Alle Werte in der Norm, gesundheitliches Befinden aber nicht

  • Hallo liebes Forum,


    seit Juni letzten Jahres habe ich die Diagnose Hashimoto. Schon ein Jahr vorher fing es an, dass ich immer müder und dicker wurde. Dachte es liegt an meinem Alter, weil ich nun auf die 40 zugehe :zwinkern:


    Nach einem langen Zahnarzteingriff schwoll meine Schilddrüse auf einmal an und ich bekam nach einer Blutuntersuchung beim Hausarzt die Diagnose. Zudem wurden wohl unbedenkliche Knoten gefunden (laut Szintigraphie). Seit dem Zahnarzt gesellte sich ein unangenehmer Schwindel und Watte im Kopf dazu. Ich konnte vormittags nicht denken, erst ab 15 Uhr ging es mir besser. Stimmung weinerlich und ängstlich. Alles wurde mir zuviel. Meine Werte lagen in der Norm, doch enorme Nährstoffmängel wurden festgestellt.

    (s. Profil)


    Um es kurz zu fassen. Ich begann mit L Thyroxin trotz der Werte mit 12, 5 mg nach Absprache mit dem Hausarzt. Es half.... langsam konnte ich wieder denken, Schwindel und Stimmung wurden etwas besser, doch der Körper zog irgendwie nicht mit. Ich guckte mir meine Normwerte genauer an und stellte fest, mit Hilfe des Prozentrechners, dass das Verhältnis von FT4 zu FT3 nicht gut war. FT4 bei 11 % und FT 3 bei 66 %. Habe nun auf 25 mg LThyroxin gesteigert. Dies nun seit 9 Tagen. Es gibt nun Tage da geht es mir fast richtig gut, bis auf die Schwäche und Tage da kippt es ins Gegenteil. Nehme an es muss sich einpendeln.


    Nun zu meiner Frage.... ist es möglich trotz normaler Werte in der Unterfunktion zu sein, das das Verhältnis nicht stimmt? Oder liegen die Symptome einfach an der Hashimoto und man kann nichts machen? So hören sich die Ärzte häufig an. Ist es möglich, wenn man die passende Dosierung gefunden hat auch wieder Sport zu machen und abzunehmen? Ich bin ziemlich verunsichert und die Ärzte haben keine Zeit mit einem zu sprechen.:heul:


    Ich danke euch fürs lesen und wünsche euch noch einen tollen Sonntag!

  • Hallo Annemay :Wink:


    in Augensterns Begrüßung steht .....

    Hashimoto ist aus unserer Sicht keine Krankheit, die aus dem Nichts kommt.

    Sie hat eine Vorgeschichte und Ursachen/Auslöser.

    ..... deswegen gibt es den einen geraden Weg nicht, aber es gibt sicherlich auch für Dich Lösungen.

    Ich habe mein Profil ausgefüllt und mich würde interessieren, was ihr zu meine Hormoneinstellung mit LThyroxin und zu meinen Werten sagt.

    Deine Versorgung mit SD-Hormonen ist schlecht ..... weil sie mit den geringen Dosen, 12,5 und 25 µg nicht gut sein kann.

    Deshalb und auch der Wasssereinlagerungen wegen .....

    Ich habe auch mit Wassereinlagerungen gerade vor den Tagen schwer zu kämpfen.

    ..... müßte man das System genauer anschauen, auch Steroidhormone, dazu die Gyn mit ins Boot holen.

    Augenstern hat einen Diagnose-Vorschlag zusammengestellt, bitte alles lesen, da wichtige Infonen über Zusammenhänge und Ursachen enthalten sind.

    Vorschlag für eine umfassende Diagnose

    laut Stuhlprobe habe ich zu wenig "gute" Bakterien im Darm. Bin gerade am "aufforsten"

    Wie?

    Alle Werte ausser den Vitaminwerten sind in der Norm.

    Werte im Referenzbereich sind nicht notwendigerweise gesund ...... es kommt immer auch auf die Konstellation an.

    Würdest Du bitte Zahlen kommunizieren, eventuell Befundberichte als Datei hochladen.

    Nun zu meiner Frage.... ist es möglich trotz normaler Werte in der Unterfunktion zu sein, das das Verhältnis nicht stimmt? Oder liegen die Symptome einfach an der Hashimoto und man kann nichts machen?

    Blutwerte im Referenzbereich bedeuten ja nur genau das, Werte im Blut, innerhalb der Referenz einer eventuell kranken Population.

    Wie es in den Zellen der Organe aussieht, darüber gibt das keinen Aufschluß.

    Zudem, jeder hat eine individuelle kleinere Spanne innerhalb, oder außerhalb dieses Ref-Bereichs, in dem der Leib tadellos funktioniert und man sich wohl fühlt.

    Man kann immer was machen :lach:.


