Wo anfangen?

  • Hallo in die Runde,


    Ich bin der Chris und der Anmeldename ist auf meine Katze zurückzuführen.

    Erst als ich den Namen gewählt hatte, kam mir in den Sinn, dass es damit zu Missverständnisden kommen könnte:RotWerd:


    Und nun zu meinem Problem:

    Mir geht es seit nun 3 Jahren kontinuierlich schlechter.

    Angefangen hat es im Sommer 2015 als ich während eines Urlaubs nachts plötzlich durch starkes Herzrasen und totales Unwohlsein aufgewacht bin.

    Damals habe ich sofort mit dem Rauchen aufgehört (1 Schachtel pro Tag) und bin auf E-Kippe umgestiegen.


    Seither haben sich folgende Symptome manifestiert:

    Nahrungsmittelunverträglichkeiten

    Verstopfung

    Blähbauch

    Sehstörungen

    Histaminintoleranz

    Müdigkeit

    Erschöpfung

    Angststörungen

    Panikattacken

    Depressionen

    Kopfschmerzen

    Rückenschmerzen

    Keine stressresistenz

    Schlafstörungen

    Kalte Hände

    Hirnnebel

    Muskelschnerzen

    Schlechtes Gedächtnis

    Das sind so die Vorherrschenden:Hilfe:


    Es wurden folgende Diagnosen gestellt:

    Hashimoto

    HPU

    Candida

    Aktivierter EBV und Herpes simplex


    Ich habe seither 4x den Hausarzt gewechselt, nachdem ich als Hypochonder abgestempelt wurde, war 3x wegen ständiger Magen- und Darmprobleme im Krankenhaus und auch inzwischen die 3. Heilpraktikerin.


    Grundsätzlich bin ich gut informiert, mein neuer Hausarzt versteht mich endlich, hat mich auch erstmal 6 Wochen krank geschrieben, weil ich echt auf dem Zahnfleisch gehe, kennt sich aber mit HPU nicht aus. Will er sich aber informieren, hat aber den kompletten Juli Urlaub.

    Die HP beißt sich auch echt rein und hat sich auf die Fahne geschrieben, mich heilen zu wollen, hat aber das Problem, dass ich inzwischen auf alles reagiere und ihr letztens nach einer Zink Infusion fast kollabiert bin.

    Deshalb macht sie alles ganz vorsichtig und hat sich jetzt erstmal die Heilung des Darms vorgenommen.


    Ich essen seit 3 Jahren keinen Zucker, keine Fertigprodukte und kein Getreide mehr.

    Alkohol seither auch keinen mehr.

    Momentan ernähre ich mich von Rindfleisch, gedünstetem Gemüse, Rohkost, stillem Wasser und Kräutertees.

    Wobei auch da immer weniger geht.

    Stichwort Histamin und Kohlenhydrate.


    Vor ca. 10 Jahren wurde meine Gallenblase entfernt, sonst keine OPs.

    Stress beruflich hält sich in Grenzen, ein bisschen durch Betriebsratsarbeit.

    Privat nervt das Pubertier oft und da bin ich auch sehr dünnhäutig, rege mich generell schnell auf.


    Sport treibe ich nicht, selbst wenn ich wollte, könnte ich nicht.

    Würde gerne die ca. 7 km zur Arbeit mit dem E-Bike fahren, schaff ich aber nicht, weil zu schwach:heul:


    Gehe mehrmals wöchentlich aber um die 30 min. mit meiner Frau spazieren.


    Meine teilweise 15 NEMs habe ich aktuell fast gänzlich zurückgefahren und nehme aktuell nur:

    Mutaflor 3x tgl.

    Flohsamenschalen in Basic Detox eingerührt

    Globuli zum Auseiten der Erreger (vor den ersten Symptomen bekam ich eine FSME-Impfung in Verbindung mit Tetanus, Dichterin und Keuchhusten)


    So, wer bis hierher durchgehalten hat, Respekt:Daumen:

    Wenn ihr noch Fragen habt, beantworte ich sie gerne, ansonsten bitte ich um Hilfe, was ich in der jetzigen Situation am Besten wie angehe.


