Hashimoto Struma nodosa

  • Habe Hashimoto und Struma nodosa


    auf grund der Grösse und mehere kalte Knoten wurde ich am 1.07.2019 operiert

    totalentfernung der Schilddrüse.

    1 SD Links 72 g schweres Schilddrüsenpräperat von 6,8x5,3x3,2 cm

    2 SD rechts 77 g schweres Schilddüsenpräperat von 7,1x5x3,5cm

    mehrere Knoten über 3 cm


    Einstellung mit L-Thyroxin 200


    Blutentnahme am 14.08.2019


    FT 3 3,7 Norm 2- 4,2

    FT 4 1,60 Norm 0,8- 1,7

    TSH 0,03 Norm 0,35 - 4,5


    Anti TPO 72 Norm 0-60


    Zur Zeit geht es mir garnicht gut

    immer müde schlaflosigkeit Verdauungsprobleme und starkes schwitzen


    hoffe es kann jemand was zu meinen Werten sagen


    Danke

    Filou2008










    Filou2008 hat diese Nachricht 2

  • Filou,


    willkommen im Forum.

    Ich habe DeinenProfileintrag noch in die Vorstellung kopiert.


    Einige Fragen hattest Du noch nicht beantworte, würdest Du das bitte noch machen, muß natürlich nicht, würde aber bei der Beurteilung helfen.


    - Alter

    - Ernährungsgewohnheiten

    - Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)

    - Gebrauchsdichte von Smartphone, Wlan und schnürlosen Telefonen?

    - Amalgamfüllungen, Impfungen, Kontrastmittel?


    Danke!


    Ein Schilddrüsenproblem kriegt man nicht zufällig. Deswegen fragen wir das alles, denn nur als Gesamtkunstwerk wird man dem Menschen eingermaßen gerecht.


    Vorab kommentiere ich einige Deiner Aussagen und die Deiner Hausärztin.


    Pantoprazol 40mg, Candersartan 8mg Prednisolon 5mg

    Wieso nimmst Du das ?

    nehme keine Nahrungsergänzungmittel und keine Drogen

    Die Kombination zaubert mir den großen Grinser ins Gesicht :BigGrins2: .

    NEM und Drogen in einem Topf.


    Bei den Drogen ists gut, ob Du Nahrungsergänzungsmittel brauchst könntest Du checken ..... dann erstmal die Ernährung den Erfordernissen anpassen und bei Bedarf mit NEM komplettieren.


    Heute war ich bei meiner Hausärztin,die selber Hashimoto hat,

    wir gingen die Werte durch und sie sagte ich sei in einer Überfunktion

    und sollte das L-Thyroxin von Henning von 200 auf 175 reduzieren und nach 4 Wochen zur Blutentnahme kommen ohne Einnahmen am Morgen von Thhyroxin.

    Die Reduzierung ist erstmal in Ordnung, eine Überdosierung sehe ich nicht unbedingt, allerdings böte es sich an,


    1. eine so hohe Dosis nicht als Einmalgabe, sondern gesplittet einzunehmen. Denn eine vorhandene funktionierende SD schüttet niemals den gesamten Tagebedarf komplett morgens aus.


    2. wäre es, ohne SD, hilfreich wenn nicht unabdingbar, wenn die Hausärztin Dir Thybon verschreiben würde das ist das Stoffwechselaktive Schilddrüsenhormon, das aus LT erst gebildet werden muß, hat man keine eigene SD mehr, dann fehlt schonmal der ca. 8-10% ige Anteil von T3.


    Hat man Zusatzbelastungen wie Tattoos ...... ists schlecht, wieviel Fläche nimmt Deines denn ein? In Quadrat-Zentimetern?


    So Du keine weiteren, als die bereits kommunizierten aktuellen Blutwerte hast, wäre es dringend geboten, den Diagnose-Vorschlag sorgfältig durch und die Blutwerte abzuarbeiten.

    Das kann kostet, stimmt, aber so hast Du im Moment wenig Spaß, deswegen bitte breit checken und noch breiter verändern.


    Lies zudem Augensterns Zusammenfassung der Gesundheitstipps auf allen Ebenen durch und setze nach und nach so viel wie möglich davon um.

