Hormonchaos nach Fehlgeburt

  • Hallo Ihr Lieben,
    weis nicht genau wo ich anfangen soll....
    Kurz zu meiner Person, ich bin 33 Jahre alt und das ganze Theater fing im September 2012 an....
    Zuerst bekam ich in der Pillenpause keine Abbruchblutung, zeitgleich massive Benommenheit und Herzrasen, Muskelverspannungen, Blockaden. Ab zum Hausarzt: Antwort sie haben Stress müssen sich mal ausruhen, Krank geschrieben eine Woche, Symptome wurden schlimmer, ab zum Orthopäden, Osteopath, Lungenfacharzt, Kardiologe, alles in Ordnung, fühlte mich aber nicht so.Ständig Herzrasen, Unruhe, Übelkeit, kein Zyklus, immer vom Gefühl auf der Lauer, Tränenausbrüche, Verzweiflung über das Befinden. Eine Freundin riet mir die Pille abzusetzten und einen Termin beim Endokrinologen zu machen. Auf den Termin habe ich dann ein halbes Jahr gewartet. Pille im Januar 2013 abgesetzt. Befinden wurde besser.... Im Juni Termin Endokrinologie Werte:


    TSH basal: 1,97 (0,27-4,2)
    ft3: 3,21 (2,0 - 4,4)
    ft4: 1,01 (0,9- 2,0)


    Zusätzlich Sexualhormone: hohe Androgene
    Diagnose SD Unterfunktion, AK negativ., Sono der Schilddrüse, Endokrinologe vermutet Hashimoto nach Sonographie.
    Beginn L-Thyroxin 2 Wochen 25, dann 50. Befinden besser, ich hatte eine Erklärung warum es mir so ging.
    Blutkontrolle, Ft3 sinkt,


    TSH: 0,98
    ft3:3,02
    ft4: 1,22


    weitere sechs Wochen:


    ft3 sinkt weiter
    TSH :0,57
    ft3: 2,51
    ft4:1,08


    abwarten.....


    Dezember 2013


    TSH 0,97
    ft3: 2,80
    ft4:1,12
    Vit D: 18
    seitdem bis zum Sommer tägliche Einnahme VitD 2000IE
    Umstellung auf Novothyral 50/10.


    Befinden besser:
    Werte im Februar 2014:
    TSH: 0,16
    ft3:2,97
    ft4:0,87


    Kontrolle im April 2014:


    TSH 0,46
    ft3: 2,92
    ft4: 0,85


    Juhu ein Zyklus setzt ein von 35-38Tage (seit April 2014), allerdings mit massiven PMS.
    Ab zur TCM gegen PMS, hilfreich Symptome gehen zurück. Seitdem immer schlechteres Befinden in der ersten Zyklushälfte, am Eisprungtag massive Unruhe.


    Blutwerte im Mai 2014:


    TSH: 0,25
    ft3: 3,07
    ft4:0,94


    Reduziert auf Novothyral 37,5/7,5
    Im Juni Kontrolle der Sexualhormone- alle in Ordnung, Androgene gefallen.

    Im August die Überraschung Schwanger...... Absolutes Wohlbefinden, keine Schwankungen, fühle mich so gut wie seit langen nicht mehr.


    Werte August 2014:
    TSH :0,48
    ft3: 3,32
    ft4: 1,19
    TAK 17 (<115)
    Anti TPO 15 (<34)


    Werte Anfang September:
    TSH: 0,79
    ft3: 3,11
    ft4:0,97


    Werte Ende September:


    TSH: 0,29
    ft3:4,01
    ft4: 1,04


    Kurz darauf wurde die Verhaltene Fehlgeburt in der 13. SSW festgestellt..... :TraurigesJa:


    Embryo müsste ungefähr eine Woche vor der Letzten Blutentnahme gegangen sein
    8.10. Ausscharbung.
    Eine Woche später ging es los, Unruhe, massive Ängste, Gewichtsabnahme in der Woche 3kg, Gedankenkreisen.
    17.10. Blutentnahme


    TSH: 0,52
    ft4: 1,31
    ft3: 5,16


    Dosis senken ein Tag 37,5/7,5 Novo, ein Tag 25/5 Novo


    20.10. Notaufnahme, Analfistel und beginnende Blutvergiftung, OP.


    Befinden ist immer noch nicht top, weiterhin Unruhe, Ängste das es noch schlimmer werden kann, kann schlecht allein sein, morgens 2-3 Stuhlgang, jetzt mit der Wunde nicht so top.
    Kennt ihr die Symptome?, ist es jetzt plötzlich eine Überfunktion, wie geht ihr mit der Situation um?


    Vielen Dank an alle die sich die Mühe machen den langen Text zu lesen.

  • Hallo Sabrina :Wink: ,


    herzlich Willkommen.


    Nicht nur dein ft3 ist am Anfang gesunken, sondern auch dein ft4. Warum wurde deine Dosis bei 50µg belassen und nicht angehoben?


    T3 ist nur nötig, wenn der ft4 am Anschlag und ft3 immer noch im Keller ist.


    Mit der T3/T4-Kombi ist dein ft4 noch mehr abgerauscht.