    Liebe Grüße

    Chris

  • Ach so, doch noch was vergessen.


    Ich bin 44, meine Amalgamfüllungen wurden vor etwa einem Jahr professionell entfernt, ich komme allerdings berufsbedingt mit Schwermetallen in Verbindung (Automobilindustrie).

    Habe ein Tattoo am Oberarm seit gut 20 Jahren.


    Aktuelle Werte stelle ich gerne ein, die muss ich aber erst suchen.

  • Ich bin der Chris und der Anmeldename ist auf meine Katze zurückzuführen.

    Erst als ich den Namen gewählt hatte, kam mir in den Sinn, dass es damit zu Missverständnisden kommen könnte :RotWerd:

    :CrazyGrins:

    Naja, fängt wenigstens auch mit "C" an.

    Kann schon sein, dass da mal Verwechslungen im Laufe der Zeit passieren.

    Damit musst Du dann halt leben.

    Damals habe ich sofort mit dem Rauchen aufgehört (1 Schachtel pro Tag) und bin auf E-Kippe umgestiegen.

    Ersteres super!!!

    Zweiteres Schei:Zensiert:

    Aber da musst Du selbst ran, schlaue Sprüche nützen Dir nix.

    Hashimoto

    HPU

    Welcher HPU Test?

    Wie war der Wert?

    Wie wird behandelt?


    Hashi: ebenfalls Werte, am bestens ins Profil stellen

    Aktivierter EBV und Herpes simplex

    Wie wird behandelt?

    Grundsätzlich bin ich gut informiert, mein neuer Hausarzt versteht mich endlich, hat mich auch erstmal 6 Wochen krank geschrieben, weil ich echt auf dem Zahnfleisch gehe, kennt sich aber mit HPU nicht aus. Will er sich aber informieren, hat aber den kompletten Juli Urlaub.

    Na, da hast Du ja doch etwas Glück im Unglück!

    Mit HPU kennen sich die wenigsten Schulmediziner aus, glauben auch nicht dran.


    Ich bin grad dabei, einen Behandlungsplan zu entwerfen, den man auch Leuten, die man nicht kennt, empfehlen kann.


    Die HP beißt sich auch echt rein und hat sich auf die Fahne geschrieben, mich heilen zu wollen,

    Den Zahn würde ich ihr mal ziehen! :zwinkern:

    Hashi und HPU sind nicht heilbar, nur einigermaßen symptomfrei zu bekommen.


    Allerdings wird die Hauptarbeit bei Dir liegen, nicht bei der HP oder dem Doc.

    hat aber das Problem, dass ich inzwischen auf alles reagiere und ihr letztens nach einer Zink Infusion fast kollabiert bin.

    Zink setzt Kupfer frei, das kann schwer in die "Hose" gehen!!!

    Da muss sie sich mal gut über Infusionen informieren.


    Nicht alles geht ad hoc bei HPU!!!

    Deshalb macht sie alles ganz vorsichtig und hat sich jetzt erstmal die Heilung des Darms vorgenommen.

    Gute Idee!


    Was nimmst Du zum Binden der Giftstoffe?

    Momentan ernähre ich mich von Rindfleisch, gedünstetem Gemüse, Rohkost, stillem Wasser und Kräutertees.

    Nicht zu viel Fleisch essen, fördert Fäulnis im Darm.

    Privat nervt das Pubertier oft und da bin ich auch sehr dünnhäutig, rege mich generell schnell auf.

    :CrazyGrins:Tja, das ist der natürliche Lauf der Dinge!

    Wir nerven die auch, weil deren Hirn grad wegen Umbau geschlossen ist. :UnschuldigesPfeifen


    Da müssen wir durch und die auch, haha!

    Sport treibe ich nicht, selbst wenn ich wollte, könnte ich nicht.

    Lasse das jetzt auch mit ruhigem Gewissen.

    Spaziergänge ok, Rest lieber nicht.

    Der Körper braucht grad alles an Energien für sich selbst.

