Suche nach einer vollständigen Diagnose mit Hashimoto und Nebennieren

  • Guten Morgen allerseits,


    vielen Dank noch mal für die Aufnahme ins Forum! Ich habe vor 3 Wochen die Verdachtsdiagnose Hashimoto bekommen, welche noch durch den Endokrinologen bestätigt werden muss. Die Symptome passen allerdings sehr gut, die Blutwerte medium (Sind in meinem Profil hinterlegt: https://www.hashimoto-forum.de/core/user/6318-peppa/ ) EInzig markant ist der Antikörper Wert.


    Vorab: Ich bin komplett überfordert.

    Ich weiss, dass ich so schnell wie möglich anfangen muss, da mein derzeitiger Gesundheitszustand es erfordert und ich eine Leistungsfähigkeit einer Kartoffel habe:Skeptisch:

    Allerdings kämpfe ich sehr mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schmerzen in Gelenken und Muskeln und HEIßHUNGER, sodass die Ausdauer und das Durchhaltevermögen bei radikalen Umstellungen minimal ist.

    Mein Hund leidet auch schon ein wenig, da wir es inzwischen maximal auf 1,5 Stunden Gassi am Tag bringen. Eine Runde von einer Stunde endet inzwischen mit Schmerzen in den Hüften, Kribbeln, Muskelschmerzen und einem komatösen Nickerchen.... Wenn man bedenkt, dass ich vor einem halben Jahr einen 20 km Lauf absolviert habe, nachdem ich nicht mal Muskelkater hatte, ist das massiv.


    Was, wie ich es verstanden habe, das Ziel sein soll:

    - kein Getreide und möglichst wenig Kohlehydrate? (Wie steht es mit Kartoffeln? Darf ich Kartoffeln essen?)

    - kein Zucker, selbst Fruchtzucker ist nicht gut. (Größte Herausforderung, da ich wirklich permanenten Heißhunger auf Süßes habe)

    . keine Milchprodukte

    - keine Eier :heul:

    - wenig Fleisch bis gar kein Fleisch

    - wenig Kaffee und Grünen Tee

    - kein Alkohol und keine Zigaretten (erstes ist einfach, das zweite... wie Zucker)


    Von einem Tag auf den anderen das alles zu ändern, ist im Moment für mich unmöglich. Gibt es hier irgendwo eine Rezeptesammlung, Vorschläge für Frühstück, irgendwas? Ich bin leider nicht fündig geworden, was allerdings auch an meiner Konzentrationsfähigkeit liegen könnte.


    Was ich bisher mache: Verdauungstechnisch Probiotikum, Benthonit. Nahrungsergänzung Vit B und D, Selen, Magesium, Calcium.

    Jeden Tag mindestens 1,5 Liter Tee trinken, Badewanne gegen Muskelschmerzen.


    Habt ihr ein paar Anfänger Tipps für mich, damit ich mich langsam hoch arbeiten kann?

    Ich danke euch von Herzen,

    liebe Grüße

    Peppa

  • Peppa,


    ganz kurz.

    Deine SD-Werte sind nicht so, daß man sich damit gesund und wohl fühlen muß.


    Diagnostisch würde ich mich an Deiner Stelle hier noch abarbeiten, alles was fehlt, besonders HPU.

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose


    Ernährungsvorschläge mit Erklärungen hier

    https://hcfricke.com/2017/11/2…hrungs-basics-extra-tips/


    Gute Suchfunktion, gib Müsli, oder Frühstück, oder sonstwas ein und es kommt was dazu, plus theoretischer Überbau :freu:. z.B. Kartoffeln.

    Alles Vollbio versteht sich von selbst.


    Augenstern hat hier noch eine umfangreiche Zusammenfassung erstellt

    Tipps zur Unterstützung der Gesundheit im Alltag


    Weitere Fragen gerne fragen.


    Liebe Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Peppa, welchen B-Komplex nimmst Du?


    Wie ardnowa schon schreibt, Deine Werte sind nicht so, dass man drüber hinweg sehen könnte.

    fT4 ziemlich niedrig, fT3 wohl kompensatorisch einigermaßen ok.


