• Hallo liebe Mitschmetterlinge,


    hat sich jemand von euch gegen FSME impfen lassen? Wie habt ihr das vertragen? Kann noch jemand über Nebenwirkungen und deren Verlauf etwas sagen?


    Die 1. Impfung lief ganz gut - bis ich ca. 1 - 2 Wochen später wandernde Krämpf(chen) im gesamten Bauchraum hatte. Dazu kamen Schwindel und Abgeschlagenheit.

    Nach der 2. Impfung ging es schon am nächsten Tag los mit Bewusstseinstrübungen (ich hatte kurzzeitig Orientierungsprobleme), wellenartig auftretende Übelkeit und Schwäche, abwechselnd frieren und schwitzen.

    Heute, Tag 6 nach der Impfung, fühle ich mich völlig gerädert.

    Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl eines "dicken Halses" mit brennen und Heiserkeit.


    Die 3. Impfung wird wohl ohne mich stattfinden.


    Ich bin sehr an euren Erfahrungen und Tips interessiert.


    MM

  • Hi Miesmuschel! :Wink:


    Wieso hast Du denn diese Impfung überhaupt gemacht?

    Schade, dass Du nicht vorher hier nachgefragt hast.

    Wir haben ja einiges an Infos über Impfungen, die wir hier verlinken.


    Ich weiß von einigen, dass sie nach Impfungen starke Probleme bekamen. Ich kenne einige Menschen, denen Impfungen sehr schlecht bekommen sind.


    Schau mal, hier kannst Du einiges dazu lesen:

    Gedanken zu Impfungen


    LG Auge

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Bisher gabs keine Probleme mit Impfungen - bis jetzt. Ich schiebe meine Beschwerden darauf, weil es zeitlich zusammenpasst.

    Ich trinke jetzt viel, weil ich die Hoffnung habe, möglichst viel 'auszuschwemmen'. Ich nehme LaVita und schone mich.

  • Die Frage ist ja nicht, verträgt man so einen Eingriff vermeintlich gut, sondern:


    - was sind die Langzeitfolgen?

    - hat die Impfung überhaupt einen Nutzen, außer für den Arzt und für die Impfstoffhersteller?

    - wurde man vor der Impfung ausführlich untersucht?

    und besonders

    - wurde eingehend über Risiken aufgeklärt?

    - oder einfach so geimpft?


    https://www.impfkritik.de/fsme/


    LGa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Gubbelelse, ich schiebs der zeitlichen Reihenfolge und der heißen Impfbeule wegen drauf. Kann natürlich alles Zufall sein. Ich bin eben so eine zarte Prinzessin :-D.


    Ardnowa, da gabs keine Hinweise, Warnungen. Belehrungen. Rein mit der Spritze und der Nächste bitte! Da war ich wohl zu blauäugig

  • Hey Miesmuschel :Wink:


    also so ne Beule hatte ich glaube ich auch aber das ist dann wieder verschwunden...hatte mir da gar keine Gedanken drüber gemacht.


    Ich bin selbst noch hingegangen weil ich die Impfung haben wollte :daumendrehen:

    Dadurch das wir viel angeln und Pilze sammeln gehen dachte ich mir wäre es sinnvoll.


    LG GubbelElse

    Sorge dich gut um deinen Körper! Er ist der einzige Ort an dem du Leben kannst!

  • fsme wird von sehr wenigen zecken übertragen... und davon werden auch nur ca 10% krank... ernsthaft krank noch weniger...


    Zecken übertragen auch borelien... da ist ca 1 von 4 Träger... dagegen gibt es nichts...

    Warum wohl?

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Seit L Thyroxineinnahme weitere gesundheitliche Probleme. Umwandlungsstörung? 368

      • karen
    2. Antworten
      368
      Zugriffe
      13k
      368
    3. karen

    1. Hoffnungslosigkeit :-( 36

      • SusannaR
    2. Antworten
      36
      Zugriffe
      1,3k
      36
    3. ardnowa

    1. Wie schätzt ihr meine Situation ein? 7

      • Sophie
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      284
      7
    3. Augenstern

    1. Gibt es noch Hoffnung? Schilddrüse oder doch nur Psyche? 143

      • BTS_Jimin
    2. Antworten
      143
      Zugriffe
      4,3k
      143
    3. ardnowa

    1. Schilddrüsen Problematik trotz Normwerten? 14

      • Sabrina85
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      434
      14
    3. Venice