Hashimoto-Thyreoiditis oder doch nur Burnout

  • Ich habe seit 5 Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme L-Thyroxin 100.

    Im Rahmen eines Gesundheitstag von meinem Arbeitgeber wurde bei mir eine Ultraschalluntersuchung gemacht. Und dabei vielen die Worte Verdacht auf Hashimoto-Thyreoiditis. Ich bin im ersten Moment aus allen Wolken gefallen. Aber nachdem ich nochmal in Ruhe darüber nachgedacht habe und mich nochmal reingelesen hatte sind mir doch einige Symptome bei mir aufgefallen.


    Globusgefühl

    Muskelschmerzen

    Gelenkschmerzen

    Blähungen

    Völlegefühl

    Verstopfung bis hin zu Durchfall

    Reizbarkeit

    Konzentrationsstörung

    Wortfindungsstörung

    Müdigkeit

    Haarausfall


    Damit bin ich dann zu meinen Hausarzt. Er meinte man kann das mal checken lassen aber ich hätte bestimmt kein Hashimoto-Thyreoiditis (die meisten hätten das mit L-Thyroxin 150) ich solle mal eher an Burnout denken.

    Daraufhin hat er mich zwei Tage auf Burnout krank geschrieben.

    Ich hab jetzt Termine für Blutabnahme und Ultraschall. Ach ja und zum Radiologen oder so bräuchte ich deswegen auch nicht gehen.... ist das wirklich so?

    Ich war das letzte mal vor 3 Jahren beim Radiologen.

    Habt ihr das auch schon so erlebt beim Arzt? Von wegen Burnout?


    Liebe Grüße

  • Bine,


    in den allermeisten Fällen ist eine SD-Unterfunktion gleichzusetzen mit Hashimoto, deswegen wäre es nicht sehr verwunderlich, wenns bei Dir auch so wäre.

    Kommuniziere doch alle Werte, die seither erhoben wurden. Geht auch als Datei.

    - Deine Ernährungsgewohnheiten: normal

    Was ist für Dich normal :lach: ?

    Tattoos 3 Stück

    Bunt oder schwarz? Laß bitte keine weiteren dazukommen.

    Welche Medikamente L-Thyroxin 100 und die Pille

    Da haben wir ein Problem, oder auch einen möglichen Auslöser, die Pille.

    Lies mal in den Threads von Luyajo und Kirsche, da hat Augenstern einiges dazu geschrieben und wie man das Ansetzen vorbereitet und begleitet.

    Informationen auch im Verhütungs-Thread

    Verhütung bei Hashimoto

    Meine Werte sind laut Aussage von Arzt im Juli gut gewesen. Und die Werte wurden mit L-Thyroxin - Einnahme ermittelt worden.

    Du könntest die Werte abholen und so Du möchtest hier einstellen, dann schauen wir, wie gut sie wirklich waren.

    Die Befunde müssen Dir ausgehändigt werden, sie gehören Dir, der Doc verwaltet sie nur.

    Es kann eine kleine Gebühr erhoben werden.

    Er meinte man kann das mal checken lassen aber ich hätte bestimmt kein Hashimoto-Thyreoiditis (die meisten hätten das mit L-Thyroxin 150)

    Der Junge textet Blödsinn, entschuldige ähäm :Anbeten:.

    Aber man kann nicht an der Höhe der substituierten Hormonmenge ablesen, ob es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt.

    Zur Diagnose gehören SD-Werte, drei Antikörper, Ultraschall und Befinden.


    Was schlauerweise noch dazugehört hat Augenstern hier aufgezählt.

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose

    lies auch den einleitenden Text, wg Ursachen und Zusammenhängen.

    Habt ihr das auch schon so erlebt beim Arzt? Von wegen Burnout?

    Jo, kommt häufiger vor, das ist Dir kein Trost, ist halt so, bedauerlich :heul:, aber anscheinend nicht zu ändern.


    Fragen gerne fragen.


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Danke für deine Antwort :)

    Naja, normale Ernährung ist für mich

    Frühstück mit Brot oder Brötchen mit Wurst oder Käse.

    Ansonsten koche ich so wie ich es bei meiner Mutter gelernt habe. Hausmannskost ;)


    Meine Tattos sind alle schwarz.


