Heilende Nahrungsergänzungsmittel

  • Hallo Zusammen! Ich habe Fragen über Fragen :-)

    Welche Erfahrungen habt ihr mit folgenden Nahrungsergänzungsmittel gegen Hashimoto gemacht:

    • Katzenkralle
    • Süssholzwurzel
    • Zitronenmelisse
    • L-Lysin
    • Chaga Heilpilz
    • Gerstengrasssaft Extrakt
    • Monolaurin
    • Kolloidales oder Nanosilber
    • flüssiges Zinksulfat
    • Spirulina
    • Ashwagandha
    • Vitamin B Komplex
    • L-Thyrosin
    • Magesium
    • Brenneselblätter
    • Blasentang
    • Selen
    • Chrom
    • Rubidium
    • Kurkuma
    • Vitamin D3
    • Mangan
    • Holunder
    • Taigawurzel
    • Sternanis

    Was würdet ihr empfehlen? Und wie viele Nahrungsergänzungsmittel sind überhaupt sinnvoll? Wann wird es zu viel des Guten?


    Merci!

  • Hallo Lisa!


    Aus meiner Sicht steht allem voran mal eine ordentliche Diagnose.


    Nicht nur des Hashimoto wegen, sondern um zu sehen, wo das System klemmt.


    Da auch Hashi ein Symptom eines nicht ok laufenden Immunsystems ist, macht es für mich persönlich Sinn zu schauen, wo meine Schwachstellen sind.


    Dann kann ich die Mittel einsetzen, die mir voraussichtlich helfen.


    Aber auch da gehört dann System rein.

    Ich kann den Tiger nur aus dem Haus jagen, wenn ich die Türen und Fenster öffne.:zwinkern:

    Sprich, mich auch entgiftungsfähig mache.


    Die oben genannten Mittel sind im Einzelnen nicht schlecht, aber auch nicht für jeden geeignet.

    Nur weil sie gute Eigenschaften haben, müssen sie nicht für jeden auch gut sein.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Das bedeutet, dass ich mich am besten zuerst einmal komplett durchchecken lasse und zusammen mit einer Heilpraktikerin schaue, welche Nahrungsergänzungsmittel passend wären?


    Gibt es sonst eine Möglichkeit rauszufinden, welche Mittel für mich passen? Ich habe gelesen, dass Zink, B12, Katzenkralle und Folsäure generell Sinn macht, egal bei wem.


    Unpassend zum Thema, aber mich würde interessieren woher du dein Wissen über die Schilddrüse gewonnen hast Augenstern?

  • Das bedeutet, dass ich mich am besten zuerst einmal komplett durchchecken lasse und zusammen mit einer Heilpraktikerin schaue, welche Nahrungsergänzungsmittel passend wären?

    Ja, ich würde es so machen.


    Ein paar Dinge wie z.B. Kräuter sind natürlich meistens ok und gehören zu einer gesunden, vielschichtigen Ernährungsweise.


    Aber ansonsten sollte man das Haus vom Keller her aufräumen, ist meistens effektiver.:zwinkern:

    Gibt es sonst eine Möglichkeit rauszufinden, welche Mittel für mich passen? Ich habe gelesen, dass Zink, B12, Katzenkralle und Folsäure generell Sinn macht, egal bei wem.

    Das wird sich bei den Werten zeigen, was Du davon brauchst.


    Zink ist z.B. etwas, was ich nicht so ohne weiteres in Mengen einwerfen würde.

    Da gehört erst mal die Abklärung von HPU vorgelagert und eben den Wert messen.


    B12 dagegen wäre unproblematisch.


    Aber vor dem generellen Checkup würde ich nix nehmen, um das Ausgangsniveau zu sehen und später Fortschritte nachweisen zu können.


    Da die meisten Menschen Mangel bei den aufgeführten Sachen, ist es natürlich auch generell sinnvoll :BigGrins2:


    Unpassend zum Thema, aber mich würde interessieren woher du dein Wissen über die Schilddrüse gewonnen hast Augenstern?

    Naja, ich kann gut lesen und im Internet gibts auch einiges zu erfahren.

    Wenn man nicht total gutgläubig ist und selbst recherchiert, kann man den Input der Ärzte gut verarbeiten.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Mich würden Erfahrungen mit Ashwagandha, auch interessieren, soll ja stresslindernd wirken..ausser diesen Beitrag habe ich im Forum dazu noch nicht viel gefunden.

