Progesteroncreme schmieren in den Wechseljahren

  • Hallo ihr Lieben,


    ich benutze schon seit Jahren eine 10 % ige Progesteroncreme und bin mit dieser sehr gut zurecht gekommen in der Vergangenheit.

    Leider werden meine Zyklen bedingt durch die

    Hormonschwankungen in den Wechseljahren immer unberechenbarer.

    Die letzten Monate hatte ich immer nur einen Zyklus von 23 Tagen der letzte nur noch 19 Tage. Bin 45 Jahre alt. Vorher hatte ich konstant 26 Tage und alle halbe Jahr mal einen kürzeren Zyklus.

    Nach den letzten kurzen Zyklen bemerke ich eine deutlich vermehrte Ängstlichkeit, Schwindel absolut keine stressresistenz. :heul:

    Mir fehlen ja auch ein paar Tage pro Zyklus, wo ich zum Ende hin immer sehr viel geschmiert habe. Liegt das daran?

    Muss ich mehr schmieren bei so kurzen Zyklen.....

    Bin echt planlos......:Detektiv:

    Würde mich über ein paar Anregungen freuen.


    An meiner SD Dosis habe ich in den letzten Monaten nichts verändert.


    Viele liebe Grüße

    Wolkenhimmel

  • Hallo Wolkenhimmel,

    Wie sahen denn deine letzten SD Werte aus?

    Deine Beschwerden sehen mir eher nach UF Symptomen aus.


    LG Venice

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Hallo Venice,


    daran habe ich auch schon gedacht. Bin SD totaloperiert.

    Meine letzten Werte waren wie folgt:


    TSH 0,01 (unter Thybon Substitution)

    Ft3: 3,43 (2-4,4)

    Ft4: 16,3 (9,3-17,1)


    Hatte in der Vergangenheit aber auch schon deutlich höhere Werte ohne ÜF Symptome-


    Habe im letzten Jahr Thybon um 10 gesenkt auf 15 über den Tag verteilt.

  • Hallo Wolkenhimmel,

    splittest du dein LT bzw. das Tybon? Wenn nicht würde ich zunächst mit splitten beginnen, dazu siehe hier Splitten der Dosis von Schilddrüsenhormonen


    Ausserdem solltest du dich über Bindemittel informieren Leberunterstützung und Bindemittel, Zweck und Choreografie



    LG Venice

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Halo ihr Lieben,

    ich habe mal wieder neue Werte und brauche euren kompetenten Rat.

    Bin 46 Jahre alt und in den Wechseljahren.

    Habe bis jetzt 137 LT und 15 Thybon genommen.


    Zyklus die letzten Monate deutlich verkürzt 22-24 Tage. Schmierblutungen vor der Regel. Extrem ängstlich vor der Regel. Panikatacken etc.


    Meine aktuellen Blutwerte Anfang November:

    vorher

    TSH: 0,01

    FT4: 17,7 ( 9,3-17,1) 16,3

    fT3: 3,56 (2-4,4) 3,43

    Ferritin: 39

    Vitamin D: 14,7



    Habe daraufhin vor 3 Wochen um 6,25 LT reduziert. Das scheint mir ganz gut zu tun. Bin deutlich ruhiger und ausgeglichener. Sollte ich das erst mal beibehalten oder nochmal um 6,25 reduzieren.

    Keine Ahnung. :zwinkern:


    Ich vertrage leider kein Vitamin D. Davon bekomme ich extreme Kopfschmerzen, Angst und Nervosität.

    Dies liegt bestimmt auch an meinem grottigen Magnesiumspiegel. was mein Darm auch nur bedingt verträgt.

    Magnesium und Calcium sind immer im unteren Bereich bei der Vollblutanalyse.

    aktuelle Werte im Vollblut:

    Magnesium: 30,4 (29,5-37,1)

    Kalium: 1501 (1429-1756)

    Calcium: 53,1 (53,5-62,3)


    Meine aktuellen Hauptsymptome:

    Spannungskopfschmerzen durch nächtliches Zähneknirschen

    Angst und Panik


    B-Komplex, Eisen und Magnesium nehme ich regelmäßig und Progesteroncreme 10%.

