Schilddrüsen Problematik trotz Normwerten?

  • Hallo Zusammen:),


    Eigentlich weiß ich noch gar nicht, ob ich hier überhaupt richtig bin, könnte es mir dank eigener Internetrecherche aber gut vorstellen.

    Seit Anfang 2019 kämpfe ich mit den ein oder anderen Problemen wie gesteigerte Ängstlichkeit, Unruhe bei gleichzeitiger Antriebslosigkeit, "aufgedunsenem" Gesicht, schwitzen trotz Kälte, immer wieder Haarausfall usw. Alles mal mehr mal weniger, aber doch immer präsent.

    Da ich vorhergehend eine relativ lange Phase mit enormen beruflichen Stress hatte, habe ich das natürlich darauf geschoben, genau wie meine Hausärztin auch.

    Seit 14 Tagen sind die Symptome jedoch wieder deutlicher, so dass ich noch einmal zu meiner Hausärztin bin.

    Im Zuge meiner Recherche habe ich mir auch meine Blutbilder aus den vergangenen Jahren angeschaut und dabei festgestellt, dass der TSH Wert kontinuierlich steigt, auch wenn er sich immer im Referenzbereich befindet. Leider habe ich meine Werte aus 2019 nicht vorliegen und beim Doc hieß es "alles super" (klar, weil innerhalb des Normwertes).

    Morgen habe ich nun einen Termin für eine Blutabnahme und bin gespannt, wie sich die Werte verändert haben.


    Letzte Werte Ende 2018 waren:

    FT3 3,4 pg/ml (2,0-4,2)

    FT4 1,2 ng/dl (0,8-1,7)

    TSH 2,29 ulU/ml (0,4-4,0)


    Ich stelle mir halt die Frage, ob die Werte einfach schlecht genug sind, dass ich mit diesen Symptomen zu kämpfen habe oder ob das nicht sein kann.

    Ich weiß natürlich, dass nun alles mit neuen Werten steht und fällt, aber vielleicht hat der ein oder andere ja Erfahrungswerte mit ähnlichen Werten.

    Ich würde mich in jedem Fall über Austausch freuen. :)


    Viele liebe Grüße

    Sabrina

  • Hallo Sabrina,


    also wenn ich mir deine Werte aus 2018 so anschaue, dann kann ich mir schon vorstellen, dass du hier richtig bist. Leider ist es so, dass die Ärzte nur nach den Blutwerten schauen. Und alles, was in der Norm ist, ist für die Ärzte gesund. Daher prima, dass du selbst recherchierst. :Daumen:


    Da du ja morgen deine Blutabnahme hast, würde ich dir empfehlen, so viel wie es geht aus dem Diagnosevorschlag machen zu lassen, den Venice dir verlinkt hat. Bei einigen Dingen wird sich der Arzt quer stellen, dann könntest du ihm anbieten, was selber zu zahlen.


    Wurde bei dir schon mal ein Ultraschall der Schilddrüse gemacht? Falls nicht, würde ich dir auch dazu raten. Es wäre wichtig zu sehen, wie groß deine SD ist und welche Struktur sie hat.


    Grundsätzlich hängt alles im Körper miteinander zusammen. Daher ist Hashimoto auch nur ein Symptom, wenn etwas im Körper aus dem Ruder gelaufen ist. Daher ist es wichtig den Diagnosevorschlag abzuarbeiten und den eigenen Lebensstil zu überdenken.


    Ich bin gespannt, was bei deiner morgigen BE rauskommt. Falls im letzten Jahr schon Werte bestimmt wurden, könntest du diese auch organisieren und hier reinstellen. Blutwerte müssen generell 10 Jahre aufbewahrt werden.


    Viel Erfolg morgen und falls noch Fragen sind, dann gerne Fragen.


    LG Finchen

    Probleme, die man konsequent ignoriert, verschwinden nur, um Verstärkung zu holen.

  • Hallo Finchen,


    lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Ich habe tatsächlich in deinem Thread auch schon ein wenig gelesen. :)

    Da du ja morgen deine Blutabnahme hast, würde ich dir empfehlen, so viel wie es geht aus dem Diagnosevorschlag machen zu lassen, den Venice dir verlinkt hat. Bei einigen Dingen wird sich der Arzt quer stellen, dann könntest du ihm anbieten, was selber zu zahlen.

    Das werde ich machen. Zum Glück ist meine aktuelle Ärztin absolut pro genauer Diagnostik, ganz anders als die in den letzten Jahren (gleiche Praxis, andere Ärztin).



    Wurde bei dir schon mal ein Ultraschall der Schilddrüse gemacht? Falls nicht, würde ich dir auch dazu raten. Es wäre wichtig zu sehen, wie groß deine SD ist und welche Struktur sie hat.