    Ich denke, du wurdest/wirst falsch behandelt.
    Um den ft3 runter zu bekommen, solltest du auf reines LT wechseln, also den T3-Anteil ganz weglassen.


    Zitat von sabrina3110

    Kennt ihr die Symptome?, ist es jetzt plötzlich eine Überfunktion, wie geht ihr mit der Situation um?


    Ich kenne die Situation sehr gut, da ich das gesamte Jahr 2012 in ÜF war. Erst in einer schwachen, dann in einer massiven.


    LG Ellen

  • Vielen dank für deine schnelle Antwort. Ich werde das mal ansprechen. Ich empfinde die Überfunktion als noch viel schlimmer als die unterfunktion.
    Mir stellt sich nur noch die frage wieviel die fehlgeburt einflüsse auf die jetzige hormonsituation hat?
    Skeptisch macht mich das ich mich in der ss sauwohl gefühlt habe?

  • Hallo Sabrina,


    tut mir leid dass du das durchmachen musstest, mir ist vor kurzem ähnliches passiert.
    Während der SS wahr mein Befinden auch besser, ca. 3 Wochen nach der Ausschabung wurde es wieder etwas schlechter.
    Ich kann dir wahrscheinlich nicht den Rat geben den du suchst, aber ich habe bei mir vermutet dass es an den Sexualhormonen lag, diese beeinflussen ja auch die Schilddrüsenwerte.


    Alles Gute!

  • Hallo Kati,
    Vielen Dank für deine Nachricht. Ich befürchte auch das es mehr die Sexualhormone sind die mir Schwierigkeiten machen. Oder die Kombination.
    Keine Ahnung.
    Welche Symptome hast du denn?

  • Hallo Sabrina,


    ich bin jetzt erneut schwanger geworden (12SSW), es ist leider nicht ganz so wie beim ersten Mal, da ging es mir ja viel besser.
    Hab auch öfter mal Herzrasen, Kurzatmig, also ich bin schnell außer Puste und ich kann nicht tief einatmen, das ging während meiner FG komplett weg.
    Bin total verspannt und bleiernd müde, kann mich gerade irgendwie auch selbst nicht leiden :TraurigesJa:


    Werde jetzt mal meinen HA aufsuchen und die ülichen Verdächtigen testen lassen (SD, Eisen, Mg etc.)


    Wenn du den Verdacht hast dass es an den Hormonen liegt, kannst du nicht darum bitten, dass es mal untersucht wird?


    Lg Kati

  • Habe gesehen du hast es ja schon testen lassen, also Pille vorher abgesetzt und schön am 21. ZT Blut abgenommen? Also bei verlängerten Zyklen Mens -7 Tage.

  • Hallöchen kati,
    das freut mich das du wieder Schwanger bist. Glückwunsch u alles erdenklich Gute wünsche ich dir.
    Ich glaube einfach das ich mit den Schwankungen der Hormone nicht gut zurecht komme.
    Meine Endokrinologin sagte mir ja das ich erstmal das Novothyral reduzieren muss, da mein ft3 so angestiegen ist, dass wäre nach einer Schwangerschaft egal ob Fehlgeburt oder normal ausgetragen nicht ungewöhnlich.
    Vit D liegt bei mir auch nur bei 21, dass fülle ich jetzt auf. Allerdings bekomme ich im Moment ein Infekt nach dem anderen. :-(
    Die Werte solltest du auf jedenfall checken. Während meiner Schwangerschaft wurden die SD werte alle 3-4 Wochen kontrolliert.
    Kopf hoch das wird schon.
    ich gege im Moment noch zusätzlich zur Akupunktur. Das tut mir sehr gut.
    Hoffe nur das sich das bald alles einpendelt, Zyklus ist noch nicht in Sicht. Die Ausscharbung ist jetzt fast fünf wochen her. :-(
    Fühle mich manchmal echt den Hormonen hilflos ausgeliefert.

  • Pille nehme ich seit Januar 2013 nicht mehr. Hormone sind am 4. Zyklustag bestimmt worden. Nach absetzen der Pille hab ich in dem Jahr nur vier mal eine Periode bekommen. Als ich das Novothyral im Februar 2014 bekam pendelte sich der Zyklus auf 35-38 Tage ein. Eisprung laut Zyklusmonitor immer so um den 21/22 Zyklustag.
    Falls jemand noch Gute Ideen hat, immer her damit. :-)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Mirena und Progesteronmangel 85

      • steffi73
    2. Antworten
      85
      Zugriffe
      20k
      85
    3. ardnowa

    1. Schadet Thybon dem Ungeborenen? 93

      • Lilian
    2. Antworten
      93
      Zugriffe
      25k
      93
    3. Lilian

    1. Hilfe! Schwanger, Psyche, Schilddrüsenunterfuktion 84

      • Pusteblume97
    2. Antworten
      84
      Zugriffe
      12k
      84
    3. Augenstern

    1. Hashi, Homocystein, 3. ICSI 27

      • Laule86
    2. Antworten
      27
      Zugriffe
      3,9k
      27
    3. Rigoletta

    1. HPU, Hashi und schwanger 5

      • Marti
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      157
      5
    3. Marti