    Bezüglich der Pille werde ich mich mal weiter einlesen, danke für den Tipp.


    Ich hab Freitag einen Termin zur Blutabnahme wenn die Ergebnisse da sind, werde ich um einen Auszug bitten.


    Bzw. werde ich morgen nochmal zum Arzt gehen, ich bin so Müde und ich fühle mich so schlapp.

  • Verstehe ich das richtig, dass du im Juli dein LT vor der Blutentnahme genommen hast?

    Das ist falsch.

    Bitte nimm am Freitag dein LT erst nach der Blutentnahme.


    Und bitte nicht um den Arztausdruck, sondern um den Brief des Labors.


    LG Ellen

    SD-UF durch RJT

  • Hallo Ellen,

    ist ja wieder sehr interessant zu erfahren das man die Tablette vorher nicht nehmen sollte. Wusste ich nicht 🤷🏼‍♀️.

    😔 ich glaube ich sollte mir doch besser einen anderen Arzt suchen.


    Alles klar, ich werde nach dem Brief fragen. Danke!

  • Naja was soll ich sagen, ich war heute wieder in der Praxis, da es mir am Wochenende echt schlecht ging. Er ist der Meinung meine Werte wären weiterhin gut. Obwohl ich über Müdigkeit, Schlappheit, Globusgefühl usw. geklagt habe. Und hat mir dann wieder für zwei Tage einen Krankenschein auf Burnout in die Hand gedrückt. Das ganze dauerte keine 5 Minuten.....

  • Bine,


    dann warte mal die Werte ab, vorher kann man zu der SD-Sache wenig sagen.

    Versuche so viele wie möglich aus Augensterns Diagnose zu kriegen, notfalls selber bezahlen, sonst leidest Du länger, als nötig. Für die Steroidhormone kannst Du die Gyn bemühen, gut vorbereiten, wieso ein Hormonstatus wichtig ist.


    Mach Dich schlau, was Du alles selber positiv beeinflußen kannst.

    Pille, hatte ich genannt, hast Du auch nachgeforscht.


    Ernährung wäre die nächste Sache, die muß nicht nur satt machen :zwinkern:.

    https://hcfricke.com/2016/09/14/gemuese-zum-fruehstueck/


    Dann wäre der Darm dran, anders besiedeln, such mal z.B.effektive Mikroorganismen .....


    Außerdem hat ebenfalls Augenstern eine Zusammenfassung zur gesunden Lebensweise erstellt

    Tipps zur Unterstützung der Gesundheit im Alltag


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • So hier mal ein Update von mir!

    Nachdem ich doch den Arzt gewechselt habe, hat der mich tatsächlich auf den Kopf gestellt und vor allem er hat meine Symptome ernst genommen. Heute habe ich dann die Diagnose bekommen, ich habe Hashimoto-Thyreoiditis.

    Fragt mich bitte nicht nach den genaueren Werten,ich hab den Bericht leider vergessen mitzunehmen. Werde dieses aber nächste Woche nach holen.

    Allerdings muss ich sagen das ich doch ziemlich erleichtert bin über diese Diagnose. :) auch wenn es sich komisch anhört.

  • Bine,

    Heute habe ich dann die Diagnose bekommen, ich habe Hashimoto-Thyreoiditis.

    das kommt für uns nicht überraschend ....... :lach:

    Fragt mich bitte nicht nach den genaueren Werten,ich hab den Bericht leider vergessen mitzunehmen. Werde dieses aber nächste Woche nach holen.

    Guter Plan, kannst die Werte auch als Datei hochladen. Dann schau mer mal.

    Alles von mir bereits geschriebene ist weiterhin gültig.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Herzrhytmusstörungen, Magenprobleme 34

      • Kamille27
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      1,1k
      34
    3. Anaelle

    1. Fragen zu meinen Blutwerten 8

      • Lanka18
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      206
      8
    3. Lanka18

    1. Hashimoto und Sjoegren Syndrom? & Nebennierenschwäche? 2

      • _Lara_
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      119
      2
    3. _Lara_

    1. Paleo Autoimmun Protokoll/Paleo Autoimmune Protocol 11

      • Lady Montagu
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      220
      11
    3. Rigoletta

    1. Kommt das alles vom Hashimoto? Was ist zu tun? 1

      • SaureGurke
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      7
      1
    3. ardnowa