    Das kannst Du selber machen, bist dabei unabhängig von Ärzten und erzielst eine sofortige Verbesserung.


    Welcher Art sind Deine Verdauungsbeschwerden? Zu selten und zu fest, oder anders?


    Fragen gerne fragen.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Hallo ardnowa,

    bin männl. 72 Jahre und Rentner habe keinen Stress,keine Amalganfüllung,

    Impfungen letztes Jahr da hatte ich schon Hashimoto Kontrastmittel in jungen Jahren

    Darstellung des Darmes keine Darmspiegelung.


    Pantropazol 40mg nehme ich für den Magen Sodbrennen und Prenisolon 5mg nehme ich

    Gelenkschmerzen ( reaktive Arthitis)

    candersartan 8mg ist ein Blutdrucksenker

    Schnurlos Telefon Ja

    Wlan ja

    Verdaungsprobleme Verstopfung

    Essgewohnheit.: Esse alles nur kein Fisch also normal.


    liebe Grüsse

    Filou2008

  • Hallo lieber Filou,


    viele wichtige und richtige Dinge hat dir ardnowa schon geschrieben, schätze die Informationen nicht gering, verfolge die in rot unterlegten Stellen im Text, sie führen Dich zu geballtem Wissen.


    Großartig besonders der Diagnose-Vorschlag. Wer den abarbeitet, hat anschließend einige Handlungsoptionen, die ohne die Ergebnisse aus Blut und Urintests nicht erkennbar wären.

    Für mich war die säuberliche Diagnose der halbe Schlüssel zum Erfolg.


    Wie Du, bin auch ich schon ein älteres Semester und habe dank der Informationen in diesem Forum wieder sehr viel Qualität in mein Leben bekommen. Ich skizziere einige Dinge die mir geholfen haben.


    Soforthilfe bei Verstopfung leistet Magnesium. Am besten erstmal als Magnesiumcitrat, später benötigst Du sicher auch andere Verbindungen. Zu bestellen z.b. hier

    https://www.medizinfuchs.de/me…te/ppn/1101036454/menge/1

    Wegen Versandkosten guck selber, eventuell kann es sich lohnen zwei Packungen zu erstehen.

    Auch könnte ich mir vorstellen, das hast Du zwar nicht angesprochen, daß Dich eventuell psychische Probleme belästigen, kenn ich, war bei mir ganz schlimm.


    Dazu hat ardnowa hier (klicken) einige Ausführungen gemacht.

    Zeobent, oder Zeolith-Mix und effektive Mikroorganismen konnten mir in dem Zusammenhang gute Dienste leisten.

    Denke Du auch über Huminsäure nach. Ich nehme es in der Tiefuttervariante als Humocarb, steht in ardnowas Ausführungen dort glaube ich auch schon.


    Was mir gar nicht gefällt und lies bitte den Beipackzettel, alles was unter Nebenwirkungen aufgeführt ist: Pantoprazol.

    Das ist ein Teufelszeug in zweifacher Hinsicht. Erstens übertüncht es das Problem und zweitens blockiert es die Vitamin B12 Aufnahme.


    Ist es denn gesichert, daß Du zu viel und nicht eventuell zu wenig Magensäure hast. Versuch einfach vor jeder Mahlzeit einen Teelöffel Zitronensaft, oder Apfelessig in einem halben Glas Wasser (oder auch pur ) zu nehmen.


    Es kann sein, daß Dir alles etwas wunderlich vorkommt und daß Du denkst, die beschäftigen sich ja gar nicht mit der Schilddrüse und meinen Werten, sondern mit allem darum herum, hier wird aber reichlich übertreiben.


    War bei mir nicht minder so, ich schildere also meine eigenen Gedanken, aber ich kann auch aus eigener Anschauung bestätigen, es funktioniert.
    Als ich von meinen Ärzten keine Hilfe mehr erwartete und Dinge selber machte und veranlaßte, ging es bergauf. Das bedeutet selber die Verantwortung für sein Wohlergehen zu übernehmen und es nicht kopfflos an das medizinische Personal zu delegieren.


    Hast Du die Stelle in ardnowas Beitrag gelesen, wo sie Dir rät, die Dosis geteilt einzunehmen? Also einen Teil morgens und den anderen abends, oder nachts. Hast Du darüber nachgedacht? Auch wieso man das macht?


