Hilfe..ich weiß nicht mehr weiter...

  • Hallo


    Ich bin 37 Jahre alt und habe seit 20 Jahren Hashimoto.


    Ich habe immer Schilddrüsenhormone genommen.Vor ca drei Jahren hatte ich plötzlich immer öfter Bauchschmerzen,Sodbrennen und Magenschleimhautentzündungen.
    Dann kamen Nahrungsmittelunverträglichkeiten dazu.Eine Magenspiegelung brachte kein besonderes Ergebnis,außer einer chronischen Magenschleimhautentzündung Typ C.
    Im Laufe der Zeit hatte ich auch immer öfter mit Panikattacken und Angstzuständen zu tun.


    Dann kamen noch Bluthochdruck und Herzrasen dazu.Kein Arzt hatte wirklich eine Idee was das sein könnte.Ob ich vielleicht mal was für meine Nerven bräuchte?


    Dann ist mir aufgefallen,daß es mir morgens eigentlich immer ganz gut ging,und erst nach Einnahme des L-Tyroxins die ganzen Symptome auftraten.
    So ca.2 Stunden später.Also habe ich meinen Hausarzt darauf angesprochen,welcher mir dann ein Präperat einer anderen Firma aufschrieb.


    Damit hatte ich plötzlich keinerlei Magenprobleme mehr.Ich konnte wieder fast alles essen,und hatte auch kein Sodbrennen mehr.Allerdings wurden die Panickattacken massiv.
    Dazu kam noch heftiger Harndrang und Übelkeit.Herzrasen und Bluthochdruck blieben.


    Dann hat mein Hausarzt ein drittes Medikament verschrieben.Diesmal Eutyrox.(Der TSH-Wert war die ganze Zeit gut,zuletzt 1,35.Freie Werte nimmt der Arzt so gut wie nie ab.Angeblich nicht nötig)


    Seit ca.4 Wochen sind die Nebenwirkungen des Medikaments so massiv,daß ich es garnicht mehr vertragen kann.Ich nehme jetzt statt 150 nurnoch ein viertel davon,da jede Steigerung unmöglich ist.Ich bekomme sofort wieder Herzrasen,Übelkeit,Panik,etc.


    Der Arzt meinte dann zu mir,daß es zwar Unverträglichkeiten gibt,er sich das aber bei mir nicht vorstellen kann,da ich die Tabletten ja lange Zeit vertragen habe.Er schob das wieder auf meine Nerven.Dabei kommen die Symptome eindeutig von den Tabletten,denn wenn ich die Tabletten weg lasse,sind auch die Symptome weg.


    Er hat mir dann empfohlen zum Endokrinologen zu gehen.Ich habe jetzt mehrere Endokrinologien angerufen und versucht einen Termin zu bekommen.Der frühste ist im Juni.Wenn ich früher einen Termin bekommen wollte,müsste mein Hausarzt dort hinschreiben,daß es dringend ist.


    Das will er aber nicht machen.Er meint,Juni wäre früh genug.Bis dahin soll ich einfach nurnoch eine viertel Tablette nehmen.Ich verzweifle bald.Ist das nicht gefährlich? Nurnoch so wenig zu nehmen,wenn ich vorher immer 150-175 hatte?Von natürlichen Hormonen hält er nichts,das sei 70er Jahre Standard.


    Ich würde einfach gerne wissen,warum ich die Tabletten nicht mehr vertrage.Und ob meine Nebennieren noch vernünftig arbeiten(hat in den 20 Jahren noch niemand kontrolliert)etc. Eisenmangel habe ich fast immer.Habe aber vor einigen Wochen eine Infusion erhalten.Vit.D ,B und Magnesium nehme ich so.


    Ich hab einfach keine Lust mehr um jeden Wert und jede Untersuchung zu kämpfen.Habt ihr vielleicht noch eine Idee?
    Ach ja,einen Cortisol-Test habe ich mir jetzt einfach mal auf eigene Kosten bestellt.

