L-Thyroxin reduzieren? TSH viel zu niedrig

  • Hallo ihr Lieben:Wink:

    Bin neu hier im Forum und bedanke mich nochmal für die Aufnahme.


    Meine aktuellen Blutwerte: (tablette vorher weggelassen)


    TSH: 0,08 Referenz: 0,27-4,20 uU/ml

    FT3: 3,09 Referenz: 2,50-4,30 pg/ml

    FT4: 1,41 Referenz: 0,93-1,70 ng/dl


    Nehme schon seit längerer Zeit (ca 6 Jahre) L-Thyroxin 100, davor 75

    Meine Hausärztin rät mir jetzt wegen des sehr niedrigen TSH von 0,08 das L-Thyroxin auf L-Thyroxin 75 zu reduzieren.


    Was meint ihr zu meinen Werten??


    Und direkt 25 weniger nehmen?

    Würde wenn reduzieren, erstmal 12,5 weniger nehmen.


    Hatte letzte Woche einen Kreislaufkollaps und habe Angst, dass es nochmal passiert und dass es vielleicht damit zutun hat dass ich falsch eingestellt bin. :Hilfe:

    Belastet das L-Thyroxin vielleicht mein Herz??


    Ich weiss nicht was ich tun soll:Durcheinander:


    Habe in 2 Wochen ein Termin bei meiner Schilddrüsenärztin in Bonn im MVZ Dr. Lunow , mal schauen was sie dazu sagt. Mein TSH Wert ist schon seit Monaten immer so niedrig um 0,1 ( Sie sagte sonst immer dass der niedrige TSH nicht schlimm wäre) die freien Werte sind immer im Normbereich.


    Bin grade echt durcheinander:heul:

    Soll ich jetzt schon laut meiner Hausärztin weniger L-Thyroxin nehmen??

    Oder nochmal abwarten bis ich in 2 Wochen den Termin bei der Schilddrüsenärztin habe und bis dahin L-Thyroxin 100 weiter nehmen??


    (Nehme zusätzlich noch Eisen, Vitamin D, Zink und Magnesium)


    :Danke: schon mal für eure Antworten

  • Hi Luna!


    So, jetzt hast Du es geschafft und bist im richtigen Bereich. :zwinkern:

    Bitte ab jetzt immer hier schreiben wenn es Dich betrifft. So hast Du alles gut beieinander und kannst auch später wie in einem Tagebuch nachlesen.


    Und direkt 25 weniger nehmen?

    Würde wenn reduzieren, erstmal 12,5 weniger nehmen.

    Woran genau machst Du fest, zu viel L-Thyroxin zu nehmen?


    Was meint ihr zu meinen Werten??

    Deine Werte sehe ich eher als zu wenig an. Deshalb würde ich, wenn es meine Werte wären, auch nicht auf die Idee kommen, zu reduzieren.


    Mein TSH Wert ist schon seit Monaten immer so niedrig um 0,1 ( Sie sagte sonst immer dass der niedrige TSH nicht schlimm wäre) die freien Werte sind immer im Normbereich.

    Das TSH ist keine verlässliche Größe mehr, sobald man SD-Hormone nutzt.

    Ich werde Dir gleich noch einen extra Beitrag schreiben, in dem alle wichtigen Themen als Link drin sind.

    Bitte arbeite diese Sachen durch, damit Du Dich besser auskennst und auch sinnvolle Schritte machen kannst.


    Nur an der Schilddrüse drehen, wird nicht klappen.


    Hier nun der Link, den Du bitte durcharbeiten solltest:

    An unsere Neuzugänge und für die alten Hasen zur Erinnerung - Wichtige Informationen und Gesundheitsthemen - Hashimoto-Forum




    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Augenstern,

    Danke für deine Antwort 😊


    Also meine Hausärztin meinte laut dem so niedrigen TSH von 0.08 müsste ich weniger L-Thyroxin nehmen.


    Meine Symptome aktuell sind:

    Müdigkeit, Schwäche, Konzentrationsschwierigkeiten, Muskelverspannungen,Übelkeit, Bauchschmerzen, Verstopfung , Haarausfall, niedrigen Blutdruck, Kreislaufprobleme, depressiv...


    Und seit 3 Tagen Druck im Hals und Brust und innere Unruhe, und fühl mich noch Schwächer. Hatte die letzten Wochen viel Stress, zudem letzte Woche den Kreislaufkollaps. Könnte das ein Schub sein?

    Was kann ich dagegen machen, dass es mir besser geht???

    L-Thyroxin steigern das möchte ich ungern weil ich beim letzten steigern herzrasen und rytmusstörungen bekam...

