Erfahrungen mit Thermoablation der SD in der Uniklinik Magdeburg

  • Hallo,



    suche Leute die Erfahrungen gemacht haben mit der Thermoablation der SD in der Uniklinik Magdeburg.

    Da dieses Verfahren der Thermoablation der SD jetzt auch ab diesem Jahr, sprich 2019 seit Feb. in der Uniklinik Magdeburg unter Leitung von Prof. Dr. Kreißl angeboten und durchgeführt wird.



    Wer hat sich in Magdeburg solcher Therapie bzw. Behandlung schon einmal unterzogen und wie sind die Erfahrungen damit bzw. mit der Durchführung etc. ?



    Wäre interessant zu erfahren, wie die Durchführung war.

    Gruß Paul

    Labor:

    TSH: basal: 2,450 mlU/l (0,210 - 2,520)


    fT3: 4,9 pmol/l (3,1 - 7,0)


    fT4: 10,7 pg/ml (8,0 - 17,0)


    MAK: < 60,0 U/ml (< 60,0)


    HTG (Thyreoglobulin) : 343,00 ng/ml (< 70,00)


    Calcitonin: 5,4 pg/ml (< 17,0)

  • Hallo,


    erstmal noch Frohe Ostern Euch allen.


    Nun ich war schon lange nicht mehr hier im Forum, hatte noch eine andere Baustelle abzuarbeiten.


    Nun wie ich sehe hat keiner Erfahrungen mit der Thermoablation in der Uniklinik Magdeburg sammeln können.

    Ich wollte da einmal was wissen.

    Inzwischen werde ich dort dann erstmal eine Feinnadelpunktion und ein Tc-MIBI durchführen lassen. Und dann wird sich sehen, ob der Kalte Knoten bösartig ist oder gutartig. Dannach werde ich entscheiden ob ich das in Magdeburg machen lassen oder in Frankfurt/M.


    Wer hat da Erfahrungen?


    Gruß Paul

    Labor:

    TSH: basal: 2,450 mlU/l (0,210 - 2,520)


    fT3: 4,9 pmol/l (3,1 - 7,0)


    fT4: 10,7 pg/ml (8,0 - 17,0)


    MAK: < 60,0 U/ml (< 60,0)


    HTG (Thyreoglobulin) : 343,00 ng/ml (< 70,00)


    Calcitonin: 5,4 pg/ml (< 17,0)

  • Hallo Paul!


    Leider habe ich da auch keinerlei Erfahrung, meine Knoten gingen von selbst wieder weg, als ich Progesteron dazu nahm und die SD entschied sich auch von sich aus, den Abgang zu machen.

    Somit waren äußere Eingriffe nicht nötig.:zwinkern:


    LG und frohe Restostern!

    "Frage den Kranken, ob er bereit ist alles aufzugeben, was ihn krank macht.
    Erst dann darfst Du ihm helfen"

    (Sokrates)

  • Hallo,


    nun ist einige Zeit ins Land gezogen und ich wollte mal bei Euch nachfragen, ob jemand schon Erfahrungen mit der NUK an der Uni-Magdeburg gemacht hat. Ich meinte speziell dort mit der Thermoablation von SD-Knoten etc. Soweit ich gelesen habe, wird da wohl nur die RFT-Thermoablation angeboten und durchgeführt.


    Nun ich muss dort erst noch hin zur Feinnadelpunktion und zur MIBI-Szinti, um abklären zu lassen, wegen meines Kalten Knotens.


    Wer hat dort Erfahrungen?


    Gruß Paul

    Labor:

    TSH: basal: 2,450 mlU/l (0,210 - 2,520)


    fT3: 4,9 pmol/l (3,1 - 7,0)


    fT4: 10,7 pg/ml (8,0 - 17,0)


    MAK: < 60,0 U/ml (< 60,0)


    HTG (Thyreoglobulin) : 343,00 ng/ml (< 70,00)


    Calcitonin: 5,4 pg/ml (< 17,0)

  • Paul,


    ich denke, keiner hier hat Erfahrungen mit Thermoablation und mit der Klinik in Magdeburg anscheinend auch nicht.


    Würdest Du bitte nochmal Deinen anderen Thread komplett durchlesen, besonders die Beiträge von Augenstern.

    Verlaß Dich nicht nur auf die Einlassungen der Klinikärzte, die sind an Deiner Gesundheit nicht interessiert, darum mußt Du Dich selber kümmern.

    Bitte alles lesen, was schon verlinkt wurde, nicht ausliefern, sonst bist Du Kuh und wirst gemolken.


    LG

    ardnowa

    „Wer nicht handelt, dem wird auch der Himmel nicht helfen.“
    - Sophokles -