ist nicht krank, aber gleich wie unschwanger ist es eben auch nicht...

    Ich war trotz guter freier werte dauer müde, habe mich dementsprechend geschont und eben geschlafen ...


    Mcp und zeobent sind super ... evtl noch zusätzlich Kohletabletten


    Es wird oft gesagt nach der Geburt sollen die Hormone bald wieder reduziert werden....

    Durchs Stillen braucht der Körper aber mehr...

    Sollte warum auch immer ein geplanter Kaiserschnitt nötig sein, nimm die Hormone trotzdem (auch wenn anderes gesagt wird)


    Ich war vor der schwangerschaft bei 106 LT ... während bis 150 LT und jetzt bei 132 LT

    T3 zeitweise bei 20 ....


    Lg

  • Ein Ferritin von 15 ist unterirdisch, da geht nix.

    Ferro Sanol würde ich nicht nutzen, sondern nach Eisenbisglycinat schauen.

    Hast Du Dir die Zutaten angeschaut?

    Wenn Du die Kapseln nutzt, die enthalten E171, das willst du nicht im Körper haben.


    Ich erstelle diesen Thread, weil ich speziell zur Schwangerschaft und Hashimoto Fragen habe und niemand sich meine Fragen durchliest, wenn sie in meinem ellenlangen "eigenen" Thread stehen.

    Das stimmt so nicht, weil man immer den letzten Beitrag eines Threads sieht, wenn man den Namen anklickt.

    Das Auffinden ist gleich.

    Wir haben leider nicht immer Zeit, zeitnah zu antworten. Was alles relevant sein kann, ist nicht immer gleich erkennbar. Allein die Werte sind auch nicht immer so aussagekräftig.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Moin zusammen,

    gestern hatte ich keine Zeit zu antworten, da hatte ich nämlich Energie und hab den ganzen Tag was gemacht. Ich will keine voreiligen Schlüsse ziehen, aber dein Tipp Finchen mit morgens und mittags Thybon nehmen scheint mir ganz gut zu tun. Ich habe gestern 2*2,5 genommen, einmal morgens, einmal mittags. Es gab kein Nachmittagstief und abends war ich natürlich kaputt, aber das fühlte sich ganz normal an wie nach einem ereignisreichen Tag und nicht so völlig plättend wie meine Nachmittagstiefs. Abends habe ich nichts genommen (Dosis halten bis zur BE).

    Es kann durchaus sein, dass man nach Einnahme von Thybon auch das L-thyroxin erhöhen muss. Ich würde die Einnahme jetzt mal 2 Wochen so lassen und dann neue Blutwerte machen lassen. Dann siehst du, ob der fT4 abgesackt ist.

    Ja, habe ich auch schon gelesen. Habe den Termin für die Blutwerte nun um eine Woche vorverschieben können, sodass ab Einnahme von Thybon 2 Wochen verstrichen sein werden.

    Glückwunsch zur Schwangerschaft


    Bitte vergiss bei dem ganzen nicht das dein Körper gerade auf hochtouren arbeitet...

    Es heisst zwar schwanger ist nicht krank, aber gleich wie unschwanger ist es eben auch nicht...

    Ich war trotz guter freier werte dauer müde, habe mich dementsprechend geschont und eben geschlafen ...

    Danke. :)

    Ja, der Körper macht schon komische Sachen während einer Schwangerschaft. Müde war ich eigentlich nur am Anfang, im 2. Trimester war ich dann nicht mehr müde und war auch emotional immer gut drauf, ganz ausgeglichen. Dann habe ich die Dosis gesenkt und beschwerte mich nach einer Weile bei meinen Freunden, dass ich plötzlich so unausgeglichen sei, obwohl es mir vorher so gut ging. Den Zusammenhang mit der Dosisreduktion habe ich da noch nicht gesehen...es ist aber auch manchmal schwer, die Zusammenhänge herzustellen, weil die Signale immer so subtil sind und sich langsam über einen längeren Zeitraum einschleichen...

    Sollte warum auch immer ein geplanter Kaiserschnitt nötig sein, nimm die Hormone trotzdem (auch wenn anderes gesagt wird)

    Danke für den Tipp, aber ich plane keinen Kaiserschnitt. Habe mir extra ein Krankenhaus mit einer niedrigen Kaiserschnittrate ausgesucht. Ein bisschen Angst habe ich noch, dass die mir einen aufzwängen, weil die mich evtl. in die Kategorie "Schwangerschaftsdiabetes" stecken werden. Beim letzten Blutzuckertest hatte ich zwar Werte knapp unter den Höchstwerten, aber der Diabetologe will noch einen Test machen und ich habe gelesen, dass Thybon die Blutzuckerwerte ansteigen lassen kann. Allerdings sind die Blutzuckerwerte unter schlecht eingestelltem T3 - den ich ja hab - auch höher, weshalb Thybon auch helfen könnte, sie zu senken, wenn der T3 wieder steigt.

    Ein Ferritin von 15 ist unterirdisch, da geht nix.

    Ferro Sanol würde ich nicht nutzen, sondern nach Eisenbisglycinat schauen.

    Hast Du Dir die Zutaten angeschaut?

    Wenn Du die Kapseln nutzt, die enthalten E171, das willst du nicht im Körper haben.

    Ja, das merk ich.X/

    Ich hab jetzt mal in der Packungsbeilage gelesen und da steht, dass das E171 nur in der Kapselhülle ist. Nun nehme ich einfach nur den Inhalt und schmeiß die Kapselhülle weg. E171 soll ja auch bald verboten werden.

    Das stimmt so nicht, weil man immer den letzten Beitrag eines Threads sieht, wenn man den Namen anklickt.

    Das Auffinden ist gleich.

    Ich weiß nicht, ob ich das passend formulieren kann, aber mir geht es eher darum, dass jemand, der sich für Schwangerschaft und Hashi interessiert oder sich dort auskennt, auf diesen Thread stoßen kann, ohne eine Suche durchzuführen. Also, dass der Thread einfach sichtbarer ist, weil er neu ist und unter einem bestimmten Themenschwerpunkt.

    Wir haben leider nicht immer Zeit, zeitnah zu antworten. Was alles relevant sein kann, ist nicht immer gleich erkennbar. Allein die Werte sind auch nicht immer so aussagekräftig.

    Das ist mir völlig klar und ich bin eh beeindruckt davon, wie vielen Menschen ihr schon geantwortet und geholfen habt!

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hilfe! Schwanger, Psyche, Schilddrüsenunterfuktion 84

      • Pusteblume97
    2. Antworten
      84
      Zugriffe
      17k
      84
    3. Augenstern

    1. Hashi, Homocystein, 3. ICSI 27

      • Laule86
    2. Antworten
      27
      Zugriffe
      6,8k
      27
    3. Rigoletta

    1. Thybon angefangen in Schwangerschaft - jetzt starke Nachmittagsmüdigkeit 4

      • Paletti
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,2k
      4
    3. Paletti

    1. Schadet Thybon dem Ungeborenen? 93

      • Lilian
    2. Antworten
      93
      Zugriffe
      34k
      93
    3. Lilian

    1. HPU, Hashi und schwanger 64

      • Marti
    2. Antworten
      64
      Zugriffe
      7,4k
      64
    3. Augenstern