Herzrhytmusstörungen, Magenprobleme

  • Hallo zusammen,

    Ich hab mich schon im Forstellungsforum "kurz" vorgestellt und meine Fragen geschrieben. Aber hier noch mal fürs Hauptforum. Und Danke im Voraus!


    Nochmal zu mir und zum Hintergrund: Ich hatte relativ schwierige Schwangerschaft, danach erste Monate auch viele Schwierigkeiten und Stress mit dem Kind. Als ich mich immer müder gefühlt habe, ging ich irgendwann zum Hausartz. Nach der Blutabnahme Diagnose evtl Hashimoto ( TSH wert bei der Blutsbnahme war 61,5mU/l !)

    Danach zum Radiologen : Ultraschall - SD echoarm, keine Knoten. In der Blutabnahme Antikörper und danach Bestätigung der Disgnose Hashimoto.

    Bereits nach dem Hausarztbesuch habe ich mit LT 75 angefangen : 2 Wochen eine halbe, danach ganze. Meine Müdigkeit war weg. Nur leider sind andere Beschwerden dazu gekommen und es geht mir im Moment relativ schlecht.

    Vor 3 Wochen haben Magenschmerzen angefangen und gehen trotz Pantoprazol 20mg Einnahme nicht weg. Habe versucht Termin beim Gastroentorologen zu machen. Die brauchen aber eine Überweisung, mein Hausarzt will mich aber noch nicht überweisen.

    Vor einigen Wochen haben auch Herzprobleme angefangen: Zuerst vereinzelt Herzstolpern, dann immer mehr. Mein Handgelenkblutdruckmessgerät zeigt mir Herzrhytmusstörungen an. Mein Hausarzt hat nur Ruhe EKG gemacht. War ok. ( ist wohl nur Momentaufnahme) und meinte - Abwarten. Letztes WE hatte ich dann viel Herzstolpern in der Nacht, konnte nicht schlafen, und dann morgens sind noch Herzschmerzen dazu gekommen, die in die Schulter und in den linken Oberarm ausstrahlten. Ich bekam mega Angst und hab Notarzt angerufen. Sie brschten mich in die Klinik. Herzultraschall und Blutuntersuchung waren unauffälig. TSH wert war dabei : 0.59 mU/l. Der Kardiologe meinte - Herzrhytmusstörungen kommen wohl bei Hashimoto vor. Ich soll auf gute SD Einstellung achten. Dann haben die mich nach Hause gelassen.

    Jetzt meine Fragen an euch:

    1. Hat jemand schon Erfahrungen mit Herzrhytmusstörungen und wie man die los wird? Ist mein aktueller TSH wert ( 0.59 mU/l) vielleicht niedrig ( ich meine nicht Referenzbereich dann, sondern meinen Wohlfühlbereich)? Sollte ich vielleicht die Dosis bisschen reduzieren?

    Es ist schwierig, da die Ärzte in solchen Detail Fragen meistens nicht helfen / oder nicht helfen wollen. Ich bin schon fast müde von Arzt zu Arzt zu laufen. :((

    2. Hat jemand ähnlich Probleme mit dem Magen gehabt? Was kann man dagegen tun, ausser Pantoprazol?

    Vielen lieben Dank im Voraus für Hilfe und Antworten!

  • Kamille,


    ganz kurz dazu.

    2. Hat jemand ähnlich Probleme mit dem Magen gehabt? Was kann man dagegen tun, ausser Pantoprazol?

    Vielen lieben Dank im Voraus für Hilfe und Antworten!

    Magenschmerzen in Unterfunktion rühren meist nicht von zu viel, sondern von zu wenig Magensäure. Deswegen ist Panto ..... eine ganz schlechte Maßnahme. Versuchs mal mit Zitronensaft und/oder Apfelessig vor dem Essen.

    Klingt paradox, funktioniert aber.

    1. Hat jemand schon Erfahrungen mit Herzrhytmusstörungen und wie man die los wird? Ist mein aktueller TSH wert ( 0.59 mU/l) vielleicht niedrig ( ich meine nicht Referenzbereich dann, sondern meinen Wohlfühlbereich)? Sollte ich vielleicht die Dosis bisschen reduzieren?

    Eine Einstellung kann man nicht über TSH überwachen, weshalb man normalerweise auch keine TSH-Wohlfühlbereiche ermittelt, das geht nur gemeinsam mit den freien Werte, fT3 und fT4 und eventuell noch einigen anderen Zahlen.


    Deshalb hatte ich schon in der Vorstellung um weitere Blutwerte gebeten :zwinkern:, denn TSH zeigt nicht wirklich viel an, auch wenn wir sehen, daß es jetzt mit der Einnahme von LT gefallen ist.


    Herzrhytmusstörungen können schon von zuviel LT kommen, aber auch von zu wenig.

    Die von mir zitierte Sofortmaßnahme Magnesium klingt platt, ist aber wirkungsvoll und reicht öfter mal schon aus.

    Du nimmst Vit D (aufgrund welcher Tests), wenn auch wenig, wahrscheinlich zu wenig, dann muß Magnesium sowieso dazu, ebenso wie Vit K2.


    Wahrscheinlich hast Du noch andere Vitamin und Mineralienmängel, das kann man testen und beheben.

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose


    Fragen gerne fragen.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Schon mal vielen lieben Dank!