    Die hohen TPO Ak zeigen an, dass Hashimoto voll vorhanden ist.

    Was das mit Deiner SD gemacht hat, wird dann hoffentlich per Ultraschall abgeklärt werden.
    Bitte lasse Dir schriftlich folgendes geben:

    Größe der SD in ml

    Beschaffenheit des Gewebes: echoarm/echoreich und homogen/inhomogen


    Außerdem schreibst Du, die Pille genommen zu haben?

    Wie lange und welche?

    Gibt es einen Hormonstatus?

    Wenn nicht, dringend machen lassen, was und wann steht im Diagnosethread.


    Ernährungstechnisch lasse Dich bitte nicht von allen Ideen durcheinander bringen.

    Die Sachen, die ich aufgeschrieben hatte, reichen erst mal, nur befolge sie auch ziemlich strikt!


    Was Du weglassen musst, wirst Du mit der Zeit herausbekommen oder durch Messungen erfahren.


    Dein Zucker- und Rauchgelüst zeugt für mich davon, dass Du wohl Serotoninmangel haben könntest.

    Der wiederum liegt an verschiedenen Gegebenheiten, z.B.:

    viel Stress (körperlich und/oder psychisch)

    Hochsensibilität

    Proteinmangel

    fehlende gleichmäßige Wach/Schlafrhythmen


    Eine Hashimoto fällt nicht vom Himmel! Deshalb genau nachforschen, wo was bei Dir klemmt.


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Danke für eure Antworten, habe mir jetzt eine Darf ich / darf ich nicht Liste geschrieben :)


    Ich habe rund 15 Jahre mit dem Nuvaring verhütet, allerdings kam damit in den letzten Jahren auch Müdigkeit, geringere Libido und Pickel, sodass ich es abgesetzt habe. Die ersten drei Monate danach ging es mir hervorragend, ich war voller Energie... Und danach hat es mit dem Einbruch eigentlich angefangen :Idee: kann das davon kommen?! Einen Hormonstatus habe ich nicht machen lassen bisher.


    Bei den Nahrungsergänzungsmitteln bin ich einfach mal in den DM rein und hab eingepackt, was mir sinnvoll erschien. Bei den B Vitaminen habe ich von Abtei Vitamin B komplex forte genommen (B1 - 4,2mg, B2 - 4,8mg, B6 - 6mg, B12 - 3 mikrog, Folsäure - 400 mikrog, Niacin -36 mg, Pantothensäure -18mg)


    Ich hab mir die Fragen, die ich dem Arzt stellen soll, notiert. Hoffe, dass da in 3 Wochen dann was bei raus kommt.

    Serotoninmangel denke ich nicht, da ich mal vor ein paar Jahren die Freude hatte, eines der Medikamente dazu zu nehmen und diese einfach keine Wirkung hatten. Aber nachfragen werde ich :)


    Dann gehe ich mal weiter auf Ursachenforschung.... vielen Dank auf jeden Fall schon mal :)


    Was haltet ihr von Zink- Zusätzen? habe auch irgendwo gelesen dass das sehr wichtig wäre.

    Und noch eine Frage: Wie macht ihr das, wenn ihr irgendetwas wirklich wollt und der Körper sich … weigert? "Draufhauen" oder "Nachgeben"?


    Ich denke dabei konkret an Silvester. Ich werde unglaublich früh müde, möchte aber gerne ein normales Silvester erleben, in meinem derzeitigen Zustand würde das aber garantiert nicht gehen.

    Dreifacher Espresso... ja oder nein ? :D
    Doofe Frage, ich weiss ^^



    Liebe Grüße!

  • Und danach hat es mit dem Einbruch eigentlich angefangen :Idee: kann das davon kommen?! Einen Hormonstatus habe ich nicht machen lassen bisher.

    Ja, sehr wahrscheinlich hängt Dein Hashi auch damit zusammen!

    Hormonstatus ist wichtig!!!


    Alles, was ich aufgelistet habe aus einer Blutabnahme 5-7 Tage vor der Regel.