    Und noch ein schwieriges Thema, es hat mich viel Überwindung gekostet, an der Stelle Veränderungen herbeizuführen.

    Was verstehst Du inhaltlich unter normaler Ernährung. Das ist wichtig.

    Von Augenstern habe ich immer wieder gelesen: Du bist, was Du ißt.


    Das stimmt zu 100%, nur wenn wir über die Ernährung alle Substrate, die für einen guten Stoffwechsel nötig sind aufnehmen, kann der Stoffwechsel auch sauber laufen.


    Zu diesem Thema habe ich zuletzt von Augenstern einige bemerkenswerte Worte gelesen.


    Hashimoto - Paleo oder doch Low-Carb


    Auch könnte die Ernährung positiven Einfluß auf Deine Gelenkschmerzen nehmen.


    So, das war jetzt genug vom mir, mach Dir selber Gedanken.

    Ich konnte mir in kurzer Zeit sehr viel Wissen über meinen Körper und die Zusammenhänge aneignen (hätte ich nur früher damit angefangen), ich bin mir sicher, das kannst Du auch.


    Gutes Gelingen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Theo2

  • Hallo Theo 2


    danke für deine Info bin alles am Durchlesen,werde mich schlau machen.

    Vitamin D habe ich letztes Jahr abgearbeitet musste Vitamin D Tabletten nehmen das gleiche

    bei Folsäure ist jetzt alles Ok.


    habe mal Blutuntersuchen hier reingestellt.


    Mit freundlichen Grüssen

    Filou2008

  • Filou,


    die Datei habe ich entfernt, sie enthielt Klarnamen.

    Könntest Du den Befund nochmal einstellen, dabei die Namen abdecken, oder schwärzen.

    Danke.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Hallo Ardnowa,


    danke,werde die Datei noch mal reinstellen.


    habe da noch eine Frage.:


    1: Modifiziertes Citruspektin

    2: Huminsäure

    3: Zeobent MED/Zeolith-Mix

    4: Leberzauber


    wie soll ich die NEM einnehmen jeweils nur 1 Präperat oder?


    Liebe Grüsse

    Filou2008

    Dateien

    • Scan0007.pdf

      (267,29 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo lieber Filou,


    zwar bin ich nicht ardnowa, fühle mich dennoch animiert Dir zu antworten.

    1: Modifiziertes Citruspektin

    2: Huminsäure

    3: Zeobent MED/Zeolith-Mix

    4: Leberzauber

    Ich hoffe, ich erinnere alles richtig. Die angesprochenen Mittel dienen der Bindung von Müll, und Stoffwechselabfällen.

    1. Modifiziertes Citruspektin säubert das Blut,

    2.+3. Huminsäure und Zeolith/Zeobent binden Gifte und Abfälle im Darm.

    4. Leberzauber regt die Leber mittels der enthaltenen Bitterstoffe zur Produktion von Gallensaft an, der transportiert einerseits Giftstoffe aus den Leber, via Gallenblase in den Darm und unterstützt daselbst die Fettverdauung.


    Deswegen bietet sich der Einsatz aller angesprochenen Mittel an.

    Ich habe diese Stoffe im Dauereinsatz und möchte sie nicht mehr missen, denn sie haben mir wirklich sehr gute Dienste geleistet und sie tun es weiterhin.

    Ich lege maanchmal eine Einnahmepause ein und habe anschließend den Eindruck, es wirkt noch besser.


    Mit freundlichen Grüßen

    Theo2

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hashimoto schon seit 2005? 4

      • kyennh
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      449
      4
    3. Augenstern

    1. Ist eine Vollnarkose verantwortlich für erneute Unterfunktion? 14

      • Nici1290
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      767
      14
    3. Augenstern

    1. Habe ich Hashimoto? 12

      • Maria1601
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      818
      12
    3. Augenstern

    1. Keine richtige Diagnose und mir geht´s miserabel 41

      • Sunny22
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      2,5k
      41
    3. Augenstern

    1. Das neue Euthyrox - starke Nebenwirkungen 5

      • Ommel
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      224
      5
    3. ardnowa