    Meine teilweise 15 NEMs habe ich aktuell fast gänzlich zurückgefahren und nehme

    Was war das?

    Arbeite mit der HP mal den Diagnosethread ab.

    Da gibts dann einiges an roten Fäden.

    Mutaflor 3x tgl.

    Flohsamenschalen in Basic Detox eingerührt

    Was ist Basic Detox?

    Globuli zum Auseiten der Erreger

    Welche?

    (vor den ersten Symptomen bekam ich eine FSME-Impfung in Verbindung mit Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten)

    Schei..., absolut kontraproduktiv!

    meine Amalgamfüllungen wurden vor etwa einem Jahr professionell entfernt, ich komme allerdings berufsbedingt mit Schwermetallen in Verbindung (Automobilindustrie).

    Habe ein Tattoo am Oberarm seit gut 20 Jahren.

    Gut!

    Ist es ein buntes Tattoo?

    Wahrscheinlich musst Du dann, wenn Du stabil bist, an die Schwermetallausleitung ran.


    Da bietet sich das Cutler-Protokoll an.


    Aktuelle Werte stelle ich gerne ein, die muss ich aber erst suchen.

    Unbedingt!!!

    Packe sie ins Profil, da findet man sie immer.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Augenstern,


    vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten:Danke:


    Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.Welcher HPU Test?

    Wie war der Wert?

    Wie wird behandelt?

    Der von KEAC.

    1,77

    Im Moment gar nicht. Die HP will erstmal den Darm stabilisieren und ich habe Horror davor, zu viele NEMs auf einmal zu nehmen.

    Hashi: ebenfalls Werte, am bestens ins Profil stellen

    Wie wird behandelt?

    Werte stelle ich ein, muss erstmal schauen, wie das geht

    Behandelt wird mit L-Thyroxin, 100 mg morgens.

    Hab mal ne Zeit gesplittet, weil ich drüber gehört hatte, hat mir aber nichts gebracht.


    Ich bin grad dabei, einen Behandlungsplan zu entwerfen, den man auch Leuten, die man nicht kennt, empfehlen kann.

    Daran bin ich definitiv interessiert:Daumen:


    Was nimmst Du zum Binden der Giftstoffe?

    Nicht zu viel Fleisch essen, fördert Fäulnis im Darm.

    Ich nehme Basic Detox, ist wohl besser als Zeolith.

    Ich weiß aber nicht mehr, was ich noch essen soll.

    Ich habe trotz Hachi inzwischen 15 kg abgenommen, weil ich nur noch gedünstetes Gemüse esse.

    Wie oft denn Fleisch? Alle 2 Tage?

    Was war das?

    Arbeite mit der HP mal den Diagnosethread ab.

    Da gibts dann einiges an roten Fäden.

    Ach, das war einmal alles:Durcheinander:

    Selen

    Curcurmin

    Zink (hab ich aufgehört nach der Infusion)

    Taurin

    Vitamin D

    Vitamin K

    VL aktiv

    VL hepar

    VL pylori

    Pacopankreat

    Artischocke-Mariendistel-Kapseln

    L-Glutamin

    Tyrosin

    Waren bestimmt noch mehr, aber das krieg ich nicht mehr zusammen.


    Den Diagnosethread werde ich mit ihr mal durchgehen.


    Welche?

    Schei..., absolut kontraproduktiv!

    Nosodenkomplex 1900/1905 zum Ausleiten des EBV und Herpes

    Impfstoffausleitung FSME und Boostrix

    Ist es ein buntes Tattoo?

    Wahrscheinlich musst Du dann, wenn Du stabil bist, an die Schwermetallausleitung ran.


    Da bietet sich das Cutler-Protokoll an.

    Nein, ist nur schwarz.

    Werde mich ins Cutter-Protokoll mal einlesen.


    Ich habe inzwischen leider kaum noch Lebensqualität und würde mich schon freuen, wenn ich einfach mal ein paar Wochen stabil wäre.

    Aber zuletzt hatte ich das Gefühl, dass je mehr ich einnehme, es mir nur noch schlechter geht.