    Bei den Nahrungsergänzungsmitteln bin ich einfach mal in den DM rein und hab eingepackt, was mir sinnvoll erschien. Bei den B Vitaminen habe ich von Abtei Vitamin B komplex forte genommen (B1 - 4,2mg, B2 - 4,8mg, B6 - 6mg, B12 - 3 mikrog, Folsäure - 400 mikrog, Niacin -36 mg, Pantothensäure -18mg)

    Naja, das ist eigentlich nicht so sinnvoll.

    Die Vitaminformen dort sind die billigste Variante und werden meistens sehr schlecht vom Körper genutzt.

    Außerdem sind noch Zusatzstoffe drin, die kein mensch braucht.


    Mache messungen und gucke, wo es fehlt!

    Ich hab mir die Fragen, die ich dem Arzt stellen soll, notiert. Hoffe, dass da in 3 Wochen dann was bei raus kommt.

    Wir hoffen mit Dir!

    Leider gibts meistens ne Enttäuschung.

    Wappne Dich lieber, dass Du auf Granit beißt.

    Wenn nicht, um so besser!

    Serotoninmangel denke ich nicht, da ich mal vor ein paar Jahren die Freude hatte, eines der Medikamente dazu zu nehmen und diese einfach keine Wirkung hatten. Aber nachfragen werde ich

    Was für ein Medikament?

    Und was willst Du nachfragen und bei wem??

    Was haltet ihr von Zink- Zusätzen? habe auch irgendwo gelesen dass das sehr wichtig wäre.

    Klar ist Zink notwendig, aber nciht einfach einwerfen, sondern erst mal den Diagnosethread abarbeiten, dann gezielt an die sachen dran gehen.


    Vorsicht außerdem:

    Du weißt noch nciht, ob Du HPU hast.

    Das ist eine Grundsatzuntersuchung, bevor man mit irgend welchen Sachen anfängt.


    HPU 24h Sammelurin bei KEAC selbst bestellen und daheim machen.

    Kaum ein Arzt weiß, was das ist oder tut es als Unsinn ab.

    Und noch eine Frage: Wie macht ihr das, wenn ihr irgendetwas wirklich wollt und der Körper sich … weigert? "Draufhauen" oder "Nachgeben"?

    :CrazyGrins: Kommt ganz drauf an

    Ich denke dabei konkret an Silvester. Ich werde unglaublich früh müde, möchte aber gerne ein normales Silvester erleben, in meinem derzeitigen Zustand würde das aber garantiert nicht gehen.

    Dreifacher Espresso... ja oder nein ? :D
    Doofe Frage, ich weiss ^^

    In diesem Fall würde ich wahrscheinlich einen späten Mittag/Nachmittagschlaf machen und mich dann an Espresso laben.



    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo,

    danke für die Antwort :)

    Der Vitamin B Komplex ist bisher das einzige, was eine positive Wirkung zeigt. Seit dem ich das angesetzt habe (das war das erste, was ich probiert habe), sind die überemotionalen Totalausfälle zurück gegangen und ich bin wieder ansatzweise gesellschafts- und diskussionsfähig. Da hab ich wenigstens einen Treffer gelandet :)

    Was aber auch noch sehr gut ist, ist das benthonit als Entgiftung. Belebt ein wenig :D


    Das Calcium, Vitamin D, Magnesium kann ich eigentlich wieder weg lassen, das verändert nichts. Dieser Einkauf war einfach eine... nennen wir es Stressreaktion auf die Diagnose und nicht sonderlich durchdacht ^^


    Mit den Ernährungstipps komme ich leider gar nicht zurecht, das wird wohl noch ein wenig dauern. Habe heute bei einer Heißhunger Attacke 400g Schokolade, Müsli, und Brot vertilgt... das wird noch ein größeres Projekt, das in den Griff zu bekommen :Schockiert:


    Bzgl. Serotoninmangel: Das war Venlaflaxin als Medikation nach einem Trauma, und das war damals schon nicht sonderlich hilfreich ;)


    Ich bestelle mir jetzt mal einen HPU Test, hoffe ja dass da nicht die nächste Hiobsbotschaft kommt...


    Liebe Grüße!
    Peppa

  • Hi Peppa!