    Bin grade echt verzweifelt:Hilfe::heul:

  • Also meine Hausärztin meinte laut dem so niedrigen TSH von 0.08 müsste ich weniger L-Thyroxin nehmen.

    Das sehe ich als Unsinn an. Lass Dich nicht verrückt machen.

    TSH ist kein Schilddrüsenhormon, sondern ein Regulationshormon, was vom Hypophysenvorderlappen ausgesendet wird.


    Meine Symptome aktuell sind:

    Müdigkeit, Schwäche, Konzentrationsschwierigkeiten, Muskelverspannungen,Übelkeit, Bauchschmerzen, Verstopfung , Haarausfall, niedrigen Blutdruck, Kreislaufprobleme, depressiv...

    Hört sich für mich eher nach zu wenig T3 an, was wohl auch der Fall ist.


    Abgesehen von der SD solltest Du mal die Werte aus dem Diagnosethread abarbeiten.

    Da gibt es auch noch andere Baustellen, die solche Symptome machen können.

    Da sollte man genauer schauen.

    Und seit 3 Tagen Druck im Hals und Brust und innere Unruhe, und fühl mich noch Schwächer. Hatte die letzten Wochen viel Stress, zudem letzte Woche den Kreislaufkollaps. Könnte das ein Schub sein?

    Theoretisch durchaus möglich.


    Was kann ich dagegen machen, dass es mir besser geht???

    Als erstes würde ich das L-Thyroxin anfangen aufzuteilen.

    Dazu ist ein Link in dem Beitrag, den ich Dir gesendet habe.


    Gehe jetzt mal systematisch die verlinkten Beiträge durch und lies Dich schlau.

    Fragen dann gern stellen.


    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo Luna,

    Also meine Hausärztin meinte laut dem so niedrigen TSH von 0.08 müsste ich weniger L-Thyroxin nehmen.

    Das ist typisch, leider sind die meisten Ärzte ausschließlich auf das TSH fixiert, dieses ist jedoch kein Hormon, sondern steuert die Ausschüttung der Hormone.


    Meine Symptome aktuell sind:

    Müdigkeit, Schwäche, Konzentrationsschwierigkeiten, Muskelverspannungen,Übelkeit, Bauchschmerzen, Verstopfung , Haarausfall, niedrigen Blutdruck, Kreislaufprobleme, depressiv

    das klingt für mich eher nach UF


    Und seit 3 Tagen Druck im Hals und Brust und innere Unruhe, und fühl mich noch Schwächer. Hatte die letzten Wochen viel Stress, zudem letzte Woche den Kreislaufkollaps. Könnte das ein Schub sein?

    Was kann ich dagegen machen, dass es mir besser geht???

    L-Thyroxin steigern das möchte ich ungern weil ich beim letzten steigern herzrasen und rytmusstörungen bekam...

    Bin grade echt verzweifelt :Hilfe::heul:

    ich denke eher, dass das ebenfalls UF Symptome sind, also ich an deiner Stelle würde nicht an LT senken denken.


    An unsere Neuzugänge und für die alten Hasen zur Erinnerung


    hier noch mal der Link den Augenstern dir auch oben schon verlinkt hat, da findest du so ziemlich alles was du im Moment tun kannst, z. B Bindemittel.

    Solltest du zu etwas explizit Fragen dazu haben, gerne nachfragen.


    LG Venice

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Augenstern warum das L-Thyroxin aufteilen? Wirkt es dann besser?

    Keine gesunde SD der Welt kippt den Tagesvorrat auf einen Schlag am Morgen raus.Das ist unphysiologisch und bringt das Steuerungssystem oft aus dem Tritt.


    Lies es im Artikel, der auch in dem Beitrag verlinkt ist.

    Das Aufteilen muss in kleinen Schritten erfolgen, wenn man schon länger LT nutzt.


    LG Augenstern

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Anhaltende Halsschmerzen bei Schilddrüsenunterfunktion 2

      • Mahjid
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      246
      2
    3. Augenstern

    1. L-Thyroxin reduzieren? TSH viel zu niedrig 6

      • Luna
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      459
      6
    3. Augenstern

    1. SD Werte ok, viele Symptome 18

      • caro-m
    2. Antworten
      18
      Zugriffe
      1k
      18
    3. caro-m

    1. Augen und Aggressionen 25

      • verena
    2. Antworten
      25
      Zugriffe
      1,2k
      25
    3. verena

    1. Hashimoto oder doch Basedow? 1

      • Kath34
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      71
      1
    3. ardnowa