    Ich habe auch letzte Woche eine Stuhlstatus in Auftrag gegeben, da warte ich allerdings noch auf das Ergebnis.

    Die HP wird mich anrufen, wenn es da ist und dann werde ich mit ihr die weitere Vorgehensweise besprechen.


    Einen schönen Abend

    Gruß Chris

  • Der von KEAC.

    1,77

    Im Moment gar nicht. Die HP will erstmal den Darm stabilisieren und ich habe Horror davor, zu viele NEMs auf einmal zu nehmen.

    Der 24-Stundenurin?

    Ja, der Wert ist eindeutig!


    Einfach Nems nehmen, ist auch kontraproduktiv.

    Wie gesagt, ich gucke, dass ich da was zusammenstopple, was einigermaßen ok für jedermann/frau ist.

    Hab mal ne Zeit gesplittet, weil ich drüber gehört hatte, hat mir aber nichts gebracht.

    Das merkt man nicht zwingend direkt, ist aber trotzdem die bessere Variante!!!

    Kein SD dieser Welt haut soviel Hormon auf einmal raus.

    Das bringt die Regulation, auch von anderen Hormonen, sehr durcheinander.

    Ich weiß aber nicht mehr, was ich noch essen soll.

    Ich habe trotz Hachi inzwischen 15 kg abgenommen, weil ich nur noch gedünstetes Gemüse esse.

    Bisschen mehr Fett dazu!

    Kokosöl (geschmacksneutral von Bioplanet) zum andünsten


    Olivenöl

    Butter/Ghee

    immer erst nach dem Kochen drüber



    Wie oft denn Fleisch? Alle 2 Tage?

    Mir wäre es zu viel. 1x die Woche reicht.

    Schau mal, wieviel Fäulnisbakterien Du im Stuhl hast.

    Wird ja jetzt gemessen.

    Nosodenkomplex 1900/1905 zum Ausleiten des EBV und Herpes

    Frage deine HP mal hiernach:

    http://www.labolife.com/de/uns…eimittelinformationen-faq


    Meiner Meinung nach die einzige Möglichkeit, die Sache in den Griff zu bekommen.


    Aber zuletzt hatte ich das Gefühl, dass je mehr ich einnehme, es mir nur noch schlechter geht.

    Da hast Du richtig gemerkt!


    Nems bei HPU gehen nicht ohne System!

    Dann lieber erst mal nix.


    Darüber schreibe ich dann in dem Thema, wenn ich alles beisammen habe.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Augenstern,


    Frage deine HP mal hiernach:

    http://www.labolife.com/de/uns…eimittelinformationen-faq


    Meiner Meinung nach die einzige Möglichkeit, die Sache in den Griff zu bekommen.

    Danke, mach ich.

    Allerdings bin ich immer sehr skeptisch bei allem Neuen, weil es mir oft dann wieder richtig schlecht geht.

    Mein neuer HA hat eine Vitalfeldtherapie bei mir gemacht.

    Erst die Diagnostik, das war ganz spannend, was er alles herausgefunden hat, wo es wohl hakt.


    Die Behandlung im Anschluss habe ich leider wieder nicht gut vertragen und ich gehe langsam echt so am Stock, dass mich jedes Probieren total zurück wirft.

    Ich vertrage echt fast gar nichts:heul:

    Danke, langsam scheine ich meinen Körper zu verstehen.

    Er sagt mir aber auch, dass ich so nicht mehr lange machen kann und auch nicht will.

    Ständig geht es mir schlecht, ich bin überhaupt nicht mehr leistungsfähig und egal was ich mache, statt besser wird es nur immer schlimmer:Vollpanik:


    Kannst Du schon sagen, wann Du soweit sein wirst?

    Ich habe gelesen, dass HPU gut behandelbar sein soll, aber irgendwie kennt sich kein Arzt damit aus, meine HP will erst den Darm regulieren und ich gehe langsam zugrunde, während ich warte.


    In 2 Wochen hat auch meine Familie Urlaub (ich bin ja eh krank geschrieben) und wir wollten eigentlich weg fahren, kann mir aber aktuell nicht vorstellen, dass ich dazu in der Lage sein werde:heul:


    Ach, was ich noch fragen wollte. Kann es sein, dass normale Reiniger auch eine Verschlechterung bringen?