    Falls ihr noch Ideen habt sehr gerne. :hexe:


    Viele Grüße Wolkenhimmel

  • Keine Ahnung wie ich meinen Beitrag korrigieren kann: :Detektiv:


    Nochmal meine Werte:

    Nov. 2020

    TSH: 0,01

    FT4: 17,7 (9,3-17,1)

    FT3: 3,56 (2-4,4)


    vorher war der FT4 bei 16,3 und der FT3 bei 3,43.


    ich hoffe das ist jetzt übersichtlicher. :Wink:

  • Also auf den ersten Blick sehen Deine Werte doch recht gut aus. Wie fühlst Du Dich denn? Ggf. könntest Du LT um 6,25 senken oder T3 um 2,5 erhöhen. Ich glaube bei mir würde ich T3 nehmen.


    Ich vertrage leider kein Vitamin D.

    Welches Präparat mit welchen Co Faktoren hast Du genommen?

    Spannungskopfschmerzen durch nächtliches Zähneknirschen

    Hast Du Werte von Deinen Steroidhormonen? Ich habe eine Zahnschiene für die Nacht, dann gehen wenigstens die Zähne nicht kaputt.

    Angst und Panik

    Ich tippe mal auf die Frauenhormone. S.o. Hast Du Werte?


    LG Mekendra

  • Hallo Mekendra,


    danke für deine Nachricht.

    Also ich dachte mit einem FT4 von 17,7 (Ref.(9,3-17,1) wäre ich krass in der Überfunktion und müsste dringend reduzieren. Also bin ich vor 3 Wochen schon mal 6,25 runter. Das fühlt sich auch schon besser an.


    Vitamin D habe ich schon einiges an Tropfen und Tabletten durch. Dekristol, Vigantolöl.... Vigantoletten alles Mist.


    Aktuelle Hormonwerte habe ich nicht. Da mein Zyklus auch sehr unregelmäßig ist, ist das schwierig zwischen dem 18. und 22. Zyklustag. Eisprünge sind mega selten geworden.:heul:


    LG Wolkenhimmel

  • Aktuelle Hormonwerte habe ich nicht. Da mein Zyklus auch sehr unregelmäßig ist, ist das schwierig zwischen dem 18. und 22. Zyklustag. Eisprünge sind mega selten geworden. :heul:

    Die solltest Du aber unbedingt machen, warten wir mal, ob Augenstern sich äußert, wie Du das am besten bewerkstelligen kannst. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, wie positiv sich Hormone im richtigen Verhältnis auf das Befinden auswirken.

    Vitamin D habe ich schon einiges an Tropfen und Tabletten durch. Dekristol, Vigantolöl.... Vigantoletten alles Mist.

    Du sagst es... Versuch mal die von Aportha 5000 i.E. mit K2 drin, dazu dann Magnesium.


    Also ich dachte mit einem FT4 von 17,7 (Ref.(9,3-17,1) wäre ich krass in der Überfunktion und müsste dringend reduzieren. Also bin ich vor 3 Wochen schon mal 6,25 runter. Das fühlt sich auch schon besser an.

    Ich meine, der obere Referenzwert liegt bei anderen auch bei 20, wenn ich mich recht erinnere. Dann probiere doch vielleicht erst mal 2,5 µg mehr Thybon, wenn Du vorher LT reduziert hast. Da ist noch etwas Luft nach oben. Aber vergiß die Hormone nicht, das haut echt rein...


    LG Mekendra

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Brauche euren Rat Panik Unruhe Natürliche Schilddrüsenhormone 18

      • Rafa8812
    2. Antworten
      18
      Zugriffe
      1,5k
      18
    3. Augenstern

    1. Habe ich eine behandlungsbedürftige Unterfunktion? Seit L-Thyrox geht es mir schlechter! Benötige dringend Hilfe. 12

      • Lula
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      953
      12
    3. Augenstern

    1. Starke Weinerlichkeit, Angstzustände und Depression 348

      • GubbelElse
    2. Antworten
      348
      Zugriffe
      12k
      348
    3. GubbelElse

    1. Gibt es noch Hoffnung? Schilddrüse oder doch nur Psyche? 182

      • BTS_Jimin
    2. Antworten
      182
      Zugriffe
      8,3k
      182
    3. BTS_Jimin

    1. Seit L Thyroxineinnahme weitere gesundheitliche Probleme. Umwandlungsstörung? 405

      • karen
    2. Antworten
      405
      Zugriffe
      19k
      405
    3. Augenstern