  • --------------------------------------------------
    Vorinfo:
    Hier folgt jetzt ein halbautomatisches Schreiben, damit wir nicht immer alles neu aufsetzen müssen.
    Bitte überlese die Sachen, die Du schon beantwortet hast oder die nicht auf Dich zutreffen.
    Danke!
    -------------------------------------------


    Liebe josefinchen!
    Herzlich willkommen im Forum :Wink:
    Prima, dass Du Dich um Deine Gesundheit kümmerst und den Weg hierher gefunden hast!
    Ein paar Infos brauchen wir aber von Dir, wenn unsere Tipps sinnvoll sein sollen.


    Einiges von den aufgezählten Fragen hast Du ja schon beantwortet.


    Bitte verrate uns

    Dein Alter
    Dein Geschlecht
    Deine Ernährungsgewohnheiten
    etwas von Deinem Lebensstil (Stress, Schlaf, Bewegung/Sport, …)
    Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nimmst Du? Auch hormonelle Verhütung falls weiblich.
    Gibt es OP’s oder andere Eingriffe, die Du schon hinter Dir hast?
    Was hast Du schon alles ausprobiert, damit es Dir besser geht?
    Wie sehen Deine Werte und sonstigen Berichte aus? (die kannst Du auch gern in Dein Profil stellen. Dort werden sie schnell gefunden. Aber bitte nicht die Aktualisierungen vergessen. ;)


    Und, was für uns natürlich auch wichtig ist, was erwartest Du im/vom Forum?
    Wenn Du magst, kannst Du auch im Vorstellungsbereich noch etwas über Dich erzählen.


    Noch zwei wichtige Hinweise:


    1. Bitte schreibe hier im Forum keine Blockbeiträge und achte auf die Rechtschreibung!
    Das erleichtert uns das Lesen.;)
    Da wir hier ja alle unentgeltlich schreiben und es in unserer Freizeit tun, kann es auch mal etwas länger dauern, bis jemand antwortet.
    Bitte also nicht ungeduldig sein.


    2. Bitte erleichtert uns die Arbeit, indem Ihr Begriffe, die Ihr nicht kennt/wisst selber recherchiert.
    Google & Co hat da viel zu bieten.
    Sich dann ergebende Fragen könnt Ihr natürlich gern stellen!
    Auf gute Zusammenarbeit und ertragreiches Stöbern im Forum!
    -----------------------------



    Ohne freie Werte kann Dir leider niemand etwas dazu sagen, das ist Glaskugelraten.


    Endo-Termin im Juni und bis dahin nur noch eine viertel Tablette nehmen geht gar allerdings auch nicht. Du könntest Deinen HA bitten die freien Werte auf eigene Rechnung zu machen, oder Du suchst Dir einen neuen HA.


    Das würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, denn so wie sich Dein HA verhält das geht gar nicht und bringt Dich nicht weiter. Deine Symptome können auch andere Gründe haben.
    Deshalb auch mal Augensterns Gesamtpaket abarbeiten.
    http://www.hashimoto-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=2511


    Und bitte, wie oben in der Vorinfo schon erwähnt, mit Absätzen schreiben, das ist sonst sehr schwer zu lesen.


    LG Rigo

    BE am 28.09.2017 unter 100,0 LT und 10 Thybon
    TSH: 0,02 (0,27 - 4,2)
    FT3: 4,5 (3,1 – 6,8 pmol/L)
    FT4: 16,7 (12,0 – 22,0 pmol/L)

  • Danke schön


    Demnächst werde ich in Absätzen schreiben ;-)


    Ja,einen neuen Hausarzt suche ich schon.Ich gebe nicht auf.

  • Hi Josefinchen!


    Die Idee mit dem Cortisoltest ist prima!


    Mache das und gib Bescheid.


    Außerdem dringend die Fragen beantworten, die Dir Rigoletta geschrieben aht.
    Die brauchen wir für sinnvolle Antworten.


    Es gibt nämlich nichts im Körper was nicht zusammenhängt. ;):UnschuldigesPfeifen


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo josefinchen!


    Welche LT Tabletten waren das denn, die Du verschrieben bekommen hast?


    Und wie geht es Dir jetzt mit denen, die Du grad nimmst?


    Kann schon sein, dass ein Zusatzstoff nicht vertragen wird.
    Lactose oder Fructose ist in einigen Tabletten drin.


