Bitte um eure Einschätzung

  • Hallo ihr Lieben,


    ich stelle mich kurz vor. Ich bin 35 Jahre alt und habe seit 1 Jahr die Diagnose Hashimoto und UF.

    Symptome und die Suche gehen aber schon vor ca. 9 Jahren los.

    Ich hatte 2008 eine Blutvergiftung und keiner konnte genau sagen woher. Schlechtes Immunsystem hieß es damals.

    Ich vermute,dass es da los ging.

    Nun wird seit einem Jahr an meinen Werten rum "gedoktort" aber richtig eingestellt bin ich immer noch nicht.

    Mein Endokrinologe ist grundsätzlich anderer Meinung als der Nuk. Nun war ich bei einem anderen Nuk um mir eine

    dritte Meinung einzuholen. Warte allerdings noch auf dem Befund. Vermutet wird eine Umwandlungsstörung.

    Das schlimmste für mich ist mein Haarausfall. Ich habe noch etwa 1/3 der Haare von früher. Mehr Gewicht natürlich auch.

    Immer wieder ein Kloßgefühl im Hals und verstopfte/verschleimte Nebenhölen. Häufige Kopfschmerzen,trockene Augen, Magen-Darm-Probleme,

    sehr brüchige Nägel, immer mal wieder depri oder ängstlich.

    Hatte auch früher Panikattacken,die ich mittlerweile auch der SD zuordnen kann, usw.



    Hier mal die aktuellsten Werte:

    ft3 pmol/l 10,74 Ref :3,53-6,3

    ft 3 immulite pmol/l 4,8 2,8-6,5

    ft 4 pmol/l 19,5 7-21,1

    TSH 1,47 0,34-3,5

    Vit D 48,7 30-100

    Ferritin 20 15-150

    Dihydrotesto. 439,00 24-368

    Vit B12 197 180-914

    Progesteron 0,11 0,17-15,54

    17-Alpha- OHP 1,46 0,13-1,3


    Welche Werte sind noch wichtig?


    Im Moment nehme ich 37,5 L-Tyroxin , weil alles was höher ist zu Herzrasen usw führt

    Dann noch :

    Siofor 850mg 2xtgl.

    Zink

    Eisen + Vit. C

    Selen

    Kupfer

    Vit D im Winter

    Vit. B Komplex

    Alka -Base

    Das alles allerdings nur,weil ich eine ganz tolle Heilpraktikerin hab. Ein Arzt hätte mir das nie gesagt.


    Ich bin 1,60 m klein :-) und wiege 77 kg.


    Ich bin weiblich, 35 Jahre alt, keine Kinder.

    Ich arbeite den ganzen Tag sitzend, hatte bis vor 2 Monaten einen tollen Hund :heul:

    Sie war 11 Jahre lang bei mir, immer ein Sorgenkind. Hat mich oft seelisch belastet.

    Bin seit 8 Jahren in einer Beziehung (von der ich immer am zweifeln bin,ob das mein Leben sein soll). - So viel zum psychischen Stress.

    Ich hatte eine Op,bei der man die Mandeln entfernt hat und eine,bei der die Weisheitszähne entfernt wurden.

    Habe vor 10 Jahren aufgehört zu rauchen,als ich eine Blutvergiftung hatte.

    Ich ernähre mich seit einigen Wochen so gut es geht glutenfrei, das tut meinem Magen sehr gut. Bin bei einer tollen Heilpraktikerin in Behandlung, ohne die ich schon längst verzweifelt wäre.

    Was ich bisher unternommen habe, hat meistens mit Haarausfall zu tun und mit der Psyche.

    Weil man mich, wie viel, irgendwann als psychisch krank abgestempelt hat, als ich Panikattacken bekam und mein Haarausfall wurde auf den psychischen Stress geschoben, und das Herzklopfen, der hohe Puls, kalter Schweiß usw natürlich auch.

    Was die Haare betrifft,hab ichalles durch, von Pillen über Haarwasser, Meso Therapie, Nahrungsergänzung, Haare kurz abgeschnitten usw. Alles.

    Ich habe allerdings Jahre lang nicht aufgegeben und wusste immer, dass irgendwas nicht stimmen kann und habe nicht aufgehört zu suchen.

    Bis ich an einer Bushaltestelle von einer netten Dame angesprochen wurde, die ein Gespräch zwischen mir und einer Freundin mitbekommen hatte. Sie gab mir den Hinweis, mich mal bei Dr.Glatz in Neu-Ulm untersuchen zu lassen, weil ihr das alles bekannt vor kommt. Und sie hat Hashimoto.

    So kam es zu meiner Diagnose.


    Puh, da könnt ich noch stundenlang schreiben,was in den letzten 9 Jahren alles so passiert ist.


    Ich freue mich jetzt schon auf eure Einschätzungen. :Danke:

  • Nadbu,


    niedrige Ferritin, hohes DHT, kein Progesteron = Haarausfall.

    Das ist eine sehr platte Erklärung, nicht die ganze Wahrheit, falsch aber auch nicht.


    Was machst Du gegen den Eisenmangel, was gegen den Vit B12 Mangel, wie begegnest Du dem Progesteronmangel.

    Wieso nimmst Du Kupfer?

    Wie aktuell sind die Werte?

    Was macht Deine HP an der Entgiftungsfront, außer Alka-Base?

    Wieso Vit D nur im Winter? Hattest Du auch immer genügend Mg dazu und Vit K2?

    Ich dachte immer Dr. Glatz kriegt die Dinge so gut zusammen, was machte er bei Dir außer der Diagnosestellung?