    Hallo Sandy, ich hab die mal eine Zeitlang genommen und mir haben sie nix gebracht!

    Ich nehme auch, vor allem die letzte Zeit hochdosiert! Vit. D nehmen wir schon lange hochdosiert.. Aber Vit. B12 fülle ich gerade hoch auf, Eisen und Selen. Mit was ich echt Probleme hab ist Zink: mir wird so grottenschlecht davon, dass ich es nicht aushalt..

    Liebe Grüße Petra

    :Daumen:

    ---* WERTE: 20. August 2021

    TSH: 0,36(0,44 - 3,77)

    ft4: 1,19 (0,79 - 1,66)

    ft3: 3,05 (2,15 - 4,12)


    ---* WERTE 27. Juni 2021

    TSH: 2,05 (0,30-4.00)

    ft4: 1,52 (0,70 - 1,70)

    ft3: 3,11 (2,15 - 4,12)

    Thyeoglobulin Auto-AK: 350 (<115)

    Schilddrüsenperoxidase Auto-AK <9 (<34)

    Rheumafaktor: (<15)

    Eisen: 79 (37 - 145)

    Transferrin: 2,42 g/l (1.98 - 3.37)

    Transferrinsättigung: 23 (15 - 45)

    Vitamin D: 49 ng/ml (30- 70)

    Vit. B12: 372 pmol (145 - 569)

    Folsäure: 4,8 ng/ml (4,2 - 19,8)

  • Hallo Limami, meiner Meinung ist es wichtig, die "Basics" auf zu füllen. Vitamin D, B12, Eisenmangel ausgleichen,..

    Wenn Du Dich wirklich versuchst auch entsprechend zu ernähren, auch da kann man die Spurenelemte ausgleichen. Wir trinken (meine Familie) seit Jahren Aloe Vera.. Das ist eine Nährstoffbombe und DER Immunschutz schlechthin.. :)

    Chrom ist der "kleine Helfer" des Insulins - vor allem Diabetiker leiden an Chrommangel.

    B12 speichert der Körper sehr lange, daher fällt der Mangel auch erst so richtig im Alter auf - B12 Mangel wird auch vermutet, dass er für diese immer öfter auftretenden Demenzerkrankungen Schuld trägt.. (weil er eben erst auffällt, wenn das Kind schon in den Brunne gefallen ist)

    Zitronenmelisse trink ich grad als Tee.. hab ich im Garten.. :)

    Was unglaublich wichtig ist, ist Eiweiß: der Körper baut und bastelt aus Eiweiß so gut wie alles.. Wir ernähren uns aber leider viel zu kohlehydratlastig ..was "entzündungsfördernd" wirkt in diesen Mengen wie wir es zu uns nehmen!

    Omega 3 ist sehr wichtig: wirkt entzündungshemmend...

    Liebe Grüße Petra

    :Daumen:

    ---* WERTE: 20. August 2021

    TSH: 0,36(0,44 - 3,77)

    ft4: 1,19 (0,79 - 1,66)

    ft3: 3,05 (2,15 - 4,12)


    ---* WERTE 27. Juni 2021

    TSH: 2,05 (0,30-4.00)

    ft4: 1,52 (0,70 - 1,70)

    ft3: 3,11 (2,15 - 4,12)

    Thyeoglobulin Auto-AK: 350 (<115)

    Schilddrüsenperoxidase Auto-AK <9 (<34)

    Rheumafaktor: (<15)

    Eisen: 79 (37 - 145)

    Transferrin: 2,42 g/l (1.98 - 3.37)

    Transferrinsättigung: 23 (15 - 45)

    Vitamin D: 49 ng/ml (30- 70)

    Vit. B12: 372 pmol (145 - 569)

    Folsäure: 4,8 ng/ml (4,2 - 19,8)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Modifiziertes Citrus pektin (MCP) Erfahrungen / Wirkung 110

      • Jeannine479
    2. Antworten
      110
      Zugriffe
      35k
      110
    3. Augenstern

    1. HPU NEM‘s aber welche 100

      • Spirolino
    2. Antworten
      100
      Zugriffe
      13k
      100
    3. Spirolino

    1. Gesundfuttern 128

      • Mekendra
    2. Antworten
      128
      Zugriffe
      12k
      128
    3. Fussel83

    1. Amalgam Füllung nicht gut? 1

      • marvin-ward
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      178
      1
    3. ardnowa

    1. Lupinen Cafe 5

      • Sandy86
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      380
      5
    3. Sandy86