    LGA

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Guten Morgen


    Nach viel betteln habe ich meinem Hausarzt nochmal eine Blutabnahme abringen können.(Zur Erinnerung:Ich kann L-Tyroxin aus irgendeinem Grund nicht mehr vertragen.Habe dann runterreduziert bis auf 37 Mikrogramm)


    Der TSH Wert vom 7.2. unter 150 Mikrogramm war 1,35(freie Werte wurden nicht abgenommen)


    Jetzt die Werte vom 20.03. unter 37 Mikrogramm :
    Testbezeichnung: Wert: Einheit Normwert:
    Calcium 2.40 mmol/l 2.15-2.65
    Ery. 4.80 xMill./ul 4.00-5.20
    EVB 16.0 % 11.0-16.0
    GFR(MDRD-Formel) 147.0 ml/Min. 60.0-140.0
    Hb 13.4 g/dl 12.0-16.0
    HK 40.6 % 36.0-46.0
    Kalium 5.4 mmol/l 3.5-5.1 (wurde nachgemessen und war dann ok)
    Kreatinin 0.50 mg/dl 0.60-1.00
    Leuko. 4.22 xTsnd./ul 4.30-10.00
    MCH 27.9 pg 28.0-34.0
    MCHC 33.0 g/dl 32.0-36.0
    MCV 84.6 fl 83.0-103.0
    Natrium 141 mmol/l 135-145
    Thrombo. 279 xTsnd./ul 150-350
    Gamma-Gt 14 U/L 1-40
    FT3 2.2 pg/ml 1.7-3.7
    Ft4 0.8 ng/dl 0.7-1.5
    TSH basal 17.53 uU/ml 0.35-4.94




    Ich habe jetzt von meinem Hausarzt das 4.L-Tyroxin Präperat erhalten.Diesmal mit 25 Mikrogramm und der Bitte,dieses eine Woche auszuprobieren und dann wieder anzurufen.


    Diese Woche ist jetzt fast um,und mir geht es immer schlechter.Ich kann dieses Zeug einfach nicht vertragen.(Bekomme innere Unruhe,Panik,Blutdruckschwankungen,Übelkeit,brennen etc.)
    Dazu jetzt natürlich auch noch Symptome der Unterfunktion,wie Muskelschmerzen,Schwäche,Müdigkeit


    Der Hausarzt hat offenbar die Ruhe weg,und meint,der Endokrinologen-Termin Ende April ist ausreichend.Ich hab so die Nase voll.


    Habt ihr noch Tips,wie ich die Zeit bis dahin überstehe?Und noch Ideen,was ich beim Endokrinologen ansprechen sollte?


    Danke euch schonmal :ZombieWink:

  • Morgen


    Habe ein Tagesprofil-Speicheltest mit DHEA gemacht.
    Heraus kam:


    Es besteht der Hinweis auf Nebennierenschwäche mit normalem Cortisolspiegel morgens und mittags und stark abfallenden Werten abends.


    DHEA ist erniedrigt.


    Mein Hausarzt hält davon allerdings garnichts und hat dann wohlwollend nochmal Cortisol im Blut(nur morgens) gemessen.Der Wert war natürlich in der Norm.


    Thema für den Hausarzt erledigt.Was mache ich nun?


    LG

  • josefinchen, habe Deine neuen Beiträge in den alten Thread eingefügt, auch Cortisol, damit man weiß, was geschah. LG ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Ist eine Vollnarkose verantwortlich für erneute Unterfunktion? 31

      • Nici1290
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      1,6k
      31
    3. jonalu

    1. Dosis neu einstellen mit L-Thyrox 448

      • Mekendra
    2. Antworten
      448
      Zugriffe
      27k
      448
    3. Mekendra

    1. Extreme Beschwerden, aber Ärzte ratlos 55

      • Finchen
    2. Antworten
      55
      Zugriffe
      5k
      55
    3. Finchen

    1. Keine richtige Diagnose und mir geht´s miserabel 53

      • Sunny22
    2. Antworten
      53
      Zugriffe
      4,2k
      53
    3. Fussel83

    1. Schilddrüse/Hashimoto oder Psyche? Arzt hilft mir nicht weiter... 6

      • Karlo32
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      392
      6
    3. ardnowa