Frische Blutwerte

  • Hallo Leute,



    habe mal wieder ein alljährliches Blutbild meiner Werte gemacht. Ich nehme aktuell weiterhin 75mg Thyroxin und fühle mich mit der Dosis zwar nicht immer aber zum Großteil fit.

    Vor ein paar Jahren, unter 50mg fühlte ich mich wie kurz vorm einem Zusammenbruch.



    TSH basal μIU/ml 0.5 - 3.0 1.19

    Freies T3 pg/ml 1.7 - 5.5 3.23

    Freies T4 pg/ml 7.0 - 18.1 13.6

    Vitamin B 12

    pg/ml

    ab 200

    365






    Was sagt ihr zu den Werten?



  • Die SD werte sehen ganz ok aus.


    Aber das B12 ist viel zu wenig!!!


    Was heißt "Großteil fit fühlen"?

    Was klemmt???

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Es gab Zeiten, da ging es mir fast jeden Tag schlecht. Heute sind es vlt alle paar Wochen mal, aber dafür umso unangenehmer. Frieren, Schwächegefühl und Unwohlsein durch beispielsweise innerer Unruhe und Benommenheit. Wie als wenn der Kreislauf spinnt.


    Ist das schon viel zu wenig? Mein Arzt meint das ist in Ordnung. Ich bin leider nach wie vor von Säureblockern abhängig.

  • Glaube, da wäre etwas Bindemittel für Dich gut:


    Darm: Humocarb 3x viertel Teelöffel

    Blut: modifiziertes Citruspektin 15g am Tag, in Wasser aufgelöst und alle 4 Stunden was von trinken.


    Ja, B12 ist zu wenig.

    Eigentlich müsste die Norm von 500 - 1500 gehen.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Bei Dr Schweikart habe ich vorhin auch geschaut und da sind andere Einheiten?


    http://www.vitaminb12.de/mangel/test/


    Interpretation Serums-Wert pg/ml Serums Wert pmol/l
    starker Mangel < 150 pg/ml < 110 pmol/l
    Mangel < 200 pg/ml < 150 pmol/l
    mögliche Unterversorgung 200-300 pg/ml 150-220 pmol/l
    normaler Status 300-900 pg/ml 220-665 pmol/l
  • Im Buch "Die Blutwertlüge" sind die anderen Normwerte genau beschrieben und überzeugend.


    Da glaube ich eher, dass sich Dr. Schweikart an die gängigen Normen hält.

    Vielleicht auch, um keinen Ärger zu provozieren.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Im Jahr 2015 hatte ich 508, pg/ml bei einer Referenz von 197 - 771. Vielleicht kommt das vom Omeprazol.... kann das wirklich Symptome verursachen?


    Da ich die Refluxkrankheit habe und oft mit Säure zu kämpfen habe, ein Teufelskreis.

  • Deshalb mehr ein und genau schauen, welche Form, damit sie auch gut genutzt werden kann.


    Ist eh wasserlöslich, Überschüsse werden ausgeschieden.

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Fragen zu meinen Blutwerten 12

      • Lanka18
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      413
      12
    3. Ellen72

    1. Bitte um eure Meinung zu meinen Werten 4

      • Lillis
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      199
      4
    3. Augenstern

    1. Kommt das alles vom Hashimoto? Was ist zu tun? 6

      • SaureGurke
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      310
      6
    3. SaureGurke

    1. Hashimoto und Sjoegren Syndrom? & Nebennierenschwäche? 15

      • _Lara_
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      392
      15
    3. ardnowa

    1. Paleo Autoimmun Protokoll/Paleo Autoimmune Protocol 18

      • Lady Montagu
    2. Antworten
      18
      Zugriffe
      408
      18
    3. Augenstern