    Wegen Magenprobleme - ja, ich hab auch schon gelesen, dass bei autoimmungastritis eher zu wenig Magensäure drin ist. Deswegen würde ich "gerne" zur Magenspiegelung, damit ich zumindest weiß, was da drine los ist. Nur mein Hausarzt läßt mich seit 3 Wochen leiden mit seiner Medikation und gibt mir keine Überweisung. Soll man den Apfelessig mit Wasser verdünen?

    Wegen Herz - ich versuche es mit Magnesium.. Danke!

    Vitamine nehme ich einfach so, weil ich gelesen habe, dass bei Hashimoto Selen, Vit B, Vit D gut sind.

  • Du brauchst nicht notwendigerweise eine Magenspiegelung.

    Wenn derDoc nicht partnerschaftlich, sondern weißkittelig mit Dir umgeht, dann ists der falsche.


    Sieht so aus, als hättest Du gleichzeitig Vit B12 und Eisenmangel. Kann auch sein, Du hattest es schon vorher.

    Kann auch vom Panto ..... kommen, weil dann der Magen so teflonisiert ist daß gar nichts mehr aufgenommen wird.

    Wenn Du es schaffst, laß es weg.


    Die freien Werte sehen gar nicht nach Überdosierung aus.


    Vllt könntest Du Zeolith-Bentonit nehmen und auch modifiziertes Citruspektin, ebenso Humocarb (ist die Veterinärvariante von Activomin, viel billiger und nicht schlechtschmeckend, tgl, bis 2,5 g), das bindet giftige Stoffe im Blut und im Darm und entlastet so auch.

    Modifiziertes Citrus pektin (MCP) Erfahrungen / Wirkung


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Kamille,

    Soll man den Apfelessig mit Wasser verdünnen?

    ja würde ich machen, nicht zu sehr, versuch mal zwei Esslöffel im halben Wasserglas, oder such im Netz, oder probiers für Dich aus und berichte.

    Zirtone geht genausogut, nimm BIO, ich kann Zirtonensaft vor dem Essen pur, was auch noch wichtig ist, die Speisen gut kauen und vor und nach dem Essen ne halbe Stunde wenig bis nix trinken, dann wird das bißchen natürliche Säure, das noch vorhanden ist, nicht verdünnt.

    Das Problem von Panto ... ist, daß Du auch die Vitamine aus NEMs nicht mehr aufnimmst :O.

    Vllt könntest Du Zeolith-Bentonit nehmen und auch modifiziertes Citruspektin, ebenso Humocarb (ist die Veterinärvariante von Activomin, viel billiger und nicht schlechtschmeckend, tgl, bis 2,5 g), das bindet giftige Stoffe im Blut und im Darm und entlastet so auch.

    Modifiziertes Citrus pektin (MCP) Erfahrungen / Wirkung

    Ich zitier mich selber ungern, aber das hier war eigentlich die wichtigste Info, die ich abgedrückt habe, kann etwas untergegangen sein.


    Hast Du den Diagnose-Vorschlag angeschaut?

    Fragen gerne fragen.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • DANKE Ardnowa!

    Ich werde es versuchen!

    Ja, den Diagnosevorschlag habe ich mir auch angesehen. Einige Dinge davon hab ich schon. Einige muss ich wahrscheinlich in Eigenregie und aus eigener Tasche testen lassen. Es ist so schwierig mit den Ärzten.. Am besten bräuchte man so ein Diagnosezentrum für Autoimmunkrankheiten. Damit man aus einer Hand und an einem Ort einr umfassende Diagnose machen könnte. Und was noch wichtiger - mehr Verständnis!

    Eine Frage: Falls das Autoimmungastritis ist - quällt man sich dann ein Leben lang? Oder besteht die Hoffnung, dass die Magenschmerzen weg gehen?

  • Kamille,

    Oder besteht die Hoffnung, dass die Magenschmerzen weg gehen?

    denk positiv, klar gehen die weg :freu:.

    Am besten bräuchte man so ein Diagnosezentrum für Autoimmunkrankheiten.

    Solange bei uns jede einzelne Fakultät nicht über ihr klitzekleines Gebiet rausschaut, und die Zusammenhänge nichts sehen will, oder darf, keine Gyn, keine HNO, keine Endo, Orthos schon gar nicht, kriegt man das von Seiten der organisierten Gesundheitsindustrie auch nicht geregelt, will man augenscheinlich auch gar nicht, kann man kein Geld mehr verdienen.


    Deswegen selber informieren, verschiedene Quellen, nicht alles glauben, Ärzten nicht, uns auch nicht und ausprobieren, das macht unabhängig und führt meist schneller und besser ins Ziel.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Herzrhytmusstörungen, Magenprobleme 34

      • Kamille27
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      1,1k
      34
    3. Anaelle

    1. Fragen zu meinen Blutwerten 8

      • Lanka18
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      206
      8
    3. Lanka18

    1. Hashimoto und Sjoegren Syndrom? & Nebennierenschwäche? 2

      • _Lara_
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      119
      2
    3. _Lara_

    1. Paleo Autoimmun Protokoll/Paleo Autoimmune Protocol 11

      • Lady Montagu
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      220
      11
    3. Rigoletta

    1. Kommt das alles vom Hashimoto? Was ist zu tun? 1

      • SaureGurke
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      8
      1
    3. ardnowa