Frauenthema: Sturzblutungen bei der Menstruation und weiss nicht weiter

  • Hallo Zusammen,


    ich bin neu hier und hoffe ich habe das unter die richtige Rubrik eingetragen. Eine Borreliose Betroffene hat mir euer Forum empfohlen.

    Ich versuche aktuell herrauszufinden was für mein monatliches Problem/Sturzblutungen verantwortlich ist.

    Kurz die Symptome. Vor meiner Mens habe ich 2 Tage vorher Schmierblutungen dann sestiert das und dann fängt die Mens an. Der erste Tag und der zweite ist alles okay in der Zeit habe ich auch leichte Unterbauchkrämpfe. Wenn es dann richtig blutig wird kommen die Sturzblutungen... es fängt plötzlich an ein Schwall (dann sind 3 OBs stärke 6 und eine Vorlage voll) ,.... nach 20 min der nächste Sturz usw. das hört dann überhaupt nicht mehr auf. Ich liege mit Todespanik im Bett kann mich dann auch nicht mehr bewegen weil jede Bewegung die Sturzintervalle verkürzt.

    Der Gyn Arzt hat eine kleine Zyste am Ovar entdeckt und meinte ich habe eine sehr dicke Gebärmutterschleimhaut. Eine latente Östrogendominanz mit Progesteronmangel habe ich laut Befund. Meine Gyn meinte ich solle eine Dauerpille nehmen mit Gestagen oder alternativ mit 200mg Utrogestan (wo ich erfahren habe das 200mg bei HPU nicht so ideal ist). Aktuell nehme ich Calcium d Glucarat gegen die Östrogendominaz und DIM.

    Bei meinem Hausarzt war ich auch weil für mich die Blutung sich lebensbedrohlich anfühlt.

    Er hat mir Blut abgenommen

    Ferritin: 61yg/l (13-150)

    Eisen: 46 yg/l (23-134)

    Transferrin: 2,22 g/l (2,0-3,6)

    Transferrinsättigung 15% (16-45%)

    Da ich auch bei ZAhn ziehen 1 Tag nachgeblutuet habe hat er zusätzlich noch den

    Willebrand-F-AG 71% (Blutgruppe 0 : 41-126%)

    Ich habe den Arzt gebeten mir Tranexamsäure aufzuschreiben. Das nehme ich wenn die Sturzblutungen kommen. Wenn ich Glück habe hilft es und wenn nicht ist es halt ganz schlimm. Ich merke das die Tranexamsäure nicht die Ursache behebt,... und die ist noch nicht gefunden.

    Kann mein Arzt noch auf was anderes untersuchen?


    Ich weiss aktuell nicht mehr weiter. Habe mir aber geschworen das nicht noch einmal mitzumachen. Aber die Pille möchte ich auch nicht nehmen. Ich habe Pflegestufe 2 wegen der Borreliose und bin nicht so mobil deshalb ist es mit der Thrombose doch ein Risiko.

    HPU ist bei mir nicht eingestellt ebenso ist das TSH erhöht und man schaut aktuell.


    Hat jemand von euch auch so Sturzbluztungen? Wenn ja was macht ihr dagegen?

    (Hirtentäschelte und Schafgarbe ebenso vitamin K helfen überhaupt nix auch das ständige Eis auf dem Unterbauch stoppt die Blutung nicht)

    Meine Diagnosen:

    chronische Borreliose 2001, Neuroborreliose 2015, Co Infektion; Yersinien und Clamydien pneumonia

    Mitochondriopathie ED 2015

    Nährstoffmangel (Magnesium, Zink, B12, Viatmin D)

    HPU: noch nicht eingestellt

    Schwermetalle (Arsen, Blei, Quecksilber, Aluminium)

    Nebennierenschwäche: nicht eingestellt

    Candida mit Fäulnisflora im Darm ED 2018

    Schilddrüse evtl eine leichte Unterfunktion was noch am Abklären ist


    Befunde:

    T4: 1,1 ng/dl (0,7-1,6)

    TSH1: 4,069 uU/L (0,400-4,000)

    TPO- AK: <15 IU/ml (<35)

  • korri,


    würdest Du bitte, so Du wolltest, die Dir vorliegenden aktuellen Blut- und sonstige Befunde als Datei hochladen.

    Alle Namen abdecken oder schwärzen.


    Zum Vit D am besten mehr Magnesium nehmen, viel mehr. Und Retinol.


    Wg Borreliose:


    Arbeite bitte den ganzen Blog von https://hcfricke.com/ durch ........

    Ist fast unmöglich und deswegen ein Spaß!

    Aber arbeite Dich ein ..... langsam, behutsam, das überfordert zu Beginn, aber es lohnt.


    Die Informationen würde Dich ermächtigen, Schlechtes/Schädliches aus Deinem Leben zu eliminieren und die positiven Dinge zu verstärken.


    Für den Anfang könntest Du es mit diesem Artikel versuchen:


    https://hcfricke.com/2020/07/2…vct-1-2-und-dem-gulo-gen/


    Schau Dir zudem, vlt sogar schon vorher, dieses Movie an, das ist sehr wichtig (ich hoffe, Du verstehst englisch!):



    Falls nicht (englisch, meine ich) dann hol Dir das Buch, falls doch (englisch), dann auch :freu:


    https://www.buecher.de/shop/ar…/detail/prod_id/58729058/


    Über die Pipetten von A.W. müssen wir noch reden.

    Und über die leichte Unterfunktion ebenso.

    Gibts bereits einen Ultraschall der Schilddrüse? Angaben zu Größe und Struktur?

    Hast Du wurzelbehandelte Zähne?


    Das wars in aller Kürze. Morgen mehr.


    Gruß zur Nacht :Dream:


    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Des Rätsels Lösung - und wie geht es weiter? 24

      • Tetrahexa
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      938
      24
    3. Venice

    1. Starke Symptome- Ärztin ratlos 1

      • Stadthund
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      126
      1
    3. Augenstern

    1. Starke Weinerlichkeit, Angstzustände und Depression 16

      • GubbelElse
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      622
      16
    3. GubbelElse

    1. Hashi und schlechter Allgemeinzustand 2

      • Waldfee
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      105
      2
    3. Augenstern

    1. Seit L Thyroxineinnahme weitere gesundheitliche Probleme. Umwandlungsstörung? 179

      • karen
    2. Antworten
      179
      Zugriffe
      3,9k
      179
    3. karen