    Ja, sogar ein Szintigramm, das ist aber ca. 15 Jahre her, von daher eher irrelevant und damals absolut unauffällig.

    Grundsätzlich hängt alles im Körper miteinander zusammen. Daher ist Hashimoto auch nur ein Symptom, wenn etwas im Körper aus dem Ruder gelaufen ist. Daher ist es wichtig den Diagnosevorschlag abzuarbeiten und den eigenen Lebensstil zu überdenken.

    Das ist der Grund, warum ich im April diesen Jahres eine Ausbildung zur Heilpraktikerin angefangen habe. Mir reicht die Zeit, die der Arzt für einen aufbringen kann schon lange nicht mehr und ich schätze seit einigen Jahren die Kombination aus Schulmedizin und der Naturheilkunde. :lach:


    Ich bin gespannt, was bei deiner morgigen BE rauskommt. Falls im letzten Jahr schon Werte bestimmt wurden, könntest du diese auch organisieren und hier reinstellen. Blutwerte müssen generell 10 Jahre aufbewahrt werden.

    Das werde ich definitiv machen. Ich ärgere mich auch, dass ich da in der schlechten Phase nicht auf den Gedanken gekommen bin, das Blutbild anzufordern und selbst anzuschauen. :Verpeilt:

    Ich bin auch sehr gespannt auf das Ergebnis, den Besprechungstermin habe ich am 4.12.


    LG Sabrina

  • Das werde ich machen. Zum Glück ist meine aktuelle Ärztin absolut pro genauer Diagnostik, ganz anders als die in den letzten Jahren (gleiche Praxis, andere Ärztin).

    Dann halt sie dir mal warm. Die meisten Ärzte sind da leider sehr eingefahren und haben ihre festen Ansichten. Patienten, die sich selber schlau machen, sind nicht gern gesehen. :TraurigesNein:

    Ja, sogar ein Szintigramm, das ist aber ca. 15 Jahre her, von daher eher irrelevant und damals absolut unauffällig.

    Vielleicht kannst du deine Ärztin nach einem Ultraschall fragen. Dazu braucht man keinen Facharzt, das machen sogar viele Hausärzte.


    Viel Erfolg morgen. :Wink:


    LG Finchen

    Probleme, die man konsequent ignoriert, verschwinden nur, um Verstärkung zu holen.

  • Vielen Dank, ich werde auf jeden Fall berichten, sobald ich Ergebnisse habe. :)


    Am 7.12.2020 habe ich außerdem einen Termin bei meiner Frauenärztin für einen Hormonstatus. Meine Hausärztin hat mir dazu geraten, um auch diese Seite abzuklären, da meine Symptome gehäuft ab der Periode und die Woche danach auftauchen.

    Ich bin wirklich super zufrieden mit meiner Ärztin, sie macht auch selbst viel mit Naturheilkunde und betrachtet zum Glück alles ganzheitlich.

  • Hallo Sabrina,


    Die Stereoid Hormone sollten 5-7 Tage vor deiner nächsten Periode gemessen werden, sonst sind sie nicht aussagekräftig.

    Lass dir da auch nichts ausreden und versuche die BE dafür in diesen Zeitraum zu legen.

    Passt den dein Termin bei deiner Frauenärztin dafür?


    LG Venice

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

  • Lieben Dank für den Hinweis. :)
    es passt mit Zyklustag 22 tatsächlich optimal (ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen), ich hatte extra darauf geachtet und konnte diesen Termin dann auch bekommen.

  • Hallo Sabrina,

    Lieben Dank für den Hinweis. :)
    es passt mit Zyklustag 22 tatsächlich optimal (ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen), ich hatte extra darauf geachtet und konnte diesen Termin dann auch bekommen.

    das ist doch toll, man sieht du hast dich schon gut informiert, da kommt dir sicher deine Ausbildung zur Heilpraktikerin zu gute :lach:


    LG Venice

    Dein Körper kann fast alles schaffen. Es ist dein Geist, den du überzeugen musst.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Umstellung von Euthyrox zu Henning 4

      • Karoapfel
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      178
      4
    3. Augenstern

    1. Symptome und Krankheit über Monate (Jahre?) und die Diagnosefindung. Ein sehr langer Weg... 14

      • pingu
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      900
      14
    3. Augenstern

    1. Neues Mitglied mit der Bitte um Hilfe 24

      • Lina
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      1,4k
      24
    3. Lina

    1. Brauche dringend Hilfe! 12

      • VerenaF
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      413
      12
    3. ardnowa

    1. Einnahme Zeolith? 5

      • Jessi_26
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      65
      5
    3. Augenstern