Schwermetallausleitung funktioniert nicht?

  • Hallo zusammen.

    Seit mehreren Jahren versuche ich mich vergeblich mit L Thyroxin einzustellen. Jegliche Dosierung brachte mir keine Besserung ein. Ich bekam immer schlimmere Symptome (Gewichtszunahme,hohen Blutdruck,Schwitzen etc). Auch Cortison brachte nichts.Dann bin ich schlussendlich zu einem Umweltmediziner,welcher mir eine Schwermetallbelastung diagnostizierte (Quecksilber). Amalgan habe ich keines im Mund. Soll wohl über die Plazenta verlaufen sein.Auf jeden Fall bin ich dabei mit DMSA bzw auch DMPS nach Cutler auszuleiten. Nur das doofe ist: Ich merke überhaupt nichts positives! Das einzige was mir auffällt,ich schwitze noch mehr und wenn ich "Glück" habe, bekomme ich schwefelhaltiges Aufstoßen,gefolgt von Durchfall.


    • Kann es sein, dass mir irgendwas fehlt? Oder gibt es irgendwelche genetischen Störungen etc die ein Ausleiten mit DMSA gar nicht möglich machen?


      LG

      Marcel

  • Danke


    Habe nun auf einer anderen Website gefunden,dass man bei einer NNS auch diese unterstützen muss,wenn man ausleiten möchte.


    Dies werde ich jetzt Mal in Angriff nehmen.

  • Marcel,


    ich verstehe von der Schwermetall-Ausleitung nach der Cutler-Methode nicht sehr viel, das vorangestellt, möchte aber einige Fragen stellen und Anregungen geben.

    Deine Ernährungsgewohnheiten : Sehr ungesund,viel fertiges,viel Süßes leider

    Du weißt um die Wichtigkeit artgerechter Ernährung und haust Dir dennoch Junk rein :hexe:.

    Wie wärs denn, wenn Du diese Schraube, die essentiell ist und für die nur Du selber verantwortlich zeichnest, sofort drehst.

    Klar ist das nicht einfach, aber wer inhaltlich nichts wertvolles reinschiebt, kann nicht erwarten, daß der Stoffwechsel rund läuft. Womit denn?

    Hintergründe und Details und auch Vorschläge hier:

    http://edubily.de/blog/

    - Verschiedene Hormone (T4/T3/Schweinehormone/Cortison/Östrogen/Testosteron/Progesteron)

    Du mußt ja einige Docs mit Kenntnissen zur Hand haben, wenn sie mit all diesen Dingen schon interveniert sind.

    Da müssen doch auch andere Zahlen und Fakten vorliegen.


    Gibts denn außer den SD-Werten noch andere Blutwerte, oder liegen andere Fakten vor? Wie sieht deine SD aus, Größe, Struktur?

    Auch Cortison brachte nichts.

    Welches und in welcher Form?

    Ich denke es wäre schlau, mal das gesamte System anzuschauen. Vorschlag von Augenstern hier, lies auch die Einleitung der Gründe wegen, wieso das so umfassend gecheckt werden sollte.


    Fragen gerne fragen.


    Beste Grüße

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kleine SD und HPU, schlechtes Befinden 60

      • Mekendra
    2. Antworten
      60
      Zugriffe
      3k
      60
    3. Mekendra

    1. Endgegner "Hashimoto" 28

      • flocke86
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      1,4k
      28
    3. Augenstern

    1. Hilfe zum Gewicht / ein Neuer stellt sich vor 41

      • karl
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      1,7k
      41
    3. Theo2

    1. Schilddrüsenerkrankung? 72

      • Justme
    2. Antworten
      72
      Zugriffe
      2,3k
      72
    3. Justme

    1. Benötige Hilfe 19

      • Torti
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      731
      19
    3. Torti