    Ich glaube nicht wirklich, daß wir Deine Probleme hier im Forum alle werden lösen können, einige Dinge können aber bestimmt angestoßen werden, die die Tendenz positiv werden lassen.


    Zunächst wäre es zielführend breit Blutwerte zu checken und dazu HPU abzuklären, ein Vorschlag findest Du hier, Augenstern hat alles zusammengestellt.


    Vorschlag für eine umfassende Diagnose


    Lies bitte alles, ist wichtig zum Verständnis der Dinge!


    Kannst ja verschiedene Fakultäten bemühen, Gyns und Nuks und Endos, da kann jeder was dazu beitragen, was dann noch fehlt, zahle selber, notfalls freies Labor.


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Vielen lieben Dank für deine Antwort :Loveeyes:


    Ich nehme seit 1 Jahr Ferro Sanol. Der Eisenwert geht nicht nach oben. Kupfer erhöht laut HP die Eisenaufnahme.

    Vitamin D soll ich laut Arzt nur in der Zeit mit wenig Sonne nehmen. Sonst sei es zu viel.

    Den Progesteronmangel nimmt keiner ernst. Da mache ich somit gar nichts,weil ich nicht weiß was :heul:

    Die Werte sind 5 Wochen alt. In 3 Wochen bekomme ich neue Werte, weil ich bei einem weiteren NUK war um mir eine weitere Meinung einzuholen.

    Hab schon Darmsanierung, Aufbau usw hinter mir. Nehme Medyn (Vit. B6+B12+Folsäure).

  • Okay,


    arbeite bitte mal die Diagnose ab, genauso wie es da steht, mit allem, auch HPU und Aminoprofil und so weiter.


    Zur Darmbesiedlung bitte EM suchen, alles außer Europameisterschaft und Laktoferrin.


    Dann bitte dringend Gifte binden, am besten mit Citruspektin und Humocarb.

    Dazu Zeolith/Bentonit und Flohsamenschalen.


    Benutze die Suchfunktion, dazu haben wir schon geschrieben und schau hier

    Modifiziertes Citrus pektin (MCP) Erfahrungen / Wirkung


    Diesen weitere NUK in drei Wochen, den kannst Du gleich einspannen, der kann sich nützlich machen und viel der Werte erheben, obwohl man bei Glatz ganz gut bedient wird?! Nicht? Bist Du unzufrieden, oder wieso weiterer NUK?


    Dieses Medyn taugt nix. Falsche Verbindungen und gering dosiert. Mach aber erstmal den HPU-Test, bevor Du da was anderes nimmst.

    Vit D muß man eigentlich auch im Sommer, Du siehst ja, mitten im Hochsommer hattest Du einen mittelmäßigen Wert. Hast Du das mit Mg und Vit K2 gelesen und verstanden?


    Wenn Ferros ...nix bringt, dann wäre vllt ein anderes Mittel angezeigt.


    Fragen gerne fragen.


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • NadBu, hast Du einen ordentlichen Hormonstatus gemacht?


    Das ist elementar notwendig!


    Außerdem unbedingt HPU abklären.

    Aber mit dem 24-Stundenurin, was anderes bringt nix.

    Dazu ne Woche Pause mit den Nems, sonst ist der Wert falsch!


    Für Eisen Laktoferrin wie ardnowa schrieb.


    Mädel, ich glaube, Du musst da jetzt Gas geben und alles beibringen an Werten.

    Vielleicht können wir dann was sagen.


    Was hat der Doc zum DHT gesagt? Das ist nicht so toll.

    Progesteron im Keller, 17OH Progesteron hoch

    Könnte kryptisches AGS sein.

    Wurde da mal was gesagt? Was wird gemacht?

    Nimmst Du irgend welche Hormone ein oder als Creme?


    Wie sieht Östradiol aus, DHEA-S, Cortisol?

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • wegen dem dht nehm ich metformin.

    Progesteron hält niemand für wichtig glaub ich ?

    Estradiol 56 Ref 27 - 433

    Ich nehme keine Hormone ein.

    Hpu Test habe ich heute bestellt.

  • wegen dem dht nehm ich metformin.

    Und, hat es was gebracht????


    Wir wollen keine Symptombehandlung, sonderne eine Systembeahndlung!

    DHT steigt nicht einfach so, dass muss ne Ursache haben!

    z.B. kryptisches AGS

    MUSS ich den hormonstatus selbst bezahlen? Weil die Ärzte halten das bei mir ja nicht für notwendig.

    ?

    Wenn sich kein Arzt erweichen lässt, ja.


    Wichtig:

    Nur genau das, was im Diagnosethread steht und am richtigen Zyklustag: 5-7 Tage vor der nächsten Blutung!


    Alles andere wäre erst mal Geldverschwendung und bringt Dich nicht weiter.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hashimoto, Vitamin B-12 Mangel etc. 34

      • savi
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      1,6k
      34
    3. savi

    1. Hashimoto-Thyreoiditis oder doch nur Burnout 16

      • Bine
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      1,1k
      16
    3. Bine

    1. Kann ich Hausarzt trauen? 20

      • Ohayoo
    2. Antworten
      20
      Zugriffe
      1,3k
      20
    3. Ohayoo

    1. Brauche dringend Hilfe 22

      • Elly
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      1,2k
      22
    3. Augenstern

    1. Schön langsam verzweifelt.. ich bitte um Hilfe 1

      • petzi70
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      78
      1
    3. Augenstern