    Wichtig ist dabei, nicht nur auf die SD-Werte zu schauen, der Leib ist ein System, alles beeinflußt alles andere.

    Sehr wichtig ist auch artgerechte Haltung, lies dazu das hier

    Tipps zur Unterstützung der Gesundheit im Alltag


    Fragen gerne fragen


    Beste Grüße :Wink:

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Hallo ardnova,


    zuerst einmal danke für dein Antwort... habe Befunde von Darmuntersuchung und Endokrinologe gerade hochgeladen.


    Mist, ich raff das mit den Zitaten noch nicht!?


    Du meinst die Hormondosis sollte noch gesteigert werden? Ich habe in 2 Wochen einen Termin beim Gyn zwecks Hormonstatusbestimmung.


    Für die Darmsache nehme ich Pro Basan Complete von Tisso hat mir ein Heilpraktiker empfohlen und Inulinpuler jeden 2. Tag einen Teelöffel.

    Ansonsten Kräuterblut, B12 Spritzen, Magnesium von Abtei, Zink (Zinkorot 25mg), Selen (selen loges), Vitamin D (Dekristol® 20000 alle 2 Tage eine) sowie die 25 mg Lthyroxin.


    Im Vergleich zu Juni geht es mir auch schon etwas besser.... Symptome aber noch da....sehe auch ganz aufgedunsen aus...


    LG

  • Oh sorry :-( hatte ich übersehen!


    Hier noch einmal. Die letzte Seite gehört zu der Seite davor und beinhaltet die fehlenden Parameter.


    LG

    Befunde_.pdf

  • Ich habe in 2 Wochen einen Termin beim Gyn zwecks Hormonstatusbestimmung.

    Bitte dringend auf den Zyklustag achten! (19. - 21.)

    Und dann genau die Werte abnehmen lassen, die ich aufgelistet habe.

    Alles andere macht keinen Sinn!!!

    Für die Darmsache nehme ich Pro Basan Complete von Tisso

    Ziemlich teures Zeug.

    Warum nicht EM Tropfen? = Effektive Mikroorganismen

    100ml ca. 6-7€, das Zeug hält lange und ist noch für einiges andere hervorragend zu gebrauchen..

    Magnesium von Abtei

    Das enthält billigstes Magnesium + Zusatzstoffe, die Du nicht gern haben willst.

    Suche Dir was, was keinerlei unnötige stoffe enthält und gute Magnesiumformen enthält.


    z.B. LEF Magnesium Kapseln


    Selen(selen loges),

    Auch unnötoge Zusatzstoffe enthalten!

    Vitamin D (Dekristol® 20000 alle 2 Tage eine)

    Enhält raffiniertes Erdnussöl und ist zu viel auf einmal!

    Ich würde da auf ca. 4000IE täglich gehen + K2

    sowie die 25 mg Lthyroxin.

    Das ist eine Einsteigerdosis und sollte nicht länger als 2 Wochen genommen werden.


    Ab der dritten Woche 12,5µg am Abend dazu geben.

    Diese Dosis von 37,5µg kann man dann etwa 4-6 Wochen halten, dann kontrollieren lassen.

    Außerdem passt Dein niedriges TSH nicht zu den ebenfalls niedrigen fT3 und fT4.

    Das könnte auf eine Nebennierenschwäche hindeuten.

    Dein niedriges Cortisol bestätigt das aus meiner Sicht.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Danke dir Augenstern!


    Habe mich über die Nebrnnierenschwäche informiert, könnte gut passen vor allem da ich seit einiger Zeit keinen Kaffee mehr vertrage.

    Versuche gerade meine Ernährung umzustellen.


    Leide auch momentan unter Durchschlafstörungen....bin kurz vor den Tagen. Meine Güte .... Ich kann nun gut verstehen, dass Hashimoto als Clown der Schilddrüsenerkrankungen bezeichnet wird :-D Alles ist stets im Wandel, einige Symptome verschwinden ....neue kommen hinzu.


    Habe mir auch ein anderes Magnesiumpräperat besorgt und meine die Muskelschmerzen sind schon ein wenig besser geworden.


    Eins braucht man wohl defenitiv: Geduld.


    LG

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Des Rätsels Lösung - und wie geht es weiter? 24

      • Tetrahexa
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      953
      24
    3. Venice

    1. Hashi und schlechter Allgemeinzustand 2

      • Waldfee
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      157
      2
    3. Augenstern

    1. Starke Weinerlichkeit, Angstzustände und Depression 16

      • GubbelElse
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      675
      16
    3. GubbelElse

    1. Druck auf der Brust und gestresst 2

      • Swarley81
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      116
      2
    3. Augenstern

    1. Seit L Thyroxineinnahme weitere gesundheitliche Probleme. Umwandlungsstörung? 199

      • karen
    2. Antworten
      199
      Zugriffe
      4,2k
      199
    3. Fussel83