    Ich habe gestern hier ein wenig geputzt, unter anderem mit Glasreiniger, der bei mir sofort zu einem Würgereiz geführt hat.

    Danach ging es mir direkt wieder richtig schlecht.

    Herzschmerzen, Zittern, Sehstörungen, das Gefühl umzukippen.

    Kann das von kommen oder doch eher mal wieder vom Essen?


    Gruß

    Chris

  • Ach, was ich noch fragen wollte. Kann es sein, dass normale Reiniger auch eine Verschlechterung bringen?

    Ich habe gestern hier ein wenig geputzt, unter anderem mit Glasreiniger, der bei mir sofort zu einem Würgereiz geführt hat.

    Danach ging es mir direkt wieder richtig schlecht.

    Herzschmerzen, Zittern, Sehstörungen, das Gefühl umzukippen.

    Kann das von kommen oder doch eher mal wieder vom Essen?

    Alle Gifte machen Probleme, nicht nur vom Essen.


    Kann also durchaus auch eine Reaktion gewesen sein!


    Sieh zu, nur gute Sachen zu verwenden.

    Ich habe einiges in diesem Thread geschrieben:

    Tipps zur Unterstützung der Gesundheit im Alltag


    Das alles gilt besonders für HPUler!!


    Kannst Du schon sagen, wann Du soweit sein wirst?

    Ich sehe zu, es die Woche noch auf die Reihe zu bekommen.

    Hier ist grad mega viel zu tun, sorry!

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hab jetzt auch die Werte von der Stuhlprobe.

    Der Tumor-M2-PK und der Alpha-1-Antitrypsin Wert machen mir ein wenig Sorge, aber meine HP meint, das läge an der ständigen Entzündung.

    Werte 3.pdf

    Sie hat mir jetzt Milchsäure von Pflüger aufgeschrieben und Globulis bekomme ich noch zugeschickt. Hab nur wieder vergessen welche :Durcheinander:

    Dienstag habe ich ein paar Minuten Bioresonanz und dann hoffe ich, dass ich die 3 Wochen Urlaub halbwegs fit bin und wir nicht wieder abbrechen müssen:Anbeten:


    Gruß

    C.

  • Carla, ääääh Chris :Wink:


    ich gestehe, mich mit den zuletzt getesteten Werten gar nicht auszukennen, allein ich erinnere mich dran, daß Augenstern dieses M2-PK mal angetextet hatte und es nicht als Tumormarker, sondern als fakultative Entgiftungskapazität verstanden wissen wollte.


    Frage, hast Du Modifiziertes Citruspektin und Huminsäure im Einsatz??

    So nicht, würde ich unbedingt dazu raten, kann sein, daß es bei Sanuvit.com immer noch vergriffen ist, dann könntest du bis es wieder lieferbar ist, wenn du es dir leisten willst, auf Pekticlean zurückgreifen, damit erzielt man größere Erfolge ....... ist aber unmenschlich teuer :heul:


    Dazu noch Zeolith/Bentonit, und Flohsamenschalen, dann könnte es Dir einigermaßen schnelll wieder besser gehen, egal was dieser Test aussagt.


    Alles Gute für Deinen Urlaub :insel:

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Herzrhytmusstörungen, Magenprobleme 34

      • Kamille27
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      1,2k
      34
    3. Anaelle

    1. Bitte um eure Meinung zu meinen Werten 4

      • Lillis
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      199
      4
    3. Augenstern

    1. Kommt das alles vom Hashimoto? Was ist zu tun? 6

      • SaureGurke
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      310
      6
    3. SaureGurke

    1. Hashimoto und Sjoegren Syndrom? & Nebennierenschwäche? 15

      • _Lara_
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      392
      15
    3. ardnowa

    1. Paleo Autoimmun Protokoll/Paleo Autoimmune Protocol 18

      • Lady Montagu
    2. Antworten
      18
      Zugriffe
      408
      18
    3. Augenstern