Bin neu hier und brauche dringend euren Rat

  • Hallo ihr Lieben,


    seit ein paar Monaten klagen mich einige Probleme. Von Schwindelanfällen und Herzrasen bis hin zu Darmproblemen und Gelenkschmerzen war alles dabei. Ich habe die Welt nicht mehr verstanden. Total aufgelöst bin ich dann beim Hausarzt gewesen, der mir dann auch Blut abgenommen hat. Man hat bei mir eine Überfunktion festgestellt und Hashimoto da die Antikörper dafür im Blut deutlich erhöht waren. Ich nehme jetzt auch schon eine ganze Weile Carbimazol angefangen mit 10 mg. Ich war vor ein paar Tagen beim Radiologen zur Schilddrüsendiagnostik, dieser hat bei mir eine Hyperthyreose Typ Basedow bei einer kleinen Schilddrüse festgestellt. Ich werde euch die Ergebnisse der Diagnostik und meine Blutwerte unten im Text einblenden. Ich bin neu in der Thematik und verstehe nicht so ganz was das alles genau bedeutet. Habe ich jetzt beides? Hashimoto und Morbus Basedow? Oder nur Hashimoto? Ich bin da total aufgeschmissen. Die Symptome lindern sich auch nicht viel bei mir und ich habe gefühlt jeden Tag etwas anderes. Mal habe ich eine Weile Gelenkschmerzen, die ein paar Tage anhalten und dann auf komische Weise ins nächste Gelenk springen. Dann habe ich Hautausschlag der dann auch wieder nach einer Weile verschwindet. Seit ungefähr 2 Wochen habe ich auch starke Verspannungen im Nackenbereich, die über die Ohren und auf die Augen ausstrahlen. Ich bin auch manchmal total neben der Spur und so durcheinander, ich vergesse Dinge die ich vor 5 Minuten getan habe. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Mein Hausarzt meint die Verspannungen würden nicht mit der Schilddrüse zusammen hängen. Hängt das denn nicht alles zusammen? Das macht mich manchmal total verrückt. Ich weiß nicht, wie ich mir selber helfen kann, damit sich meine Beschwerden verbessern oder ob ich da überhaupt etwas ändern kann. Ich nehme zurzeit Selen und Vitamin D. Ich kann die Zeit mit meinem Baby manchmal gar nicht genießen weil mir diese ganze Thematik so zu schaffen macht. :heul:Manchmal ist es zum verrückt werden und ich male mir manchmal die schlimmsten Dinge aus. Könnt ihr mir da helfen? Was kann ich tun damit es mir endlich besser geht? Ich bin dankbar für jeden Tipp!

  • Liebe Tina


    entschuldige, dass du so lange auf eine Reaktion von uns warten musstest.

    Wir sind momentan unterbesetzt und da wir dieses Forum hier in unserer Freizeit "schmeißen",
    fehlt uns da manchmal auch die Zeit.


    Nun aber zu Dir :)


    Also ich sehe da ganz klar Hashimoto und vor allem einen Hashimoto Schub.

    Kein Basedow. Die Behandlung mit Carbimazol sehe ich somit als völlig falsch an.
    L-Thyroxin wäre hier meiner Meinung nach angebracht.


    Die freien Werte (ft3 ft4) sind m.E. sehr niedrig. Das diese im Mai so hoch waren, schreibe ich einem

    Schub zu. Schub / Entzündung, dann powert die SD alles raus, was sie mobilisieren kann.
    Habe ich letztes Jahr selbst erlebt.


    Vit D3 muss unbedingt aufgefüllt werden. Welches genau nimmst du da?

    Mit k2 und reichlich Magnesium dazu? Ganz wichtig.


    Ebenfalls ist B12 (kein Holo TC gemessen, dann ist der B12 i.d.R. noch niedriger) nicht üppig. Der darf gerne noch hoch.


    Hier kannst du Dich gut dazu einlesen.


    https://hcfricke.com/2016/06/2…ierungen-die-magensaeure/



    Hier, falls noch nicht gelesen, wichtige Beiträge:


    Vorschlag für eine umfassende Diagnose


    Tipps zur Unterstützung der Gesundheit im Alltag


    Das für's erste. :)


    Liebe Grüße
    Jeannine

  • Hallo Jeannine,


    vorab erstmal vielen Dank für deine Antwort😁.


    also ich nehme das Vitamin D3 von Colecalciferol Aristo 20000 Einheiten aber nicht zusammen mit dem K2 und Magnesium. Das sollte ich mal tun das hsbe ich von vielen gehört, dass man das dazu nehmen sollte.


    Du sagtest, dass du mir da L-Thyroxin empfehlen würdest. Ist das nicht für eine Unterfunktion der Schilddrüse gedacht? Ich frage das da ich ja die Überfunktion momentan habe.


    LG

  • Hallo Tina,

    Du sagtest, dass du mir da L-Thyroxin empfehlen würdest. Ist das nicht für eine Unterfunktion der Schilddrüse gedacht? Ich frage das da ich ja die Überfunktion momentan habe.

    ja, L-Thyroxin nimmtman bei einer Unterfunktion der SD. Nun ist es so, dass du anscheinendend einen Schub hattest und dabei Gewebe der SD zerstört wird. Dies hat zur Folge, dass man kurzzeitig ÜF- Symthome hat. Trotzdem sollte man L-Tyroxin nehmen denn in der Folge rutscht man in die UF.


    LG Venice

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Moin Tina!


    Sehr wichtig ist in dieser Phase, regelmäßig die freien Werte zu kontrollieren!!!

    Bei Einnahme von Carbimazol in diesem Fall alle 2-3 Wochen das fT3 und fT4!!!

    Ich sehe es wie Jeannine, dass das Carbimazol sehr gut im Auge behalten werden muss! Sonst verpasst man den Stopp und rutscht in Deinem Fall in die Unterfunktion ab.

    Deine letzten Werte sind sehr niedrig!!!


    An Hand Deiner Werte und dem Bericht kann ich kein Basdow erkennen und tippe auf einen Hashimotoschub.


    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Brustenge und Extrasystolen TSH 0,03 7

      • Octrona
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      626
      7
    3. Octrona

    1. Werte 6 Monate nach Absetzen Thybon - Bitte Euren Rat zur Steigerung LT 5

      • Lula
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      754
      5
    3. Augenstern

    1. Hashimoto: Bitte um Einschätzung 18

      • annie
    2. Antworten
      18
      Zugriffe
      2,4k
      18
    3. annie

    1. Bin neu hier und brauche dringend euren Rat 4

      • Tina.ru
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      617
      4
    3. Augenstern

    1. Schilddrüsenantikörper aber Ultraschall unauffällig 3

      • elii
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      172
      3
    3. Augenstern