    Schnell noch eine Antwort im alten Jahr :CrazyGrins:



    Was aber auch noch sehr gut ist, ist das benthonit als Entgiftung. Belebt ein wenig :D

    Ja, das bindet Müll im Darm!

    Super wäre noch modifiziertes Citruspektin. (MCP)

    Hier sind Infos und Erfahrungen, die wir schon zusammengetragen haben:

    Modifiziertes Citrus pektin (MCP) Erfahrungen / Wirkung


    Das Calcium, Vitamin D, Magnesium kann ich eigentlich wieder weg lassen, das verändert nichts. Dieser Einkauf war einfach eine... nennen wir es Stressreaktion auf die Diagnose und nicht sonderlich durchdacht

    Vit.D, Calcium sollte man erst nach wertemessung nehmen.

    Magnesium kommt immer auf die Form an, am besten ein Mischpräparat oder, weil auch billiger, selber aus Schüttware mixen.

    Lies mal hier:

    https://hcfricke.com/2017/12/1…-threonat-und-ueberhaupt/


    Mit den Ernährungstipps komme ich leider gar nicht zurecht, das wird wohl noch ein wenig dauern. Habe heute bei einer Heißhunger Attacke 400g Schokolade, Müsli, und Brot vertilgt... das wird noch ein größeres Projekt, das in den Griff zu bekommen :Schockiert:

    Oje, nach 400g Schoko wäre ich mindestens 2 Tage mit :kotz:beschäftigt.

    Wie schaffst Du das nur??????


    Müsli und Brot sind ja ordentlich Kohlenhydrate.

    Nix Frisches dazu?

    Futtere doch erst Gemüse und dann, den Resthunger stillend, diese Sachen.

    Bzgl. Serotoninmangel: Das war Venlaflaxin als Medikation nach einem Trauma, und das war damals schon nicht sonderlich hilfreich ;)

    Das ist ja kein zusätzliches Serotonin, sondern nur ein Wiederaufnahmehemmer, damit mehr Serotonin im Hirn ankommt.

    Aber das ist ein Verschiebebahnhof, was sich im System sehr rächt.


    Mache doch mal den Neurospot oder das Neuro Balance Profil von Ganzimmun.

    Da siehst Du dann genau, was fehlt und kannst entsprechend handeln.

    Diverse Sachen gibt es dann in entweder körperidentischer Form oder als Zubringerstoffe, soadass sich der Körper dann die nötigen Neurotransmitter bauen kann.


    Ich bestelle mir jetzt mal einen HPU Test, hoffe ja dass da nicht die nächste Hiobsbotschaft kommt...

    Macht Sinn!!!

    Eigentlich ist es keine Hiobsbotschaft, sondern bringt Klarheit, wie Du vorgehen solltest und auf was Du achten musst.


    HPU ist eine Ursache, wenn man die in den Griff bekommt, dann klappen auch andere Sachen viel besser.


    Gutes Neues! :Silvester:

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo :)
    Gestern war ich beim Endokrinologen... und jetzt weiss ich, was ihr mit "auf Granit beißen" meint... holla die Waldfee. Das ist mir vorher auch noch nie bei einem Arzt passiert.

    Seiner Meinung nach sind die Werte alle super, und ein so hoher TPO kommt halt schon mal vor. Der macht allerdings keine Symptome.... ob ich vielleicht nicht einfach nur Stress habe?

    :Durcheinander:


    Hat eigentlich nur noch die Überweisung zum Psychiater gefehlt.

    Dankenswerterweise hat er wenigstens ein paar Bluttests gemacht, Ergebnisse kommen in 2 Wochen. That`s all.


