[Suche] Arzt im Rhein-Main-Gebiet

  • Hallo,


    ich suche einen empfehlenswerten Arzt im Rhein-Main-Gebiet (Mainz, Wiesbaden, Frankfurt). :Vollpanik:


    Ich selbst wohne in Rüsselsheim, bin eine zeitlang nach Wiesbaden zu Frau Dr. Michaelis (NUK) gegangen, habe jetzt aber mehrfach gehört, dass man in der Praxis nicht mehr gut behandelt wird, immer zu anderen Ärzten "abgeschoben" wird, jedes mal seinen ganzen Befund erklären muss da man jedes mal von einem anderen Arzt behandelt wird und das man extrem lange auf Termine wartet.


    Ich war jetzt auch schon länger nicht mehr dort (ca 1 Jahr), da ich die ganze Zeit bei meinem Hausarzt "relativ" zufrieden war.


    Aber 1. hab ich seit einiger Zeit wieder Beschwerden wie Schlaflosigkeit (nachts), permanente Müdigkeit tagsüber und einfach das Gefühl das was mit der Schilddrüse nicht stimmt.


    Und 2. geht mein Hausarzt bald in Rente.


    Vielen Dank schonmal und Liebe Grüße
    Lisa ;)

  • Hallo Lisa,
    Ich bin gerade dringend auf der Suche nach einem Arzt speziell für Hashimoto in Frankfurt und Umgebung und wollte daher bei dir nachfragen, ob du erfolgreich warst bei deiner Suche?


    Vielen Dank im voraus für deine Rückmeldung!
    Viele Grüße
    Sabrina

  • hallo,



    ich bin auch auf der Suche nach einem Hashimoto Spezialisten.


    Ich habe vor einem Jahr zu Herrn Dr. Dogan im Sanaa Klinikum Offenbach gewechselt,
    was anfangs sehr gut ging. Alle 6-8 Wochen bat man mich zur Blutkontrolle , was mir ein gutes Gefuehl immer gab. Ueber ein viertel Jahr wuchsen auch meine Haare gut nach und uch war weniger depressiv, weniger muede und motivationslos. Beim letzten mal waren es allerdings keine 5 Minuten, die er mit mir sprach. Ich finde es schade dass alle Aerzte , die ich besuchte, nur Medikamente verschreiben ohne mit mir ueber die Krankheit wirklich zu sprechen. Kein Arzt sprach von von anderen moeglichen Faktoren, die der Krankheit helfen oder sie gar verschlimmern koennten. Ich wusste nicht einmal dass ich Hashimoto habe, bis mir ein Befund zugesendet wurde und ich beim naechtsen Termin nachhaken musste.


    Ich waere wirklich froh wenn jemand einen "guten" Arzt empfehlen koennte.



    Allerliebste Gruesse an alle Hashis

  • Hallo Sabrina, hallo minamei,


    anscheinend ists mit guten Docs in der Region nicht weit her, sorry, daß keine Tips kommen.


    So Ihr Euch vorstellt mit Zahlen und Fakten und Werten und was wir sonst abfragen, könnte man vlt ein paar Hinweise geben.


    Sich auf Ärzte zu verlassen ist Lotterie, man muß sich selber schlaumachen und sein eigener Spezialist werden.


    Im Forum findet Ihr Posts und Threads zu den verschiedensten Themen, das wäre ein guter Beginn.


    Beste Grüße :Wink:
    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -

  • Hallo zusammen,


    hat jemand Erfahrung mit dem DEVZ in Frankfurt oder mit dem Endokrinologikum (Streesemann-Allee) in Frankfurt?


    Ich habe Verdacht auf Hashi mit TPO-Antikörpern aber noch euthyreote Condition. Habe aber Symptome einer UF und mein Hausarzt will mich in die Psychoklinik schicken. :Vollpanik:


    Hilfe wer kennt einen Arzt bei dem man ernst genommen wird?! (Hausarztempfehlung in Hanau auch herzlich willkommen!) :LOL:

  • Frau Dr. Hainel in Mainz. Leider nur privat.

    LG Chiaro
    __________________________
    Medikation: 28,13 mcg LT
    22.01.18
    Ft3 ?? pg/ml (2,30 – 4,20)
    Ft4 1,02 ng/dl (0,93 – 1,7)
    TSH-basal 1,24 µU/ml (0,27– 4,2)
    Anti TPO 14,3 IU/ml (34)
    Anti TSH-Rezeptor < 0,8 IU/l (0 - 1,75)
    ACTH <1,5 pg/ml (7,2 - 63,3)
    Cortisol <2,6 µg/dl (5 - 25)
    DHEAS 0,17 µg/ml (0,094 - 2,460)

  • Vielen Dank für den Tip Chiaro.


    Ich weis allerdings nicht ob ich mir das als Selbstzahler (da gesetzlich versichert) leisten kann. Ich stehe ja noch am Anfang der Diagnose.

  • Man kann die Laborwerte vom NUK oder Endo mitbringen.

    LG Chiaro
    __________________________
    Medikation: 28,13 mcg LT
    22.01.18
    Ft3 ?? pg/ml (2,30 – 4,20)
    Ft4 1,02 ng/dl (0,93 – 1,7)
    TSH-basal 1,24 µU/ml (0,27– 4,2)
    Anti TPO 14,3 IU/ml (34)
    Anti TSH-Rezeptor < 0,8 IU/l (0 - 1,75)
    ACTH <1,5 pg/ml (7,2 - 63,3)
    Cortisol <2,6 µg/dl (5 - 25)
    DHEAS 0,17 µg/ml (0,094 - 2,460)