    Ich habe meine Ernährung jetzt angefangen umzustellen, und ein paar Besserungen sind tatsächlich schon eingetreten :D

    - ich kann wieder schlafen. Zwar 12 Stunden die Nacht, aber das ist immerhin erholsamer wie 5 Stunden mit Unterbrechung

    - meine Füße glühen nicht mehr nachts

    - das Kribbeln und die Muskelschmerzen sind auch reduzierter


    Ende des Monats geht es dann zum Kinesiologen, der soll mal genau testen was ich weg lassen muss. Bisher bin ich auf glutenfrei und wenig Milchprodukte umgestiegen, Zucker wird (außer bei Schokolade.... Heißhunger ist immernoch immens da) durch Kokosblütenzucker und Agavendicksaft ersetzt. Ein Anfang ist gemacht :Daumen:


    Liebe Grüße,

    Peppa

  • Gestern war ich beim Endokrinologen... und jetzt weiss ich, was ihr mit "auf Granit beißen" meint... holla die Waldfee. Das ist mir vorher auch noch nie bei einem Arzt passiert.

    Da kannst Du von Glück reden, dass es Dir jetzt erst passiert.


    Seiner Meinung nach sind die Werte alle super, und ein so hoher TPO kommt halt schon mal vor. Der macht allerdings keine Symptome.... ob ich vielleicht nicht einfach nur Stress habe?

    Ui, wieder so ne Konifere am Ärztehimmel!

    Machen die keinerlei Fortbildungen, Weiterbildungen oder Erkenntniseerweiterungen?


    Nein, wird alles schön beim Alten gelassen, konserviert und den Patienten als der Weisheit letzter Schluß verkauft.

    Ja verkauft! Sie bekommen immerhin Geld für ihre Schundware und Reklamation geht nicht, da wird man abgebügelt, steht im Regen und weiß nicht, woher man die sinnvollen Infos und Rezepte bekommen soll.


    Da kann man sich nur wünschen, der entsprechende Mensch soll mal am eigenen Leib erfahren, wie sichs anfühlt, auf Halbmast zu segeln.


    Ich frage mich, warum wir uns das gefallen lassen. Ich würde solches Verhalten heute ziemlich krass zurück spiegeln.


    Klar, Deine Werte sind noch nicht unterste Kante, aber so hohe Antikörper mit dieser Bemerkung abbügeln? Eigentlich schon ein Fall, das der Ärztekammer zu melden!

    Ich habe meine Ernährung jetzt angefangen umzustellen, und ein paar Besserungen sind tatsächlich schon eingetreten :D

    - ich kann wieder schlafen. Zwar 12 Stunden die Nacht, aber das ist immerhin erholsamer wie 5 Stunden mit Unterbrechung

    - meine Füße glühen nicht mehr nachts

    - das Kribbeln und die Muskelschmerzen sind auch reduzierter

    Super!

    Es wird immer darauf hinaus laufen, alles in die eigene Hand zu nehmen und Ärzte nur als Handlanger zu nutzen.

    Sie scheinen es nicht anders zu wollen.


    Klar spielt alles eine Rolle, ob Ernährung, Bewegung, Lebensstil, Elektrosmog, Umweltgifte oder was auch immer.

    Zurück zu einem menschenkompatiblen Leben!


    Unsere Haustiere werden oft besser versorgt als wir es mit uns selbst machen.

    Welcher Hund wird mit Butterbrot und Salat gefüttert?

    Keiner, weil er es nicht vertragen würde.:hexe:



    Zucker wird (außer bei Schokolade.... Heißhunger ist immernoch immens da) durch Kokosblütenzucker und Agavendicksaft ersetzt. Ein Anfang ist gemacht :Daumen:

    Es gibt im Naturkostladen auch Schokoladen, die mit Kokosblütenzucker gesüßt sind.

    Von alnatura z.B. die Kokosschoko, kalt gegessen:Daumen: oder div. Sorten von Viviani.


    Weiter so und viel Erfolg!


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Rat für weiteres Vorgehen gesucht 26

      • em-3
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      1,2k
      26
    3. em-3

    1. Grippe 5

      • Miesmuschel
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      293
      5
    3. Miesmuschel

    1. Jahrelange Gesundheitseinschränkungen 6

      • LiamBear
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      375
      6
    3. Augenstern

    1. Dosis neu einstellen mit L-Thyrox 85

      • Mekendra
    2. Antworten
      85
      Zugriffe
      2,9k
      85
    3. Ellen72

    1. L-Thyroxin zu sehr erhöht?? 10

      • Susel
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      148
      10
    3. Susel